Spieltagsthread: Austria Wien - Werder Bremen

Dieses Thema im Forum "Austria Wien - Werder Bremen" wurde erstellt von Christian Günther, 21. Oktober 2009.

Diese Seite empfehlen

?

Wer gewinnt das Spiel?

  1. Wien!

    13 Stimme(n)
    7,9%
  2. Niemand. Unentschieden!

    20 Stimme(n)
    12,2%
  3. Werder!

    131 Stimme(n)
    79,9%
  1. Timbo

    Timbo

    Ort:
    Leeste
    Kartenverkäufe:
    +9
    Ich denke das genauso. Dies war mal wieder ein Dämpfer zur richtigen Zeit. Vor allem tat er nicht so sehr weh. Denn falls Funchal nicht gegen Bilbao gewinnt und dafür in 2 Wochen gegen Wien siegen, sind wir in der Zwischenrunde. Das ist dann schon nicht mehr ganz so schlimm.

    Austria hat bis zum Schluss gekämpft und den Punkt auch verdient. Eine tolle Stimmung war auch im Stadion.
    Aber bei Werder ist in dieser Euroleague-Saison ein wenig der Schlendrian drin. Erst gegen Aktobe zu Hause in der Abwehr gepennt und drei Gegentore kassiert. Dann haben sie in Funchal den Sieg auch fast hergegeben, nachdem man locker 2:0 führte und diverse Chancen zum 3:0 hatte. Am Ende konnte man glücklich über das 3:2 sein.
    Gegen Bilbao habe ich bisher das einzig sehr gute Euroleague Spiel von Werder gesehen. Auch gegen Austria blieben einige Chancen ungenutzt, so dass der Gegner seine Chance noch nutzen konnte.

    Ich will ja nicht Schwarzmalen, aber ich befürchte, dass es für uns in der Saison spätestens im Achtelfinale vorbei ist, weil man einfach Führungen leichtfertig auswärts hergibt. Vielleicht können wir uns auf unsere Heimstärke besinnen und dadurch weitkommen. Aber es wäre schon gut, wenn man das bei Auswärtsspielen abstellen könnte. Ich hoffe, dass wir in Bilbao ein anderes Auftreten sehen können.

    Was das Ganze für die Bundesliga bedeutet ist ein heilsames auf den Boden zurückkommen. Man weiß, dass man dumme Gegentore kassieren kann und dass man jeden Gegner ernst nehmen muss. Vielleicht führt dieses Unentschieden zu einer besseren Konzentration auf Bochum. Vor allem, wenn man bedenkt, dass zeitgleich die Konkurrenz keine 20km entfernt sich die Punkte gegenseitig wegnimmt.
     
  2. Mick_666

    Mick_666 Guest

    Nach einer Nacht drüber schlafen muss ich sagen, dass ich trotz des kuriosen und aus Bremer Sicht ärgerlichen Spielverlaufs recht zurieden bin.

    Ein Remis in Wien ist letzten Endes in Ordnung. Wir dürfen nun nicht dem Irrglauben verfallen, so wie es hier teilweise den Anschein hat, Werder müsse wegen eines guten Laufs nun jeden Gegner demontieren, der wie die Austria gestern offensichtlich fussballerisch um einiges schlechter ist. Vor allem, weil es auch ein paar mehr Spiele gibt in dieser Saison und wir möglichst lange in den Wettbewerben bleiben wollen. Deshalb werfe ich der Mannschaft ein paar Konzentrationsmängel, wie sie gestern nach einer 2:0-Führung und mit dem Punktevorsprung im Rücken, auch wenn diese so auch schon in Funchal auftraten, in der EL nicht vor. Wichtiger ist m.E. - der Vorsprung wurde gehalten und kann nun im Weserstadion nicht nur ausgebaut, sondern da kann praktisch alles klar gemacht werden.

    In diesem Spiel gab es für Werder nichts zu gewinnen, ich finde trotzdem, dass die Mannschaft ihre Sache ordentlich gemacht hat.
    Austria hat sich über eine Stunde lang nicht sonderlich am Spiel beteiligt, streckenweise hattest Du da den Eindruck, dass sich selbst bei überraschendem Ballgewinn maximal drei, vier Wiener aus der eigenen Hälfte wagten. Dass dann Acimovic so selten zu stellen war, steht freilich auf einem anderen Papier. Aber in solchen Spielen zu glänzen, ist immer schwer, besonders wenn es aus Werder-Sicht nicht unbedingt den übermäßigen Druck gibt, gewinnen zu müssen. Dennoch gab es diese 100%igen - Özil frei durch, Hunt frei durch, Merte`s Kopfball an den Pfosten - ärgerlich, weil das Tor eigentlich frei war, der kann oder muss dann auch mal sitzen,. Dann Marin frei durch, später muss er einen Elfer kriegen. Wichtig noch - das war alles rausgespielt und zwar gegen einen lange Zeit destruktiven Kontrahenten. Das wiederrum hat mir gut gefallen. Dass sich das alles in der Summe im Spielverlauf rächt, ist schon ganz anderen Mannschaften passiert, nicht nur Werder.

    Die Wechsel wirkten, im nachhinein betrachtet, etwas unglücklich. Boro schaffte es selten - vermutlich hatte das noch mit der Verletzung zu tun - läuferisch und im Stellungsspiel die Räume so eng zu machen, wie es nötig gewesen wäre. Frings schien dort überlastet, deswegen mehrten sich auch die Foulspiele, wenn im letzten Moment der Pass verhindert oder der durchlaufende Gegenspieler gebremst werden musste. Rosi war zwar schnell im Spiel, auch relativ gut dabei, allerdings lasse ich mal offen, ob Marin da in den eins-gegen-eins Situation, gerade als zum Schluß mehr Platz war, nicht effektiver gewesen wäre. Die Schwalbe am Ende war die letzte Möglichkeit, aus dieser Situation was zu machen, weil anders als bei Pizarro zuvor, der Gegenspieler alles richtig machte und der Torwart mitspielte. Ausserdem war der Pass zwar gut gespielt, aber nicht so gut getimt. Vorbeigehen oder vorbeispitzeln wäre schwerlich möglich gewesen.

    Ob das nicht gegebene Tor der Gastgeber gegeben werden konnte, ist strittig, da würde ich gerne mal regeltechnisch genauer hinterfragen. Wird es so gewertet wie bei der Rückpaß-Regel, unter Bedrängnis, ist die Entscheidung korrekt, ansonsten sehr fraglich. Dazu weiss ich auch nicht, inwiefern die Tatsache, dass der Spieler im Abseits steht, den Torwart in dieser Situation irritieren darf.

    Die unkonzentrierte Chancenverwertung und die teils fahrigen Aktionen, speziell in der letzten halben Stunde, sehe ich im Spielverlauf begründet sowie in der Tatsache, dass Werder auch Kräfte einteilen muss. Davon abgesehen schätze ich Team und Trainer mittlerweile so ein, dass Ergebnis und Spiel schon richtig eingeordnet, gewertet werden und daher diese Dinge im nächsten Spiel schon wieder ganz anders aussehen. So viel Geschlossenheit und Selbstkritik besitzt diese Mannschaft, denke ich, schon. Was ja in den letzten Jahren nicht immer der Fall war.
     
  3. Wenn die 2. Halbzeit von gestern ein "Ausrutscher" war und es dabei bleibt, hake ich das Spiel unter "schlechter Tag" ab und schau nach vorn. Die bisherige Leistung der Mannschaft war meines Erachtens gut und dann kann ich bei so einem Spiel mal ein Auge zu drücken - auch wenn es quasi unnötig vergeigt wurde. :rolleyes:

    Wir schaffen das!!! ;)
     
  4. Sehe es auch nicht so schlimm, dass gestern nur ein Unentschieden geworden ist. Sicherlich nach 2:0 Führung hätte man 3 Punkte eigentlich nicht verschenken sollen, aber die Austria hat toll gekämpft und unser Team hat einfach einen Gang zurück zurückgeschalten und somit kam es zum Remie.

    Bin trotzdem nicht sauer, glaube dass mit den zwei Heimspielen gegen Austria und Funchal die nächste Runde locker als Gruppenerster erreicht wird.

    Grosses Lob auch noch mal an Pizarro, solchen Torjäger in unseren Reihen zu haben war einfach eine Top-Verpflichtung.
    Hoffe nur, dass er nicht durch irgendwelche Verletzungen ausfällt.
    Frage mich dann, wer die Tore schiessen soll ?
     
  5. Auf den ersten Blick scheint das 2:2 nen ordentliches Resultat. Aber wenn man bedenkt das wir 2:0 geführt hatten und nach dem 1:0 noch diverse Chancen hatten, ist es ärgerlich.

    Hoffentlich hat die Mannschaft jetzt gemerkt, das eben doch noch net alles läuft, von daher wars vielleicht ganz gut im Hinblick auf Bochum.

    Nachtrag zu Pizza: Der Typ ist einfach nur geil. Ich bin Allofs dankbar das er so hartnäckig an dieser Verpflichtung drangeblieben ist. Pizzaro ist Gold wert.
    Hoffentlich bleibt er diese Saison verletzungsfrei.
     
  6. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Esatto :tnx:.
    Genau das habe ich wörtlich gestern nach dem 2:0 auch gesagt.
     
  7. also ich finde, manche sind hier schlichtweg mehr als verwöhnt! da wird ein 2-2 in wien, welches kaum ein beinbruch in der gruppe l ist, da wir immer noch so gut wie sicher schon durch sind, fast als blamage gewertet und man beginnt mit untergangsstimmung, obwohl man seit 14 pflichtspielen ungeschlagen ist und auch gestern bis zum 2-0 ein gutes spiel gemacht hat. die chancen waren doch da, dass man noch deutlicher hätte führen müssen. wenn man dann so ein tor geschenkt kriegt, passiert es in den besten familien, dass man das spiel schleifen lässt. lieber gestern als am sonntag in bochum. die mannschaft wird daraus lernen und noch stärker werden.
     
  8. ich frage mich, worin TS seine immer und immer wiederkehrende Motivation bezieht, Marin in der 60. Minute auszuwechseln. Und dann auch noch durch Rosenberg zu ersetzen.
     
  9. Es geht um das WIE. Der Verlust der beiden schönen Punkte war völlig unnötig.
     
  10. low.down

    low.down

    Ort:
    Buntentor
    Kartenverkäufe:
    +10
    Du sprichst mir aus der Seele - Rosenberg ist fernab seine alten (sehr, sehr alten) Form und Hugo - hmm macht die speziellen Tore aber die Chancenverwertung... hoffentlich kommt der Moreno bald in den Tritt, Marin im Sturm finde ich nicht so passend.

    Auch wenn das Unentschieden kein Beinbruch ist - ich bin heute noch immer etwas angesäuert weil's unnötig war und das Spiel der Bremer in der 2. HZ einfach nicht schön anzusehen war.:(
     
  11. frag mal bei den barcafans, bei den interfans, bei den realfans, bei den bayernfans... nach. jede mannschaft hat schon mal ein solches spiel aus der hand gegeben - natürlich ist das "wie" unglücklich, aber menschlich und gang und gebe im fußball. "2-0 gegen einen "zwerg"? ach, dann schalt mer halt einen gang zurück".

    besser gestern als in der buli - auf die tabelle hatte es nämlich nur geringe bedeutung: wenn wir die beiden heimspiele jetzt gewinnen (wovon ich jetzt einfach mal ausgehe - sowohl funchal als auch wien sind spielerische offenbarungseide) sind wir sicher durch - und bilbao muss auch noch nach wien und funchal
     
  12. Gut, Leute, heute früh liest es sich zum Glück wieder wie das FAN-Forum von Werder! Bin heute Nacht kurz vorbeigesurft und lieber schnell wieder abgebogen!!!
    :svw_schal:
    Klar ärgert sich die Mannschaft genauso über das Ergebnis, wie wir. Sie werden ihre Lehren daraus ziehen!
    Übrigens habe ich für 65 min ein gutes Spiel gesehen....
    Manchmal hat man kein Glück und dann kommt auch noch Pech dazu.

    Ich freu mich auf das nächste Spiel!
     
  13. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Ohne die vorherigen Seiten alle gelesen zu haben: Lieber in Wien ein Remis, das lässt sich verschmerzen, als gegen Bochum. Da ist der Sieg imo viel wichtiger.
    Das war vielleicht der Wachrüttler zur rechten Zeit. Jetzt weiß man wieder, dass man bei einer Flanke des Gegners im eigenen 16 auch mal mit hochgehen sollte, und dass gegnerische Stürmer mit 80er Jahre-Schnäuzer an der eigenen Strafraumgrenze am Torschuss gehindert werden dürfen.
    In diesem Sinne: Freuen wir uns aufs Bochumspiel :svw_schal:.
     
  14. Bremer Macht

    Bremer Macht Guest

    Okay, okay, überredet. Ohne mich ist der Fußball doch nichts, ich will euch mal aus dem Tal der Tränen verhelfen (nur ein Scherz!) und kehre nun doch sichtbar hier ins Forum zurück, aber wirklich nicht mehr ewig, jedoch noch für eine gewisse Zeit.

    :D



    Zum gestrigen Spiel:


    Pizarro = Der beste Stürmer der Bundesliga, ein fantastischer Angreifer, weiter so, er hat das Format, das ein Topstürmer haben muss, einfach klasse!


    Ein 2:2 nach einer 0:2-Führung ist immer ärgerlich. Werder hätte in der ersten Halbzeit schon vier Tore erzielen müssen, dann wäre der Sack -wie man so schön sagt- zu gewesen.

    Nun ja, dennoch vermag mir Werders Spiel in dieser Saison sehr gut zu gefallen, ich hoffe, dass es auch so weitergeht.
     
  15. FO99

    FO99

    Ort:
    NULL


    Wenn Du von Regeln keine Ahnung hast, halt lieber den Mund. Unabsichtliches Zurückspielen gibt es beim Rückpass, aber nicht bei Abseits.

    Deine Postings sind wirklich eine Frechheit für jeden, der ein bisschen Ahnung von Fußball hat. :wall:
     
  16. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Haha, die Berichterstattung auf der HP von Austria ist ja mal lustig:
    http://www.fk-austria.at/NEWS-LISTE.407+M5da724d5f4d.0.html
    Ich meine, dass das nicht neutral sein kann, ist mir klar. "Wohlwollend" sind solche Berichte von beteiligten Clubs ja immer. Aber wie die Wiener Werders durchaus starke Phasen einfach totschweigen, das grenzt ja an Lächerlichkeit...:stirn:
     
  17. FO99

    FO99

    Ort:
    NULL

    Kleiner Tipp, Du arroganter Tro**el: Wenn Du von einer Liga überhaupt NICHTS weisst, spar Dir deine sinnlosen Kommentare. Was Du hier über 30 Seiten abgeliefert hast, ist an Dibilität nicht mehr zu überbieten. :stirn:
     
  18. So einen schlechten Spielbericht habe ich ja lange nicht mehr gelesen...von welcher falschen Abseitsposition bei Diabang faseln die denn da? Der Linienrichter lag in Durchgang eins bei allen strittigen Abseitssituationen doch richtig...:stirn:

    Wie man verschweigen kann, dass Bremen innerhalb von drei Minuten den Sack hätte zumachen können, wird auch ein Geheimnis des Schluchtenscheißers bleiben der diesen Bericht verfasst hat...auch das Bremen die ersten Minuten nach der Halbzeit wieder gute Chancen hatte, wird wissentlich ausgeblendet. :wall:

    Naja...was soll man von denen schon erwarten. Im Rückspiel muss es so eine Ramme für die Ösis geben, dass selbst die den Bericht nicht mehr schönreden können.
     
  19. Bremer Macht

    Bremer Macht Guest

    Fußball ist ein Tagesgeschäft, ich hoffe, dass Werder in dieser Saison Deutscher Meister wird. Mich erinnert einiges an die Zeit mit Johan Micoud im Spieljahr 2003/2004, ich weiß auch nicht warum. Damals warf Schaaf Stalteri "in den Ring", dieses Mal beispielsweise Spieler wie Hunt, Marin, Bargfrede - und es klappt wieder toll.
     
  20. Babylon

    Babylon

    Ort:
    NULL
    Dann schreiben se:"Bremen gewann das Rueckspiel gegen unsere tolle Austria total unverdient mit 5-0." :p