Spieltagsthread: 1. FC Köln - Werder Bremen (Sonntag, 15:30 Uhr)

Dieses Thema im Forum "1. FC Köln - Werder Bremen" wurde erstellt von Christian Günther, 5. Dezember 2009.

Diese Seite empfehlen

?

Wer gewinnt das Spiel?

  1. Köln!

    9 Stimme(n)
    6,6%
  2. Niemand. Unentschieden!

    8 Stimme(n)
    5,8%
  3. Werder!

    120 Stimme(n)
    87,6%
  1. Guckt gerade einer Sportclub? Haben sie Werder schon gezeigt, hab eben erst eingeschaltet.
     
  2. TUDDI

    TUDDI

    Ort:
    NULL
    Ja.

    D:SF 23:00 Uhr

    TUDDI
     
  3. Danke für die Info. Na da muss ich mir wohl tatsächlich das DSF antun...
     
  4. einfach ich

    einfach ich

    Kartenverkäufe:
    +63
    ....und das ist, zum Glück, der Unterschied zwischen uns!!!
    Hoffentlich tut dein Kopf nicht allzu weh.
     
  5. Werder_Forever69

    Werder_Forever69

    Ort:
    Fishtown
    Kartenverkäufe:
    +2
    klick
     
  6. In Köln einen Punkt zu holen ist zum jetzigen Zeitpunkt doch mehr als beschämend. Vielleicht wäre es besser mal wieder runter zu kommen. Wir sind keine Spitzenmannschaft. :mad:
     
  7. Was soll denn eine Spitzenmannschaft sein?

    Eine, die von 34 Saisonspielen 34 gewinnt, wobei gegen die Teams auf den Plätzen 2 bis 5 mit einem oder zwei Toren Differenz gewonnen wird, während die Teams auf den Plätzen 12 bis 18 zu Hause zweistellig und auswärts mit mindestens vier Toren Abstand weggeballert werden?

    Natürlich kann man auch mal in Köln unentschieden spielen und dennoch Meister werden.
     
  8. es ist derzeit wenig gold was glänzt.

    diese 23 spiele schön und gut, doch unser spiel kränkelt seit bochum (seit pizza ausfällt) schon ganz schön heftig. freiburg als positiver ausrutscher sowie die 2. hz in nürnberg, ansonsten ist das spielerisch seitdem in allen 3 wettbewerben sehr dürftig gewesen - dass wir dennoch nicht verloren haben, ist überraschend. wir sind seit bochum aber deutlich auf nem absteigendem ast, weswegen ich vor den letzten 3 scheiß wichtigen spielen richtig bauchschmerzen bekomme. will den teufel nicht an die wand malen, aber wenns dumm läuft, war platz 2 schön und gut... war
     
  9. Für mich war das gestern wieder eines der Spiele der letzten Saison, es schien fast schon so als ob wir mit der Einstellung "Wie hoch gewinnen wir denn heute" da hingefahren ist. Schade eigentlich, wo Leverkusen doch auch nur unentschieden gespielt hat wäre das unsere Chance gewesen. Aber die Leistung von gestern war da einfach zu wenig.
    Aber ich finde auch das Bremen sich sowieso gegen mauernde, kämpfende Mannschaften nicht wirklich durchsetzen kann. Wenn man Özil und Co. mit Pressing früh unter Druck setzt und sie nicht ihr Spiel spielen lässt siehts schon schlecht für Werder aus. Das war gegen Hannover, Nürnberg, teilweise auch gegen Frankfurt, Wolfsburg, Leverkusen, auswärts in Wien und Dortmund und sicherlich auch gegen Köln schon so, wo hingegen man Mannschaften die mitspielen in den Griff bekommt, sei es jetzt nun Hoffenheim, Gladbach, Freiburg, Stuttgart und Mainz. Die kleinen zu unterschätzen war schon für viele Mannschaften der Stolperstein in der Meisterschaft.

    Bremen ist jetzt zwar 23 Spiele ungeschlagen, aber für mich hat das mittlerweile auch viel mit Glück zu tun. Eigentlich hätten wir zwischendurch mal wieder eins auf dach kriegen müssen um mal wieder auf den Boden der Tatsachen zurückzukommen.
    Naja was solls. Ich denke die nächsten Spiele wirds wieder besser, da kommen ja wieder richtige Gegner, die wird man zumindest nicht Unterschätzen.

    Auf gehts Werder! :svw_applaus:
     
  10. Jetzt spielen wir mal Unentschieden bei nem Abstiegskandidat und schon wird hier wieder rumgemeckert....:stirn:

    Dieses Forum dreht sich so schnell um 180 °, das ist so schlecht, was einige hier von sich geben!

    Alle mal schön ruhig bleiben. Das ist sicherlich kein leichtes Spiel gestern gewesen. Köln steht mit dem Rücken zur Wand und hat stark gekämpft. In so nem Auswärtsspiel muss man erstmal 3 Punkte holen.
    Einige Leute haben anscheinende echt keinen Sachverstand, wenn sie anhand der Tabellensituation glauben, dass wir die mal eben von der Platte putzen...
    Zumal unsere letzten Spiele auch schon relativ holprig waren.

    Köln versteht es, zu verteidigen. Das sieht man schon, wenn man ihr Torverhältnis anschaut. Und es ist auch nichts Neues, dass Bremen mit mauernden Gegnern Probleme hat. Dazu kommt noch, dass DER Kreativspieler bei uns gestern gefehlt hat. Außerdem fehlte unser einziger Klassestürmer.

    Da ist es doch nicht verwunderlich, dass man in so nem Spiel mal nur nen Punkt holt.
    Mich ärgert nach wie vor eher noch die Niederlage am ersten Spieltag gegen Frankfurt sowie das magere 0:0 zuhause (!) gegen Hannover.

    Es ist natürlich Schade, dass ausgerechnet gestern kein Sieg gelingen konnte, zumal die Konkurrenz nicht vorlegen konnte.

    Man sollte aber auch nicht allzu blauäugig sein und glauben, dass Bremen diese Saison Meister wird! Möglich ist dies sicherlich, aber wir haben im Moment auch ne krasse Serie und ich glaube, dass bei uns auch noch ne kleine Krise kommt. Zudem sind wir bisher vom Verletzungspech relativ verschont worden. Ich mag mir nicht ausmalen, wenn mal die IV länger gesprengt ist...

    Bayern liegt uns im Nacken und wird uns bis zur Winterpause eventuell überholen. In der Rückrunde wird Bayern sicherlich wieder voll angreifen, Spieler wie Ribery und Robben müssen irgendwann ja auch mal fit werden. :)
    Ich sehe Bayern als Meisterschaftskandidaten Nr.1. Dahinter kommen Leverkusen und Bremen, es kommt jedoch darauf an, wie wir und L'Kusen aus der Winterpause kommen.
    Ich glaube nicht, dass dieses Jahr ne Mannschaft ne Rückrunde hinlegt wie letztes Jahr Wolfsburg. Hamburg sehe ich nicht allzu konstant an, sie werden wohl oben dran bleiben, mehr aber auch nicht. Schalke hat ne junge Truppe, glaube nicht, dass die bis zum Schluss ganz oben drinnen bleiben können. Am ehesten traue ich Hoffenheim noch nen Satz nach oben zu, denn die spielen diese Hinrunde mMn unter ihren Möglichkeiten.

    Soviel erstmal zum Wochenanfang, hoffen wir auf Punkte gegen Schalke und den HSV!! :)
     
  11. Entschuldige, dass ich deinen Beitrag etwas auseinanderpflücke

    Was erwartest du denn nach einer der schlechtesten Saisonleistungen? Unentschieden beim Abstiegskandidaten, sollen wir Jubeln vor Freude?

    Ebenso wie die Mannschaft sich ständig um 180° dreht. Ich schrieb es schonmal, aber wenn wir kurz zuvor noch überzeugend gewinnen, gehen wir jedesmal in einer viel zu laxen Einstellung ins Spiel. Erst recht, wenn der Gegner Köln heisst

    Wenn für dich selbst Köln kein leichtes Spiel ist, was sind dann Spiele gegen S04 und den HSV? Sollen wir die Punkte gleich mit der Post verschicken? Lächerlich, Köln muss man schlagen

    Ich könnte meinen Arsch drauf verwetten, dass der Großteil der Spieler eben mit dieser Einstellung ins Spiel gegangen ist. Haben alle keinen Sachverstand. Dabei ist es offensichtlich, dass man mit so einer Leistung Köln nicht von der Platte putzt

    Irgendwann MÜSSEN wir damit zurecht kommen. Sonst spielen wir nie wieder CL. Fast alle Gegner stellen sich gegen uns hinten rein.

    Wenn das die Ausrede sein soll, hat sich im Gegensatz zu letztem Jahr aber auch gar nix verändert. Es standen mit Jensen, Marin, Hunt, Boro immernoch genug Spieler auf dem Platz, die in der Offensive Akzente setzen sollen.

    Wenn es denn "nur mal" wäre: Hannover, Nürnberg, Wolfsburg.

    Man muss sich aber auch, anstatt immer nur nach oben zu gucken, auch mal nach unten orientieren. Bayern, HSV, Hoffenheim, ... CL-Quali muss einfach das Ziel sein
     
  12. ToniPumpsi

    ToniPumpsi

    Ort:
    NRW
    Kartenverkäufe:
    +2
    wie so oft eine chance verpasst besser oben darzustehen. schalke und bayern lachen sich kaputt.

    streckenweise auch wirklich grausames gekicke gestern auf dem rasen.

    wichtig ist es weiterhin, so viele punkte es geht für das internationale geschäft zu holen. über mehr kann man sich ggf. an den letzten 4 spieltagen unterhalten.

    soweit sehe ich die mannschaft aber nicht: 4 unentschieden und nur 1 sieg. da sollte man keine ansprüche auf platz 1 stellen.

    das gelabbere der spieler nach dem spiel hört sich wie vor 2-3 jahren an... (nicht so viel quatschen, sondern lieber mal flanken lernen)

    positiv bleibt:

    der mannschaft wurde nach diego nicht mehr so viel zugetraut und sie spielt insgesamt gut. das ist klasse und darüber sollte man sich freuen.

    als fan, würde man sich halt über mehr freuen, wenn man schon oben dabei ist...aber man kann nicht alles haben :)
     

  13. Trotzdem hat Schaaf gestern Rosi nicht für Boro oder Jensen, sondern für Almeida, gewechselt.
    es könnte sein, dass Schaaf am wichtigsten die Serie halten möchte, und kein Risiko übernehmen!
    7 Mal Remis in nur 15 Spiele!! das ist soo viel! seit 2000-2001 hatte Werder am meistens nur 9 Remis pro Saison, das war letzte Saison.
    Es ist nicht genug, nicht zu verlieren. Z.B: letzte Saison hatte Dortmont die wenigste Niederlagen nur 5 Mal, aber am Ende war er trotzdem nur der 6.!
     
  14. Ich habe mich nicht nach einem Spiel um 180 Grad gedreht, ich sehe die ganze Situation schon etwas länger kritischer, grade weil die letzten Spiele auch schon etwas holpriger waren, aber dazu habe ich mich bisher noch nicht zu Wort gemeldet.

    Ich habe Bremen zu Beginn der Saison sicherlich keiner hier so hoch in der Tabelle gesehen, ich kann mich noch gut daran erinnern, das vermutet wurde, das wir mit der Mannschaft wieder nur zehnter werden. Um so mehr hat mich die Positive Entwicklung überrascht und eigentlich war ich lange Zeit wirklich zu frieden, auch wenn wir mal gegen Nürnberg beispielsweise unentschieden, es war ja trotzdem alles besser wie erwartet. Aber da jetzt schon einige von der Meisterschaft reden, Fans wie die Spieler selbst und ich auch denke, das diese Saison vielleicht was geht, muss ich so einen Auftritt wie gestern doch mal kritisieren.

    Aber vielleicht bin ich momentan einfach auch nur verwöhnt worden, ich hab mir von einem der torgefährlichsten Clubs der Liga doch schon etwas mehr als ein 0:0 erhofft, auch wenn Köln gut "mauern" kann.

    Wenn wir am Ende nur auf Platz 5 stehen, werde ich auf jeden Fall mit der Saison zufrieden sein, aber wenn es wirklich so kommen sollte, das wir noch etwas abstürzen würde ich es trotzdem Schade finden und sicherlich etwas frustriert sein, weil sich eben doch die Chance auf mehr aufgetan hat.
     
  15. marush

    marush

    Ort:
    NULL
    Werder war zwar überlegen aber die dicken Chancen hatte Köln.Somit hätte Köln eigentlich gewinnen müssen.Das ist immer so.Hochmut kommt vor dem Fall.Vor dem Spiel ging es nur um die Höhe des Werder Sieges.Ein Sieg wäre schön gewesen,aber die Meisterschaft entscheidet sich erst in der Rückrunde.
    Selbst WB auf Platz 8 kann noch Meister werden.
     
  16. Leute, bleibt doch mal ein bißchen auf dem Teppich.
    Letzte Saison waren wir 10er. Da hätten wir so ein Spiel wie gestern mal ganz knackig durch einen Konter nach eigenem Eckball mit 0:1 verloren.
    Wir spielen diese Saison mit einer nahezu unveränderten Mannschaft und haben bislang nur 1!!! Spiel verloren. Wir stehen auf Platz 2 der Tabelle. Was will man denn momentan bitte mehr?
    Klar finde ich auch, dass wir momentan zu oft unentschieden spielen.
    Aber gerade nach den Erfahrungen der letzten Saison sollte man doch eigentlich erstmal froh sein, dass die Mannschaft sich auf extrem hohem Niveau stabilisiert hat.
    Stattdessen tauchen hier schon wieder die ersten auf, die meinen, dass wir aus unserer aktuellen Serie das Recht ableiten müssen, dass wir jetzt jeden Gegner vom Platz schiessen.
    Wer weiß: vielleicht tut uns eine Niederlage langsam aber sicher mal ganz gut.
    Das könnte hier einige (und ich meine Fans UND die Spieler) mal wieder auf den Boden der Tatsachen zurückholen.
     
  17. Kein Ding. ;)

    Nein, ich jubel ja auch nicht über den Punkt. Bin auch enttäuscht, dass wir keinen Dreier holen konnten. Aber es kann nicht sein, dass einige Leute hier im Forum nach so nem Spiel gleich wieder alles verteufeln, aber nach dem 6:0 über Freiburg schon die Meisterschaft feiern...


    Möglich, aber das mag ich nicht bewerten.

    Hmjoar... Okay, sicherlich muss es unser Anspruch sein, bei nem Abstiegskandidaten zu gewinnen. Andererseits ist es für mich eben nicht so überraschend gewesen, da ich weiß, was wir für Probleme mit kleinen Gegnern haben. Spiele gegen Schalke oder Hamburg sind ne völlig andere Kiste...Gegen direkte Konkurrenten spielen wir immer ordentlich, haben diese Saison auch noch nicht verloren. Aber wir quälen uns gegen die kleinen, besonders defensiven Mannschaften. Und da war Köln wieder mal der passende Kandidat. Dass die defensiv stark sind, ist schließlich nicht unbekannt.
    Aber damit stehen wir nicht alleine da, die anderen Mannschaften oben in der Tabelle lassen auch Punkte liegen gegen schwächere Teams. Das ist doch ganz normal. Man kann nunmal nicht 34 Spiele gewinnen.


    Keine Ahnung ob es wirklich immer an der Einstellung der Spieler liegt.... Normalerweise müssten sie jedes Spiel 100 % geben.... Glaube nicht unbedingt daran, dass es immer an der Einstellung liegen muss...


    Wir kommen aber nicht gut damit zurecht, das ist ja das Problem. Jeder der mal selber Fussball gespielt hat und ein wenig Ahnung hat, weiß, wie man gegen mauernde Gegner spielen muss: Man muss versuchen in den Rücken der Abwehr zu kommen, zur Grundlinie durchstoßen, um dann die nachrückenden Spieler in Szene zu setzen. Oder halt sein Glück in Standards suchen. Marin ist so ein Spielertyp, der hat das drauf. Ihm ist gestern sicherlich auch nichts vorzuwerfen gewesen. Aber da muss man auch mal einsehen, wie wichtig Spieler wie Özil und Pizarro gerade gegen solche Gegner sind. Özil mit seiner Schnelligkeit und Technik, Pizarro mit seiner Ballbehauptung und seinem Spielverständnis hätten gegen Köln sicherlich einiges bewirken können. Ich will jetzt nicht Özil und Pizarro als Ausrede nennen, vielleicht liegt es auch an der taktischen Marschroute von Schaaf oder der genannten Einstellung...Natürlich kann auch bei den vielen Standards mal ne Bude drin sein, aber gestern wars nunmal nicht so. Das muss man dann halt mal akzeptieren. In den vergangenen Jahren hätten wir so ein Spiel wie gestern vielleicht sogar verloren. Ein Punkt ist immer noch ein Punkt, egal ob du den auswärts in München holst, oder zuhause gegen Bochum. Kurze Frage: In Leverkusen haben wir auch 0:0 gespielt. War das Unentschieden eher in Ordnung als gegen Köln? Gegen Leverkusen (übrigens auch ohne Özil) wars doch ähnlich. Da fiel uns nach vorne auch nicht besonders viel ein. Weil sie hinten unglaublich gut stehen. Wie Köln halt. Die haben schon ne starke Defensive, obwohl sie in der Tabelle soweit unten stehen.

    Hunt und vor allem Marin konnte man gestern wohl keinen Vorwurf machen, die waren beide solide. Borowski und Jensen sind aber mMn nicht die Spieler, die optimal gegen mauernde Gegner sind. Vor allem Jensen ist für mich eher ein Stratege als Spielgestalter. Dass das Mittelfeld gestern jedoch allgemein unter seinen Möglichkeiten blieb, da geb ich dir natürlich Recht.
    Was mich aber besonders stört ist das nicht vorhandene Flügelspiel. Wir haben einfach keine Außenverteidiger dafür. Ich finde Boenisch und Fritz okay, aber es sind einfach nicht die Spieler, die über die Flügel mal richtig Akzente setzen. Und das ist einfach nötig wenn man gegen defensive Spieler spielt. Das Mittelfeld konzentriert sich leider zu oft auf die Mitte. Und da gestern kein großgewachsener Spieler seine Birne in nen Standard halten konnte bleibt man dann vorne mal ohne Tor. So einfach ist das.

    Hannover hatte ich schon genannt. Nürnberg hat man die erste Halbzeit komplett verpennt, konnte aber noch froh sein über nen Punkt. Gegen Wolfsburg hätte man auch gut und gerne verlieren können, ebenso gegen Dortmund. Unsere Serie täuscht ein wenig darüber hinweg, dass bei uns auch nicht alles so rund läuft. Vielleicht stehen wir auch nur so hoch in der Tabelle, weil de Konkurrenz ebenso wackelig ist.


    Meine Rede. CL-Quali muss diese Saison bei der Saison drin sein. Aber die Saison ist noch lang und es kann einiges passieren. Oben stehen 5-6 Teams, die sich in der Hinrunde alle nicht so viel unterscheiden. Ist schwer, da ein Urteil zu fällen, aber auf jeden Fall rechne ich stark mit den Bayern. Die sind wieder voll mit dabei oben, und das trotz einer gefühlt ziemlich schwachen Hinrunde.

    Als Fazit im Vergleich zur letzten Saison lässt sich auf jeden Fall sagen:


    -Wir zeigen uns defensiv stark verbessert, fangen allgemein weniger Tore und sind weniger konteranfällig 'Stichwort: Bremer Ecke'
    -Die Außenverteidiger (allen voran Fritz) haben sich wieder gefangen und spielen solide
    -Der Abgang von Diego hat der Mannschaft überraschend gut getan. Die Verantwortung im Offensivspiel liegt auf mehreren Schultern, das Passspiel ist wieder schneller und direkter geworden als unter Diego
    -In der Breite sind wir eventuell etwas besser besetzt, können Ausfälle besser kompensieren. Vor allem im Mittelfeld sieht es gut aus.

    Aber:

    -Weiterhin Probleme mit mauernden Gegnern
    -Die Außenverteidiger setzen zu wenig Akzente (mMn sind die AVs heutzutage eine sehr wichtige Position)
    -Im Sturm haben wir uns nicht verbessert. Nach Pizarro kommt erstmal lange Zeit nichts. Okay, Marin spielt oft im Sturm und macht seine Sache dort auch gut, aber ihm fehlt der Torabschluss. Aber die eigentlichen Stürmer zeigen sich zur vergangenen Saison kaum verbessert, Neuzugang Moreno fällt eher in die Kategorie Fehleinkauf als Glücksgriff
    -Immer noch gewissen Abhängigkeit von einigen Spielern. Sicherlich nicht mehr so stark wie beispielsweise bei Diego, aber ich finde es auffällig, dass Özil und Pizarro sehr wichtig für die Mannschaft sind. Außerdem mag ich mir nicht vorstellen, wie wir uns anstellen, wenn die Verteidigung mal längerfristig auf Naldo oder Merte verzichten muss.
     
  18. Wow, welch grandioses Argument...
    Also freu ich mich nach der Saison diebisch, wenn wir dann 9. geworden sind. Immerhin ein Schritt in die richtige Richtung...

    Ich hätte mir gestern (fast) eine Niederlage gewünscht, um diesem elendigen Argument "xy Spiele nicht mehr verloren" ein Ende zu setzen! Das ist mittlerweile eine unbefriedigende Augenwischerei.
    3 Unentschieden aus den letzten 4 BL-Spielen ist nichts, was den selbst formulierten Anspruch der Tabellenspitze untermauert.
    Gut für uns bisher, daß die restlichen "Spitzenmannschaften" ebenfalls regelmäßig Punkte lassen.
    Allerdings nur ein schwacher Trost, da die Bayern (mal wieder) scheinbar der lachende Dritte sind.
    Es wäre verdammt wichtig, wenn man idealerweise die letzten beiden Spiele gewinnen könnte. Dann hätten wir eine durchaus nette Ausgangsposition für die RR.
    Leider seh ich bei uns eine körperlich und geistig nicht mehr ganz so frische Truppe, die das Fehlen von Pizza, und gestern Özil, einfach nicht kompensieren kann.
    Ein Sturmduo Marin/Almeida ist leider nichts, was den Gegnern Angst und Schrecken einjagt...
     
  19. Immer wenn Werders Mittelfeld Probleme hat spielt WERDER remis.
    Früher hätten die solche Spiele verloren.
    Im Sturm macht sich Pizzaros fehlen auch bemerkbar.
    Vieleicht hätte TS mal probieren sollen Boro raus zu nehmen und mit Rosi eine zweite Spitze zu bringen.
    Hat bei SO4 - Herta ja auch funktioniert.
     
  20. Und genau das ist, wie du weiter oben ja schon gesagt hattest, einfach zwingend gegen einen so tief-stehenden Gegner wie Köln. Genau hier sört mich unsere unflexibilität, ich sah uns da nämlich schon auf einem guten Weg. Aber wir haben gestern den Fehler gemacht, den wir in der Vergangenheit leider schon zu häufig gemacht haben, indem wir wir versucht haben, möglichst durch die Mitte und mit viel Ballbesitz Tore zu erarbeiten. Das klappt gegen eine Kölner Mannschaft nicht, die sich so wie gestern hinten rein stellt. Und genau dann muss mehr Druck über die Flügel entstehen. Mit Hugo haben wir einen sehr gefährlichen Kopfballspieler, in der Luft fast unschlagbar, legt die Bälle auch häufig mal für den Mitspieler ab. Wwarum nutzen wir das nicht? Fritz und Boenisch waren gestern relativ Beschäftgiungslos, da wäre offensiv mehr für beide drin gewesen. Auch ansonsten stimme ich deinem Beitrag im Großen und Ganzen zu. Der Unterschied ist wohl, dass ich das etwas pessimistischer sehe als du. Aber alles verteufeln, dass war nicht das Ziel meines Beitrages. Wir sind immernoch im Soll. Sowohl in der Bundesliga, im DFB-Pokal und natürlich auch in der EL. Aber: Es wäre mehr drin gewesen. Würden wir die Steilvorlagen der Konkurrenten mal besser nutzen, und vor allem gegen die vermeintlich leichten Gegner mehr Punkte einfahren, hätte man sich schon ain kleines Polster auf einen Nicht-CL Platz erspielen können