Spieltagsthread: Eintracht Frankfurt - Werder Bremen

Dieses Thema im Forum "Eintracht Frankfurt - Werder Bremen" wurde erstellt von der_deichgraf, 8. April 2011.

Diese Seite empfehlen

?

Wer gewinnt das Spiel?

  1. Frankfurt!

    8 Stimme(n)
    6,7%
  2. Niemand. Unentschieden!

    16 Stimme(n)
    13,3%
  3. Werder!

    96 Stimme(n)
    80,0%
  1. Und wieder einmal sehe ich das genauso :tnx:

    Wir haben 6 Punkte gegen Gladbach, VFB und SGE verloren.

    Hätte Wagner nicht nur den Pfosten getroffen, Petri´s Tor gezählt und hätten wir ENDLICH mal einen Handelfer am Freitag bekommen, ich wäre sehr zufrieden gewesen. So aber nicht, auch wenn Gekas viele Chancen hatte, Werder hatte genug für einen Sieg. Andere sagen, Wiese hat uns den Punkt gerettet. Aber ich sehe das so nicht.
    Deshalb bin ich so dermaßen frustriert und sauer gewesen.
    Jetzt geht es wieder einigermaßen :)
    Aber diese unnötigen Punktverluste werden uns wirklich zum Verhängnis!
     
  2. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Das mit den 99% sehe ich ähnlich, aber mehr als ein Sieg muß dafür schon her.
     
  3. slemke

    slemke

    Ort:
    Bremen, 500m vom Stadion
    Kartenverkäufe:
    +2
    Schade, wieder einmal ein Sieg verschenkt nach "Schema F" in der diesjährigen Saison: Gute Leistung + Viele Chancen erarbeitet + Mangelnde Torchancenverwertung + Guter Gegner-Torwart + Schiri Fehlentscheidungen = kein Sieg :(

    Dabei wäre deutlich mehr drin gewesen. Wenn ich mir vorstelle, wir hätten gegen Gladbach, Stuttgart und Frankfurt gewonnen (was durchaus drin gewesen wäre) dann hätten wir jetzt 40 Punkte :wall:

    Gut dass wenigstens Stuttgart, Wolfsburg und St. Pauli verloren haben.

    Besonders schön, dass Köln verloren hat, auf die Weise sind sie wieder in Reichweite und Gladbach erhöht den Druck auf Wolfsburg und Stuttgart. Ich glaube es ja nicht, aber wie geil wäre dass, wenn Gladbach sich noch rettet und Wolfsburg und Stuttgart runter müssen und St. Pauli in die Relegation :)
     
  4. Aber meiner Meunung nach nur zum Teil.

    "Merte war und ist der Schatten von Naldo. Er glänzt nur an der Seite von naldo, ohne Naldo ist Mertesacker nur ein normaler Durchschnittskicker, das sieht man ständig bei Länderspielen, wo er nicht so an der Seite andere guter Innnverteidigerkollegen glänzen kann...."

    Ich finde, Merte muß aufgrund des Ausfalls seines Kollegen immer auch schauen, was hinter ihm passiert - das muß er nicht, wenn Naldo dabei, weil er sich dann darauf verlassen kann, daß Naldo abräumt. Fehler passieren, aber das macht aus Merte keinen normalen Durchschnittskicker.
     
  5. Ich weiss ja nicht bei welchem Spiel Du warst, aber ich habe es so gesehen das Frankfurt durch diese 3-4 langen Dinger mehrere Hundertprozenter hatte. Wir können uns auf Knien bei Wiese bedanken das er die mit übermenschlichen Paraden ausgebügelt hat. (es tut Tim übrigens mMn sehr gut wenn er rechtzeitig stehen bleibt und sich auf seine Reflexe verlässt, anstatt wie Bruce Lee blind in die Gegenspieler hineinzufliegen). Des weiteren hatten wir schweineglück das Altintop uns den Gefallen getan hat und die Murmel zum 1:0 ins eigene Tor genickt hat.
    Spielerisch waren wir zwar besser, aber Eintracht hatte klar die besseren Torchancen!


    Also sind wir alle besser mit dem 1:1 zufrieden und freuen uns gemeinsam auf das Schalke-Spiel, das wird schwer genug. Es bringt jetzt nix ins Taschentuch zu weinen und den ausgelassenen Chancen nachzuheulen, wir müssen wieder in die Spur kommen und nen 3er einfahren, das wäre die halbe Miete.

    P.S.: Im übrigen hätte dieser ****** Mike Franz ganz klar ROT wegen Tätlichkeit sehen müssen! Sieht in der Wiederholung doch jeder blinde das er Avdic ABSICHTLICH mit dem Unterarm ins Gesicht schlägt! Er schaut sogar noch hin bevor er zuschlägt!


    WIR SIND WERDER BREMEN!!! :svw_applaus::svw_schal::dance:
     
  6. Klar, nur hätten wir uns diese Szenen wohl erspart, wenn wir rechtzeitig das 2. Tor nachgelegt hätten. Dann hätten wir uns wesentlich weiter zurückziehen können und ich denke, daß es dann die langen Bälle auf Gekas gar nicht erst gegeben hätte.
    Was die reinen 100%er angeht, hast Du sicher recht und der Punkt in FFM ist sicher akzeptabel, nur müssen wir aus der Überlegenheit vorm Ausgleich gegen einen insgesamt eher schwache FFM-Mannschaft einfach mehr Kapital schlagen.
    Insbesondere dann, wenn man vorher in den Heimspielen fahrlässig wichtige Punkte liegen ließ.
     
  7. Das musst Du mir erklären... Ich habe in keinem meiner posts die Meinung von Andersdenkenden als "schwachsinnig" dargestellt, noch sie dafür angegriffen. Wer der Meinung ist, wir wären dem Abstiegskampf schon entronnen, der kann das gerne äußern und ich würde mich sogar sehr freuen, wenn derjenige Recht behielte.
    Alles was ich verlange, ist, dass ich in diesem Forum meine Ansicht zum Ausdruck bringen kann, ohne dafür angefeindet zu werden. Und meine Meinung ist nunmal, dass wir in den Direktvergleichen mit Stuttgart, Gladbach und Frankfurt wichtige Punkte haben liegen lassen, die am Ende noch weh tun könnten. Ich sage ja noch nichtmal, dass wir absteigen, sondern habe zuvor geäußert, dass ich glaube, wir werden am Ende auf Platz 15 landen.
    Nach diesem Spieltag hat sich meine Befürchtung eines WOB-Sieges nicht bewahrheitet, weshalb jetzt wirklich ein wenig entspannter aussieht. Aber darum geht es doch auch gar nicht - selbst wenn ich geschrieben hätte: "Ich glaube, Werder verliert die kommenden 5 Spiele zu Null und beendet die Saison auf Platz 18", dann möchte ich das hier äußern können, ohne dass man über mich herfällt. Man kann mir gerne sagen, dass man diese Meinung nicht teilt, oder sie für übertrieben pessimistisch hält...aber bitte sachlich und nicht mit dieser autokratischen Selbstherrlichkeit, die manche hier an den Tag legen.

    Ich habe in der Vergangenheit viele Diskussionen mit Usern geführt, die nicht meiner Meinung waren...und das ganze lief fair und konstruktiv ab. Und es bringt mich auch nicht um, wenn mal jemand nen ironischen Kommentar oder so abgibt....es kommt halt immer auf das "Wie" an. Wenn mir jemand schreibt "Du bist aber auch ein unverbesserlicher Pessimist..." dann ist das vollkommen in Ordnung....Sätze wie "Behalt Deinen pessimistischen Schwachsinn für Dich" finde ich dagegen grenzwertig....
     
  8. Da waren sie wieder die 3 ärgsten Feinde der realistischen Betrachtungsweise: HÄTTE, WENN und ABER ... ;)
    Hätte meine Oma nen Schw...z, dann wäre sie mein Opa ... :rolleyes:

    Es ist müssig im Konjuktiv zu reden, wir leben in der Realität und in der "HÄTTE" (schon wieder dieses doofe Wort) uns Frankfurt genausogut 4 glasklare Dinger einschenken können! Von daher sollten wir uns lieber in Demut üben und die Reralität sehen.
    Nach dem Spiel wäre das Geheule ob der eklatanten Abwehrschwäche bei langen Bällen groß gewesen. Niemand wäre auf die Idee gekommen von "wir waren besser" zu reden.
    Sooo ... mir sind die wäre, hätte und wenns ausgegangen :p
     
  9. sky Quote von Frankfurt - Bremen

    410.000 Zuschauer - Marktanteil 1,3%
    14-49 - 170.000 - 1,4%


    Noch die anderen Zahlen der Spiele

    Konferenz
    550.000 Zuschauer

    FC Bayern - Nürnberg
    210.000 Zuschauer (14-49 - 130.000 Zuschauer)

    Hamburg- Dortmund
    100.000 Zuschauer (20.000)

    Schalke - Wolfsburg
    80.000 Zuschauer (50.000)

    Hannover - Mainz
    40.000 Zuschauer (unter 5.000)

    Freiburg - Hoffenheim
    10.000 Zuschauer (unter 5.000)

    Stuttgart - Kaiserslautern
    480.000 Zuschauer (260.000)

    Borussia Mönchengladbach - 1. FC Köln
    300.000 Zuschauer (140.000)

    Bayer Leverkusen - FC St. Pauli
    530.000 Zuschauer (200.000)

    meedia.de
     
  10. nicht gerade viel oder :D
     
  11. Ist doch in Ordnung, gerade wenn man die anderen Zahlen sieht (Formel 1, Filme, TNA, sky90 usw.). Zahlen im Millionenbereich kann man nicht erwarten.
     
  12. keine ahnung, kann die quoten von sky nicht einschätzen da es ja nunmal nicht jeder hat
    aber 1,3% marktanteil hörte sich erstmal sehr wenig an
     
  13. rory

    rory

    Ort:
    Potsdam
    es ging mir um das sich als opfer darstellen. die "optimisten" mussten sich hier auch oft genug wenig nettes anhören. insofern sollte eben jeder erstmal seine eigenen posts überdenken und nicht immer mit dem finger auf andere zeigen. dann wird hier auch der umgang ein bißchen besser.

    davon ab kann ich deinen pessimismus natürlich nachvollziehen. da wurden viele punkte hergeschenkt und ich hoffe nur, dass am ende nicht das große nervenflattern einsetzt.
     
  14. DR AKR

    DR AKR Guest

    Das sehe ich überhaut nicht so. Die Spiele gegen Gladbach und Stuttgart waren insgesamt gut, die Punktverluste alles andere als fahrlässig.

    Ich bleibe dabei: Fahrlässig waren für mich die Leistungen unserer Mannschaft in Hoffenheim, Hannover, Stuttgart, Gelsenkirchen, Köln, Hamburg.

    Die Leistungen in den letzten Spielen sind von Angst und Unsicherheit geprägt. Diese hat man sich durch verheerende Auftritte in den oben genannten Spielen selbst zuzuschreiben.

    Jetzt aber sind wir auf einem aufsteigenden Weg. Dass viele hier mangelnde Chancenverwertung beklagen, impliziert, dass wir uns überhaupt viele Chancen erarbeitet haben. Das sah vor 6 Wochen noch ganz ganz anders aus. Mit der Leistung von damals wären wir jetzt Tabellenletzter.

    Den Spielern derzeit kann man keinen Vorwurf machen. Sie kämpfen, ackern, beißen. Sie kämpfen gegen den Abstieg. Dass nicht jede Chance genutzt wird, ist erstens normal, zweitens aber auch ein Zeichen fehlender Qualität. Wie kann man Tore erwarten, wenn man den besten Schützen im Winter verkauft, wenn man junge, eher unerfahrene Stürmer einkauft, wenn der einzige Goalgetter häufig verletzt ist. Mehr als die Leistungen in Freiburg, Nürnberg, Frankfurt sowie zuhause gegen Mönchengladbach und Stuttgart ist im Moment nicht drin.

    In diesem Fall von Fahrlässigkeit zu sprechen, ist nicht fair !!
     
  15. Gegen 2 sauschwach auftretende Teams zu Hause jeweils nur einen mageren Pkt. zu holen, ist nun wahrlich alles andere als "gut"! Das ist sogar äußerst schlecht.
     
  16. Vielleicht ist das ja alles Quatsch, was ich sehe oder zu sehen meine. Mir ist aufgefallen, zumindest bei den "klassischen" Vereinen, dass die Gründe für deren Abstieg eher vielschichtig waren. Und dass der sportliche Bereich nur einer und vielen war.
    Die - ich will es mal so sagen - "Schwächen" der Mannschaft wurden von den hervorragenden Leistungen der der Leistungsträger, die wir immer hatten, übertüncht. Nun haben wir die Tünche verkauft und ein Feldspieler-Denkmal behalten, Torsten Frings. Alle anderen sind nette und spielwillige und fleißige und ehrgeizige und sympathische junge Männer. Aber wenn selbst ein Lehrer wie Thomas Schaaf ihnen nicht beibiegen kann, dass ein Spiel mindestens 90 Minuten dauert oder bis zum Abpfiff, sagt eine Menge aus über die wahre Fülle an Talent, die da mit "unserer" Raute über die Weide läuft. Dass ich Tim Wiese nicht erwähnt habe liegt daran, dass er, wie Torsten, außerhalb jeder Diskussion steht.
    Man kann es drehen und wenden wie man will, der Klassenerhalt ist nur noch eine Frage des Glücks, Zufalls und Hoffens.
     
  17. rory

    rory

    Ort:
    Potsdam
    wohl eher eine frage von kampf, leidenschaft, der wiederentdeckung von grundtugenden und z.t. der liebe zu dem verein, bei dem man groß geworden ist.

    die letzten spiele hatten wenig mit glück, zufall oder hoffen zu tun. das war hart erarbeitet.
     
  18. Thorsten

    Thorsten

    Ort:
    Göttingen
    Kartenverkäufe:
    +1
    Ich halte es für unwahrscheinlich, dass Werder abstiegt, wenn sie noch 3 Punkte holen. In den letzten 10 Jahren ist keine Mannschaft mit 37 Punkten abgestiegen. Warum sollte es sich gerade diese Saison ändern?
     
  19. Ist doch lachs jetzt. Nach dem 0:4 in Hamburg hätte hier wohl jeder unterschrieben, wenn wir 34 Punkte nach 29 Spielen hätten. Wir können froh sein, dass die Mannschaft eine Reaktion gezeigt und sich aus dem Sumpf weitesgehend befreit hat. Wenn wir die Spiele gegen Pauli und Wolfsburg nicht verlieren, sind wir durch und können diese Scheißsaison abhaken. Bei einem Sieg am Samstag auch schon vorher.
     
  20. Diese Saison ist die Punkteverteilung allerdings sehr ungewöhnlich. Die Teams in der unteren Tabellenhälfte stehen sehr viel dichter beieinander und oben sind die Abstände sehr viel deutlicher, als in einer "normalen" Saison. Normalerweise war man bisher ja fast mit 34 Punkten schon sicher drin.

    Allerdings glaube ich auch, dass noch ein Sieg ausreichen könnte, da ich nicht denke, dass Pauli und WOB drei der letzten fünf Spiele gewinnen. Problematisch wird diese Rechnung allerdings dadurch, dass wir gegen beide noch im direkten Duell spielen....dadurch ist leider auch nach unten noch einiges möglich.