Spieltagsthread: FC Schalke 04 - Werder Bremen

Dieses Thema im Forum "FC Schalke 04 - SV Werder Bremen" wurde erstellt von Christian Günther, 17. Dezember 2011.

Diese Seite empfehlen

?

Wer gewinnt das Spiel?

  1. Schalke!

    50 Stimme(n)
    46,7%
  2. Niemand. Unentschieden!

    15 Stimme(n)
    14,0%
  3. Werder!

    42 Stimme(n)
    39,3%
  1. Das ist ja das Problem :ugly:
     
  2. Exakt sechs, die sich in 17 Spielen vortrefflich verspielen lassen.
     
  3. Das gruseligste an diesem Spiel waren die anschließenden Mitleidsbekundungen der Schlacker! Ich habe im Oberrang der Nordkurve gesessen. Es gibt nichts, das noch übler ist als Mitleid nach einer Niederlage. Wobei das eigentlich eher einer rituellen Abschlachtung gleichzusetzen war.

    Danke Jungs!

    :knutsch:
     
  4. Werderfan86

    Werderfan86

    Ort:
    Saarland
    Kartenverkäufe:
    +2
    Immer schön locker bleiben.

    Wir haben in der Hinrunde richtig starke 29 Punkte geholt!

    Gerade im Vergleich zum Vorjahr mit den Abgängen von Frings und Mertesacker ist das eine starke Leistung! Es kamen ja auch noch Verletzungen, Sperren, Formschwächen usw. hinzu.

    Ich bin mehr als zufrieden!


    Ich sehe keinen Grund, warum wir in der Rückrunde nicht nochmal 29 Punkte holen sollten!

    Und dann -> Europapokal :applaus:

    (Zudem sind - und bleiben - wir diese Saison vorm HSV)
     
  5. Die 29 Punkte aus der Hinrunde sollten aber nicht zu hoch bewertet werden.
    Wir haben ein negatives Torverhältnis. Von den 31 Gegentreffern allein 16 Dinger (!!!) in vier Spielen, von den Truppen vor uns, eingefangen

    So rosig sieht's dann nämlich doch nicht aus.

    Solange wir am Ende vor dem H?V stehen, ist alles gut!

    :applaus:
     
  6. Und: Wir haben bis auf Dortmund alle starken Gegner in der Rückrunde zu Hause!
    Für mich ist die schwerere Hälfte der Saison vorbei und mit 29 Punkten und Platz 5 kann ich derzeit sehr gut leben!
    Natürlich darf man sich auswärts nicht so abschglachten lassen wie in den letzten drei Spielen, aber das wird auch wieder!

    :svw_applaus:
     
  7. Werder sollte NIE mehr diese orange-grünen Auswärtstrikot tragen. Das war jetzt die 2. Pleite mit diesen häßlichen Dingern! Und dazu noch beide Mal 5:0 verloren.
     
  8. Das steht wohl außer Frage,ohne die Statistik zu bemühen!
    Mir wird angesichts der bevorstehenden Vertragsverhandlungen auf allen Ebenen ganz schwindelig,wenn die Rückrunde nicht so beginnt,wie dies von allen Seiten erwartet werden muß!
    Diese Mannschaft bietet weder ein geschlossenes Niveau auf,noch gibt es Hoffnung,daß über die Winterpause geniale Einfälle gedeihen,die eine kontinuierliche Entwicklung einer "stringent " zusammenwachsenden Mannschaft glaubend machen könnten.
    Alle sind froh,daß sie erst mal im Urlaub sind,weil keiner wirklich durchblickt,welche Schlüsse zu ziehen sind.-Wird schon,danach!
    Und genau das glaube ich nicht!
    Argumente,die Mannschaft brauche Zeit,sich zu finden und einzuspielen,greifen irgendwie überhaupt nicht mehr.
    Die Tatsache,daß TS einen Wesley nach einem 1:4 und 0:5 Rückstand ins Spiel bringt,ist nicht nur psychologisch für den Spieler eine absolute Unmöglichkeit,es ist auch ohne jeden Sinn und Verstand!!

    Einen sichtlich(!)hoffnungslos überforderten Prödl nicht nach spätestens 30 Minuten zu erlösen,ist Ausdruck mangelnden Feinsinns.

    TS steht aus vielen Gründen zur Disposition,da mögen seine Stilikonenverwalter hier im Forum trommeln wie sie wollen.

    Ich weiß,daß man sich mit solchen Sätzen in diesem Forum schnell unbeliebt macht,aber ich lasse mich von diesem Tabellenplatz nicht blenden.
    Momentan ist alles ein Drahtseilakt,ohne erkennbare Perspektive,wirklich dort anzukommen,wo wir alle hin wollen,-nämlich wieder international dabei zu sein.
    Im Grunde müßte bereits in der Winterpause eine personelle Verstärkung vorgenommen werden,aber das liegt weder im Budget noch in der Phantasie der Verantwortlichen!
     
  9. Ach glaub mir, inzwischen denke ich ist es umgekehrt - Sofern man nur den Spieltagsthread betrachtet.
     
  10. werderiti

    werderiti

    Ort:
    Emsland
    Kartenverkäufe:
    +1
    Die haben nicht mit Raute gespielt sondern mit einer Tannenbaumaufstellung sprich ne Dreierkette vor der Viererkette. Und Raul und Pukki als hängende Spitzen. Huntelaar als Mittelstürmer
     
  11. Würde eher sagen, Raul als hängende Spitze und Huntelaar und Pukki vorne.
    Quelle

    Aber sonst :tnx:
    Wenn man keine Ahnung hat, ....
     
  12. Schaaf erklärt dem durchschnittlichen Werder-Fan nach einer so herben Demütigung deutlich zu wenig und es ist zu banal einfach zu behaupten, dass man auswärts nichts gebacken bekommt. Er entzieht sich da zu sehr der eigenen Verantwortung und das muss ihm auch von entsprechender Stelle verdeutlicht werden.

    Wenn die Mannschaft wiederholt auswärts gegen die stärkeren Teams in so erschreckend ängstlicher Weise auftritt, dann muss das Ursachen haben und Schaaf ist in der Pflicht zu hinterfragen, wie man kollektiv so auftreten kann. Schaaf weigert sich fast generell über Einzelleistungen zu sprechen und spricht meistens über die Mannschaft als Gesamtpaket, was dazu führen kann, dass das teamintern ebenso gehandhabt wird. Das birgt Gefahren, da die Möglichkeit besteht sich bei schlechten Leistungen immer wieder hinter dem großen Kollektiv zu verstecken. So wirkt es leider auch im Auswärtsspiel und dazu passen auch leider viele Aussagen der Spieler. Insbesondere der Kapitän ist diesbezüglich ein Paradebeispiel, denn Fritz wirkt eher wie ein Diplomat, der das äußert, was von ihm erwartet wird und ich bin mir nicht sicher, ob das nach solchen Spielen angemessen ist.

    Dass Spieler wie Pizarro und Naldo nach so einem Debakel Pein empfinden, sie sich in ihrem Stolz verletzt fühlen und auch Dinge klar ansprechen, finde ich die einzig nachvollziehbare Reaktion, denn wir reden hier nicht von Niederlagen, sondern von Furcht, Angst und fast schon Feigheit und dafür sollte man sich in der Tat schämen. Solche Aussagen zeugen von gesteigertem Ehrgeiz, wie es damals bei einem Spieler wie Sammer ebenfalls immer wieder zu beobachten war und bei herausragenden Spielern immer wieder zu beobachten ist. Wahrscheinlich macht dieser gesteigerte Ehrgeiz diese Spieler erst so herausragend, denn Fußball existiert nicht nur physisch und taktisch, sondern in besonderen Maß auch mental.

    Ich erinnere mich an unseren Sieg gegen den HSV, nach welchem Schaaf Oenning als Ratschlag mit auf den Weg gab, er solle nichts verändern und weiterhin das tun, wovon er überzeugt sei. Wenn Schaaf tatsächlich so denkt, dann ist das wahrlich etwas engstirnig und eher trotzig, denn der Fußball unterliegt nun mal – wie so ziemlich alles im Leben – laufenden Veränderungen und es ist zwingend notwendig auf diese Veränderungen entsprechend zu reagieren. Wenn die Mannschaft oder eben entsprechende Spieler die Stärke, von der Schaaf auch gern spricht, nicht konstant nachweisen können, dann sind eben die Wandelbarkeit, das Ideenreichtum, die Motivationskünste und gute Führung des Trainers gefragt.