Spieltagsthread: SV Werder Bremen - FC Augsburg (2. Spieltag, Sonntag 11.09.2016, 15:30 Uhr)

Dieses Thema im Forum "SV Werder Bremen - FC Augsburg" wurde erstellt von Felissilvestris, 11. September 2016.

Diese Seite empfehlen

?

Wie endet das Spiel?

  1. Sieg Werder

    18 Stimme(n)
    31,6%
  2. Unentschieden

    5 Stimme(n)
    8,8%
  3. Sieg Augsburg

    34 Stimme(n)
    59,6%
  1. Auch wenn ich RB Leipzig nicht mag. Aber die spielen einen sehr konzeptionellen und attraktiven Fußball. Da wirkt alles durchdacht und unterliegt einem festen Spielsystem. Der Kader von RB Leipzig ist auf dem Papier nicht besser als der von Werder. Da sieht man mal, was ein guter Trainer in nur 2 Monaten erreichen kann bzw. ein ganz schlechter alles kaputt macht (VS).
     
  2. Baumann hat definitiv keine Saisonanalyse vorgenommen. Ansonsten hätte er doch erkennen müssen, dass die Vorbereitung unter Skripnik nicht funktioniert. Er hat sich von der Rückrunde blenden lassen. Nach 3 Spielen schon so schlapp, dass ist nicht normal. Was haben die bitte für eine Kondition oder können sie die Zahlen vom Laktattest nicht richtig lesen / einordnen? Da waren die ja unter Dutt noch fitter. Gruß Franky
     
    Felissilvestris gefällt das.
  3. :klatsch:
    Danke das ich nach solch dämlichen Aussagen von Baumi&Co.und dem Spiel unserer Truppe doch noch lachen kann,auch wenn es traurig ist.
     
  4. und ich wünsche mir weder so einen Trainer noch so eine Vereinsführung als werder fan .
    wenn du das normal findest was da im verein abläuft bitte schau ganz in ruhe dabei zu wie wir langsam aber sicher immer weiter abrutschen . bloß nix sagen , ist besser .
     
    diego88, skyscraper66 und schatzimann gefällt das.
  5. Man hat ja Gott sei dank lang genug gepennt die guten sind vom Markt und mit Werdervergangenheit fällt mir keiner ein.
     
  6. Wie wäre es mit TS......
     
  7. MacReady

    MacReady Guest

    Zumindest wäre er sofort verfügbar ... :kaffee:
     
  8. Zitat Viktor Skripnik: "Thomas Schaaf hat mir gezeigt,wie Fußball geht!"
     
  9. Nicht witzig überhaupt nicht witzig dafür gehörst du gespeert und gebannt :)
    Aber wundern würde mich bei denen gar nix mehr .
     
    Pardus Viridis und Exil-Ostfriese gefällt das.
  10. Mirko Slomka vielleicht? Eigentlich jeder andere Trainer, schlimmer gehts nimmer (außer Frontzeck und Matthäus)
     
    MarcS1979 gefällt das.
  11. WilderSüden

    WilderSüden

    Ort:
    Süddeutsche Metropole*gg*
    Kartenverkäufe:
    +1
    Das sieht aber unsere @Frankenoberwerderanerin anders, die hat da noch so einen Geheimtipp bei sich hinter der Tanne stecken... :kaffee:



    :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. September 2016
    Oberfrankenwerderanerin gefällt das.
  12. Werder ist ein Teil Heimat, ein Teil Identität für mich. Ich habe emotional jahrelang sehr viel investiert, weil ich mich als Teil des Ganzen empfunden habe, als Teil des Werder-Weges. Ich habe geglaubt, dass Herzblut das Wichtigste ist, dass Herzblut reicht. Ich glaube, dass ich damit etwas gemein habe mit Viktor Skripnik. Darum habe ich lange geglaubt, er ist der Richtige. Ich merke nun, dass mein Herzblut allein nicht reicht. Darum trete ich heute zurück. Ich werde keine Spiele meines Vereins mehr verfolgen, so lange Viktor Skripnik noch Trainer des SV Werder ist.

    Und an Viktor direkt: Ich weiß, dass Dir Verein, Mannschaft und Fans am Herzen liegen. Aber es funktioniert nicht. Sieh hin. Es geht nicht. Zeig Größe und mach den Weg frei, damit Dein Verein wieder Größe zeigen kann. Mein Respekt ist Dir gewiss.

    Viktor, ich weiß, dass Werder deine Heimat ist. Aber der Verein ist mehr als nur Deine Heimat. Er ist die Heimat von Zigtausenden von Fans. Und die wollen nichts anderes als eine LEBENDIGE Heimat, die Spaß, Freude und Identität vermittelt. All das fehlt schon lange. Wenn es nicht mehr geht mit all dem Herzblut, das man investiert, wenn die Kraft fehlt, wenn man die anderen nicht begeistern kann – dann muss man Platz machen für jemanden, der die Kraft hat und die Begeisterung vermitteln kann. Bitte, Viktor, geh in dich. Du hast viel geleistet. Ich danke dir dafür. Aber jetzt ist der Punkt gekommen, sich von der Mannschaft zu verabschieden.
     
  13. WilderSüden

    WilderSüden

    Ort:
    Süddeutsche Metropole*gg*
    Kartenverkäufe:
    +1
    Bitte nicht einen aus der Hanoi-Connection...
    ...immer wenn ich Slomka höre, sehe ich dahinter einen Arschmeyer in Übergröße und dann kommt mirs blanke :kotz:

    Ansonsten kommt dein "jeder andere Trainer" ja ganz ja gar nicht so schlecht hin.*fg* :zwink2:

    Abgesehen von seiner Persönlichkeitsstörung steckt der Loddar den Vittorio meiner Einschätzung nach aber locker in die Tasche...also hinsichtlich Fußballsachverstand...^^
    Ich weiß nur bis heute noch nicht, ob der Viktor schlechter Deutsch spricht, als der Loddar Englisch... :D :D
     
  14. WOMLSascha

    WOMLSascha

    Ort:
    50km zum SVW
    Kartenverkäufe:
    +5
    Du verstehst mich nicht. Ich finde auch, wir brauchen eine Veränderung, dennoch sollte man deswegen doch nicht die aktuellen Verantwortlichen als "Depp", "Vollpfosten", "Idiot" o.ä. - ja sogar "Wichser" habe ich (ich glaube allerdings bei FB) gelesen - bezeichnen.
     
    opalo gefällt das.
  15. Lotte, die Bauern und Augsburg - alle drei Spiele verloren. Ohne Konzept, ohne Willen, ohne Kondition.
    Wird da gegen den Trainer gespielt? Bewusst oder unbewusst?
    So sehr ich Viktor und Baumi als alte Werderaner achte, aber wie FB ohne Not den Vertrag mit VS einfach so verlängert, war eigentlich schon vereinsschädigend. Für mich kam das als Weisung von Marco Bode. Auch der war einmal Hoffnungsträger für mich.
    Wahnsinn, wie verkappt alles für unseren Verein läuft.
    Heute ist jedem klar - auch wenn es unsere Oberen nie zugeben werden - dass die Trennung von Thomas Eichin ein schwerer Fehler war.
    Schaut Euch unsere Mannschaft an, sehr sehr viel Mittelmaß. Die Hoffnungsträger momentan verletzt oder gerade im Aufbautraining (Moisander, Sane oder Johannson). Da wäre es ganz wichtig an der Seitenlinie Einen zu haben, der die Spieler besser macht.
    Enttäuscht bin ich auch von Frings und von Kohfeldt. War leider noch bei keinem Training - was machen eigentlich die Co-Trainer?
    Hiermit bewerbe ich mich als Trainer bei Werder! Kaugummikauen kann ich :wink:
     
    rudi1980, diego88 und WilderSüden gefällt das.
  16. Als Wichser habe ich niemanden beschimpft . Zum Idioten stehe weil für mich jemand ein Idiot ist der einfach nix aus seinen fehlern lernt sondern immer so weiter macht . Also ist für mich ein VS und ein FB ein Idiot . Mag sein das nicht jeder es so interpretiert wie ich aber jedem seine meinug.
     
  17. WilderSüden

    WilderSüden

    Ort:
    Süddeutsche Metropole*gg*
    Kartenverkäufe:
    +1
    Da muss er mal ´n schlechten Tach gehabt haben...
    ...oder war während der Zeit seiner Götterdämmerung. :kaffee:
     
    Werderfan_1975 gefällt das.
  18. WOMLSascha

    WOMLSascha

    Ort:
    50km zum SVW
    Kartenverkäufe:
    +5
    Man kann Beleidigungen natürlich mit "Meinungsfreiheit" rechtfertigen. Ich finden nun Idiot dann auch noch nicht wirklich schlimm. Schlimm fand ich eher, dass du "quasi" jegliche art der Beleidigung für OK empfindest, da die ja "froh sein können das es bei verbalen beleidigungen bleibt".
     
  19. Ich würde es gut finden wenn man ihnen ma gehörig den marsch bläst und ihnen evtl mal auf die motorhaube klopft, damit meine ich nicht zerstören ,sondern ihnen ma zeigt das ihr weg zu ende ist das es für sie einfach nicht mehr weiter geht
     
  20. Ich bin seit 36 Jahren nun Werder Fan und habe mich heute angemeldet, da es an der Zeit ist mal meinen ganzen Frust hier von der Seele zu schreiben, der sich in den letzten sieben bis acht Jahren angestaut hat.

    Jeder der mal Fußball im Verein gespielt hat ist sich dessen bewusst, dass das Selbstvertrauen in sich selbst als Spieler die Grundlage der Leistung ist, die ich auf dem Platz zeigen kann. Dabei spielt es keine Rolle, ob ich einen hohen Marktwert besitze oder nicht. Denn wer in der Bundesliga als Spieler angekommen ist. Der kann auch sehr gut Fußball spielen. Klassisches Beispiel ist z.B. André Schürrle, der mittlerweile bei Dortmund wieder befreit aufspielen kann. In unserem Kader merke ich nichts davon, dass auch nur ein Spieler dieses Selbstvertrauen ausstrahlt und damit automatisch auch seine Mitspieler mitreißt. Es ist auch Aufgabe des Trainerteams sich darum zu kümmern, das die Spieler mental fit sind. Aber wie soll der aktuelle Trainerstab solche Kunststückchen vollbringen, wenn diese selbst in der Kritik stehen und vor allem, wenn sie selbst keinen Plan haben, wie sie mit Ihren Schützlingen und altgedienten Recken umzugehen haben. Herr Skripnik mag ein prima Mensch sein. Doch das reicht im hochbezahlten Fußballgeschäft einfach nicht. Auch nicht eine Trainerlizenz zu besitzen und sich mit Taktik auszukennen. Ein Trainer muss seine Spieler aus dem F F kennen und ihn da einsetzen, wo sich sein Potenzial entfalten kann. Vor allem muss er die Mannschaft motivieren können und auch mal die Peitsche herausholen, wenn er merkt, dass die Spieler ihm nicht folgen. Jeder große Trainer hat dieses gewisse Charisma und die Ausstrahlung eines Alphatieres. Gerade unser Kader braucht eine starke Hand, die zeigt wo es langgeht. Das kann ich seit dem Dienstantritt vom 26.10.2014 nicht erkennen. Bei Werder hat sich seit dem Weggang von Thomas Schaaf und Klaus Allofs leider immer mehr der Schlendrian breitgemacht, wo wir heute finanziell, sportlich und auch vom Image her vor einem Scherbenhaufen stehen. Intern ist das mit Sicherheit auch jedem Vereinsmitglied bekannt. Doch es fehlt der Mumm damit auch offen umzugehen. Die Durchhalteparolen reichen mir schon lange nicht mehr und machen mich als alten Werderfan doch sehr betroffen. Es war vor der goldenen Generation (2004 - 2010)auch nicht immer eitel Sonnenschein. Von 1971 bis 1980 wurden Millionen in die Mannschaft gepumpt, aber der Erfolg kam einfach nicht. Ganz im Gegenteil. Ein schleichender Niedergang machte sich breit, bis schließlich in der Saison 79/80 der Abstieg besiegelt war. In einer ähnlich fatalen Lage befinden wir uns gerade. Wir benötigen einen Trainer und einen Führungsstab, der mit Zuckerbrot und Peitsche den Spielern vertrauen einimpft und eine klare taktische und spielerische Ausrichtung vorgibt. Erstmal müssen wir die Abwehr stabilisieren, um überhaupt ein Funken Hoffnung in die Elf zu bekommen. Wer Herrn Skripnik bereits als Spieler schätzen gelernt hat, der weiß, dass dieser Mensch ein Kämpfer ist und niemals aufgeben wird. Ist zwar eine bewundernswerte Eigenschaft hilft aber dem Verein nicht weiter. Die Krux ist momentan ja, dass in der Führungsetage die Spieler der goldenen Ära eingenistet haben und sich gegenseitig Rückendeckung geben, um so etwas wie Führungsstärke vorzugaukeln. Solange Werder diesen Kurs fährt und sich nicht kritisch hinterfragt, ob der Werder Weg noch zu halten ist, wird sich auch in der Trainerfrage nie etwas ändern. Ich frage mich auch ernsthaft, ob die Verantwortlichen überhaupt mal in die Basis hineinschauen, um auf Tuchfühlung mit den zahlenden Fans zu gehen. Vor die Kamera treten und jedesmal die im Kern gleichen Statements zu verkünden kann jeder gute Verkäufer auch. Doch ich glaube mittlerweile gar nichts mehr. Erst wenn ich sehe, dass da jemand mit dem Willen eines Otto Rehagel, Thomas Schaafs oder von mir aus auch Torsten Frings einen Neuanfang startet schöpfe ich wieder Hoffnung. Mein Appell an die Werder Führungsriege: Macht Schluss mit der Kumpanei und stellt euch dem harten Geschäft der Bundesliga. Ihr habt mit Sicherheit von Euren erfolgreichen Vorgängern etwas lernen können. Wenn nicht, dann solltet Ihr das schleunigst nachholen, bevor Werder finanziell und sportlich in die Bedeutungslosigkeit versinkt.

    Sorry, dass der Text so lang geworden ist. Aber das musste mal raus.