Spieltagsthread: 1. FC Saarbrücken - Werder Bremen

Dieses Thema im Forum "1. FC Saarbrücken - SV Werder Bremen" wurde erstellt von Christian Günther, 3. August 2013.

Diese Seite empfehlen

?

Wer kommt weiter?

  1. Saarbrücken!

    43 Stimme(n)
    36,4%
  2. Werder!

    75 Stimme(n)
    63,6%
  1. Ich bin enttäuscht und auch überrascht, das es dieser
    Verein mit der Tradition, gerade da nicht für den erhofften Erfolg gegen einen Drittligisten ausscheidet, was ich für einen meinen Verein, 2. der ewigen und 3. der Beliebtheit, ich war davor schon Fan und komme aus München.
     
  2. Schön spielen wär ja mal was, aber einfallslos den Ball hin und her schieben, das nenn ich eine Frechheit.Ne Arni hat zu viele Chancen gehabt, sie alle kläglich versiebt, er mag was können, nur frage ich mich, was eigentlich ?
    Petersen auf die Außenbahn zu stellen, halte ich übrigens für eine taktische Meisterleistung. Ein Spieler, der nur mit exakten Zuspielen etwas anzufangen weiß, wenn überhaupt, soll nun plötzlich Bälle annehmen können, verarbeiten und dann auch noch flanken, das ging mal gründlich in die Hose Herr Dutt. Slapstickreif war wieder das Zusammenspiel unseres jungen Torwarttalentes mit seinen Vorderleuten, die er ja reihenweise ummähte, was ausgesprochen komisch rüber kam. Alles in allem sind in Bremen die Bären los.
     
  3. Dem zuzustimmen fällt mir nicht schwer. Er ist einer der überschätztesten Spieler, die wir je gehabt haben. Das Schlimme dabei ist, er glaubt sogar noch an sich.
     
  4. WERDER-SAARPORTER

    WERDER-SAARPORTER

    Ort:
    Tholey-Hasborn
    Kartenverkäufe:
    +2
    Klar, war Slapstick pur in der einen Situation und auch beim 0-1 muss das Ding weggefaustet werden, allerdings Petersen auch richtig klären. Ansonsten war Miele heute der Beste. Sonst wären wir gar nicht erst in die Verlängerung gekommen. Aber mit den Vorderleuten kannst du fast nur schlecht aussehen.
    Was mich nachdenklich macht, ist das Torwartspiel bei Ecken ... schon Wiese klebte fast immer auf der Linie und Miele auch. Dachte, dass Langner das mal verbessern würde ...
     
  5. Verschollen scheint auch vor allem der Zug zum Tor. Das fand auch Cheftrainer Robin Dutt: „Man darf eigentlich nach dieser Leistung alles kritisieren, aber das größte Problem habe ich heute schon darin gesehen, dass wir trotz unseres Ballbesitzes kaum Chancen kreieren konnten. Im Gegenzug spürst du, wie dem Gegner der erste Konter gelingt, dann der zweite und dritte und wie die Brust beim Gastgeber wächst und uns im gleichen Zuge das Selbstvertrauen verlässt. Dann werden die bekannten Kettenreaktionen ausgelöst, die zu so einem Ergebnis führen. Wir müssen nun genau analysieren, wie wir diese Kettenreaktionen verhindern können."

    Die Analyse dürfte kurz ausfallen und für alle sehr schmerzhaft sein. Also Videoanalyse ausschalten, Transfermarkt sondieren, Geld generieren und den Kader zumindest zweitligatauglich machen Herr Eichin und Dutt, will nicht an Arminia Bielefeld erinnern müssen. Der hohe Ballbesitz war übrigens der phantasielosen Spielweise des Gastes geschuldet, der sich immer wieder das Spielgerät in der eigenen Hälfte hin und her schob und jeglichen Spielaufbau, der dem Ziel eines Torabschlußes gedient hätte, vermissen ließ.
     
  6. Alltagsheld

    Alltagsheld

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +48
    Die Flanken gingen meist Richtung Eckfahne/Toraus. Aber er hat sich stets bemüht, das stimmt. Das konnte man heute von vielen nicht behaupten (zumindest schien es so).
     
  7. Das darf nicht wahr sein. Man erwartet bestimmt keine Wunder, aber gegen einen Verein der dritten Liga, welcher selbst da das Schlusslicht gebildet hat, darf sowas nicht passieren. Wir stehen mit der ganzen Familie voll hinter Werder, wie viele weitere Fans bestimmt auch, aber Ihr müsst langsam mal besser werden. Für unseren kleinen Sohnemann (8 Jahre) war es auch im letzten Jahr schon oft bitter, gegenüber seinen Schulkollegen (Bayern und Dortmund Fans) größe zu beweisen und hinter seinem Verein zu stehen. Er hat es trotzdem tapfer durchgehalten. Und was ist nun, nun sitzt er hier wieder daheim und weint sich die Augen aus. Nicht weil Werder verloren hat, sondern weil sie sich wieder blamiert haben und er Angst davor hat, wieder von seinen Kollegen deswegen aufgezogen zu werden. Und ganz ehrlich, wie oft soll ich Ihm denn noch sagen "Es wird schon wieder", "Bald sieht man das Werder wieder besser wird und auch wirklich wieder nach oben will"! Das geht ja bald so weit, das er mir nichts mehr glaubt. Wenn nun bzw. bald noch einen seiner beiden Traumspieler (Marko Arnautovic/Eljero Elia) Werder verlässt, dann bricht für Ihn eine Welt zusammen. Er hatte die Hoffnung heute, das Elli mitspielt, dann die anderen Spieler schwindelig spielt, dann abgiebt zu Marko und der dann mit brachialem Vortrieb nach vorne geht und dann die Bälle mit dem schon oft gezeigtem Dampfhammerschuss ins Tor hämmert. Wenn die beiden noch unterstüzt werden von Hunt, Füllkrug und Petersen und die 5 den Gegner dann mit dem alten Bremer Offensivfußball gerade zu überrollen, dann ist für alle die Welt wieder OK.
    Nun muss schluss sein mit der Herumtesterei, ab nach vorne mit Euch Jungs. Ein neuer Wind in Bremen ist ja ne gute Sache und der neue Trainer/ Manager usw. haben zumindest eine faire Chance verdient, aber dann müssteweiter Oben auch mal mit eisernen Besen gekehrt werden, finde ich. Da ist bestimmt auch nicht alles OK und der ein oder andere hat bestimmt sowohl Schaaf als auch Allofs das arbeiten schwer gemacht.
    Holt Wiese wieder und lasst an dem seiner Seite Mielitz reifen. Dann sollte Pizzaro zurückkehren um die jungen Topleute in unserer Kader zu unterstützen und reifen zu lassen. Die beiden, gepaart mit Arnautovic, Elia, Hunt, Petersen, Füllkrug, einige gute neue Leute in der schwachen Abwehr und die Top offensiv orientierte Startelf steht. Wenn die dann alles geben, dann geht es wieder steil nach oben. Endtäuscht aber nicht weiter duch solche Blamagen. Ein Spiel verlieren und dann erhobenen Hauptes vom Platz gehen, wenn man alles gegeben hat, das ist völlig OK.
    Aber das hier darf einfach nicht passieren. Das wäre doch noch echt ne Chance gewesen international zu spielen, wenn man in der Liga in diesem Jahr nicht unter die ersten 6 kommt. Schade, das das so verschenkt wurde. Sowas ist für Erwachsene schon schwer als Fan, aber tut das bitte den Kindern die voll hinter Euch stehen, nicht wieder an.
    Unser Bengel hat sich noch nicht wieder beruhigt und ist noch völlig aufgelöst.
    MFG
    irowi
     
  8. ja den Sieg wollten irgendwie meiner meinung nach nur Arnautovic, Ekici und Miele, der rest war einfach nur ein schatten seiner selbst.
     
  9. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    :tnx::tnx::tnx:

    Genau das habe ich schon unmittelbar nach letztem Saisonende gesagt. Nie zuvor war mir eine Werder-Mannschaft so gleichgültig, nie zuvor habe ich mich so wenig mit einer Werder-Mannschaft identifizieren können.

    Es wird auch mir für immer und ewig ein Rätsel bleiben, wie KATS innerhalb von nur drei Jahren einen Kader so herabwirtschaften konnten und einen solchen Sauhaufen zusammenstellen konnten.
    Und ich habe in den letzten Wochen auch immer wieder gemahnt, diesen Kader deutlich mehr zu verändern. Es hätte deutlich mehr Veränderungen geben müssen!

    Was heute stattfand, dafür gibt es mMn keine Worte mehr. Ich habe das Spiel in einem öffentlichen Club mit Fans vieler anderer Vereine erlebt, NIE ZUVOR habe ich mich so abgrundtief geschämt wie heute. Die anderen Leute haben uns ausgelacht, verhöhnt und verspottet, von einer Trümmertruppe, die nichts, aber auch gar nichts in der Bundesliga verloren hat war die Rede. Und das allertraurigste: Die Leute haben sogar recht!

    DREIMAL in Folge als Bundesligist in der 1. Runde bei Drittligisten auszuscheiden ist wohl ein einzigartiges Novum in der Geschichte des Pokals, wo einem einfach nur noch die Worte fehlen. Jeder Spieler sollte sich mal ernsthaft hinterfragen, was er eigentlich im Profifußball zu suchen hat.

    Wie ich schon vor Wochen schrieb ist jeder, der irgendwas anderes als den Klassenerhalt zum Ziel hat, ein Träumer.
    Wie man so naiv sein konnte, zu glauben, das man offensiv überhaupt nichts zu machen braucht, wird sich mir nie erschließen. Die ganze Offensive war doch schon in der Rückrunde der letzten Saison ein einziges Desaster, lediglich dB hat da überhaupt was bewegt. Und der ist jetzt auch noch weg.

    Es gibt mit Petersen nur einen Spieler, der überhaupt so was wie Torgefahr ausstrahlen KANN. Kann wohlgemerkt, denn der befindet sich schon ein halbes Jahr in der Krise. Und mit Hunt gibts nur einen offensiven MF, der überhaupt bundesligatauglich ist. Der aber allein völlig hoffnungslos überfordert ist.

    Wenn Werder das Worst-Case (Abstieg) noch verhindern will, dann MUß jetzt gehandelt werden. Da muß sowohl noch ein OM als auch noch ein torgefährlicher Stürmer her. Meinetwegen auch nur auf Leihbasis, Hauptsache wir finden da zwei Spieler, die uns sportlich sofort weiterhelfen. Und hoffentlich, hoffentlich finden wir endlich noch einen zahlungskräftigen Abnehmer für Arnautovic, der uns beim finanzieren dessen hilft. Einen arroganten Stehgeiger, der glaubt, Kunstschüsse probieren zu müssen in der dreckigen Lage, in der wir uns befinden, ist so ziemlich das letzte, was man im Abstiegskampf gebrauchen kann.

    Gruß vom
    Werder-Oldie
    (der schon gespannt darauf ist, wie am Montag unsere Forum-Highligts WOMLSascha, Miß Peggy oder unser Supermod Niedersachse das ganze wieder schönreden werden)
     
  10. Tja....dabei haben wir doch alle nur unnötig Panik geschoben und die völlig aussagelosen Testspiele vollkommen überbewertet...
     
  11. HB-Boy

    HB-Boy

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +5
    Gibt dann immer 2-3 Leute die dauernd alles negative gegen Werder sofort abblocken und da schließen sich dann 75% der Leute hier an,die einfach keine eigene Meinung haben und schon steht man mit seiner Kritik nach den Spielen fast allein da.
    Natürlich sagen Testspiele nicht alles aus,aber wenn man 4 hintereinander verliert,sagt das aufjedenfall etwas aus !!!
     
  12. Ich hab aber noch keine Veränderung gesehen zu Schaafs Zeiten...weder Gestern noch in den Testspielen..die Mannschaft (Qualität) ist einfach zu schwach für Liga 1..es wurden die zwei Besten in einem schwachen Team (Sokratis/DeBruyne) abgegeben und zwei durschnittliche Neue geholt.
    Was soll sich da verbessern bei restlichem gleich schwachen Kader???
    Es wird nur gegen den Abstieg gehen,das schwer genug wird..:applaus::applaus:
     
  13. Ganz ausführliche WAHRHEIT!!!!DANKE dafür....:daumen::daumen::daumen:
     
  14. @ Werder-Oldie

    Das kann ich fast alles unterschreiben. Nur bei Arnautovic bin ich etwas anderer Meinung. Er hat oft Zweikämpfe gesucht, und diese auch für sich entschieden. Das was ich bei sonst keinen auf den Platz gesehen habe. Und ich bin bei weiten kein Arnautovic-Fan. Seine arrogante Art (ohne das dafür ein Grund vorhanden wäre) geht mir gegen den Strich.

    Aber nach der Einwechslung von Arnautovic kam überhaupt erst sowas wie Torgefahr auf.
     
  15. Ich kann mich dieser Meinung nur anschließen!

    Ich weiß auch gar nicht was ich zum Thema DFB Pokal sagen soll. Früher waren wir hier immer ein Finalkandidat, heute sind wir hier eine Lachnummer.
     
  16. Das was "Werder-Oldie" fühlt und hier schreibt geht mir genauso ( nahe:( ).
    Durch aktive Werder-Mitgliedschaft seit 1972 Dauerkarten-Besitzer bis zum Abgang von "König Otto" gewesen.

    Seit dem Abgang von den letzten "Indianern" wie Pizarro & Wiese kann ich mich mit dem Kader überhaupt nicht identifizieren.

    In der Abstiegs-Saison 79/80 spielte die Truppe vor allem Zuhause zum Teil wirklich bärenstark.
    Was aktuell zusehen ist, ist leider nicht mehr zu ertragen und immer wenn man denkt, komm schlimmer kann das gar nicht mehr kommen, setzt dieser Trümmertruppe nochmals einen obendrauf.

    Wenn die Verantwortlichen des Vereins jetzt nicht endlich handeln, dann kann das nur in den zweiten Abstieg müden.
     
  17. was für eine versager mannschaft :lol:
    erbärmlicher kann ein Team kaum sein, 3 mal in folge erstrundenaus, da kann man nur noch lachen :lol:
     
  18. Hmm...kann nicht mal widersprechen...

    lächerliches Werder die letzten Jahre
     
  19. Vorallem gegen Unterklassige Gegner..... Das ist sowas von peinlich. Werder hätte den Abstieg letzte Saison sowas von verdient. Wie m,an sich mit so einer Leistung halten kann ist mehr als glücklich. Keine Ahnung wie man eine halbwegs gute Saison hinbekommen soll....
     
  20. Unter den Blinden ist der einäugige König....leider wahr! Arnautovic gehört noch zu den besseren, allerdings scheint es ihm nahezu unmöglich zu sein, aus noch so aussichtsreicher Position das Tor zu treffen. Er kann bisschen Druck machen, aber unterm STrich ist auch das zu wenig.

    Vor allem ein Drittligist, der aus den ersten zwei Spielen null Punkte und 2-7 Tore geholt hat. Der Aufsteiger Holstein Kiel hat dieses Team gerade 5-1 besiegt. Da wird einem doch speiübel...

    Aber da kann kein Trainer der Welt etwas ändern, die Spieler sind einfach schlecht, nicht mehr und nicht weniger.
    Was richtig bitter: das einzige, woran man ein bisschen Aufbruchstimmung festmachen konnte, waren neben Dutt ja die Neuverpflichtungen. Und auch wenn er jung ist und Zeit braucht (blabla): das was Caldirola gestern gezeigt hat, war ohne Übertreibung unterirdisch. Ich fürchte aber, es ist wird mit ihm sein, wie mit vielen Spielern: woanders wäre der vermutlich ziemlich stark, aber unser Team ist so mies, dass er da automatisch mit unter geht. So kann man sich auch die Karriere versauen....