Spieltagsthread: Eintracht Frankfurt - SV Werder Bremen -03.11.2017 - 20:30 Uhr

Dieses Thema im Forum "SG Eintracht Frankfurt - SV Werder Bremen" wurde erstellt von Rantanplan2.0, 3. November 2017.

Diese Seite empfehlen

  1. neuman

    neuman

    Ort:
    NULL
    Ja, das ist eben der Unterschied zwischen Pokal und Liga.
    Wenn Du im Pokal als Außenseiter, und das waren wir, startest, dann darfst Du mit einer Strategie auflaufen, die auch Glück erfordert. Das kann mal gut gehen.
    Über 34 Spiele ist es nicht gut, mit einer Strategie aufzulaufen, die eine Menge Glück erfordert.

    Ich haue jetzt mal eine Vergleich raus, wahrscheinlich ist er nicht gut, darüber denke ich später nach. :D
    Wenn es nur um ein Spiel geht, dann kannst Du im Skat mal darauf zocken, dass was tolles im Skat liegt.
    Das kann klappen und Du gewinnst.
    Aber wenn Du 34 Spiele spielst, wirst Du damit hoffnungslos scheitern.
     
  2. Dein Vergleich ist hervorragend:

    Zitat-Skatregeln:"Jeder versucht sich durch das Reizen zum Alleinspieler( z.B. Kruse) zu forcieren. Wenn dieser ermittelt ist, hat nun jeder Spieler der Gegenpartei die Möglichkeit ein „Kontra“ zu geben. Dadurch gibt man zum Ausdruck, dass man nicht an den Sieg des Alleinspielers(z.B. Kruse) glaubt. Sobald die Gegenpartei „Kontra“ sagt, darf der Alleinspieler(Kruse) entscheiden „Re“ anzusagen. Das bedeutet, dass der Alleinspieler(Kruse) an sich, seine Karten(Werder-Mannschaft) und den Sieg glaubt".:DNeich?

    Ich hoffe Kruse sagt vor dem Spiel gegen Hannover "RE" und alles ist geritzt!
     
  3. Und warum haben die H?V ler mehr Eier, um junge Spieler zu bringen??(Wir haben Wiesentot, also eigentlich mehr Eier)
    Der ARP ist 19...also scheint dort doch alles besser zu laufen was Ausbildung etc angeht?
    Oder das Vertrauen in so jungen Buben ist besser...
    Vertrauen in der Werderfamilie besteht anscheinend ja nicht mehr...hat ja jeder Angst um seine Posten und sein Gehalt...alle feuern und zum Käfigreinigen zu Wiesentot schicken...
     
    SkyHigh gefällt das.
  4. Nee! Der Arp is nich 19, der Arp is 17!!! Unabhängig vom Alter wünsche ich mir bei uns einen Trainer der das Gespür und den MUT hat in den wichtigen Situationen in denen Spiele kippen bzw. Gegner angreifbar sind zu wechseln und/oder taktisch umzustellen! Dazu bedarf es natürlich einer flexiblen Trainingsarbeit mit verschiedenen taktischen und spielerischen Lösungen.
    Momentan kann bzw. konnte Kohfeld daran jedoch kaum arbeiten, da er primär erstmal wieder SICHERHEIT in den BASICS erarbeiten muss. Dann heisst es jedoch wieder wir spielen zu eindimensional und ausreichen are. Merkste gerade in welchem Dilemma wir uns befinden,?
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. November 2017
    neuegrünewelle gefällt das.
  5. Bin ich eigentlich der einzige, der es für möglich erachtet, dass Arp schlichtweg besser/in gewissen wichtigen Dingen schon weiter ist als Jojo? :denk:
     
  6. Der gestrige Gewinn des HSV bringt Hoffnung für Werder....immerhin darf Gisdol noch ein bisschen bleiben. :)

    Gegen 10 Stuttgarter und Mithilfe von Zieler hätten wir das auch geschafft.
     
  7. Das könnte so sein, nur haben wir JEggestein nur selten bewundern dürfen. Arp stand bei der 17WM im Focus durch seine 5 Netze, hat entsprechende Presse bekommen und dadurch eine gewisse Sicherheit erlangt. Jojo hingegen war bei der U21WM nur 1 mal im Einsatz und in der U23 gibt es z.Zt. auch nichts zu reißen. So gesehen ist es z.Zt. schwer zu beurteilen, ob der eine besser ist als de andere.
     
  8. Mir fällt im Spiel immer wieder fehlende Coolness auf, da wirkt sicher der Rucksack der unglücklichen Spiele,
    wenn dann noch ein Trainer hinzukommt, der wie eine Eintagsfliege alles richtig, alles besser machen will/muss, seine Chance sieht, da wird vieles rausgehauen, wie man gegen Frankfurt gesehen hat,
    zu viel, zu ungestüm,
    da fehlte etwas die AN Taktik von der Rückrunde:

    abwarten, gut stehen und wenn der Gegner schwächelt, Power geben und schnell über Konter zuschlagen,
    leider hat so Frankfurt gespielt.
    Neben Sharpness fehlt es an Coolness,
    aber die Profis sind ja auch so erfahren, bei einem Sieg alles auf Null stellen zu können, als ob nie eine Krise da gewesen wäre,
    im Moment sind wir aber noch im medialem Bösewichtmodus,
    na ja,
    danach kommt ja anscheinend der Rettermodus, alle atmen auf und hoffen auf bessere Ergebnisse,
    dann haben wir die (katholische)Katharsis durchschritten, erringen die Trophäe des Klassenerhalts
    und die neue Runde beginnt......
    mit einer Klagerunde.......

    :party:
     
    janstoike gefällt das.
  9. Komisch, wenn überall woanders die dort eingesetzten jungen Spieler oft einschlagen, heißt es bei uns, das die dort alle schon besser und weiter sind. Dann frage ich mich: Warum eigentlich nur nicht bei uns? Obwohl die bei uns sogar noch das "Stahlbad" 3. Liga haben, was kein anderer Bundesligist mehr hat.

    Und deswegen ist diese These schlichtweg falsch! Anderswo haben sie einfach den Mut und das Vertrauen, solche Spieler zu bringen. DAS ist es!
     
    ClaudioSVW gefällt das.
  10. Vielleicht auch ein Zeichen seiner Unerfahrenheit? Nicht grundlos wäre mir IN DIESER HÖCHST KRITISCHEN SITUATION ein gestandener und erfahrener Trainer lieber als zum drittenmal hintereinander jemanden, der noch lernen muß und logischerweise auch noch viele Fehler macht/machen wird...
     
  11. Na dann :D
     
  12. ...oder der letzte Anker, der geschmissen wird, bevor der Strudel den Verein in die "Niederungen" der 2. Liga drückt.
     
  13. Es hat eben gerade der 19 jährige Geiger das Tor gegen Köln geschossen. Und ich glaube nicht das Hoffenheim derzeit Angst vor der zweiten Liga hat.
     
    neuegrünewelle gefällt das.
  14. Kann es sein, dass Kohfeldt in Bezug auf Kondition Drittliga-Niveau erwartet hat und deshalb erst viel zu spät für neue Kräfte gesorgt hat?
     
  15. Ich bezog auch auf den HSV. Bei Geiger trifft zu, das er eben in einer funktionierenden Mannschaft spielt.
     
  16. Mir war schon klar was du gemeint hast. Wenn du allerdings junge Spieler nur in einer funktionierenden Mannschaft einsetzen willst, tja dann kannst du die U 23 abmelden. Denn, abgesehen von den Spielen der letzten RR, wann hatte da Werder eine absolut funktionierende Mannschaft. Ach ja in der Skripnik Zeit hatten wir ja auch mal eine relativ gute Phase. Aber so weit ich mich erinnere kamen in den wenigen guten Phasen kaum eigene junge Spieler zum Einsatz.
     
  17. Möglich, aber wenns erfolgreich ist wie es beim HSV mit Ito und Arp scheint, dann ist es doch prima oder? Sportlicher Erfolg und junge Talente gleichzeitig eingebaut, was will man mehr?
     
  18. Eben, und dann begründet man es damit, das es um wichtige Tabellenränge für die Fernsehgelder geht oder um eine mögliche EL-Teilnahme. Man findet immer was wenn man danach sucht...
     
  19. Bei uns werden doch auch Jugendspieler eingebunden und funktionieren, versteh das Problem gar nicht. Vejkovic und M.Eggestein sind mehr oder weniger Stammspieler, Grillitsch ist leider gegangen. U.Garcia bekommt auch immer wieder seine Chancen, hat aber noch paar Defizite. Sobald sie körperlich so weit sind, werden auch Jojo und Schmidt ihre Chancen bekommen.