Speisen und Getränke im Stadion / Catering - Angebot und Preise

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Pilsette, 6. August 2009.

Diese Seite empfehlen

?

Konsumverhalten im Stadion. Was gebt ihr im Stadion für Getränke und Essen aus.

  1. Totaler Boykott!

    71 Stimme(n)
    34,8%
  2. (ca. 5€) - Ein Bier gönn ich mir

    58 Stimme(n)
    28,4%
  3. (ca. 10/15€) - Hin und wieder mal was trinken um die Bratwurst runter zu spülen

    57 Stimme(n)
    27,9%
  4. (20€ und mehr) - Bier und Wurst formten diesen wunderschönen Körper (oder die Famile versorgen)

    18 Stimme(n)
    8,8%
  1. Werder-Fan-329

    Werder-Fan-329

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +11
    Wir durften letztesmal nur pro Kopf 3-4 Caprisonnen mit reinnehmen.

    In der Ostkurve.

    Dann sollten wir unseren Rucksack dort "abstellen", sind aber einfach hinter den Ordnern mit unserem Rucksack reingegangen :) :svw_schal:
     
  2. Unbash

    Unbash

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +6
    Ich gebe dir soweit recht. Den Bauern kann man nur helfen, wenn man die Milch nicht beim Discounter holt, oder direkt Bio Milch (aus dem Bremer Land z.B.) holt, aber ich sehe ein, dass da nicht jeder Lust drauf hat. Aber am Ende hat der Verbraucher schon die Macht, und ich würde mal behaupten, dass es den Großteil der Verbraucher trotz der Umstände eher freut, dass die Milch nur 48 Cent kostet.

    Dass die Subventionen so krass sind wusste ich garnicht bisher - krass. Dadurch kann dann auch schön Milchpulver in die 3. Welt exportiert werden, um dort die Landwirtschaft zu zerstören.

    Zum HartzIVEmpfänger: Das ist ganz besonders krass, wenn solche Preise an der Tagesordnung sind und man dann sieht, von was diese Leute leben müssen. Im Prinzip müssen die Preise runter und Hartz4 hoch, das hat jetzt aber nichts mehr mit dem Topic zutun.


    Es würde doch völlig ausreichen einfach mal 2 Firmen zu beauftragen statt einer... bisschen Konkurrenz könnte wohl nicht schaden.

    Weiß einer, wieviel die Catering Firma Werder in der Saison zahlen muss?? Bzw muss überhaupt?
     
  3. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Einer der Ordner hat mir letzte Saison gesagt, erlaubt sind maximal 1 x 0,25l pro Person in Tetrapack oder was Vergleichbarem. Was bei hochsommerlichen Temperaturen natürlich total lächerlich ist. Angeblich sei das von der DFL so vorgeschrieben.
    Ich habe diesbezüglich auch mal eine Mail an die DFL geschickt, aber die hätte ich auch an koikarpfen@gartenteich.de schicken können. Null Response.

    Scheinbar sind die meisten Einlasskontrolleure aber relativ kulant. Meine Freundin und ich nehmen immer jeder einen 0,5l-Tetrapack Wasser mit rein, da hat bisher niemand was gesagt.
     
  4. WOMLSascha

    WOMLSascha

    Ort:
    50km zum SVW
    Kartenverkäufe:
    +7
    Irrtum meinerseits es sind nur (noch?) 0,33 (je nach Ordern auch mal 0,5)l erlaubt.
     
  5. Neasy

    Neasy

    Ort:
    Lingen
    Die Catering-Firma muss an die "Bremer Weserstadion GmbH" Gebühren bezahlen, mit den Einnahmen werden beispielsweise die aktuellen Umbaumaßnahmen finanziert.
     
  6. mic28

    mic28

    Ort:
    NULL
    Die Preise sind wirklich eine Frechheit...
    Ich fand eigentlich mit 2,50 € die Schmerzgrenze für eine Bratwurst mehr als erreicht, letzte Saison 2,60 €.... ok, Zähneknirrschend, aber 2,80 € für eine Bratwurst im Minibrötchen ? Da muss man lange suchen um ähnliche Preise anderswo zu finden.
    Ich finde auch, dass man seinen Unmut, den offensichtlich eine große Anzahl von Leuten haben mal äußern sollte. Entweder in Form von Spruchbändern in der Ost, oder eben durch einen Aufruf zum Boykott gezielt an einem Spieltag.

    Da für viele das Bier zum Spiel gehört könnte man sich ja auch darauf einigen diesen Boykott auf die Speisen zu beschränken, damit eine möglichst breite Masse mitzieht. Ich denke auch man würde eh nicht das ganze Stadion erreichen, aber allein ein aufruf hier im Forum und entsprechende Handzettel und das Hauptaugenmerk auf die Ost würde durchaus schon eine aussagekräftige Umsatzeinbuße bringen können.
    Dazu vielleicht ein nett formulierte Mail an den Caterer mit der Kernaussage "mit uns nicht... " das könnte Wirkung zeigen.
     
  7. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Ich denke, dass die überhöhten Preise der Gatronomie Teil des Finanzkonzepts des Vereins sind, mit dem ja so nicht ganz unwichtige Sachen wie Stadionneubau und Spielergehälter refinanziert werden. Darum glaube ich nicht, dass man wirklich etwas erreichen kann, weil die finanziellen Einbußen wohl zu einschneidend wären. Genauso könnte man ja gegen die hohen Trikotpreise oder die hohen Eintrittspreise demonstrieren (obwohl wir uns bei Letzterem eher nicht beschweren können).

    Mir würde es wie gesagt reichen, wenn man normales Trinkwasser zu einem tragbaren Preis kaufen könnte. Muss ja nicht Bonaqa sein, da tut's ja jede Allerweltsquelle. Das ist ja kein Genussmittel, also kein "Luxus", sondern gehört zu der Basisernährung eines jeden Menschen. Grundversorgung und so...
     
  8. Neasy

    Neasy

    Ort:
    Lingen
    Wie schön, das ich bereits auf der vorherigen Seite geschrieben habe, das die Einnahmen aus dem Catering der "Bremer Weserstadion GmbH" zufliessen, an der der Verein `nur` zu 50% Prozent beteiligt ist und derzeit den Stadionumbau zu bezahlen hat.
     
  9. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Das ist tatsächlich schön. Noch schöner wär's gewesen, wenn ich mich dran erinnert hätte :).
    Sorry.
     
  10. Ich habe den Boykott gleich am ersten Spieltag begonnen. Diese Saison esse und trinke ich nichts im Stadion. Ein Blick auf die Preistafeln und schon war ich wieder weg. Nächstes Mal einfach zu Hause vorm Spiel was essen und fertig. Die Stadionbratwurst von Könecke gibts übrigens bei Aldi zu kaufen.
     
  11. Wenn die auf ihren Sachen sitzen bleiben, werden die sich die Preisgestaltung überlegen. Was nützt ein guter Preis, wenn die Kasse leer und das Lager voll ist?
     
  12. Habe mir letzte Saison im Stadion mal ne Pizza mit Cola gegönnt. Mein lieber Scholli....
    Mir tun nur die Väter leid, die mit zwei hungrigen Kindern anreisen.

    Mein Tipp: Auf dem Peterswerder (die Straße hinter der Unterführung) gibt es so ne Autowerkstatt, die immer leckere Bratwürste verkauft.


    Man wundert sich ja doch über so manche Preise.
    In Fanartikel Thread wird gerade der Werderbriefkasten aus dem Fanshop bestaunt, der für schlappe 250€ verkauft wird, obwohl es diesen - nur ohne Werderlakierung und Gedudel - für 24,90€ von der Firma DEMA bei Amazon zu kaufen ist....
    :stirn:
     
  13. genau DIE Werkstatt ist aus einem Stadionbesuch bei mir gar nicht mehr wegzudenken. Nette Leute, Wurst ist gut und Bier auch bestens (wenn man es denn mag, denn es ist ziemlich süß)
     
  14. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Was kostet die Wurst denn da? Und kann die mit der von Kiefert mithalten?
     
  15. ja
    ich habe es nun seit 3 Jahren erfolgreich vermieden im Stadion was zu essen...
    Gut das Bier musste immer sein, aber mehr als 1 Bier pro Spiel geht nicht mehr...

    Nun hatte ich meinen Sohn mit und gab ihm 5€ für ne Cola und ne Wurst, er kam zurück, da es leider zuwenig war...

    boah das ist mir zu teuer, aber wenn ich die Schlangen da gesehen habe glaube ich nicht das da weniger verkauft wird...
     
  16. Pizza und Cola, hast du im Lotto gewonnen? ;) Zum Bratwurststand: Vorsichtig, Finanzamt liest mit :D
     
  17. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Zumal die Pizza im Weser-Stadion ein gastronomischer Witz ist. Oder zumindest war, als ich die zum ersten und letzten Mal aus Verzweiflung gekauft hatte vor zwei Jahren oder so. Die schmeckte wie Oma unterm Arm... :kotzsmiley:
     
  18. 10 Mark reichen nicht für Cola und ne Wurst.... Da sieht man mal wie blöd die Verbraucher sind. Einfach blind durch die Gegend spazieren. Das erklärt auch die Wahl von Merkel und Co. trotz der Spendengeschichte.
     
  19. Ja, kann man so sagen.
    Bin letztes Jahr umgezogen und wohne jetzt statt 250 km nurnoch ca. 50 km vom Stadion weg.
    Und eines schönen UEFA Abends hörte ich im Radio, dass es noch Karten gegen St. Etienne gab.
    Also nichts wie hin. Und weil ich ja rechnerisch ne ganze Benzinfüllung gespart habe, habe ich das Geld in die Hand genommen und davon mir und meiner Freundin ne Pizza mit Cola gekauft.
    :knutsch:
     
  20. Timbo

    Timbo

    Ort:
    Seckenhausen
    Kartenverkäufe:
    +9
    Man wird wahrscheinlich in den kommenden Wochen merken, dass mehr und mehr Stadionbesucher das Angebot um dem Stadion wahrnehmen werden. Mittlerweile gibt es an jeder Ecke Wurst- und Getränkeverkäufer, die zum Teil deutlich unter den Stadionpreisen liegen.
    Aber auch hier sind Preise für Wurst von 2€ oder Bierpreise im Bereich von 2,50€ bis 3€ zu erwarten. Aber wie ich schon schrieb, sind diese Preise deutlich niedriger als die im Stadion. Wer nun noch mehr sparen möchte, kann einen kleinen Besuch um Supermarkt im Viertel einplanen. Dort kann man sich für wenig Geld eindecken.
    Allerdings wenn man dann im Stadion ist, ist man auf die überteuerten Preise angewiesen.
    Deshalb bin ich mir sicher, dass besonders Sitzplatzbesucher immer später ins Stadion kommen werden. Auch bei den Stehplätzen wird sich das auswirken, so dass wohl auch Teile der Kurve bis 15h leer bleiben werden.
    Förderlich für die Stimmung im Stadion wird es jedenfalls nicht sein. Stolli kann sich seinen Tribühnen dann endgültig schenken, weil noch weniger vor dem Spiel im Rund sind.
    Das könnte auch interessante Auswirkungen auf die Werbepartner haben, die sicherlich nicht erfreut sein werden, wenn ihre Werbespots noch weniger Zuschauer verfolgen.
    Ich rechne mit insgesamt 10-20% weniger Zuschauer, die bereits zeitig im Stadion sind. Problematisch werden dann die Zustände an den Eingängen, da innerhalb kürzester Zeit mehr Menschen herein wollen. Ein ähnliches Problem gibt es bereits zu Europapokalspielen.