Spieltagsthread: SpVgg Greuther Fürth - Werder Bremen

Dieses Thema im Forum "SpVgg Greuther Fürth - SV Werder Bremen" wurde erstellt von Christian Günther, 25. Oktober 2012.

Diese Seite empfehlen

?

Wer gewinnt das Spiel?

  1. Fürth!

    14 Stimme(n)
    13,6%
  2. Niemand. Unentschieden!

    15 Stimme(n)
    14,6%
  3. Werder!

    74 Stimme(n)
    71,8%
  1. WOMLSascha

    WOMLSascha

    Ort:
    50km zum SVW
    Kartenverkäufe:
    +6


    Doch haste:

     
  2. Ok danke euch für die Infos. Klingt ja wieder nach nem typischen Werder Spiel mit gewohnten Pech. Echt schade wieder unnötiger Punkteverlust.
     
  3. Thorsten

    Thorsten

    Ort:
    Göttingen
    Kartenverkäufe:
    +1
    Ab der 70. Minute war Werder aber irgendwie Müde und hat nichts mehr zusammen bekommen. Man hat das Gefühl, dass es an der Kondition fehlt.
     
  4. Ja das fiel mir in anderen Spielen auch auf. Eine HZ Hui die andere Pfui. Als ob man die Luft rausgelassen hat. Was aber mehr als verwunderlich ist. Da wir nur in einem Wettbewerb spielen.... Oder liegt an den Trainingsmethoden. Anders ist das kaum zu erklären.
     
  5. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Ich habe das Spiel unter dem Punkt "Brotlose Kunst" abgeheftet. Nach dem 1:0 hat sich Werder berappelt, toll bis in den Sechzehner gespielt, aber vor dem Tor versagt.

    Hinten wieder schlafmützig und mit Glück den berechtigten Elfer gegen sich nicht bekommen. Sonst wäre es wieder ne Niederlage gegen einen Abstiegskandidaten gewesen. Werder ist der perfekte Aufbau Gegner für Teams wie Augsburg und Fürth. Hinten gibt es zu viele Aussetzer!

    Zwar spielen Spieler wie Petersen und Arnautovic recht ordentlich, dennoch fehlt es im Sturm an Abgeklärtheit. Petersen ist ein guter Spieler, dennoch für mich ist er ein perfekter zweiter Stürmer wie damals Klasnic neben Klose.

    Werder braucht einen eiskalten Knipser der die Dinger Vorne verwandelt. Die Doppelchance von Petersen und Arnautovic hätte verwertet werden müssen!!!

    Und bei allen Eifer, Elia sollte auch mehr Drang nach Vorne haben und endlich mal knipsen. Er ist wertvoll, aber in Neun Spielen noch ohne Tor, es wird Zeit das bei ihm der Knoten bezüglich Tore platzt.

    Insgesamt ist Werder zu inkonstant. Das bezieht sich auf Phasen im Spiel als auch auch verschiedene Spiele. Siehe Gladbach und Augsburg.
     
  6. Ich komme gerade aus dem Stadium und was mir als erstes aufgefallen war, waren die vielen unnötigen Fehlpässe im Spielaufbau und Mittelfeld. Eine andere Mannschaft kontert uns da einskalt aus. Gegen schwächere Teams muss man mal auf seine Chance warten und nicht überstürzt in die Aktionen reingehen... meine Meinung
     
  7. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Sehe ich auch so.
     
  8. Purgy

    Purgy

    Ort:
    Bremen
    Tja so oft ich auch Schaaf verteidige, aber heute hat er einen gravierenden Aufstellungsfehler gemacht.

    Fangen wir mal beim 1:0 für Fürth an. Da brennt es auf unserer rechten Seite, wo sich Gebre und Prödl rumtreiben. Dort wird dann auch der Treffer für Fürth quasi vorbereitet.
    Und immer wieder wenn Fürth mal nach vorne kam, dann war der Aufbau auf unserer rechten Seite. Von links kam da kaum Gefahr.
    Das zeigt mir ziemlich deutlich, dass Gebre und Prödl nicht gut harmonieren, ganz anders als beim Gladbach Spiel mit Luki und Gebre, obwohl Gebre da auch genauso seine Schwächen wie heute hatte, aber Luki hatte oft seine Schwächen besser ausgeglichen, als Prödl das heute gemacht hat.
    Dann baute Werder ab der 65 min. stark ab, keine Ahnung ob da der Sprit dann ausgegangen war, weil wir zuvor ja gut Power gemacht hatten und normalerweiser hätten in Führung gehen müssen.
    Danach kam dann Luki, und als er nach ein paar Minuten sich eingespielt hatte, war vorbei mit den Angriffen von Fürth über rechts.

    Insgesamt aber wieder ein ganz anderes Spiel, was wir so noch nicht hatten. Viele Chancen und nur ein Tor, viele gute und schlechte Phasen, und dann sogar noch Glück zum Schluß, das kein Elfer gegeben wurde für Fürth.
     
  9. fischken

    fischken

    Ort:
    Weyhe
    Kartenverkäufe:
    +13
    Weiter so?

    Bestenfalls die Relegation? Dann ist der Abstieg normal und eigentlich unausweichlich?

    ha, ha, ha, ha darf ich dich auslachen?

    Natürlich muß unser Anspruch sein in Fürth zu gewinnen, aber unsere Mannschaft wurde neu zusamengestellt und braucht einfach Zeit.
    60 Minuten haben wir mit viel Druck nach vorne gespielt, dann wurden wir aber immer unsicherer weil es zu viele Ballverluste durch zu viel Risiko gab.
     
  10. fischken

    fischken

    Ort:
    Weyhe
    Kartenverkäufe:
    +13
    Völlig richtig. Im Spielaufbau wird ein zu hohes Risiko gegangen. Besonders de Bruyne, Juno und Hunt müssen genauer abspielen.
     
  11. SRKKGURU

    SRKKGURU

    Ort:
    NRW
    Ja, da kann ich heute nur zustimmen !
     
  12. Nur als Beispiel, Bayern und Schalke haben gegen Fürth auch nicht spektakulär gespielt. Die haben halt ewig hinten rum gespielt bis sich mal ne Lücke aufgetan hat. Bei uns ist das eher so ein "mit dem Kopf durch die Wand". Aber wir haben noch ne junge Mannschaft die vielleicht noch ein bisschen Zeit braucht...
     
  13. Brotmann

    Brotmann

    Ort:
    Eutin
    Kartenverkäufe:
    +1
    60 Minuten gut gespielt, Ergebnis am Ende scheiße!
     
  14. Endlich mal wieder Bezug auf diesen Thread!
    Auf den letzten Seiten waren ja nur noch Rechthabereien und Kindergartentrotz Thema.


    Heute hat es sichtbar an der Kondition ab Mitte der 2.HZ gefehlt.
    Aber das ist nicht das Grundproblem!
    Die können auch "Pferdelunge"!
    Spielerisch hat diese Mannschaft alle Voraussetzungen im oberen Drittel mitzuspielen.Das haben sie nicht nur heute gezeigt.
    Ich halte auch die Rotation auf den Flügeln und dem Mittelfeld für eine Leistung,die man TS anrechnen kann.

    Aber es gelingt ihm nicht,die Mannschaft von der ersten bis zur 90.Minute mental so einzustellen,voll konzentriert zu arbeiten.
    Es sind nunmal immer die gleichen Fehler und immer die gleichen Sprüche,daß die Spieler die"Dinge" nicht richtig umgesetzt haben.

    Ich weiß nicht,woher hier einige Foristen ihre Geduld nehmen,jedesmal daran zu glauben,daß sich aber ab jetzt was ändern wird.
    Es geht nicht um Umbruch,eine blutjunge Mannschaft,die lernen muß!
    Dafür hat doch jeder Verständnis!

    Nein!

    Hier geht es darum,daß sich anscheinend keine Energie bündeln lassen kann,nach 90 Minuten als Sieger vom Platz zu gehen.
    Es hat schon stereotypen Charakter,wie man im Laufe des Spiels die Scheunentore öffnet,obwohl man scheinbar das Spiel gestaltet.
    Man setzt darauf,daß das schon gut geht,ein frühes Tor macht und vergißt dabei,daß die anderen auch Fußball spielen können.
    Gegen Spitzenmannschaften wie Dortmund oder Bayern ist man eigenartigerweise mental in der Lage kontrollierter zu fungieren,auch wenn es spielerisch nicht reicht.

    Hier geht es nicht um Pech und Zufälle!

    Ich bin hier bewußt nicht auf Taktik,Auswechselfragen oder individuelle Fehler eingegangen.

    Ich bin der Meinung,angesichts des gegebenen Spielerpotentials,daß die mentale Willens-und Grundausrichtung auf den Erfolg hier nicht die notwendige Beachtung findet.
    Dieses Quäntchen,was da fehlt,hat jetzt schon soviel Punkte gekostet.

    Nur ein Beispiel zum Schluß.
    Glaubt einer daran,daß die Fürther in den ersten 7 Minuten schon zwei so fette Chancen bekommen hätten,wenn Werder gegen Gladbach verloren hätte?
    Ich nicht!
     
  15. SRKKGURU

    SRKKGURU

    Ort:
    NRW
    Wenn wir hinten rum gespielt haben, sind uns die Fürther gleich auf die Pelle gerückt. Dann gab es Abspielfehler und ein vernünftiger Aufbau nach vorne war oft nicht möglich. Es gab auch gute Spielzüge von Werder, aber nicht überwiegend.
    Es stmmt auch, das Werder nach 70 Minuten keine Kondition mehr hatte.
    Außerdem, wenn sich ein Lücke auftut, und das war heute öfters der Fall, dann muß man die Chancen auch nutzen.

    :schal:
     
  16. Als nach knapp einer Stunde Pekovic für Edu als 6er reinkam waren wir aus dem Spiel raus. Am Ende muss man mit dem Punkt sogar noch zufrieden sein. In so einem Spiel darf man nicht schon wieder so früh in Rückstand geraten. Zwischen der 15ten und 60ten min war das sehr guter Fußball von uns. Die Konstante fehlt einfach. Petersen hat zwar wieder einen geknipst aber das ist dennoch eine Schwachstelle (meine Meinung). Warum lässt er in HZ2 den Ball nicht durch zu Arnautovic? Muss ein Profi blind sehen! OK, ob Arni den dann auch reinmacht ist eine andere Frage...
     
  17. Tja knapp daneben, waren halt 8 Minuten.
    Trotz Chancen nur ein Remis und das zum Schluss glücklich.

    Fischken: Wo soll ich meine Spende hinschicken ?
    Bin leider zum Mainz Spiel nicht im Stadion.
     
  18. fischken

    fischken

    Ort:
    Weyhe
    Kartenverkäufe:
    +13
    Werder hat ja nicht gewonnen, daher mußt du nicht zahlen.

    Solltest du aber ein Interesse an der Atmosphäre im Stadion und der Unterstützung unserer Mannschaft haben dann kauf mal einen Schal oder ein Shirt im Ostkurvensaal oder spende mal 5 Euro in die Choreokasse der Wanderers.
     
  19. Wir versuchen jetzt dieses Unentschieden schnell zu verarbeiten damit wir uns ab morgen schon auf nächste Woche Freuen können ;)

    Ich meine es geht gegen Mainz.....Die sind momentan Total Stark..... Vorallem Szalai wird uns das leben im eigenen Stadion sehr schwer machen!!! Aber auch wenn mir mein innerlichstes was ungutes sagt, blicke ich Optimistisch ins Spiel...

    :applaus::schal::bier:

    Schönen Abend ;)
     
  20. Versuche ich nächste Woche im Urlaub zu erledigen.

    Alles Gute