Spieltagsthread: 1. FSV Mainz 05 - Werder Bremen

Dieses Thema im Forum "FSV Mainz 05 - Werder Bremen" wurde erstellt von Christian Günther, 4. Februar 2011.

Diese Seite empfehlen

?

Wer gewinnt das Spiel?

  1. Mainz!

    46 Stimme(n)
    29,9%
  2. Niemand. Unentschieden!

    30 Stimme(n)
    19,5%
  3. Werder!

    78 Stimme(n)
    50,6%
  1. Wieso unterstellen ? Ich habe nur das "mal wieder" mit meinem Zusatz " aha" hervorgehoben. ;)
     
  2. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Das "wie" wäre mir auch sowas von egal, Hauptsache eben drinbleiben. Aber glaub mir, das wird wahnsinig schwer in dieser Saison.
    Wenn ich mir allein gestern die Leistungen von unseren direkten Konkurrenten anschaue, dann wird mir Angst und Bange...

    Mir ist in diesem Zusammenhang auch völlig unverständlich, warum sich einige Werder-Fans gestern nach Bekanntgabe der Bayern-Niederlage freuten. Hallo, kämpfen wir mit den Bayern um einen CL-Platz oder ist Köln einer unserer Hauptkonkurrenten im Abstiegskampf???
    Dieses Ergebnis ist für uns eher eine Katastrophe, welches mir gestern die Laune gründlich verdarb, genauso wie der späte VfB-Siegtreffer.

    Wie gehts weiter: Sicher ist, das wir uns absolut KEINE Aussetzer mehr in Punkto Einsatzwillen u. Kampfgeist leisten können. Das ist für den Rest der Saison unbedingte Grundvoraussetzung.
    Ferner zählen ab jetzt nur noch die Punkte, Schönspielerei war gestern. Schon gegen Hannover MÜSSEN unbedingt drei Punkte her, denn die Konkurrenz wird nächstes Wochenende weiter punkten. Aber gerade auswärts ist H96 sehr stark mit ihrem auf Konter basierenden Spiel. Wir müssen erstmal hinten sicher stehen und viel Geduld in diesem Spiel aufbringen, bloß nicht kopflos nach vorne stürmen. Ich hoffe, das uns dieser späte Punktgewinn in Mainz mental wieder etwas nach vorne bringt. Ferner hoffe ich, das das Publikum voll hinter Werder stehen wird (auch wenn es kein schönes Spiel werden wird) und diese unsägliche Pfeiferei gegen eigene Spieler endlich aufhört.

    Gruß vom
    Werder-Oldie
     
  3. ...was für eine erkenntnis
     
  4. Vor der Saison und bei der Mannschaftszusammenstellung war das noch umgekehrt. Solange wir das Dreifache (Vermutung!) für die Mannschaft zahlen wie Mainz, bin ich auch nicht bereit, uns als Außenseiter gegen Mainz zu sehen. Mein Maßstab bleibt unverändert und danach war das spielerisch überhaupt nichts in Mainz.

    :confused:
     
  5. Volle Zustimmung. Die anderen Ergebnisse waren nicht optimal für uns, Köln hätte gern verlieren dürfen, Gladbach-Stuttgart unentschieden wäre ebenfalls prima gewesen.
    Spielerisch war das gestern ein weiterer Offenbarungseid, Mainz war taktisch, läuferisch und spielerisch eine Klasse besser. Kampf war bei Werder da, ja... aber Torchancen werden so nicht in ausreichender Anzahl erarbeitet. Dass ein Punkt heraussprang war mehr als glücklich und zu 99% ein Resultat der miserablen Mainzer Chancenverwertung. DIE haben sich um den verdienten Sieg gebracht, nicht wir.

    Ich gehe weiter von einem Abstieg aus, da die Mannschaft weiterhin wie ein fußballerischer Trümmerhaufen wirkt, Schaaf offensichtlich überhaupt nichts Hilfreiches einfällt und Allofs sein goldenes Händchen bei Verpflichtungen völlig abhanden gekommen ist.
    Die nächsten Gegner lassen nicht viel Hoffnung auf Punkte zu, und leider brauchen wir bei unserer katastrophalen Tordifferenz davon noch mindestens 17.
    Also hoffe ich fast zwangsläufig auf einen Neuanfang in Liga Zwei. Dort ist es durchaus auch angesagt, mit wenig Geld gute Konzepte zu fahren - Cottbus macht es zurzeit vor. Und: vor gut 30 Jahren begann bekanntlich mit dem Abstieg Werders Aufstieg zum BuLi-Spitzenverein...
    Aber die Hoffnung stirbt zuletzt.
     
  6. xyz

    xyz Guest

    Normalerweise sollte so ein spätes Tor Auftrieb für das nächste Spiel geben,aber was soll man dieses Jahr noch glauben.Entweder schätzen sie diesesen Punkt richtig ein(schlechtes Spiel,gute Moral)und versuchen weiterhin an Schwächen zu arbeiten oder sie "feiern"sich wieder ein wenig selbst und gehen wieder mit der falschen Einstellung ins Spiel gegen Hannover.Vllt. denken sie sich,Hannover spielt am Limit und ist schlagbar(hey wie oft haben wir die in den letzten Jahren mit 4,5,6 Toren abgeschossen)und unterschätzen Hannover dadurch.
    Ich bin echt gespannt wie das Spiel laufen wird,zwischen 3:0 und 0:3 ist alles drin bei unserer Saison.
     
  7. Es geht mir um das JETZT.
    Außerdem haben andere Mannschaften offensichtlich aufgeholt. Ich sage, dass man sich langsam leiten lässt, von früheren Leistungen einzelner Spieler.
    Zur Qualität gehört eben nicht, dass man unfallfrei mit dem Ball über den Platz jonglieren kann. Man muss auch in kämpferisch und taktischer Hinsicht auf der Höhe sein. Und wenn ich da viele unserer Gegentore oder Situationen, bei dennen der Gegner die Hilfe nicht annimmt ( Chancenverwertung ) sehe, muss ich ( sorry ) mich manchmal echt an den Kopf fassen oder drastisch ausgedrückt, gar lachen.
     
  8. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Also auf so einen Neuanfang in Liga 2 hoffen tue ich nicht gerade. ALLERDINGS: Ich glaube, das Werder nur bei einem Abstieg den so dringend notwendigen totalen Umbruch vollzieht (oder besser gesagt vollziehen muß).
    Und wohl nur bei einem Abstieg werden uns auch Spieler wie Wiese, Marin, Arnautovic oder Hunt verlassen. Leider allerdings dann wohl auch ein Pizarro und Naldo...
    Nein, versuchen wir besser, irgendwie drinzubleiben um dann zu hoffen, das auch KATS erkannt haben, das nur ein totaler Umbruch Werder weiterhelfen wird...

    Gruß vom
    Werder-Oldie
    (der aber Spiele wie in Aachen oder Düsseldorf durchaus sehr reizvoll finden würde, außerdem käme es dann nach laaaanger Zeit mal wieder zu einem Nordderby gegen Braunschweig...:grinsen: )
     
  9. [Sportfreund]

    [Sportfreund]

    Ort:
    Oldenburg
    Kartenverkäufe:
    +18
    Wer hier ernsthaft glaubt, dass ein Abstieg in irgendeiner Art und Weise positive Folgen (Stichwort kompletter Neuanfang) hätte, hat wohl den berühmten nassen Helm auf.
     
  10. Purgy

    Purgy

    Ort:
    Bremen
    Jo so ist es.
    Denn Geld regiert die welt und "geld schießt tore", auch wenn mancher diesen spruch vielleicht nicht so gerne mag. Aber über kurz oder lang ist es nun mal so.
    Und totaler Umbruch ist auch so ein extremer begriff. Ich würde eher sagen von etlichen spielern trennen, und die eigene philosophie weiter verfolgen und hart daran trainieren.
     
  11. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Ein Abstieg KANN durchaus auch gewisse positive Folgen für einen betroffenen Verein (nicht nur Werder!) haben. Gerade Werder anno 1980 war dafür ein Musterbeispiel...
    Und für diese Feststellung braucht man keinen "nassen Helm" auf zu haben!

    Gruß vom
    Werder-Oldie
    (der natürlich NICHT auf einen Abstieg hofft und offensichtlich hier mißverstanden wurde!)
     
  12. pain

    pain

    Ort:
    Stuttgart
    Kartenverkäufe:
    +2
    absolut richtig..

    ein abstieg wäre die totale katastrophe.. lieber mit ach und krach in der ersten liga bleiben und dann nächste saison den umbruch wagen..

    für einen verein wie werder wäre das der totale supergau, wenn es richtung zweite liga gehen sollte..

    seht euch doch mal hannover an.. die sind für mich die absolut größte überraschung der laufenden saison.. nicht dortmund, nicht mainz, nicht hoffenheim oder freiburg.. sondern hannover.. letzte saison fast abgestiegen und nun platz 4 bzw. cl in reichweite.. und das mit absolut noch begrenzteren mitteln wie werder.. warum sollte uns das nicht auch gelingen? das absolute gegenbeispiel ist der vfl.. mit den millionen, die golfsburg zur verfügung hat, so ne schlechte leistung abzurufen, ist noch erbärmlicher.. zumal ich den mainzer fans die genugtuung des abstiegs auch nicht gönne..

    also alles auf klassenerhalt und die mannschaft unterstützen.. nächste saison wird wieder durchgestartet.. :dance:
     
  13. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Vor allem kann man sich ja auch nie sicher sein, dass Werder direkt wieder aufsteigt. Sollten sie absteigen, so kann es sein das sie den direkten Aufstieg wieder schaffen (von ihrer Klasse her klar), aber es kann auch der Fall sein das Werder im Mittelmaß der zweiten Liga feststecken wird.

    Klar so ein Verein wie Werder im Mittelmaß der zweiten Liga, das kann man irgendwie nicht glauben. Hätte ich vorher auch nie gedacht das ich es glauben könnte. Aber wenn Werder Absteigt ist der Schock natürlich rießig und kann dafür sorgen das sich die Manschaft nicht fasst, das sie völlig neben der Spur ist (ist sie zur Zeit ja auch schon, Verständlicher Weise). Und ist doch klar: Jeder Gegner wird sicherlich vollkommen Motiviert sein gegen Werder zu gewinnen. Wer will nicht aus der zweiten Liga sagen: Wir haben Werder Bremen geschlagen. Und das heißt Werder muss sich in jedem Spiel auf ein voll motivierten Gegner einstellen.
    Vielleicht sind die gegner individuell nicht so gut Aufgestellt wie Werder, aber das ist nicht immer entscheidend. Hinzu kann auch noch ziemlich viel Pech kommen und dann selbt schlechte Leistung von Werder. Also etwas positives Abzugewinnnen das Werder in der zweiten Liga spielt, naja da bin ich doch ziemlich Skeptisch. Da sehe ich nichts positives.

    Aber ich bin zuversichtlich das Werder die Klasse hält. Daher vermute ich auch nicht das Werder sich in der zweiten Liga behaupten muss. Ich denke es wird in der nächsten Saison darum gehen wieder Konstant ordentliche Leistung abzurufen und nichts mit dem Abstiegskapf zu tun zu haben, insbesondere weil dann ja auch wichtige Spieler wie Naldo und Wesley wiederkommen.

    Aber denoch will ich nicht zu sicher sein, man weiß ja leider nie...(In manchen Fällen gott sei dank, aber in diesem Fall wäre ich dankbar wenn man schon wüsste das Werder nächstes jahr nicht in der zweiten Liga spielt)
     
  14. Purgy

    Purgy

    Ort:
    Bremen
    nunja, Manchester City hatte zu beginn als die finanzspritze kam, auch derbe probleme. Da hatten sie dann rumprobiert (neue trainer und spieler) bis es irgendwann paßte und nun sind sie oben in der tabelle.
    Also wenn bei Golfsburg weiterhin das geld fließt, werden sie irgendwann auch wieder erfolg haben (leider). Aber bei vereinen wie Mainz, müssen sehr viele verschiedenen glückliche konstellationen zusammen kommen, damit die mal auf platz 3 landen. so meine einschätzung.
     
  15. Hallo!
    Ich sehe Werder ebenfalls in akuter Abstiegsgefahr. Gestern hat man zwei Mal ernsthaft aufs Tor geschossen, von früherer Spielfreude und Spielstärke auch nicht ansatzweise was zu sehen. Pizza muss sich die Bälle im Mittelfeld holen, verteilen und dann auch noch vorn für Gefahr sorgen. Das kann gar nicht gut gehen.
    Die seit Jahren bekannte Devensivschwäche (duch Naldos Ausfall noch verschärft) wurde ja immer mit der tollen Offensive mehr als ausgeglichen. Das ist vorbei!!!
    Das Mittelfeld ist, was Kreativität angeht, absolut stümperhaft. Marin und Hunt können Özil in keiner Weise erstzen, was dieser arrogante Arnautovic in diesem Verein soll, weiß auch keiner.
    Gestern war das reines (unverdientes) Glück. Ich sehe erhlich gesagt ein wenig schwarz für die nächsten Wochen.
     
  16. MarcelWerderBremen

    MarcelWerderBremen

    Ort:
    Tom Trybull <3
    Kartenverkäufe:
    +339
    weiß eigentlich einer was der rekord ist für die längste zeit ohne auswärtstor ? ob wir den rekord doch geholt haben oder nicht ? :D
     
  17. pain

    pain

    Ort:
    Stuttgart
    Kartenverkäufe:
    +2
    das weiß ich leider nicht.. aber gestern meinte der moderator auf bundesliga.de, werder hätte dank des tores von pizarro den rekord nicht geholt..:cool:
     
  18. MarcelWerderBremen

    MarcelWerderBremen

    Ort:
    Tom Trybull <3
    Kartenverkäufe:
    +339
    na dann hoff ich mal das das stimmt
    auf so einen rekord wäre ich nicht besonders heiß drauf :D
     
  19. Papa-Warrior

    Papa-Warrior Guest

    wieder einmal haben die Schiris über "mehr" REGIE geführt, aber so ist es eben, erst hat man kein Glück und dann kommt auch noch Pech hinzu.

    Werder absteigen? Nein, das kommt nicht in Frage, denn dem Pech zum trotze, wird Werder noch am EURO-Pokal teilnehmen.

    Jungs laßt euch nicht unter kriegen, jetzt erst recht!

    Wenn andere Vereine mit so wenig klar kommen müßten, würden Diese nicht jedes Jahr die Meisterschaft fordern.

    Ich glaube an Euch.
    Der Fan aus WHV :svw_schal:

    @ Schaaf & Allofs, denkt bitte daran, das nur Tore aus einer sicheren Abwehr fallen und das dass Raumangebot auf dem Platz größer ist als in der Vergangenheit genutzt. :svw_applaus:
     
  20. Nenn mir mal bitte EIN Beispiel, wo ein Abstieg für einen Club überwiegend positive Folgen hatte und das nicht über 30 Jahre her ist und bei dem nicht Otto Rehagel beteiligt war.

    Hier die Vereine, die in den letzten Jahren ein- oder mehrmals aus der 1. Liga abgestiegen sind:

    KSC, Bielefeld, Rostock, Duisburg, Nürnberg, Aachen, Gladbach, Köln, K'Lautern, Freiburg, Bochum, 1860 München, Frankfurt, Cottbus, St. Pauli, Unterhaching, Hertha, Mainz.

    Aktuell sind ja Freiburg, Mainz und evtl. Nürnberg ganz gut drauf, allerdings würde ich das nicht unbedingt auf einen zuvor erfolgten Abtieg zurückführen. Horror-Beispiele sind Bielefeld und Rostock, auch der KSC und St. Pauli waren schon in der 3. Liga. So ein Abstieg ist eben heutzutage auch ein finanzieller Supergau und manche Clubs stürzen dadurch richtig ab. Werder müßte für den Wiederaufstieg einen finanziellen Kraftakt wagen, mit den hanseatisch schwarzen Zahlen wär's wohl vorbei...