Spielerische Qualität der WM 2010

Dieses Thema im Forum "Fußball Weltmeisterschaft 2010" wurde erstellt von 32_Kugelblitz, 15. Juni 2010.

Diese Seite empfehlen

  1. Bald ist Gott sei dank der nächste Grottenkick vorbei. Was haltet ihr von dieser WM bisher? Ist das dem Druck des 1. Gruppenspiels geschuldet? Der Stimmung? Dem Ball? Dem Höhenunterschied? Oder was soll der scheiß, dass weltklassefußballer nicht mal in der Lage sind, 3 Pässe über 5m zum Mitspieler zu bringen???

    Schaut man sich die WM 2006 an, wird man erkennen, dass dies dort nicht der Fall war. Diverese 1. gruppenspiele boten teilweise begeisternden Fußball, u.a.
    - Argentinien 2-1 Elfenbeinküste
    - Deutschland 4-2 Costa Rica
    - Spanien 4-0 Ukraine
    - Tschechien 3-0 USA
    - Mexiko 3-1 Iran

    usw.
     
  2. JayCa

    JayCa

    Ort:
    Dresden
    Wollte gerade den gleichen Thread eröffnen. ;)
     
  3. Blame Jabulani and Vuvuzela ;)
     
  4. Werdiknight

    Werdiknight Guest

    Gute Frage, nächste Frage. Der einzig wirklich relevante Unterschied zu 2006 ist mMn wohl das Getröte... ich kann mir schon vorstellen, dass dies auch der Kommunikation auf dem Platz massiv schadet. Alleine damit kann ich es mir allerdings auch nicht erklären.
     
  5. Thorsten

    Thorsten

    Ort:
    Göttingen
    Kartenverkäufe:
    +1
    Mir gehts genauso. Ist vielleicht die schwächste WM seit ich Fußball schaue. Das einzig positive sind die Deutschen und Argentinien.

    PS: der Ball ist sicher nicht schuld, damit hätte jeder üben können.
     
  6. Kovic

    Kovic

    Ort:
    NULL
    ich hoffe es lag nur am 1. gruppenspiel..

    ich mein was soll man z.b. von neuseeland gegen slowakai erwarten ? vorallem beim 1. spiel is jeder darauf aus abzusichern.. hauptsache nicht verlieren.

    Jedenfalls wurden alle Fans bestätigt die nicht zur WM gefahren sind, außer die beim deutschland spiel :D

    bisher war KEIN, wirklich KEIN Spiel einer WM würdig.. ich mein das ist WM und die geben irgendwie alle nur 40%.. so kommts mir jedenfalls vor..

    außer das Deutschland Spiel war bisher alles richtig richtig SCHLECHT..

    ich bin auf Spanien und Brasilien gespannt, ansonsten müssen wir wohl bis Freitag 13.30uhr warten bis es wieder ein geiles Spiel gibt :D

    achja ich hab den original WM Ball, ok nicht selber aber wir trainieren damit 2 mal in der Woche.

    Kp bin kein Profi aber das ist ein Ball und wenn ich gegen trete fliegt er dahin wo ich will, ich muss nicht jetzt mit dem neuen Ball nach links zielen damit er nach rechts geht :D

    Also diese Ausrede gilt nicht, dass ist einfach nur schwachsinns gelaber..
     
  7. Fachmann

    Fachmann

    Ort:
    NULL
    In meinen Augen sind unheimlich viele stümperhafte Trainer am rumwerkeln die mit ihrer "Nur nicht verlieren" Mentalität jedes Spiel im Keim ersticken. Dazu kommt das wenn eine Mannschaft mal führt es nur noch darum geht die durch Zufall entstandene Führung zu verwalten (Ausnahme Deutschland) anstatt zu versuchen mit einem zweiten und dritten Treffer den Sack zuzumachen. Dann die eklatanten Defizite bei Flanken, Standards und Pässen in die Spitze. Da kommt so gut wie nix an.

    Hab das Gefühl das beim Training nur Wert darauf gelegt wird den Gegner nicht ins Spiel kommen zu lassen, die Räume dicht zu machen und dabei werden anscheinend die grundlegenden Dinge vernachlässigt.

    Bisher eine einzige Enttäuschung. Obs noch besser wird wage ich stark zu bezweifeln.
     
  8. Da hab ich mich vorhin aber weit aus dem Fenster gelehnt, als ich behauptet hab, einschläfernde Gruppenspiele in der ersten Woche wären Usus. Die meisten aufgelisteten Begegnungen hatte ich gar nicht in Erinnerung, jedenfalls nicht als Spiel am 1. Spieltag.

    Das Schlimmste an der Sache ist, dass mir nicht mal ansatzweise irgendeine Begründung für die Grottenkicks gefallen will.
    Das Ganze auf den Ball zu schieben, der lediglich Nuancen im Spiel ändern kann, ist das Unsinnigste. Die Stimmung ist saunervig, aber darunter leidet das Spiel sicher nicht in einem solchen Umfang. Höhenunterschied... das Spiel eben fand auf 60 Metern ü.NN statt. Für die Europa-Legionäre also nix Außergewöhnliches. Taktik... selbst die grausamste Catenaccio lässt geordneten Fußball und Ballsicherheit zu, so wie es die Argentinier oder Deutschen vor einigen Tagen demonstriert haben.

    Keine Ahnung, woran das liegen könnte, aber diese WM ist ein Reinfall. Schlechte Stimmung, schlechtes Wetter, schlechter Fußball. Könnte auch als ozeanische Meisterschaft verkauft werden und es würde nicht sonderlich auffallen.

    Heute Abend wird sich wohl auch nix daran ändern, da Nordkorea mit einer ekelhaften Fünferkette spielt und da auch die Brasilianer nicht viel ausrichten können. Maximal ein 2:0.
     
  9. Thorsten

    Thorsten

    Ort:
    Göttingen
    Kartenverkäufe:
    +1

    Ist er rund? :lol:
     
  10. Fachmann

    Fachmann

    Ort:
    NULL
    So kommts mir auch vor, aber was ist das für ein Schwachsinn. Wenn die Slowaken gegen Neuseeland spielen und danach dann noch Italien und Paraguay vor der Brust habe, dann muss doch versucht werden dieses Spiel nicht nur zu gewinnen, sondern möglichst hoch zu gewinnen. Verflucht, die sind zum ersten Mal bei einer WM und dann so ein blutleerer Auftritt ohne Freude, Engagement und Begeisterung, das ist für mich einfach nicht nachvollziehbar. Bin mir ziemlich sicher das in erster Linie diese Trotteltrainer dafür verantwortlich sind.
     
  11. neben dem schlechten und langsamen passspielen und den evtl ungeeigneten trainern,

    würde ich hier auch gerne noch die torhüter anführen.

    das sind doch alles keine torhüter die normalerweise bei einer wm auflaufen würden. eine solche häufung an torwartfehlern ist mir bis jetzt (ich hoffe ich erinnere mich richtig) bei keiner wm aufgefallen.:confused:
     
  12. Ja dieses "hauptsache zum auftakt nicht verlieren" gabs ja auch schon in einigen Interviews zu hören.

    1,5 Tore pro Spiel und das bei den Patzern die sich einige Torhüter schon geleistet haben.

    Auch die Standards sind schlecht. Die Ecken sind meistens zu lang.
     
  13. Ja, wenigstens haben die Torhüter ab und zu gepatzt, sonst wäre noch weniger passiert. Diese Fülle von langweiligen Gurkenspielen von Uruguay - Frankreich bis Portugal - Elfenbeinküste ist mir so aus der Vergangenheiten auch nicht in Erinnerung. Ich versteh's net.
     
  14. Thorsten

    Thorsten

    Ort:
    Göttingen
    Kartenverkäufe:
    +1
    Das könnte allerdings wirklich am Ball liegen, die werden das ja wohl nicht verlernt haben ;)
     
  15. Naja, Taktik hin oder her, reihenweise totlangweilige Spiele? Das kann doch nicht angehen...ich hoffe stark das es mit etwas Druck im zweiten Spiel besser wird.

    Meine mich zu erinnern, das bei der WM in Deutschland schon gesagt wurde, es sei nicht gerade die WM der meisten Tore, aber es gab immerhin sehr interessante Spiele. Hoffentlich wird das dieses Jahr nicht ein absoluter Negativrekord.
     
  16. aber mit "hauptsache zum auftakt nicht verlieren" ist es ja nicht getan.
    dann wird das zweite spiel zum entscheidenen und der druck noch größer.

    und die mannschaften (abgesehen von deutschland) die gewonnen haben, haben auch keine besondere (oder wm-würdige) leistung erbracht. die haben nicht gewonnen weil sie gut waren, sondern weil die anderen noch grottiger waren!
    bsp. südkorea - griechenland
     
  17. Mit dem Ball ist doch in verschiedenen Ligen schon seit Dezember gespielt worden. Wenn das nicht reicht, um sich darauf einzustellen, dann läuft da etwas falsch...
     
  18. Die Premier League spielt wohl nur mit Nike-Bällen, aber wie du schon sagst, die Spieler hätten ja trotzdem schon mit dem neuen Ball trainieren können.

    Mit fällt immer wieder auf, dass der Ball bei langen Pässen "verspringt" bzw. sich die Spieler verschätzen. Darauf hätten sie sich aber einstellen können oder alternativ könnte man ja auch einfach mal Pässe in den Fuss spielen, aber selbst da ist ja eine ziemliche Streuung zu sehen - das hat mMn aber nichts mit dem Ball zu tun, sondern eher mit mangelnder Konzentration bzw. Unsicherheit.
     
  19. Vielleicht sollte man den Ball mal flach halten. Dann steigt eventuell auch das Niveau!



    Und außerdem: Am Ball alleine liegt es wohl nicht, dass das Niveau bisher ziemlich unterirdisch ist. Taktik mag auch ein Grund, aber ebenso die bei einigen Teams fehlende Klasse und einige Spieler sind längst über ihren Zenit hinaus.

    Es ist zu viel Mittelmaß bei dieser WM dabei.

    Die Spiele werden noch anders werden, noch intensiver, aber auch besser. Dann aber ist Feld auf die üblichen Verdächtigen reduziert. Und das sind am Ende doch wieder Brasilien, Argentinien, Deutschland, Spanien, vielleicht die so grottigen Italiener und Franzosen und auch die Engländer?

    Oder kommt der Knaller noch??

    Es wird besser, aber wir müssen noch länger warten!
     
  20. mir kommt es so vor, dass viele spieler von der langen saison einfach fertig bzw. nicht richtig fit sind.