Spieltagsthread: Karlsruher SC - Werder Bremen

Dieses Thema im Forum "Karlsruher SC - Werder Bremen" wurde erstellt von Christian Günther, 5. Dezember 2008.

Diese Seite empfehlen

?

Wer gewinnt das Spiel?

  1. Karlsruhe!

    32 Stimme(n)
    20,4%
  2. Niemand. Unentschieden!

    15 Stimme(n)
    9,6%
  3. Werder!

    110 Stimme(n)
    70,1%
  1. Nach den ersten beiden Chancen, also nach ca 3 min war das Spiel für Werder bis ca zur 65 min ein einziges Desaster, wäre dieser Caplani nicht so blind, wäre das Spiel nach 60 min eh entschieden gewesen.
     
  2. Ja da bist du wirklich einer der wenigen die das so sehen. Sogar unter den Stadionbesuchern. Das mit den Chancen ist ja eben das schlimme. Am Ende zählen eben nur drei Punkte und wir haben dieses Jahr so verdammt wenig Punkte das uns der Verlust aller Minimalziele droht.
     
  3. ToniPumpsi

    ToniPumpsi

    Ort:
    NRW
    Kartenverkäufe:
    +2
    so sieht es momentan leider aus:

    die Krise bei Werder Bremen:

    "In den letzten 25 Jahren gab es viele Gegner, die sich mit dem FC Bayern gemessen haben. Die Bremer haben uns so lange geärgert und irgendwann geht jedem die Luft aus, und in der Phase stecken sie momentan. Andere Klubs wie Leverkusen, Hamburg oder Schalke haben es auch versucht. Wenn man immer dran ist und den Titel doch nicht gewinnt, ist es immer extrem schwierig. Deswegen ist ja die Liga so happy, dass Hoffenheim gekommen ist."

    :mad::rolleyes::svw_schal:
     
  4. Was mir gestern mal wieder aufgefallen ist, unser Spielaufbau ist einfach viel zu langsam bzw kaum noch Konter. Beispiel, Wiese kriegt den Ball durch ne Ecke oder so und anstatt das Spiel schnell zu machen um nen Konter zu fahren wird sich erstmal schön zeit gelassen damit sich die Karlsruher hinten formieren können. Das sieht man diese Saison eigentlich bei jedem Spiel das wir uns immer viel zu oft Zeit lassen.
     
  5. Und ich wette meinen PO darauf das WERDER es noch allen zeigt!
     
  6. Das hat halt mit Bewegung und Laufbereitschaft zu tun und die war in dieser Saison des öfteren im ganzen Team nicht zu sehen.

    Das Ärgerliche an dem Spiel gestern war, dass wir genügend Chancen hatten, das Spiel zu gewinnen, weil die Karlsruher ja nach vorne total blind und kläglich waren... wir aber gestern leider auch :wall:
     
  7. Dozy

    Dozy

    Ort:
    Block 51
    Hmm, das war der Tabellenletzte!!! Werder hatte zwar ein paar Chancen, aber Karlsruhe ja wohl auch. Man kann mal 1:0 verlieren. Aber gegen Schalke oder Bayern. Nicht gegen Karlsruhe! Natürlich habe ich auch Respekt für die Jungs. Aber sorry, das ist eine ganz andere "Gewichtsklasse". Die haben halt gekämpft und mit "Nobodys" verdient gewonnen. Werder war 5x in der CL vertreten und hat dabei sehr viel Geld verdient. Davon kann nicht nur Karlsruhe träumen. Egal wie Werder gespielt hat. Gegen den Tabellenletzten muss man gewinnen.

    Gegen Werder muss man einfach so spielen:

    1. Tief stehen
    2. Diego Manndecken und/oder doppeln, gut provozieren > ROT
    3. Freistöße vermeiden
    4. Lange Bälle raus und auf Konter spielen
    5. Über Aussen kontern, da die Aussenverteidiger "nicht vorhanden" sind.
    6. Flach spielen. Wegen Merte und Naldo.

    Das wars.....Das bekommt jede Zweitligamannschaft hin und gewinnt oder holt zumindest ein Unentschieden. Je nachdem wie man die Konter ausnutzen kann. Verlieren tut man so nur, wenn Werder aus den 3-4 Chancen auch wirklich 3-4 Tore macht. Das ist aber selten der Fall. Allerdings gegen Bayern und Hoffenheim war es so. 6 Chancen - 5 Tore. Sowas nenn ich Glück....wenn jeder Schuß drin ist, dann war es ein glücklicher Tag. Mehr nicht.

    Wenn man sich 15 Chancen erspielt hat und 5 waren drin, dann hat man gut gespielt. Wenn man dann noch vorm eigenen Tor nichts zugelassen hat, dann hat man sehr gut gespielt. Davon ist Werder ja wohl derzeit sehr weit entfernt.

    Naja, mal sehen was die gegen Mailand fabrizieren. Nach dem Gesetz der Wahrscheinlichkeit, muss man ja 3:0 gewinnen. Mich wundert gar nichts mehr. Wahrscheinlich gewinnt Famagusta dann auch noch.

    Gegen Wolfsburg ohne Pizza und Diego wird auch lustig. Hoffentlich bringt der Weihnachtsmann Verstärkung und Teamspirit.
     
  8. Ganz ehrlich, unser Auftritt beim Tabellenletzten, der zuvor in 10 Spielen nur 1 Punkt geholt hat war schlichtweg erbärmlich! Wir hatten 3-4 Torchancen, na suuuper! Von der 5. bis zu 60. Minute gar keine! Was ist nur mit dieser Ego-Truppe los? Ich war zwei Wochen zuvor beim Spiel in Karlsruhe gegen Dortmund und die Borussen sind dort (leider) sehr viel souveräner aufgetreten und haben die 3 Punkte geholt.
     
  9. Was mit der Mannschaft los ist fragt sich hier jeder, dies auch der Trainer, dabei haben sich die Karlsruher noch nicht einmal hinten reingestellt. Das Kombinationsspiel klappt nicht. Man fabriziert immer so viel Fehlpässe und von den außen kommt nichts. Man erarbeitet sich keine Torgelegenheiten.
     
  10. In etwa soviele Tage wie vom Frankfurt-Spiel?



    Letzterer würde uns wirklich gut tun.
     
  11. Super!

    Hab gestern glücklicherweise nicht die Chance Bremen zu gucken, da ich bei den Schalkern im Stadion war! War beruflich eingeladen, damit es hier nicht zu irritationen führt!

    Ihr glaubt nicht wie das Stadion gelacht hat, als der Stand in K´ruhe angezeigt wurde.

    Unglaublich! Jetzt sind wir schon die Witzfiguren der Liga!

    Und diese Unbeherrschbarkeiten der Spieler! Ich würde mal sagen TS hat es nicht mehr unter Kontrolle!

    Einzige Lösung! Keinen Spieler in den Weihnachtsurlaub lassen, sondern Extraschichten im Trainigszentrum! Obwohl nein, dann verletzten die sich auch noch! (Achtung Sarkasmus!) Nein, einzig die Saison abhaken, Spieler nach der Saison aussortieren, Diego für 7-9 mio verkaufen (wenn die noch einer Zahlt!:wall:), und einen Neuaufbau der Mannschaft starten, dann spielen wir in 2-5 Jahren auch wieder CL! Und bis dahin 1000% Werder und Grün-Weiss till i die!

    Kopf hoch! Wird schon wieder so in 2-5 Jahren!:svw_applaus:
     
  12. Sei vorsichtig, nachher kommt noch einer und sagt:"Dein Arsch gehört MIR"......:lol:;)
     
  13. tote Ansammlung von Versagern begeleitet von einer Führung, die das Unvermögen immer nur ansprechen können, nicht handeln.
    Man braucht als Fan gar nichts mehr zu schreiben, die Zeit ist viel zu schade!
    konzentriert Euch auf andere Lebensbereiche, da gibt es mehr zu erleben.
    Werder ist nur noch eine Sammelstelle, wo jeder versucht, sich mehr Kohle einzuschaufeln...
     
  14. Das sage ich die ganze Zeit :tnx:
     
  15. Da braucht man nur mal 5:0 gegen Frankfurt gewinnen und schon reden die Spieler davon, dass man sich spielerisch wieder verbessert hat und dass man langsam dahin kommt, wo man leistungsmäßig hinwill.
    Prompt tritt man in Karlsruhe mit einer Arroganz auf, so nach dem Motto:"Die sind letzter, haben ewig nicht gewonnen, die hauen wir weg."
    Und dann trifft man auf einen Gegner, der um jeden Zentimeter fightet, weil ihm das Wasser bis zum Hals steht und in Bremen ist man ganz überrascht...

    Werder 2008/09 sieht für mich gerade so aus:

    - Kein Tempo, es wird schon lange nicht mehr richtig Druck auf´s Tor gemacht
    - Keine Leidenschaft, keiner, der mal die Ärmel hochkrempelt
    - Keine Disziplin
    - fehlende individuelle Klasse

    Das sind alles Dinge, die vordergründig erstmal nur die Mannschaft betreffen.
    - Aber Tempo studiert man im Training ein
    - Leidenschaft lebt man vor. Ein TS spielt 90 Minuten mit seiner Unterlippe
    und flippt höchstens dann mal aus, wenn das Kind schon in den Brunnen
    gefallen ist. Oder will jemand sagen, dass TS ein super Motivator ist??
    - Disziplinlosigkeiten werden nicht, oder nicht richtig hart geahndet
    - fehlende individuelle Klasse kompensiert man entweder durch Einsatz, oder
    man kauft sie ein....

    Diese ganzen Durchhalteparolen von wegen "Wir müssen weiter arbeiten" oder
    "Wir müssen die Situation in Ruhe analysieren" kann ich langsam nicht mehr hören. Wann wird endlich mal konsequent durchgegriffen?
    Wie lange soll man sich denn noch anhören, dass die Qualität im Kader ja eigentlich viel höher ist?

    In diesem Sinne: Vielen Dank an Diego und Pizarro, die uns beide am Saisonende verlassen werden. Und vielen Dank auch an TS. Du bist ein großer Trainer. Aber Werder braucht einen Macher, keinen Analytiker!
     
  16. Cordoba

    Cordoba

    Ort:
    NULL
    Olaf Dorow vom Weserkurier hat auch endlich schärfere Worte gefunden:

    http://www.weser-kurier.de/20081208...2FSPORT%2F01&ueberschrift=Im+W%FCrgegriff%0A&

    Im Würgegriff
    Werder kann sein Phlegma nicht ablegen und benimmt sich höchst unsportlich
    Von Olaf Dorow

    BREMEN. Tim Wiese mochte nichts sagen. Damit fiel der Werder-Torwart nicht besonders auf am Morgen nach dem 0:1 von Karlsruhe. Kurz zuvor hatten der Trainer und auch der Kapitän Interviews verweigert. Schließlich sprach der Keeper doch noch ein bisschen, und heraus kam eine Mischung aus Ratlosigkeit und Resignation. "Man muss sich doch wehren", sagte er, "ich weiß nicht, warum das nicht passiert."

    Um Missverständnissen vorzubeugen: Wiese hatte damit nicht gemeint, dass man dem Gegner doch möglichst so energisch zu Leibe rücken sollte, wie in der 90. Minute von Karlsruhe nach einem ausgebliebenen Elfmeterpfiff Claudio Pizarro und Diego. Pizarro haute, Diego würgte. Manager Klaus Allofs zeigte sich betroffen und kündigte Konsequenzen an. Thomas Schaaf verkniff sich jeglichen Kommentar.

    Der DFB ermittelt. Pizarro wird nach seiner Roten Karte wohl für drei Spiele gesperrt werden. Diego, dessen beidhändigen Griff an den Hals von KSC-Kapitän Christian Eichner dem Schiedsrichter entgangen war, wird womöglich noch länger bestraft. Er ist ein Wiederholungstäter. Im Grunde kann er auch schon in den Winterurlaub gehen. Auch in der Champions League hatte er seiner Mannschaft letztens einen Bärendienst erwiesen, mit seiner unnötigen Verwarnung auf Zypern. Gegen Inter darf er deshalb morgen wegen einer Gelb-Sperre nicht mitspielen.

    Sympathiepunkte hatte Werder am Sonnabend nicht gerade gesammelt, obwohl man sagen muss, dass die Bremer lange Zeit sehr nett zu den Karlsruhern waren. Gegen einen verunsicherten, personell gebeutelten und spielerisch limitierten Tabellenletzten bekam Werder nicht viel mehr als blutleeren Fußball im Standby-Modus hin. Es rannte keiner für den anderen, es feuerte keiner den anderen an, es griff keiner den Torwart oder den ersten Verteidiger an, es stand keiner eng am Gegenspieler. Werder spielte keinen Fußball, Werder tat nur so.

    Als ob diese Mannschaft sich erst den Stecker herausgezogen und ihn dann auch noch verlegt hat, so tritt sie auf. Tempofußball hatte sie einmal ausgezeichnet, aber Tempofußball würde eine gewisse Laufbereitschaft voraussetzen. In Karlsruhe lief oft nur der Mann, der gerade den Ball hatte. "So wie wir uns präsentieren, hat das keine Zukunft", schimpfte am Sonnabend Per Mertesacker.

    Die Niederlage im Badischen war deswegen so eine schlimme Niederlage, weil sie ein Vorgeschichte hat. Werder reiste mit dem Wissen an, dass mit Schönspielerei allein nichts zu bestellen ist in der Bundesliga. Dem Team ist zu oft der Spiegel vorgehalten worden, als dass es nicht gewusst haben könnte, worauf es in Karlsruhe ankommt. Trotzdem ging niemand an seine Grenzen, sondern alle irgendwie nur ein bisschen zur Arbeit. "Man kann nicht einfach zur Tagesordnung übergehen", sagte hinterher Klaus Allofs.

    Der von ihm und Thomas Schaaf zusammengestellte Kader braucht in der Winterpause eine Runderneuerung, auch diese Botschaft schickte das fatale Spiel vom Wildpark hinaus in die Fußballwelt. Offenbar verfügt dieser Kader nicht mehr über die nötige Mischung aus Künstlern und Malochern. Wer in einer Hinrunde gegen die ersten Fünf der Tabelle fast doppelt so viel Punkte geholt hat (nämlich neun) wie gegen die letzten Fünf (nämlich fünf), der kann einen zehnten Tabellenplatz nicht als Schicksal begreifen. Der sollte sich ärgern, und eigentlich sollte er sich auch was schämen. Irgendetwas stimmt nicht in dieser Mannschaft. "Mittlerweile ist das kein Zufall mehr", sagte Frank Baumann am Sonnabend, als er noch Lust auf Interviews hatte, zur erneuten Pleite gegen einen Außenseiter.

    Mit dem teuersten Kader aller Zeiten hat Werder eine der schlechtesten Hinrunden der Schaaf-Ära hingelegt. Und der neben Torsten Frings teuerste Spieler im teuersten Kader beschert dem Klub nur noch selten schöne Momente. Diego ist erst bei Olympia, dann ist er wegen Olympia müde, und demnächst ist er möglicherweise bis tief in den Februar gesperrt. Weil er sich - wie der ebenfalls bestens bezahlte Claudio Pizarro - auch noch als schlechter Verlierer zeigte.

    Die Aussichten auf Besserung? Sind vage. "2009 wird man das wahre Gesicht von Werder sehen", zitierte der "kicker" am Donnerstag Torsten Frings. Frings hat das Zitat umgehend dementiert.
     
  17. Dozy

    Dozy

    Ort:
    Block 51
    Zitat KA:

    "Ich lehne es ab zu träumen. Wenn wir nicht in der Lage sind, einen angeschlagegen KSC zu besiegen, dann erreichen wir gar nichts mehr"

    Einsicht ist der erste Weg zur Besserung.
     
  18. Scheiß auf die Zitate von KATS. Das haben wir doch schon so oft gehört.
    "Wir konnten nicht das umsetzen, was wir uns vorgenommen haben", "Wir sind momentan keine Spitzenmannschaft"......alles nur blabla. Ich will endlich mal sehen, dass gehandelt wird!!!!

    Vielleicht ist es mal an der Zeit, dass die Fans sich nicht nur im Forum auskotzen, sondern der Mannschaft auch mal im Stadion beim nächsten Heimspiel klarmachen, dass man andere Auftritte erwartet. Und das zu Recht. Soll bloß keiner sagen, dass es ein Wunder ist, dass wir aufgrund unserer begrenzten finanziellen Mittel überhaupt so lange mithalten konnten....
     
  19. Ganz Deiner Meinung! Aber in dem Fall ist man ja gleich ein Erfolgsfan und wird höchstens von Bremer Kinder-Ultras angepöbelt.