Speisen und Getränke im Stadion / Catering - Angebot und Preise

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Pilsette, 6. August 2009.

Diese Seite empfehlen

?

Konsumverhalten im Stadion. Was gebt ihr im Stadion für Getränke und Essen aus.

  1. Totaler Boykott!

    71 Stimme(n)
    34,8%
  2. (ca. 5€) - Ein Bier gönn ich mir

    58 Stimme(n)
    28,4%
  3. (ca. 10/15€) - Hin und wieder mal was trinken um die Bratwurst runter zu spülen

    57 Stimme(n)
    27,9%
  4. (20€ und mehr) - Bier und Wurst formten diesen wunderschönen Körper (oder die Famile versorgen)

    18 Stimme(n)
    8,8%
  1. Stolls alberner Tribünencheck ist kein Grund ins Stadion zu gehen. Auf den Werbekram achte ich schon seit Jahren nicht mehr. In der Halbzeit mache ich meist ein kleines Nickerchen oder schnacke mit die Leute.
     
  2. Timbo

    Timbo

    Ort:
    Seckenhausen
    Kartenverkäufe:
    +9
    Wenn man nicht durch den Werbekrach mit 100 Dezibel davon gestört wird. Im Normalfall höre ich der Werbung aber auch nicht mehr zu.
     
  3. Also ich hol mir auch nur noch eine Stadionwurst und das wars. Nen Bierchen kann man auch vorm Stadion für die Hälfte trinken. Und verpassen tut man vor Anpfiff in der Regel nichts. Ist leider fast immer das Gleiche Programm was ab gespult wird. Aber na gut, dass großes Entertaining betrieben wird, kann und darf man ja auch nicht verlangen.
     
  4. Ich verlange eine Werder-Show - vorm Spiel, während des Spiels und nach dem Spiel. Wir brauchen einen Entertainer wie z.B. Klaus & Klaus, die beim 6-Tage-Rennen die Bude im Stimmung bringen. Was der Stoll da macht reicht vielleicht für einen Seniorennachmittag im Seniorencenter.
     
  5. WOMLSascha

    WOMLSascha

    Ort:
    50km zum SVW
    Kartenverkäufe:
    +7
    Nicht jeder wird diese Ironie hier erkennen ;-)
     
  6. Welche Ironie? Das ist bittere Realität. Gehst du mit Hochspannung ins Stadion wie früher? Die einstige Vorfreude ist der Routine gewichen. Im Weserstadion ist tote Hose seit Auflösung der Eastside. Und die Verantwortlichen dafür sitzen leider immer noch auf den grün-weissen äh orangen Chefsesseln.
     
  7. Anscheinend ist das im Stadion alles noch zu billig. Neben mir standen gegen Gladbach zwei, die haben beide jeweils mehrere 0,5er Bier vernichtet. Fahrtauglich waren die am Ende sicher nicht mehr. Weiß jemand, was 1 Liter Haake Beck in der Produktion kostet???
     
  8. wie teuer sind denn 3 Steini-Flaschen? Is ja auch egal.

    Ich muss gestehen dsa ich gestern gesündigt habe und mir einen Kaffee für 2 Euro gekauft habe.
    Aus nem Plastikbecher ist das nicht grad lecker, aber ich wär sonst fast eingepennt.
     
  9. soviel eis wie gestern wurde ziemindest in der Ostkurve wahrscheinlich noch nie verkauft. :D
     
  10. Schnupftabak

    Schnupftabak

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +5
    Wie tief sind einige eigentlich gesunken den Verzehr im Stadion als "sündigen" zu bezeichnen? Die Preise im Weserstadion sind nun wahrlich nicht die größten, sondern für solch eine Veranstaltung durchschnittlich.
    Muss ich in Zukunft wohl versuchen mir mein Bier und die Bratwurst möglich abgelegen zu kaufen, um unangenemne Blicke zu vermeiden :roll:
     
  11. y_man

    y_man

    Ort:
    Delmenhorst
    Kartenverkäufe:
    +10
    Wie man das bezeichnet ist schon mal vollkommen egal. Ich halte es aber für eine gesunde Einstellung, nicht jede Preiserhöhung einfach hinzunehmen, sondern den Verkäufern durch Konsumverzicht auch mal zum Umdenken zu bewegen. Solange die Leute weiter in den gleichen Mengen die Bier, Bratwurst und Co. kaufen, werden die Preise sicherlich nicht fallen, sondern wird vielmehr eine erneute Preiserhöhung ins Haus stehen.

    Auch hier greifen eben die üblichen Marktmechanismen wie z.B. auch bei Ebay. Wenn genügend Leute ihre Karten über Ebay überteuert kaufen, wobei der Verkauf nach dem Urteil des Bundesgerichtshofes sogar teilweise rechtens ist, werden die Karten auch weiterhin überteuer verkauft werden. Wenn man aber ein Interesse daran hat, dass dieser Wucher sowohl bei Ebay als auch der enorme Preisanstieg bei den Essen- und Getränkepreisen im Stadion in den letzten Jahren nicht weitergeht, sollte man auch mal auf einen Kauf verzichten. Nur durch Konsumerverzicht hat man die Möglichkeit, etwas zu verändern.
     
  12. Gesündigt habe ich weil ich mir persönlich versprochen habe da nix mehr zu kaufen. Bratwurst gabs es für mich diesmal direkt am Bahnhof bei Kiefert.
     
  13. Wenn man sich als Verbraucher nicht gegen Wucher durch Boykott wehrt, dann frage ich mich, wo das noch enden soll. Rechne die Preise im und am Stadion mal in DM um und dann überlege, ob du das früher bezahlt hättest... Beim scheiss Euro verliert man jedes Wert- und Preisgefühl. Und genau das wird ausgenutzt. Komm mir jetzt nicht mit Statistik.
     
  14. So isses. Son kleinen Schock kriegt man, wenn man die Preise mal in DM umrechnet. Nicht nur im Stadion, sondern auch anderswo. Ich weiß nicht, wie es Dir geht, aber beim scheiss Euro verliert man jegliches Preis- und Wertgefühl. Diese Preise hätte man zu DM-Zeiten niemals bezahlt. Da wäre das Wucher gewesen, heute isses normal und durchschnittlich.
     
  15. Wer erst merkt das 7,40DM zu viel sind, statt es bei 3,70€ zu schnallen, dem ist aber auch irgendwie nicht mehr zu helfen.
     
  16. Bier und Wurst hole ich mir immer auf dem Weg zum Stadion - dann wollgenährt ins Stadion und dann erst wieder 1km vom Stadion entfernt das nächste Bierchen
     
  17. WOMLSascha

    WOMLSascha

    Ort:
    50km zum SVW
    Kartenverkäufe:
    +7
    Das hat es ja auch zu DM-Zeiten nicht gekostet.
    Leute, diese DM Vergleiche konnte man vielleicht(und schon sehr vielleicht) die ersten 2-3 Jahre ziehen, aber jetzt ist das absoluter Blödsinn.
     
  18. hmmm...absoluter Blödsinn ist das nicht! Vielleicht nicht ganz richtig, aber absoluter Blödsinn? Meine Wahrnehmung war, dass während der Euro-Umstellung die Preise in einigen Bereichen erhöht wurden. Vor allen im Service-Bereich. Aber das Problem ist meiner Meinung nach, das Preiserhöhungen oftmals höher ausfallen als früher. Z.B. 10ct statt 10pf. Und das summiert sich eben anders als früher... nur meine bescheidene Wahrnehmung :)
     
  19. Die Preise werden ja nicht nur im Stadion erhöht, wo auch immer ihr vor- oder nachher konsumiert, werdet ihr nicht drum herumkommen, einen höheren Preis zu bezahlen als noch vor ein, zwei Jahren.
    Ich hol mir z.B. bei Nordsee immer vor und nach dem Spiel nen Bremer für 1,80, der Preis ist mittlerweile unverschämt für ein einfaches Brötchen mit Fischfrikadelle und nem Salatblatt. Aber wenn man's wie ich nicht so mit Fleisch hat, ne gute Alternative.
    Kühles Beck's kriegt man zu Supermarktpreisen in Was-weiß-ich-wem sein Afrikashop am Dobben.
    Da man aber naturgemäß schneller Durst als Hunger hat, halte ich kein Spiel aus ohne mir ein Bier zu kaufen. Notgedrungen, sozusagen, bei dem Preis. Trotzdem hab ich keine Lust zu boykottieren, denn wie gesagt, Preiserhöhungen werdet ihr überall vorfinden, das ist ein ganz generelles Problem und nicht das vom Weserstadion bzw. der Cateringgesellschaft. Und wenn ich spare, dann als letztes bei meinem Verein.
     
  20. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Ein Teilproblem ist meines Erachtens, dass die psychologisch wichtigen Schwellenpreise mit dem Euro weiter weggerückt sind. Welcher Bäcker hätte sich schon getraut, 10,- DM für ein Brot zu verlangen? 5,- EUR sind dagegen kein Problem, ist ja noch einstellig, die Zahl. Entsprechend in der Eisdiele. Mehr als eine Mark pro Kugel? Niemals. Mehr als 50 Cent? Kein Problem.
    Trifft jetzt nicht unbedingt auf die Gastro-Preise beim Fußball zu. Ist mehr so allgemein ein Grund für das "Teuro"-Gefühl.