Spieltagsthread: 1. FC Köln - Werder Bremen

Dieses Thema im Forum "1. FC Köln - Werder Bremen" wurde erstellt von Christian Günther, 2. Mai 2009.

Diese Seite empfehlen

?

Wer gewinnt das Spiel?

  1. Köln!

    17 Stimme(n)
    12,9%
  2. Naldo

    87 Stimme(n)
    65,9%
  3. Werder!

    38 Stimme(n)
    28,8%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Das klingt mir eher wie das Pfeifen im Walde. Sicher, theoretisch geht da noch was. Allein, mir fehlt der Glaube daran. Zu schwach war die Leistung im Hinspiel und zu schwach war Werder gestern. Ich glaube, mit diesem ewigen Schonen von Stammspieler bringt man sich eher aus dem Rhythmus, als das es für die Pokalwettbewerbe hilfreich wäre.

    Und außerdem: im DFB-Pokal hat Werder, wie Jol richtig festgestellt hat, auch "nur" unentschieden gespielt (nach 90 und nach 120 Minuten). Das wird also diesmal nicht reichen...
     
  2. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    und die Stinkende Fische rausschmeissen!

    Was nützt alles wenn hochbezahlte Spieler keine Leistung bringen!?

    Nicht Schaaf ist gefragt ,sondern Allofs....!

    Ich frage mich nur was mit den schönen SVW los ist!:o

    Das Haben die Fans nicht verdient,ich meine das diese möchtegern Mannschaft nichts aber auch garnichts zurück gibt.:zweifeln:

    Das hier sich einige für diesen Verein Schämen kann ich verstehen.:knutsch:

    Es ist sicherlich nicht leicht zur Zeit ein Werderfan zu sein.:rolleyes:
     
  3. Bremer Macht

    Bremer Macht Guest

    @ Starman:

    Vielleicht werden die Fans ja am Donnerstag erlöst und Werder schafft das Unmögliche - den Einzug in das Finale des Uefa-Cups.

    :beer:
     
  4. Ich finde das geweine von Bochum nun auch toll. Schaaf sollte die mal vor dem nächsten Spiel anrufen und fragen wen er aufstellen darf.
     
  5. Mick_666

    Mick_666 Guest

    Jawoll, bin dabei! :svw_schal:
    Zu ersterem: Kann ich so nicht stehen lassen. Effizienz und Planlosigkeit haben mE wenig miteinander zu tun. Wer allein die ausgelassenen Chancen in Berlin, gegen Bochum, in Köln, auch in der Schlußviertelstunde gegen Hamburg betrachtet, das ist kein Zeichen von Planlosigkeit, denn diese Möglichkeiten werden oft auch gut rausgespielt, sondern da fehlt mir - auch in der Körpersprache der Jungs- irgendwie der letzte Biss. Du kannst einen Scheißtag erwischen, die Dinger gehen einfach nicht rein, sowas gibt`s nun mal. Aber dann musst Du wenigstens irgendwie ein Tor erzwingen und wenn` s ein Stochertor ist, so wie Merte. Aber genau das fehlt mir bei den meisten Werder-Spielern. Nicht selten wirkt das dann wie ein Runterspulen des erforderlichen Pensums, aber der wirkliche Erfolgshunger fehlt mir irgendwie. Was aber niemals gleichzusetzen ist mit Lethargie, das ginge mir tatsächlich zu weit, weil Laufbereitschaft und Einsatz in den letzten Spielen im grossen Ganzen da waren.

    Mit Planlosigkeit stimme ich Dir insofern zu, wie Du diese mangelnde Passgenauigkeit bzw. das falsche raumorientierte Spiel völlig zu Recht ansprichst. Aber das hat mMn mehr mit unserer Raute, dem fehlenden Spiel über aussen und den Akteuren, die Werder derzeit hat, zu tun. Gerade in Köln zeigte sich insbesondere, dass Baumann einer der wenigen ist, der wirklich noch dazu in der Lage ist, dieses System mit Leben zu füllen. Seine gute Spieleröffnung, mit der er das Spiel schnell machte, auch die Steilpässe, das Stellungsspiel, das es ermöglicht, bei Ballverlust auf der Halbposition geschickt zu verschieben oder zu doppeln. Das beherrscht Frings allenfalls nur in Ansätzen und Jensen, Niemeyer oder Tziolis können das in dieser Form bei weitem nicht. Diese Spieler haben eben andere Qualitäten, nach denen sie eingesetzt werden müssten.
     
  6. skorpion

    skorpion

    Ort:
    NULL
    Man wird hier nieder gemacht, wenn man so etwas sagt. Ich spreche aus Erfahrung. Ich hatte mich mal negativ über das Würgen und die rote Karte von Diego vor der Winterpause und den ewigen Undiszipliniertheiten geäußert. Das mögen einige gar nicht. Ich persönliche finde es auch mehr als erschreckend, wenn man blind durch die Gegend läuft und alles verteidigt.

    Viele dieser Leute, die auf dem Platz stehen, sind sich zu fein in der BL Gas zu geben. Nur bei besonderen Spielen zeigen sie mehr Leistung. Teilweise ist es aber auch die Qualität. Sonst hätte man wohl in der CL besser Abschneiden müssen. Das liegt an den Abgängen der letzten Jahre und den Einkäufen, die Allofs(nicht Schaaf) getätigt hat.

    Es stehen bei den Spielern die eigenen Vorteile im Vordergrund. Extrem fällt mir das bei Diego auf. Der zieht Olympia dem eigenen Arbeitgeber vor. Seine Spielweise mit dem ewigen Dribbeln kann zwar sehr erfolgreich sein, wirkt aber doch sehr egoistisch. Ist aber nur meine Meinung.

    Das die Spieler satt sind, könnte ich auch verstehen. Klar haben Spieler wie Frings hier schon super gespielt und werden sie hoffentlich auch wieder, aber nach Ihrer aktuellen Leistung ist das Gehalt viel zu hoch. Man sollte extrem erfolgsorientiert das Gehalt zahlen und wer dann weg will bitte. Und dann bitte so verkaufen, bzw. abschieben, dass man noch Ablöse bekommt. Bei Fahrenhorst und Klasnic hatte man den Ruf eines kleinen, fämiliären Vereins versaut, da kommt es nun auf einen mehr oder weniger auch nicht mehr an.

    Ich persönlich möchte hier lieber 11 Boenisch und Baumanns sehen, von denen ich weiß, dass sie immer 100% geben, als irgendwelche gekauften Söldner wie Rosenberg, Almeida, Diego, usw. Ich weiß zwar, dass die genannten Nationalspieler, wenn sie denn Lust haben, es um was geht, großartig spielen können. Aber kämpfende Spieler, die immer alles geben sind mir lieber. Die können dann auch technisch limitiertere Spieler sein und auch mal Fehler machen.

    Erschreckend fand ich auch Äußerungen, dass einige Spieler sich zu fein sind kleinen Kindern Autogramme zu geben. Von sechs Spielern wie Wiese, Baumi usw. war nur Baumi bereit einer Horde Kindern auf nem Sonntag Autogramme zu geben. Also ich weiß noch, wie es früher war, als ich da stand. Da kam ein Havard Flo aus der Kabine und drückte jedem bereitwillig seine Karte in die Hand, egal ob man vorher verloren oder gewonnen hatte.

    Die gleichgültige Haltung vieler bei Niederlagen gehen mir auch auf den Senkel. Am schlimmsten fand ich Naldo, der beim Auslaufen nach dem Ausscheiden aus der CL in Famagusta herzhaft am Grinsen war. Das tat weh.

    Das zusammen mit den arroganten Äußerungen einiger Spieler und vor allem Allofs tragen dazu bei, dass es bei mir zum ersten Mal seit langem relativ egal ist, was diese Truppe bringt. Ich verfolge seit 6-7 Jahren jedes Spiel live vorm TV oder im Stadion und habe vielleicht im Ganzen fünf Spiele verpasst, aber so gleichgültig wie derzeit, war es mir nur als man bereits Double Sieger war und man gegen Leverkusen ne richtige Packung bekam.

    Manchmal denke ich, dass es besser sei, wenn man nichts mehr holt und nächste Saison komplett ohne internationalen Wettbewerb da steht. Die Chance, dass dann viele gehen ist damit vorprogrammiert.
     
  7. @skorpion
    genau das ist auch meine Meinung. du sprichst mir aus der Seele. Für Bremen wäre es vielleicht mal ganz gut eine saison in keinem internationalen Wettbewerb zu spielen um sich so nur auf die Bundesliga zu konzentrieren. die Mannschaft ist es der ganzen Saison alles schuldig geblieben dort überhaupt zu spielen.
    Meiner Meinung ist an diesem Desaster die sportliche Leitung schuld, aber diese werden hier wie Heilige behandelt. Die Ergänzungsspieler hatten nun die möglichkeit zu beweisen, dass es auch ohne die angeblichen Stars geht, aber es kommt einfach nichts.
    Ich hätte vielleicht einige spieler von den Amateuren mitgenommen wie den Perthel und denen eine chance gegeben, so wie es stuttgart auch tut. Aber leider spielen die gegen den Abstieg und brauchen jeden Mann. Es sollte zur nächsten Saison in allen Bereichen ein Umbruch geben, dies nicht nur in der Mannschaft.
     
  8. BASS-D

    BASS-D Guest

    Ist was dran! Und am Donnerstag wird das eine "Einstellungssache"(Taktik) zwischen Martin Jol und Thomas Schaaf, wobei Schaaf meiner Meinung den kürzeren ziehen wird:wall:
     
  9. Meine Güte, du benimmst dich wie eine jämmerliche Heulsuse. In deiner Kritik an Spielern und Verantwortlichen bist du ein ganz Großer, aber wenn jemand deine Meinung nicht teilt, dann plärrst du beleidigt wie ein Kind, dem man den Schnuller weggenommen hat.
     
  10. einfach ich

    einfach ich

    Kartenverkäufe:
    +63
    Gestern hat eine Mannschaft zusammen gespielt, die zuvor so noch nie zusammen gespielt hat! Warum erwarten denn einige so viel?
     

  11. Stimmt! Und einige haben so gespielt, als wenn sie das erste Mal auf einem Fußballplatz stehen...
     
  12. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Wo er RECHT hat soll er auch RECHT haben!Er hat eben nicht die Grüne Brille auf wie viele hier.

    Ob es den Moderatoren passt oder nicht.:stirn:
     
  13. Skorpion sieht die Sache nicht aus einer grünweißen Brille sondern objektiv, während hier einige blind sind und den Tatsachen nicht ins auge sehen wollen.
    Ich prophezeie euch noch weiter, wenn sich im Mannschaftsgefüge und in der sportlichen Leitung in der kommenden Saison nichts ändert wird man weiter eine graue Maus sein wie Hannover. vorausgesetzt aber dass diego geht. Nur Diego haben wir es zu verdanken, dass wir im Pokalendspiel und im gesicherten Mittelfeld stehen und soweit om UEFA-Pokal stehen. Dies kann man als Erfolg verkaufen, aber das wäre Augenwischerei. Ohne Diego läuft nichts bei Werder.
     
  14. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Schon wieder einer der nicht die grünweißen Brille auf hat!:svw_applaus:

    Jetzt werden wohl bald die Abmahnungen kommen !?:lol:
     
  15. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +2
    Dieser Prophezeiung schließe ich mich an. Die sportliche Leitung muß - um dem eigenen internationalen Ansprüchen gerecht werden können - endlich einmal wieder Spieler verpflichten, die den Kader sofort verstärken, und nicht nur hoffungsvolle Talente, die in ein paar Jahren eine Verstärkung sein könnten; davon haben wir schon genug im Kader, und wie man sieht, sind diese Talente zum derzeitigten Zeitpunkt nicht einmal ansatzweise ausrreichend. Vor allem braucht Werder Führungspieler, die Ihren Kollegen auch mal einen verbalen Tritt in den Hintern geben, wenn es mal wieder nicht läuft oder wie so oft in dieser Saison die Mannschaft zu früh in Selbstzufriedenheit verfällt und dadurch spielentscheidende Treffer kassiert, denn allein in dieser Buli-Saison hat Werder durch Gegentore in den letzten 20 Minuten 17 (in Worten: siebzehn) Punkte verschenkt und der aktuelle Rückstand zu Platz beträget exakt 17 Punkte... :wall::wall::wall:
     
  16. Mick_666

    Mick_666 Guest

    Dieser Gedanke treibt mich auch die ganze Zeit um, lässt mich fast nicht mehr schlafen. Seit der Rückrunde 2006/2007 haben sich die Gegner immer besser auf Werder und unsere Spielweise einstellen können. Weil sich taktisch bei uns wiederrum wenig geändert hat. Bochum oder Frankfurt z.Bsp. hat Werder Hinrunde 06/07 noch abgeschossen. Aber Koller und Funkel haben dazugelernt, seither sind diese Spiele für Werder kompliziert geworden. Jol hat noch nach dem DFB-Pokal-Spiel Werder`s Spielweise fast bewundert, zu Recht darauf hingewiesen, dass die Mannschaft schon im November in Hamburg stark war. Beim dritten Spiel ist ihm das nicht mehr passiert und das ist es, was mir Angst macht. Jedenfalls ist Werder, glaube ich, rein spielerisch die deutlich bessere Mannschaft und sollte deshalb in der Lage sein, das Ding noch zu drehen. Aber - die Verlängerung dazugenommen, war Werder in den drei Spielen von 7 Halbzeiten in einer einzigen Halbzeit schlechter - die am vergangenen Donnerstag - hat aber keines dieser Partien in der regulären Spielzeit gewinnen können. TS muss nun sehr schnell dazulernen bzw. die Mannschaft muss endlich cleverer und vor allem konsequenter spielen.
    Aber es war auch schon öfter so, dass gerade dann, wenn ich eigentlich nichts anderes erwartet habe, TS uns schließlich eines besseren belehrt hat. Insofern vertraue ich ihm selbst diesmal wieder. Was bleibt auch sonst anderes übrig? Die Jungs werden das schon schaffen (sage sogar ich als Zweckpessimist). :svw_schal::svw_applaus::svw_schal::applaus:
     
  17. skorpion

    skorpion

    Ort:
    NULL
    Ich glaube, dass es nicht nur um gestern geht. Wenn es mal einige wenige Spiele sind, wo die Stürmer nicht treffen, oder aber die ganze Manschaft versagt, oder es einfach eine unglückliche Niederlage ist, kann man nichts sagen. Sowas hatten wir jede Saison.

    Bremen hat aber nicht mehr einen so günstigen Kader wie noch vor einigen Jahren. Nach 5 Jahren CL sollte sich ein Kader, der fast nur aus Nationalspielern besteht anders präsentieren. Es war in der CL eine Enttäuschung auszuscheiden. Es war die wohl leichteste Gruppe, die Bremen je hatte und dann kamen solche Spiele. Bremen hat in der BL bereits 13 Niederlagen. Das sagt alles aus. Jedes dritte Spiel geht verloren und wir sind nicht mal am letzten Spieltag.

    Bremen hat die letzten Jahre selbst mit einem Rumpfkader immer wieder überzeugt, weil jeder für den anderen gelaufen ist und dem anderen etwas gegönnt hat. Selbst die Stürmer haben sich Treffer gegenseitig aufgelegt. Man denke nur mal ans Spiel gegen Real Madrid. Da war meines Wissens nach ein Diego gesperrt und es kam nach langer Verletzung Aaron Hunt rein und hat super gespielt. Man konnte eine gute Manschaft als Einheit bezwingen. Das sieht man in dieser Saison gar nicht. Es gab zwar zu Beginn der RR immer wieder diese Gruppenumarmung, dann gab es aber oft auf die Mütze. Bemüht war man zunächst vielleicht noch. Man hat sich aber zu ungeschickt vor dem Tor angestellt. Es gibt doch ausser Pizza und Diego keinen, der regelmäßig Tore schießen kann. Wenn dann wenigstens die Stürmer so laufen und kämpfen würden wie damals ein Valdez. Dann würde man ja nichts sagen, aber so ist das in vielen Bereichen in der Truppe zu wenig.
     
  18. Da bin ich ja froh, dass ich nicht der einzige hier bin, der das so sieht. Ohne Diego und Pizarro ist Werder allenfalls noch Mittelmaß. Das schreibe ich hier schon seit Wochen und werde dafür ausgelacht. Davon ausgehend, dass die beiden den Verein im Sommer verlassen und kein adäquater Ersatz in Sicht ist, werden in der nächsten Saison schwere Zeiten auf Werder zu kommen. Momentan befinden wir uns ja schon nur noch auf dem Niveau von Hannover, Köln und Frankfurt und haben Mühe gegen diese Klubs Punkte zu holen. Es würde mich also nicht wundern, wenn uns nächste Saison Abstiegskampf droht.

    Also, Herr Allofs, handeln Sie!
     
  19. Die Frage stellt sich auch ob Werder Diego verkaufen muss um keine finanziellen Probleme zu bekommen. Allofs beteuert wohl dass alle leistungsbezogene Verträge haben, dass man dies überbrücken kann, aber warum heizt Allofs die Gerüchte an Diego abzugeben und sogar die Bayern ins spiel bringt. Es ist verdächtig. Dann frage ich mich wo sind all die Gelder hingeflossen die man durch die CL verdient hat.
     
  20. :lol:

    Einen kurzen Moment lang habe ich überlegt, ob man dir nicht erklären sollte, was "objektiv" wirklich bedeutet, aber dann war ich mir sicher, dass es vergeblich gewesen wäre.

    Klopft euch an eurem Stammtisch der Schwarzseher nur weiter gegenseitig auf die gramgebeugten Schultern und vergesst dabei nicht zu jammern, weil die böse Wirklichkeit einfach nicht so ist, wie ihr sie gerne hättet... :knutsch:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.