Spieltagsthread: FC Bayern München - SV Werder Bremen (1. Spieltag, Freitag 20:30)

Dieses Thema im Forum "FC Bayern München - SV Werder Bremen" wurde erstellt von Felissilvestris, 26. August 2016.

Diese Seite empfehlen

  1. Tja, war es nun doch einfach nur unglücklich am ersten Spieltagen gegen die "Über-Bayern" spielen zu müssen?
    Der HSV, S04 und Darmstadt hätten wohl Freitagabend auch die Buden voll bekommen!
    Bin gespannt, was S04 in 14 Tagen Zuhause gegen die Bayern anbietet.

    Nun, wie gegen Lotte ist das "wie man verliert" in München entscheidend.
    Das unsere Truppe einen Punkt holt oder gar als glanzvoller Sieger im roten "Gummiboot" vom Platz geht,
    war doch sehr unwahrscheinlich und eine klare Niederlage haben wir doch alle erwartet.
    Also, nichts Überraschendes passiert!!!

    Aber die Einstellung zum Spiel war zum wiederholten Male (Entschuldigung) für den Arsch.
     
    barni15 und neuegrünewelle gefällt das.
  2. MacReady

    MacReady Guest

    Mich verwundert eher, dass Du einerseits schreibst, dass ein Spieler wie Bartels nicht gut genug für Werder sein soll, aber andererseits die "Welt über uns lacht" und sich niemand zusammen mit uns blicken lassen möchte. Spieler müssen bezahlbar sein und auch zu uns kommen wollen. Gerade in einer solchen Situation benötigt man erfahrene Kämpfer wie Bartels, die Abstiegskampf können.

    Die Chance, sich oben festzubeißen, war unter den gegebenen Umständen nicht möglich. Ein zu teurer Kader auf gehaltstechnischem Champions-League-Niveau, der keine Ausschläge nach unten erlaubte, verbranntes Kapital aufgrund fehlgeplanten Stadionumbaus, ein Trainer, der zum Ende seines erfolgreichen Schaffens bei Werder der Mannschaft nicht mehr helfen konnte, der leider nicht rechtzeitig ausgetauscht wurde.

    Der Schritt, einen Geschäftsführer Sport einzustellen, der rigoros und erfolgreich den nötigen Konsolidierungskurs einleitete und abschloss und trotzdem mit den Neuverpflichtungen den Verein in der Liga zu halten, war richtig und wichtig.

    Das Problem, dass sich auch in dieser Saison bei uns nichts bewegt, liegt mehr in der Führungsstruktur des Clubs und in der Wahl der sportlichen Leiter nach TS begründet, die beide leider nicht die notwendigen Qualitäten mitbringen bzw. -brachten, um aus einem Team, das von der Qualität her eher im unteren BL-Bereich anzusiedeln ist, alles herauszuholen.

    Ich wünsche mir auch, dass wir wieder wie einst Gladbach ab 2011 wieder oben angreifen und an den internationalen Fleischtöpfen schnuppern können. Nur leider haben wir hier keine Kombinationen ala Allofs/Schaaf oder Eberl/Favre, die zu ihren Zeiten perfekt harmonierten und den Erfolg erst möglich gemacht haben.

    Edit:

    Wir brauchen in der Führungsetage wieder Menschen mit Visionen, die bereit sind, alles zu geben, um unseren Verein wieder zu einer begehrten Adresse zu machen und nicht nur kühle Geschäftsleute, deren einziges Bestreben es ist, eine schwarze Null zu schreiben.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. August 2016
    barni15 gefällt das.
  3. Davon gehe ich definitiv aus..:happy2:
     
  4. schaafhagel

    schaafhagel Guest

     
  5. DR AKR

    DR AKR Guest

    Ich bin mir sicher, dass wir die jetzt schon haben.
     
    Jörg Rufer und rudi1980 gefällt das.
  6. Wo haben die sich denn versteckt?Ich jedenfalls kann sie nicht entdecken...
     
  7. SRKKGURU

    SRKKGURU

    Ort:
    NRW
    Da bin ich mir nicht so sicher.
    Trotz dem ich hier auch nicht mit dem einverstanden bin, was zur Zeit bei Werder abläuft, habe ich aber auch mir den 8.Spieltag als Wegweiser
    für den weiteren Verlauf der Saison gesetzt.
    Mal sehen was bis dahin so alles passiert.
     
  8. geest

    geest

    Ort:
    NULL
    Ich weiß gar nicht was ihr hier alle meckert! Nach dem Lotte Spiel war doch hier immer zu lesen, dass das Spiel 12 bzw. 15 zu 0 verloren gehe.

    Mit so einer schlechten Mannschaftsleistung wäre es auch gerecht gewesen. Von daher war das 6:0 eine wirkliche sehr gute Mannschaftsleistung. Und auf so etwas muss man auch erst mal kommen einfach immer hinterher zulaufen und ja vom Gegner weck zubleiben! Dadurch hat man wirklich das Wohlsein der Bayern gewonnen und sie gnädig gestimmt!

    Stellt euch mal vor, wenn diese Mannschaft (mit ihrem beschränkten Können) den Bayern geärgert hätten und sie gallig gemacht hätten …. Die hätten uns glatt dreizählig aus dem Stadion geschossen.
     
  9. DR AKR

    DR AKR Guest

    Bode sprach von "neuen Wegen". Sollte er es ernst meinen, sind wir erst am Anfang.
     
  10. Das einzige was ich leider zu hören bekommen, ist Mitleid. Und dieses Mitleid ist irgendwie noch schlimmer zu ertragen.:motz:
     
  11. Die KRitiker von VS haben meist eins gemeinsam:
    Sie haben VIELE Heimspiele im Stadion gesehen und durchlitten. Und sowohl 2014/15 wie 2015/16 gab es VIELE Heimspiele am Ende der Saison mit einer perfekt eingespielten Mannschaft, in der alle seit Monaten zusammengespielt haben, und TROTZDEM war es totale Grütze, die wir zu sehen bekommen haben. Und woran lag das? Am Wetter? am falschen Mittagessen?! oder doch vielleicht ETWAS am Trainer, der sich vor allem dadurch auszeichnet, offenbar keinen Plan zu haben (oder keinen umzusetzen...) und sich mit den immer gleichen Phrasen von Spiel zu Spiel zu hangeln...
    Darmstadt und co hatten objektiv schlechtere Mannschaften und haben objektiv besser gespielt.... hmmm.. komisch, oder?!
     
  12. Slipringbody

    Slipringbody

    Ort:
    zur Zeit : Phan Rang Vietnam
    Kartenverkäufe:
    +2
    Mir ist es eigentlich ziemlich egal was andere sagen oder Mitleid zeigen. Auch andere Vereine haben das schon durchmachen müssen. Vereine wie Dortmund, Gladbach usw. also Traditionsvereine die es dann auch geschafft haben. Was mich allerdings sehr beschäftigt ist das andere Traditionsvereine genauso blind gehandelt haben wie unser Verein zur Zeit. Guckt mal in den anderen Ligen wo die alle geblieben sind, in der Versenkung. Wir reden alle von der zweiten Liga, wenn es jetzt so weitergeht, dann geht Werder ganz unter.
     

  13. Weil Bartels diese Sichtweise der Welt über uns mit trägt. Ein Erfahrener Kämpfer ist er scheinbar nur am Ende der Saison...zwei "Sechser" in der Beurteilung und eine Rote Karte sprechen für sich...ein Abstieg macht sich halt nicht gut in der eigenen Vita...da legt man halt noch eine Schippe drauf.

    Was die Führungsetage betrifft, bin ich voll bei dir...Jürgen Borns Abgang war für mich der Knackpunkt.
    Und das man einen Rouven Schröder gehen lässt und ein wenig später dann TE schasst, zeugt nicht gerade von Weitsicht.
    Einige mögliche Investoren ließen durchblicken, das sie ohne WL im Vorstand bereit wären, Werder zu unterstützen...ab November haben sie die Möglichkeit Taten folgen zu lassen...ansonsten sind es nur weitere Maulhuren, die sich wichtig machen wollen...
     
  14. Aber es reicht dir doch, wenn du alles verstanden hast.
    Alles gut
    :schal:


    PS
    Es wird immer schwerer zu antworten, seine Meinung zu sagen, auf was soll man antworten, auf wildgewordene, die auf alles einschlagen, die nicht ihrer Meinung sind.
    Nach zwei Spielen dieser Art so maßlos zu übertreiben und das Spiel von pissbild und seinem Belzebub zu betreiben.
    Sinnlos, da haben sich schon merkwürdige Umgangsformen eingeschliffen.
     
    DR AKR gefällt das.
  15. Wenn ich mir hier die Fans antue, von denen ich vorher noch nie was gelesen habe, glaube ich ja schon an das, was meine Tochter vermutete: Troll Attacke :trost:
    und jetzt wird schon die nächste Sau durch Forum getrieben,
    hat sich hier irgendeiner schon entschuldigt für die maßlosen Übertreibung: neuer Rekord, 14:0..........
    vor dem Spiel? :heul:
    Und jetzt der neue Run: Biss gegen bayern zeigen, auch so eine Erfindung der pissbild, um die Einöde an der Spitze zu übertünchen, wie haben die Eierköpfe gegen bayern im supercup noch gespielt.
    Und aggressiv verloren :D
    das kann man doch nur machen, wenn die Truppe eingespielt ist und ein super Pressung spielt, aber nicht mit Spielern, die ihr erstes Spiel für Werder machen.:zzz:
    Dann hätte es wirklich eine Klatsche gegeben gegen aufrückende Werderaner.
    Wer glaubt, dass wir mit Schaum vorm Mund außer gelben und roten Karten etwas geholt hätten.......
    Hass und Hetze
    da wird von Leuten, die nie in der Bundesliga gespielt haben, nie in irgendeiner Funktion das Geschäft kennen, Baumanns Kompetenz angezweifelt,
    der Mann, mit dem wir die beste Zeit hatten, ehrlich, ist mir zu viel, ich fass es nicht :crazy:

    wir stehen doch nur einen Punkt hinter Stellingen, punktgleich mit schei....04,

    wo sind denn die Fans, die vor dem Spiel den Untergang beschworen haben, ich kann ja nachschauen :D
    aber wie ich weiterlese, haben sie wenig gelernt,
    oder sie wollen was ganz anderes.
     
  16. Slipringbody

    Slipringbody

    Ort:
    zur Zeit : Phan Rang Vietnam
    Kartenverkäufe:
    +2
    @Jörg Rufer,
    es geht ja nicht alleine darum wie man in München aufgetreten ist. Im Pokal war es ja noch schlimmer. Mir geht es im allgemeinen wie wir
    auftreten. Du hast sicher recht damit das wir erst ein Spiel in der liga absolviert haben, aber wenn es so weiter geht dann sind es ganz schnell mehrere
    Punkte die uns dann fehlen. Nicht wir Fans stellen uns vor die Kamara, und reden dann das man ernst in das Pokalspiel geht, das man den Kampf annehmen will usw. Wenn man Spiele herschenken möchte, dann sollte man den Mund halten, und den Fans gleich sagen das die sich das Geld und die Reise sparen können. Werders Marketingabteilung könnte sich sparen den Fans ihre überteuerten sachen zu verkaufen usw. usw.
    Ich bin mal gespannt wie wir auftreten werden gegen Augsburg am 11.11.16 dann muss geliefert werden, und das gegen eine Mannschaft gegen die wir uns immer schwer tun. Aber so ist Fußball !!
     
  17. Ich glaube, dass die Führungsetage mit dem begrenzten Budget und dem Ruf, der Werder seit letzter und vorletzter Saison ("spielen sowieso gegen den Abstieg) vorauseilte, nicht mehr Möglichkeiten hatten, gute Spieler zu verpflichten. Dementsprechend fehlt es aus jeder Position an Klasse, um auf dem Niveau der 1.BL mithalten zu können. Da die derzeitigen Spieler sich aber auch
    a. in keiner Weise mit dem Verein identifizieren
    b. sich schonen, um mögliche Verletzungen zu vermeiden

    wird auch keine kämpferische Leidenschaft an den Tag gelegt. Jeder macht so sein Ding, um im Nachhinein mit nicht ganz so viel Kritik überzogen zu werden. Da kämpft keiner für den anderen. Und selbst wenn sie kämpfen wollten, sie können es einfach nicht. Das würde lediglich in unnötiger Härte und Unfairniss ausarten.

    Ich bin der festen Überzeugung, dass Werder mit diesem Kader (und auch mit diesem Trainer) selbst in der 2. Liga gegen den Abstieg spielen würde.
    Die Frage stellt sich, wiel lange die Bremer Fans ihre "hanseatische Gelassenheit" noch beibehalten werden, bis es zu eindringlichen Pfiffen und Buh-Rufen kommen wird und die Anhänger nach und nach ihre Unterstützung in Häme und Spott umwandeln werden.

    Eine für die Fans derart anstrengende Saison machen die nicht nochmal mit. Der Kraftakt der Unterstützung am Saisonende war schon bemerkens- und bewundernswert, aber Irgendwann ist jegliche Leidensfähigkeit überschritten.
     
  18. rudi1980

    rudi1980

    Ort:
    Wilhelmshaven
    Kartenverkäufe:
    +2
    Dann sollten wir vielleicht nicht warten bis die Saison ein mählich zu ende geht. Sondern jetzt schon im ersten Heimspiel mit der Unterstützung anfangen. Das ist mir in den letzten Jahren mir direkt aufgefallen das die 100% Unterstützung erst gegen ende der Saison kommt.

    Mall schauen was passiert, wenn die volle Unterstützung von ersten Heimspiel losgeht.
     
    Jörg Rufer gefällt das.
  19. :tnx:

    mir ist nur aufgefallen, dass sich die mediale Strategie verändert hat, Pissbild mit seinem Belzebub können natürlich nicht gegen bayern sein und die Langeweile ansprechen, mal sehen wie es zur Halbserie sein wird, da sind es dann die Überbayern, die unter Ancelotti so gut geworden sind, dass die CL......
    klar hätten wir mehr zeigen müssen ( aber ich kann auch die Mannschaft verstehen, die null Chance gesehen hat, der individuelle Unterschied war auch extrem),
    mir ging es um die Hass-und Hetze Kampannien, die schon am 1. Spieltag gestartet werden und man sich fragen muss, ob es auch Trolls sind, die uns verarschen und schaden wollen.
     
  20. Natürlich gibt es die. Sowas gehört mittlerweile zur Schwarz-Weiß-Gesellschaft dazu.
    Aber es war eben am Freitag alles zusammen in Summe. Das üble Spiel. Die Phrasen vorher. Die Peinlichkeiten im Anschluß mit jeder Menge Trollfutter. Nach so einem "Spiel" hätte man auch mal nichts sagen können.
     
    Jörg Rufer gefällt das.