Spieltagsthread: Anorthosis Famagusta - Werder Bremen

Dieses Thema im Forum "Anorthosis Famagusta - Werder Bremen" wurde erstellt von Christian Günther, 25. November 2008.

Diese Seite empfehlen

?

Wer gewinnt das Spiel?

  1. Famagusta!

    46 Stimme(n)
    28,8%
  2. Niemand. Unentschieden!

    15 Stimme(n)
    9,4%
  3. Werder!

    99 Stimme(n)
    61,9%
  1. Ich muss leider all den Werderfans zustimmen, die meinen, dass der Ernst der jetzigen Situation (noch) nicht in den Köpfen etlicher Spieler angekommen ist.
    Die Interviewäußerungen der meisten Spieler bes. bei Mertesacker kommen mir reichlich emotionslos vor. Ich habe nicht das Gefühl, dass hier eine echte Betroffenheit vorhanden ist. Sprüche wie "Wir müssen weiter arbeiten" gehen mir langsam auf den Sack, weil mit der bisherigen Arbeit ja wohl kein Blumentopf zu gewinnen ist. Werder hat sich innerhalb der letzten eineinhalb Jahre vom gefürchteten Aufsteiger zum ausgelachten Absteiger im internationalen Fussball entwickelt. Erhebliches internationales Renommee ist verspielt worden.
    Die Vereinsführung muss sich nun Gedanken mach, wohin Werders Weg führen soll: zurück zu den Fleischbänken oder mehr in Richtung Schlachthof.
    Und vor allem: Konsequenzen ziehen!
     
  2. ich bin mehr als dafür das das Alter jedes Posters hier mit angezeigt wird, denn ich vermute mal ganz stark das 2/3 hier noch nichtmal im Stimmbruch waren....

    Trainerentlassung fordern.... aua aua


    :stirn:
     
  3. Duke

    Duke

    Ort:
    NULL
    In zwei Wochen ist Winterpause. Ich bin gespannt, welche Maßnahmen getroffen werden. Diese Leistung gestern war der Tiefpunkt, trotzdem haben einige gelacht. Ich halte es mittlerweile für nicht ausgeschlossen, dass Schaaf das Handtuch wirft.
     
  4. Gott war das nen grausiges Spiel gestern. Als ob ich es geahnt hätte.
    Man konnte in keiner Phase des Spiels sehen, Das Werder unbedingt gewinnen will.

    Von Diego war gestern gar nix zu sehen (bis auf den Elfer) andauernd hat er versucht durch die Mitte zu dribbeln, was aber auch daran lag, das die Aussen fast gar nicht vorhanden waren.

    Und wenn dann mal Tosic/Fritz da waren, kamen kümmerliche Flanken raus.
    Der beste in der Raute war Frings.

    Werder ist so berechenbar geworden. Die Zyprer standen 60 Minuten hinten drin ohne ernsthaft gefordert zu sein. Und kaum werden die offensiver brennts bei Werder lichterloh. Das kanns doch net sein.

    Ich will hier net Schaaf in Frage stellen, ich mag ihn wirklich und ich weiss auch zu schätzen was er geleistet hat. Aber der Drops ist wohl schon gelutscht.

    System veraltet, keinen Innovation (mal was neues), Auswechslungen=naja.
    Früher hat er noch mit 4 Stürmern gespielt wenn Werder hintenlag...und jetzt ??
     
  5. ToniPumpsi

    ToniPumpsi

    Ort:
    NRW
    Kartenverkäufe:
    +2
    die teilweise unsinnige spielweise (durch die mitte, bei gegner die gefühlt mit 10 mann verteidigen) bzw. die fehlende möglichkeit das spiel anders aufzuziehen besteht schon mindestens seit 3 jahren. selbst bei guten spielen, ist fehlendes flügelspiel, dribbling bis zur grundlinie, gute standards immer wieder zu sehen.

    man muss ganz ehrlich sagen, dass die spieler die schon länger da sind, leider keine weitere entwicklung gemacht haben (z.b. almeida, pasanen, hunt, fritz, naldo, merte). fraglich, ob es nur an ihnen selbst liegt oder am trainergespann.

    wenn wir nicht in nächster zeit jemanden im trainerstab etablieren, der dafür sorgt, dass grundlegende dinge des fussballspiels: rennen, kratzen, spucken, grätschen (sehr polemisch) wieder in die köpfe der spieler geführt wird, sehe ich schwarz.
    zudem brauchen wir dringend jemanden, der den spieler taktische grundlagen vermittelt und damit verbunden eine systemorientierte spielweise, aufbauend auf einer stabilen defensive.

    ich konnte leider von dem spiel gestern nur wenig sehen, doch ich kann vermuten wie es ungefähr abgelaufen ist über 90min, man kennt das ja schon als fan.

    wenn ich hier aussagen lese, wie das die spieler wieder rumscherzen beim auslaufen, zeigt nur das einiges nicht stimmt. für mich bleibt es auch sehr unverständlich, dass sich spieler+trainer z.b. nur noch selten vernünftig bedanken. in bochum, kamen sie z.b. erst nach mehrmaligen auffordern während des auslaufens in die kurve, obwohl die werder-fans das mäßige ergebnis nicht mit kritik sondern mit unterstützung aufgenommen haben, sich also der situation angepasst haben. fand ich übrigens sehr gut!!!! großes kompliment an alle fans vor ort, damals.

    während die breite fan-maße sicherlich auch auf die jeweilige situation mit einem gewissen "fingerspitzengefühl" reagieren kann, sind die herren verantwortlichen schon längst auf einem anderen planeten gelandet.

    es wäre schön, wenn weitreichende konsequenzen in der winterpause gezogen werden (spieler, trainer wie auch immer). entweder man trennt sich von jemanden oder man holt sich neue leute, um das werder-schiff wieder in die richtige spur zu lenken.

    ein langjähriger, sehr gefrusteter werder-fan :svw_schal:
     
  6. Hätten mich die markanten Werbebanden nicht permanent an ein CL-Spiel erinnert, wäre ich in den ersten rund 60 Min davon ausgegangen, es handelt sich um ein Testspiel auf der ortsansässigen Sportanlage in Belek gegen Antalyaspor! Nur das nicht DSF sondern SAT1 lief....
    Solch fader, naiver und halbherziger Auftritt ließ zu keinem Zeitpunkt auch nur erahnen, daß es sich um ein "Endspiel" in der höchsten, europäischen Spielklasse handelt!
    Nun gut, man hat sich mittlerweile irgendwie dran gewöhnt. Somit bin ich auch weniger überrascht oder entsetzt, sondern eher nüchtern enttäuscht.
    Bei allem Respekt vor Farmagusta, aber wenn ich mir nochmal die Passivität und Harmlosigkeit der Zyprer gestern vor Augen halte, frag ich mich ernsthaft, gegen wen man dann überhaupt noch 3 Punkte auswärts holen will!?! Sie hatten es uns im Grunde redcht leicht gemacht, grad in der 1. HZ. Viele Räume gelassen, wenig nach vorne unternommen, nicht wirklich hart in die Zweikämpfe gegangen - und dennoch kommt bei uns nicht mehr zustande, als das was man in der 1. HZ sah. Traurig und erschreckend. Auf die beiden Gegentore möchte ich im Grunde gar nicht weiter eingehen. Abziehbilder vergangener Tage...
    Selten war wohl ein Ausscheiden verdienter, als in diesem Jahr. Daher kommt es fast einer Erlösung gleich, daß es endlich vorbei ist. Das ist einfach grausam mit anzusehen. Der Spaß oder irgendeine Vorfreude auf ein CL-Spiel wurde mir gestern endgültig genommen!
    Fast ähnlich erschreckend war danach der Allofsche Floskel-Marathon auf Sat1. Wenn ich sehe, mit welch selbstgefälligem lächeln er davon redet, die "Fehler jetzt analysieren" zu wollen, dann ist das nicht mehr als ein Running-Gag. Und zwar ein ziemlich schlechter...
     
  7. Hätte ich doch mal gewettet....... :eek:
     
  8. Tja, zum Spiel fällt mir eigentlich nur noch ein: Alles wie immer!!!

    Wie immer...
    ...hat man gut trainiert, hat die Mannschaft hart gearbeitet und geht hoch motiviert ins Spiel

    Wie immer...
    ...paart sich Einfallslosigkeit in der Offensive mit individuellen Fehlern in der Defensive

    Wie immer....
    ...laufen unsere AV´s mal wieder nicht zur Grundlinie, sondern flanken aus dem Halbfeld ins Nirvana

    Wie immer...
    ...heißt es nach dem Spiel, dass man nicht das umsetzen konnte, was man sich vorgenommen hatte

    Wie immer...
    ... muß man in Ruhe weiterarbeiten und versuchen, die Fehler abzustellen

    Wie immer...
    ...glaubt man weiterhin, dass der Kader gut genug besetzt ist

    Was ist eigentlich aus den Konsequenzen geworden, die KA angedroht hat (wer nicht mitzieht, von dem muß man sich trennen....)?
    Erst wurden die relativiert (wir durchleuchten unseren Kader permanent...)
    Dann spielt mit Tosic auf einmal jemand, der längst aussortiert war (aber auf einmal war man immer von seinen Qualitäten überzeugt...) und gestern heisst es fast wörtlich, dass die Spieler alle schon gezeigt haben, dass sie es besser können und es deswegen keinen Sinn macht, in der Winterpause den Kader zu verändern...

    Scheinbar hat die Einfallslosigkeit auf dem Platz mittlerweile auch auf die sportliche Führung (KATS) übergegriffen...
     
  9. Ich habe mir vor dem Spiel schon wenig Hoffnungen gemacht, denn realistisch betrachtet war ein Sieg nicht zu erwarten. Die Ideenlosigkeit gegen eine massierte Abwehr, die Leidenschaftslosigkeit, die Auswärtsschwäche und das Nichtzurechtkommen mit griechisch geprägten Teams zieht sich ja schon deutlich länger wie ein roter Faden durch die CL-Spiele. Von daher kann ich nicht verstehen, dass hier schon wieder gebetsmühlenartig der ganze Mist, den Werder zurzeit spielt, runtergerattert wird. Diese ständige Phrasenwiederholung kann man getrost KA überlassen, der sich darin gestern wieder einmal meisterhaft hervorgetan hat.

    Ärgerlich trotzdem, dass die durchaus bemerkenswerte Aufholjagd am Ende nix genützt hat, weil wieder einmal der Hundertprozenter, den der Fußballgott den Werderanern angeboten hat, nicht verwertet wurde. DAS ist es, was mich jetzt so ärgert, denn eine gute Mannschaft wartet genau auf diesen Fehler, um ihn dann eiskalt auszunützen. Nur deswegen nervt mich das Ergebnis des gestrigen Abends, denn ansonsten deckt es sich ja mit meiner Erwatungshaltung, siehe oben.

    Ansonsten bleibt in diesen trüben Tagen nur noch eins: die Liebe zu Werder! Für immer die grün-weiße Raute im Herzen! Komme da, was wolle! 100% WERDER! :svw_applaus:
     
  10. "Wir sind zu spät aufgewacht" --> Wenn ich das schon lese!!!!!!! Warum muss man in so einem Spiel erst aufwachen??? Da hat man gefälligst von der ersten Sekunde an hellwach auf dem Platz zustehen.
    Die Gegentore waren mal wieder exemplarisch für die ganze Saison, ich fand das zwite fast noch schlimmer, weil es wieder der alte Klassiker "Viererkette rückt im Gleichschritt auf - Gegner kann sich aussuchen durch welche Lücke er den simplen Pass spielt" war...
    Warum man dann erst nach der 80.Minute Rosi einwechselt´und warum man dann nicht bis zum Ende mit drei Stürmern spielt erschliesst sich mir auch nicht. Klar, das war nichts von Pizza gestern, aber der macht auch mal aus dem Nichts sein Tor....
    Unverständnis pur, für die Leistung, die Einstellung, die taktischen Maßnahmen...
     
  11. Votava

    Votava

    Ort:
    NULL
    Neue Folge von täglich grüßt das Murmeltier:

    Klaus Allofs (Werder-Sportchef): "Wir sind zu fehlerhaft in unserem Spiel. Dann kann man in der Champions League nicht bestehen. Und es ist viel zu leicht, wie wir dem Gegner diese Treffer ermöglicht haben."

    Same procedure as last year, Miss Werder!

    Aber wehe es kritisiert jetzt einer die Werderfamilie und ihre Säulenheiligen KA und TS. Überlegt mal lieber wo wir 1999 waren!
     
  12. Wir haben leider (im Moment) nicht das Potenzial mitzuhalten.

    Das gilt nicht nur im Internationalen Fußball! :wall:

    Eine schwierige Sache - aber die Hoffnung stirbt zuletzt. :tnx:

    Grüße
     
  13. Werders größter Fehler, mit dieser Null zu verlängern...ich hoffe, er wird in der WP Konkurrenz bekommen auf der rechten Seite:zweifeln:
     
  14. Hallo,bitte um Aufklärung!
    Habe gestern,wie sicherlich viele andere auch,sofort nach dem Spiel die Glotze abgestellt um mich nicht gänzlich runterziehen zu lassen nach dem Ausscheiden in der Championsleague.
    Hatte echt keine Lust auf die "Schönredereien" nach so einem Spiel.
    Nun muss ich hier lesen,das wohl einigen Spielern der Ernst so einer Situation nicht ganz bewusst ist und sie beim Auslaufen wohlgelaunt über den Platz schlendern.Auch lese ich hier das die so "ausgepowerten" Spieler nicht einmal in der Fankurve waren.
    Nun meine Frage"ist denn dies wirklich so gewesen?"
    Hoffe doch das ist nur ein schlimmer Traum oder ich werd langsam
    BEKLOPPT!!:confused:
     
  15. Ist schon traurig, dass man sich aus der seit Jahren schwächsten Gruppe so verabschiedet. Bremen hatte es, so behaupte ich es mal, dieses JAhr noch nie so leicht gehabt, hinter Mailand das Achtelfinale zu erreichen. Lassen sich aber so abschlachten. Bis jetzt kein Sieg dieses Jahr in der CL. Enttäuschend.
    Ich fordere jetzt die Spieler auf, die Hinrunde einigermaßen gut zu überstehen. Aber ich sehe die Situation in der BuLi genauso enttäuschend wie in der CL, da man mit so einer Millionen-Truppe besser dastehen muss als momentan Platz 9.
    Ich fordere aus den restlichen 3 Spielen der Hinrunde min. 7 Punkte. Gegen Frankfurt und den KSC kann man, unter normalen Umständen gewinnen, gegen Wolfsburg muss mindestens ein Unentschieden raus springen.
    Bin der Meinung, dass sich die Bosse auch mal über personelle Konsequenzen Gedanken machen sollten. Der Anspruch in Bremen kann nicht sein, in so einer leichten Gruppe das Achtelfinale zu verpassen, und in der BuLi im Mittelfeld zu dümpeln. Man muss dann auchmal über einen Trainerwechsel nachdenken. War zwar vor einigen Wochen selber noch dagegen, aber momentan muss man auch in die Richtung denken.
     
  16. Ach ja. Nun zum Spiel.
    Wieso steht bei dem 0:1 bei der Ecke keiner am Pfosten. Bei vielen anderen Mannschaften stehen bei Eckbällen Leute an den Pfosten, nur bei Werder nicht. Hätte da einer gestanden, wäre das 0:1 evtzl. nicht gefallen, und das Spiel anders gelaufen. Aber egal. Mund abwischen, Hinrunde einigermaßen abschließen und das letze Spiel der CL gewinnen.
     
  17. tja, das alleine läßt tief blicken...

    Ich verlange einfach, dass jeder bei der Sache ist! Wenn ich ein so wichtiges Spiel verlieren würde, ich hätte Minuten danach kein Lächeln auf den Lippen.

    *kotzsmiley*
     
  18. Eigentlich kann ich gar nicht enttäuscht sein, denn ich hatte nichts anderes erwartet. Vor dem Spiel hatte ich ein 0:3 getippt, deswegen ist dieses 2:2 ja fast noch eine positive Überraschung... ;)

    Was ich aber dann gestern über 75 Minuten auf dem Feld gesehen habe, hat mich doch ziemlich entsetzt! 75 Minuten lief das Spiel genauso, wie man es vorher erwartet hatte. 75 Minuten hat Werder den gleichen Rotz und Dreck gespielt, den man schon aus etlichen Spielen dieser Saison kennt. Das wußte natürlich auch der Gegner und hat sich prima darauf eingestellt. Dann zweimal eiskalt zugeschlagen, Werders phlegmatische Spielweise ausgenutzt und das Spiel (fast) gewonnen.

    Dieses CL-Saison hat endgültig gezeigt, dass Werder dort nicht hingehört. Nie war es so einfach ins Achtelfinale zu kommen. Bei aller Liebe und jeglichem Respekt vor Famagusta und Panathinaikos, aber welche Gruppengegner will Werder denn noch haben, um mal das Achtelfinale zu erreichen? Schnee-Weiß Bethlehem? Traktor Wolgograd? FC Ficki Hyänen?

    Man sollte es ruhig mal so sagen, wie es ist: Das Ausscheiden aus der CL dieses Jahr ist eine riesengroße Blamage und nichts anderes. Wer aus 4 Spielen gegen Fama und Pana nur klägliche 3 Punkte holt, der hat das 1/8-Finale nicht verdient. Ja, der verdient es nicht einmal überhaupt in der CL zu spielen.

    Aber das wird ja jetzt gottseidank jetzt für lange, lange Zeit vorbei sein. Seit gestern habe ich Werder in der CL endgültig satt! Freute man sich früher, wenn die CL-Hymmne erklang und die Grün-Weißen auf dem Platz standen, bekommt man heute nur noch das kalte Grausen!

    In der Winterpause muß endlich was passieren, ansonsten geht die BuLi-Saison auch noch komplett den Bach runter. Ich hoffe, KA und TS handeln jetzt endlich mal und üben sich nicht nur im Phrasendreschen!!!!

    Werder - Aufwachen! Es ist fünf vor Zwölf!
     
  19. Ich habe auch mit einer Niederlage gerechnet aber die habe ich mir anders vorgestellt. Ich dachte wir treffen hier auf einen Hoch motivierten Gegner der uns unter massiven Druck setzt und zu Fehlern zwingt aber ich fand Famagusta gestern sowas von harmlos.

    Das wir dann noch schlechter sind als die hat mich doch sehr überrascht.
     
  20. TBC

    TBC

    Ort:
    Cuxhaven ....... User sínce 2001
    Kartenverkäufe:
    +1
    Dan nwäre das Spiel 0:0 ausgegangen.