Spieltagsthread: SV Werder Bremen - Borussia Mönchengladbach

Dieses Thema im Forum "SV Werder Bremen - Borussia Mönchengladbach" wurde erstellt von el_ben, 9. April 2012.

Diese Seite empfehlen

?

Wer gewinnt das Spiel?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 11. April 2012
  1. Werder!

    77 Stimme(n)
    55,0%
  2. Unentschieden!

    27 Stimme(n)
    19,3%
  3. Gladbach!

    36 Stimme(n)
    25,7%
  1. green66

    green66

    Ort:
    Oldenburg
    Kartenverkäufe:
    +1
    Bayern zwischen den Realspielen da freue ich mich schon drauf.
    Da wackelt das Weserstadion und es gibt hoffentlich 3 Punkte.
    Was gibt es schöneres als Bayern die Meisterschaft zu versauen.
    An Stuttgart denke ich lieber nicht...
    Und wenn wir die EL nicht erreichen, ist vielleicht besser so.
    Ich glaube im DFB-Pokal kann man einfacher die Kohle reinholen und hat mehr Kraft für den eventuellen Abstiegskampf.
    Tja heute lief der Ball mehrfach über mehrere Stationen. Das sieht dann schon gleich besser aus.
    Taktisch hätte man 2. Halbzeit bei 1:0-führung Beton anrühren können und auf Konter spielen können, aber...
    Lassen wir lieber mal so stehen.
     
  2. HB-Boy

    HB-Boy

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +5
    Singen die Gladbacher in jedem Stadion döp döp döp nach ihrem Tor?
    Hatte mich schon gefreut es nicht hören zu müssen ! :lol:
    Bei unserem 2 Tor konnte ich es mir aber nicht verkneifen mitzusingen :D
     
  3. Es war 90 min. aufregend,guter Fußball von beiden Seiten,-und eine super Leistung von Werder.
    Ich bin richtig froh,dass ich heute nix zu meckern habe!

    Mehr ging nicht!Respekt!
     
  4. slemke

    slemke

    Ort:
    Bremen, 500m vom Stadion
    Kartenverkäufe:
    +2
    Schönes Spiel, das keinen Sieger verdient hatte. Gladbach war spielerisch besser, allerdings mit haarsträubenden Fehlpässen. Werder war hingegen kämpferisch besser und gab nie einen Ball verloren. Jedenfalls hat man nicht gemerkt, dass wir nur mit 10 Mann am Ende gespielt haben und das will was heißen. Die Gladbacher Tore fielen recht glücklich bedingt durch zwei individuelle Bremer Fehler: Vor dem 1-1 wirft Schmitz einen Einwurf unerklärlicherweise aus einem Meter direkt zu, beim 1-2 spielt Naldo den Ball direkt dem Gegner zu. Aber egal, Fakt ist, wir sind nicht, wie von einigen hier befürchtet worden, von Gladbach überrannt worden, die Mannschaft lebt und hat Moral gezeigt. Sollten Hannover und Leverkusen heute gewinnen sind wir zwar raus aus den EL-Plätzen, aber wenn es am Ende nicht reicht haben wir die Punkte nicht gestern Abend verloren, sondern in den Heimspielen gegen Hoffenheim, Nürnberg, Augsburg oder Mainz und vor allem in den Spielen in Berlin und Köln.
     
  5. man hat gemerkt, dass die Mannschaft am oberen Limit dessen gespielt hat was sie momentan zu leisten im stande ist (ohne eingespielte Automatismen, ohne zahlreiche Stammspieler, dafür mit umso mehr Kampfgeist, Willen und Leidenschaft).
    Endlich hat das Team mal den Mut gehabt die Hosen runter zu lassen und hat schamlos das gezeigt was es momentan kann. Was wollen wir auch anderes machen? Eine Sparkasse für nicht gezeigtes Potenzial bzw. Leistungen gibt es nicht!!!
    Ich für meinen Teil bin hochzufrieden mit dem Remis, wäre aber auch bei einer Niederlage stolz auf dieses TEAM gewesen.
    Hoffentlich bleibt die Mannschaft jetzt auf diesem kompromisslosen Weg und lässt sich nicht durch irgendwelche Nieselpriem-Kritiker ins Bockshorn jagen ...
     
  6. Chodo

    Chodo

    Ort:
    Bonn
    Stimmt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Naldo nach der Verletzungspause schon wieder bei 100% ist.

    Wär das nicht ein Spaß? :)

    Weil es ohnehin nichts bringt. Was der Schiri sagt, ist eben ein Götterurteil, oft dann auch genau so ungerecht.

    Am Montag war ich beim Spiel SC Bad Neuenahr vs. VFL Wolfsburg, Damenfußball-Bundesliga (übrigens, wie ich finde, ein absolut sehenswertes Spiel). Die Frau Schiri hat sich einen zusammen gepfiffen, dass der Verdacht nahelag, sie sei geschmiert. Klaren Elfmeter nicht gegeben, klare Karten nicht gegeben, diverse Fouls der Radkappen "übersehen", dafür an die Ahrmädels eine Karte nach der anderen verteilt. Das muß man eben einfach hinnehmen. Allerdings spielt man mit solchen Aktionen in der Eifel mit seinem Leben...
     
  7. BOWLINGEFO

    BOWLINGEFO Moderator

    Glückwunsch zum verdienten Punktgewinn. Zum Glück fehlte Pizarro gestern die Zielstrebigkeit welche er sonst gegen uns hat. Ich hoffe mal er hat sich diese für Stuttgart aufgehoben. Bitte spielt am Freitag ähnlich wie gestern, hinten aber bitte besser. :beer:
     
  8. Vielen Dank für diese warmen Worte an einen netten Gladbach Fan! :tnx:

    Ich hoffe das unsere Jungs nun endlich begriffen haben das es nur über Willen, Kampfbereitschaft und Leistung geht. Wir sind zwar noch immer nicht in der Spur, uns fehlen wichtige Automatismen und auch wichtige Spieler. Jedoch habe ich seid langem mal wieder das Gefühl das dort etwas in der Mannschaft gewachsen ist. Es hat einen Ruck gegeben.

    Hoffentlich tun wir nun alles dafür diesen Rythmus zu halten und langsam wieder in die Spur zu kommen. Dann werden wir Euren Konkurrenten um die CL Plätze so einige Punkte klauen :D

    P.S.: Ich gönne Euch die CL von Herzen! Ihr habt sie Euch verdient! :tnx:
     
  9. Chodo

    Chodo

    Ort:
    Bonn
    :tnx:

    Absolut! Ich hoffe nur aufrichtig, dass BMG auch in der neuen Saison eine gute Truppe aufstellen kann.
     
  10. Ich freue mich gerade deshalb für Gladbach so sehr weil sie scih den Erfolg aus eigener Hände Arbeit aufgebaut haben. DAS ist wahrer Erfolg! Leider können reiche Vereine, die das Geld haben so etwas dann durch Abkäufe immer wieder kaputt machen :mad:
     
  11. Ja!Das war gestern ein halbes Dutzend mal bei den Gladbachern zu beobachten.Da rücken drei Spieler im gleichen Tempo auf,mit blindem Verständnis für den Mann,huschen spielerisch,leichtfüßig durch unsere Abwehrreihen und scheitern glücklicherweise am mangelnden Killerinstinkt.
    Ich wollte das Wort Automatismen nicht in den Mund nehmen.-

    Man muß neidlos anerkennen,daß Bremen in dieser Liga des modernen Fußballs noch nicht angekommen ist.-ABER diese Defizite mit enormer Kampfbereitschaft ansprechend kompensieren konnte!

    Es bleibt zu fragen,warum Werder dieses Pfund nicht an jedem Spieltag auch nur annähernd abrufen kann?!
    Und die Frage ist insbesondere an die Herren gerichtet,die in 90 Minuten mein Jahresgehalt verdienen und in den Medien eher mit Vertragsverhandlungen in Verbindung gebracht werden,als mit dem Anspruch auf Leistung.

    Heute freue ich mich darüber,daß es auch anders geht.
    Aber gegen Stuttgart erwarte ich GENAU DAS GLEICHE ENGAGEMENT!
     
  12. Sehr schön und treffend analysiert, respekt! :tnx:

    Da verwundert es auch nicht weiter das Gladbach so wenig Gegentore bekommen hat. Wenn die mit 3 Mann da vorne alles rocken und ansonsten relativ tief stehen können is das kein Kunststück ...
     
  13. Ich bin ja nicht verlegen darum, zuzugeben, dass ich gestern positiv überrascht vom Kampfgeist unserer Mannschaft war. Leider ist dieser nicht regelmäßig zu erkennen, aber immerhin...
    Nichts destotrotz dient es für mich als Indikator für eklatante Fehlentwicklungen, dass uns inzwischen nichts anderes übrig bleibt, als über den Kampf zu kommen. Dass uns die spielerischen Mittel fehlen ist und bleibt Zeugnis dafür, dass es in der jüngeren Vergangenheit zu Versäumnissen kam, die aufzuholen es sehr viel Zeit beanspruchen wird...
     
  14. Gestern, das war echt ein geiles Spiel - vom kämpferischen, vom Einsatz her. Mit 10 Mann gegen eine gut organisierte Gladbach-Elf immer wieder zu Chancen zu kommen - Respekt!

    Kritisch muss man jedoch anmerken - dass man diesen Einsatz nicht in jedem Bundesligaspiel bringen kann. Ich fürchte, dass sich die Mannschaft gestern so ausgepowert hat, dass es für das Spiel am Freitag schwer wird, die Akkus wieder voll aufzuladen und man daher für dieses enorm aufwendige Spiel nun gegen Stuttgart Tribut zahlen wird.

    Soll heißen, um wirklich was zu erreichen, muss du Ball und Gegner laufen lassen - durch gutes Stellungsspiel und viel Passspiel - dir unnötige Laufwege ersparen. Kämpfen u. Laufen ist gut, aber darf nicht das eigentliche Ziel sein. Ziel für Werder muss es sein, die Dinge vor allem spielerisch zu lösen, nicht nur kämpferisch/läuferisch.
     
  15. mic28

    mic28

    Ort:
    NULL
    Du musst mal überlegen die wievielte unterschiedliche Aufstellung das Gestern allein in der Rückrunde war !
    Spielerische Überlegenheit kannst du nur ausüben, wenn Mechanismen greifen, die du vorher im Training wieder und wieder einstudiert hast (Laufwege, Kreutzen, wissen wo dein Nebenmann steht, etc.), das KANN bei Werder zur Zeit aber garnicht der Fall sein, da ständig neue Ausfälle zu beklagen sind und genesene Spieler wieder zum Kader stoßen um dann auf Positionen eingesetzt zu werden, die für sie ungewohnt sind. Siehe Gestern Naldo auf der 6, Boenisch rechter Außenverteidiger. Dazu müssen Leute Woche für Woche in die Bresche springen, die eigentlich als Ergänzungsspieler verpflichtet wurden (Affolter) oder noch nicht so weit sind konstant auf hohem Niveau zu spielen (Hartherz, Trybuhl, Füllkrug).

    Was man jedoch bemängeln kann ist, dass eine solche kämpferische und leidenschaftliche Einstellung wie Gestern das sein MUSS, was die Spieler, die zur Verfügung stehen in jedem Spiel in die Waagschale werfen müssen und das ist es, was mir in der Rückrunde zu oft fehlt z.B. in Spielen wie in Berlin, gegen Mainz, oder Köln...

     
  16. mic28

    mic28

    Ort:
    NULL
    Stuttgart hat Gestern übrigens auch 90 Min. Fußball spielen müssen und den Abend nicht auf der Wellnessfarm verbracht und das Spiel gegen Augsburg war auch kein Spaziergang. Also das im Vorfeld schon als mögliche Ausrede heranzuziehen ist mir zu billig...
     
  17. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Mir auch.

    Klar, Stuttgart hat einen Lauf. Aber wenn ein Team wie Werder sich mit 11 statt 10 Mann da so den Arsch aufreißt wie gestern, dann gehe ich davon aus, dass da was zu holen ist. Stuttgart will auch Fußball spielen und das kommt, wie gestern klar zu sehen, insbesondere Marin und Rosenberg entgegen. Für Boenisch würd ich Ignjovski als Terrier reinbringen, der dann mit Fritz die rechte Seite macht. Sonst alles so lassen und Attacke.
     
  18. Dimar

    Dimar

    Ort:
    Kiel
    :tnx:
    Und vor allem den Schwung nach vorne mitnehmen. Das Stuttgart Chancen bekommen wird, ist zu erwarten, aber solange wir wie gestern auch welche erarbeiten- Attacke!
     
  19. da gebe ich Dir vollkommen recht, ich bemängele ja auch nicht, dass wir in der aktuellen Kadersituation nicht besser spielen, sondern dass eine solche Kadersituation entstanden ist. Ich habe das im Köln-Post und in diversen anderen ausführlich dargelegt. Im Gegensatz zu vielen anderen hier, sehe ich das halt als hausgemachtes Problem, welches aus Versäumnissen der jüngeren Vergangenheit resultiert; es auf die vielen Verletzten zu schieben ist mir zu einfach...
     
  20. Da gebe ich dir Recht. Um was es mir ging ist, dass Kämpfen und Laufen schön für ein Spiel wie gestern ist, aber dass die Spiele in erster Linie spielerisch gewonnen werden müssen.