Spieltagsthread SV Werder Bremen - Hannover 96

Dieses Thema im Forum "SV Werder Bremen - Hannover 96" wurde erstellt von Exil-Ostfriese, 25. August 2018.

Diese Seite empfehlen

?

Wer gewinnt das Auftaktspiel im Weserstadion zur neuen Saison 2018/2019

  1. WIR!

    22 Stimme(n)
    66,7%
  2. ...wird ein klares Unentschieden

    10 Stimme(n)
    30,3%
  3. Hanoi!

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. Der Videobeweis gewinnt immer, ..mehr an unfassbarer Missgunst!

    1 Stimme(n)
    3,0%
  1. Ich verstehe nicht, warum J. Eggestein „zu Tode“ geschont wird, obwohl dringend ein Stürmer gebraucht wird, der anspielbar ist und Bälle Richtung Tor verwerten kann. Er zeigt es in jedem Spiel. Warum nur dieser vermeintliche Welpenschutz? Ab in die Startelf und los. Kruse hingegen überzeugt mich nicht. Pizza ist über 90 Minuten keine Option, er zieht Bälle, aber es fehlt doch etwas Sprungkraft, um Kopfbälle zu drücken.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. August 2018
    Werderwolle, cornholio und R.Schröder gefällt das.
  2. Ich hab nur die Zusammenfassung gesehen und den Ticker verfolgt, daher fehlt einiges. Aber mein Eindruck ist auch: Alles im Rahmen bis auf den fehlenden, anspielbaren Mann im Strafraum. Das Gegentor war unglücklich. Hab im ersten Moment klar Abseits gesehen. Ansonsten Chancen-Plus, defensiv ok (was nicht unbedingt zu erwarten war), ein sehr gut eingestellter Gegner. Also nächstes Mal mit echtem Stürmer starten, dann wird das was. Frankfurt hat das Glück für die Hinrunde schon aufgebraucht.
     
  3. Klatti5

    Klatti5 Guest

  4. Mir geht es trotz aller Euphorie am Beginn der Saison erst mal nur darum, nicht unten drin zu stecken.

    Für mehr gehörte diese Mannschaft in Hinrunden zuletzt einfach schon zu oft ganz plötzlich zu den schlechtesten Teams in Deutschland, und alle fragten sich wieso, da immer wieder starke Rückrunden vorausgegangen waren.

    Nur zur Erinnerung die Punktzahlen nach der Hinrunde der letzten 4 Saisons: 15, 16, 15, 17. Jeweils ganz tief unten drin. Gefolgt von Rückrunden mit 27, 29, 23, 26 Punkten.

    Werder hat offenbar seit Jahren ein schwerwiegendes Problem, die mögliche Leistung schon vor der Winterpause abzurufen. Ansonsten hätte es nämlich in den letzten Jahren einige Male für Europa reichen können.

    Bevor die Mannschaft also nicht innerhalb der nächsten 16 Spiele zeigt, dass sie dieses Problem abgelegt hat, spielt sie für mich erst mal nur gegen den Abstieg. Denn Gott bewahre wenn dann die obligatorische starke Rückrunde mal ausbleibt...

    Der Auftakt war durchwachsen und sah für mich weder nach Abstieg noch nach Europa aus, ich bin sehr gespannt welchen Weg wir nun einschlagen. Den gewohnten in die Tristesse, oder sehen wir ein Rückrundenwerder schon mal in der Hinrunde?

    Ich hoffe natürlich auf letzteres und möchte mich gerne euphorisieren lassen, aber noch ist es dafür bei mir zu früh :kaffee::schal:
     
  5. Sehe ich genauso wie du. Viel zu oft durch die Mitte. Im Mittelfeld war Hannover einfach griffiger als Werder. Hinten zwar kaum etwas zugelassen, aber einmal richtig geschlafen. Das was FK gesagt hat, gutes Spiel mit einigen Makeln, dies kann ich so nicht nachvollziehen. Es war von Werder größtenteils kein gutes Spiel. Und das das Publikum Minuten vor Abpfiff laut angefangen hat seinen Unmut Luft zu verschaffen, dies habe ich ewig nicht gehört. Aber zu Recht, die haben sich den Ball nur noch hinten zugeschoben, als wenn sie Angst hatten. Gegen Frankfurt ist eine große Steigerung notwendig, damit die Euphorie nicht schon dann einen gewaltigen Dämpfer erhält.
     
    jaydee90, Weserpizarro24 und Klatti5 gefällt das.
  6. Das war allerdings der Ungeduld geschuldet. Die Mannschaft wollte keinen Gegentreffer mehr riskieren, das Publikum wollte den Ball vorne sehen. Streng genommen wären alle Wünsche erfüllt worden, wenn Jojo die letzte dicke Chance macht. Naja, mit mäßigem Spiel gegen einen gut eingestellten Gegner zwei Punkte verschenkt.
     
    neuegrünewelle und Fliegenfänger gefällt das.
  7. Die Mannschaft braucht hinten mehr Konzentration, damit das Tor sauber bleibt. 2 Abwehrspieler sollten immer dem Torhüter zur Seite stehen.
    Vorne braucht Pizarro mehr Zielwasser. Pizarro sollte einen Anspielspieler haben und eine Vorlage geben wie im Testspiel auf Osako.
    Das Mittelfeld sollte immer nach vorne flanken, und die Stürmer sollten stets auf der Hut sein und ins Tor zielen.
     
  8. celine1912

    celine1912

    Kartenverkäufe:
    +2
    :D
     
    Oberfrankenwerderanerin gefällt das.
  9. Lübecker

    Lübecker

    Ort:
    53° 52´01´´N 10°40´08´´E
    Kartenverkäufe:
    +2
    Auswärtsspiel: 96-Fan zündet Pyrotechnik – und muss zurück
    Quelle: Hannoversche Allgemeine

    Sehr gut, eine Gefahrenquelle weniger!
     
  10. Exil-Ostfriese

    Exil-Ostfriese

    Ort:
    91 km bis zum Weserstadion
    Kartenverkäufe:
    +2
    Pocher wieder...:ugly:
     
  11. Richtig, zwei Punkte verschenkt! Auf Unentschieden lege ich keinen Wert, sind fast wie Niederlagen. Wir waren die einzigen am Wochenende, die Unentschieden gespielt haben. Ansonsten gabs 8 Sieger.
    Wir hätten in der Tat volles Risiko gehen müssen und auf Sieg spielen müssen. Ich dachte eigentlich, das dieses Nouri-Sicherheitsdenken endlich raus aus den Köpfen sei, offensichtlich leider doch nicht der Fall. Insofern kann ich den Unmut des Publikums verstehen...
     
    jaydee90 gefällt das.
  12. SkankinPenguin

    SkankinPenguin

    Ort:
    Mozartkugel
    Kartenverkäufe:
    +7
    Und acht Verlierer... ;)
     
  13. ach Liebe Leute, es war das erste Spiel. Hüben wie drüben wollte man den Supergau vermeiden.Alle, auch unser Trainer wachsen in die Saison
    rein und kommen in den Wettkampfmodus. Breitenreiter ist auch ein sehr guter Trainer der seine Mannschaft taktisch gut eingestellt hat. Jetzt den
    Kopf schon in den Sand stecken bringt nichts. In Frankfurt wird es auch alles andere als leicht, dort wäre ich auch mit einem Punkt zufrieden.

    GWG
    Slip
     
  14. Exil-Ostfriese

    Exil-Ostfriese

    Ort:
    91 km bis zum Weserstadion
    Kartenverkäufe:
    +2
    Da wir uns klare Ziele gesteckt haben, werden wir in Frankfurt gewinnen, um auch der Liga nach dem Auftaktunentschieden sofort zu zeigen, wir sind hellwach, voll da und greifen an.
    Vorab sollten wir NIE mit einem Punkt zufrieden sein, egal gegen welchen Gegner, die Vorgabe lautet also voll auf Sieg.:opa::trommel:
     
  15. Ich habe gehört, auch Hannover habe Unentschieden gespielt :D
     
  16. R.Schröder

    R.Schröder Guest

    Gerade in so einer engen Liga kann dieser 1 Punkt am Ende Gold wert sein und möglicherweise EL oder "gesichertes Mittelfeld" bedeuten.
     
    Oberfrankenwerderanerin gefällt das.
  17. Wenn man nicht mal in einem Heimspiel gegen einen der größten Abstiegskandidaten einen 3er holen kann (es war für sämtliche Mannschaften Saisonstart = gilt also als Ausrede in keiner Weise!) - und wenn dann noch die größte Torgefahr von einem über 40-Jährigen ausgeht, den man nicht früher als 20 Minuten vor Spielende bringen kann, da ihm ansonsten die Puste ausgeht - ja, dann dürfte es mal wieder eine spannende Saison für Werder werden. Spannend, ob man direkt absteigt, Relegation spielt - oder im letzten Augenblick noch die Kurve kriegt.
    Spielerisch sehe ich da so gar keine Perspektiven - teure Neuzugänge hin oder her.
     
  18. Ohne Frage reicht es bei ihm für MAXIMAL 20 Minuten. Aber was für ein "Wunderkind" soll denn in 20 Minuten öfter die Wende bringen?
    So ein Spieler wäre ja Milliarden wert!
    Und der Kopfball resultierte aus einer (mal wieder) relativ unpräzisen Flanke, aus der Pizza noch etwas Gefährliches gemacht hat.
     
  19. Ach ja, und noch etwas: Die "ewige Werder-Krankheit" ist mittlerweile chronisch geworden: Man gerät relativ früh in Rückstand, läuft dann mit aller Gewalt gegen sich zurückziehende Gegner an (was ohne Frage jede Menge Kraft kostet - und letztlich die Gefahr birgt, sich im Heimstadion Kontertore einzufangen), um dann am Ende erleichtert aufzuatmen - weil man letztlich noch so gerade eben eine Niederlage vermieden hat. Und so etwas wird dann noch als "Erfolg" empfunden - und von "den Fachleuten" auch so gewertet .
    Traurig, dass Werder auch weiterhin bei Heimspielen in keiner Weise das Spiel aktiv gestalten, das Geschehen kontrollieren und eigeninitiativ agieren kann.
     
  20. R.Schröder

    R.Schröder Guest

    Klar, warum nicht gleich nach dem ersten Spiel den Teufel an die Wand malen? :lol: Manche Menschen verstehe ich echt nicht. Glaubt ihr, dass die jetzt auch bei den anderen Teams die das erste Saisonspiel verloren haben, um den Klassenerhalt zittern? Nein, man! Bleibt mal realistisch, bitte.