Schweigeminute - Werder gegen Saint-Etienne

Dieses Thema im Forum "Werder Bremen - AS St. Etienne" wurde erstellt von fishermannsfriend88, 12. März 2009.

Diese Seite empfehlen

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. teilweise seid ihr vereinzeln peinlich und ekelhaft.
    Unglaublich...
     
  2. sehr aussagekräftig:rolleyes:
     
  3. Kann man das beenden, jeder weiß doch wie tragisch !!!!
    Im Stadion ist es so nicht rüber gekommen, alles war iO.
    Keiner will so etwas, aber es passiert täglich, überall--leider.
    Bei über 6 Mrd Menschen und der Rohheit die überall grassiert..
    Lassen wir diesen Threat, nix zu ändern....
     
  4. Yps-Gimmick

    Yps-Gimmick Wetten, dass? - Moderator

    Kann man nicht einfach akzeptieren, dass es für solche Ereignisse, die uns unmittelbar betreffen und so grausam sind nun mal eine Schweigeminute gibt? Ich verstehe nicht, dass gleich wieder mit Hinweisen auf Hungersnöte, Kriege und Verkehrsunfälle das Gedenken an die Opfer kaputt argumentiert wird. Was soll mir das sagen? Weil so viel Schlimmes auf der Welt geschieht sollen wir alles klaglos mit einem Schulterzucken hinnehmen?

    Natürlich wird keiner durch eine Schweigeminute lebendig, aber es ist ein Zeichen von Respekt den Opfern und den Angehörigen gegenüber, die unsere Nachbarn oder sogar wir selbst hätten sein können (oder vielleicht sogar sind) und hat somit weder was mit überzogener Trauer noch mit Heuchelei zu tun. Dieses ewige Aufwiegen mit anderem Leid, das es fraglos im Übermaß auf der Welt gibt, finde ich streckenweise ziemlich peinlich. Aber das ist nur meine bescheidene Meinung.
     
  5. Nochmals: Das Stadion war ruhig !!!!
     
  6. Das in etwa wollte ich zum Ausdruck bringen. sehr guter Beitrag:tnx:
     
  7. Es ist doch immer wieder das gleiche. Gab es nicht schon mal eine ähnliche Diskussion darüber ob man nun Mitleid haben soll oder nicht? Damals ging es um den Borussen der von der Tribüne gefallen ist. Damals hatte ich mich nicht dazu geäußert, weil die Diskussion schon zu einem sehr frühen Zeitpunkt schon gar keine mehr war. Stattdessen ist man gleich persönlich oder gar beleidigend geworden, gegenüber jedem der eine andere Meinung vertrat...ist hier auch nicht anders.
     
  8. Yps-Gimmick

    Yps-Gimmick Wetten, dass? - Moderator

    Das Thema ist in dieser Diskussion auch schon seit geraumer Zeit abgehakt, denke ich.
     
  9. YPS Gimmick, man kann dir nur absolut zustimmen.
     
  10. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    So wie du deine hast und äußerst, habe und äußere ich hier meine.

    Du vielleicht, man aber offensichtlich nicht.


    Ich möchte auch gerne noch einmal einen Teil eines Satzes zitieren:

     
  11. Natürlich soll man nicht alles mit Schulterzucken hinnehmen, aber es geht ja unter anderem auch darum, warum die Opfer von Winnenden eine Schweigeminute bekommen und andere Menschen nicht. Sind die Opfer vom Amoklauf etwa was besseres als Kriegs- oder Hungersnotopfer?
    Ne also ganz ehrlich, übertrieben gesagt müßte dann zukünftig vor jedem Spiel eine Schweigeminute für die Opfer auf der ganzen Welt durchgeführt werden, am besten noch vor jedem Training, aber das würden hier die meisten wahrscheinlich auch für übertrieben halten...:rolleyes:
     
  12. Überlegt mal was in eurem eigenen Umfeld nur, sagen wir mal, in den
    letzeten "Jahrzehnten" passiert ist ??? Bei so vielen Menschen....
    Medien halt.. Bild und so weiter, schlimm ist es immer, aber gegeneinander
    aufwiegen geht nicht. Alle sind Menschen,,, vieleicht zu viele und wir haben
    Glück mehr im Interesse zu stehen oder uns mehr in den Fokus zu stellen. !
     
  13. Wahrscheinlich an die 200 Tote bei einem Hauseinsturz in Uganda!! Machen wir jetzt vor dem Stuttgart-Spiel 2 Schweigeminuten, oder sind Leute aus Uganda weniger wert als Leute aus Deutschland?? Ich meine, rein zahlenmäßig sind das ja schonmal mehr, das Argument kann ja nicht ziehen! Und angeblich ist Deutschland ja so ein unglaublich offenes und global denkendes Land, die Entfernung spielt also auch keine Rolle!
    Ich finde es gut, wenn am Ort selber oder im weiteren Umkreis Gottesdienste stattfinden, damit die Betroffenen das alles verarbeiten können, aber bei jedem öffentlichen Ereigniss eine Schweigeminute zu veranstalten, ich weiß nicht...irgendwie hab ich da ein zwiespältiges Gefühl! Genauso wie heute fast jede Tageszeitung absolut daneben und reisserisch fragte "Kann das auch bei uns passieren?" Was soll sowas???
     
  14. Kann man nicht einfach akzeptieren, dass es für solche Ereignisse, die uns unmittelbar betreffen ?????
    Zitat von YPS halt...

    Das verstehe ich ebend nich... na ja
     
  15. Nein gab es nicht,aber nicht weil die Opfer "weniger Wert" waren als die bei dem Amoklauf in Deutschland.Andersherum gefragt: Haben die Belgier für die Opfer in Deutschland eine Schweigeminute eingelegt?Oder halten sie die Opfer des Amoklaufs auch für weniger Wert?
    Aber wenn man anfängt jeder Bluttat eine so hohe Anerkennung zu schenken,geht man selbst daran kaputt.
    Von daher ist es doch irgendwo verständlich,dass man so eine Trauerminute nur zu bestimmten Anlässen ausruft und nicht jede traurige Geschichte weltweit so überdenken kann.
    Sonst wären wir ja nur noch am schweigen und trauern..aber das brauche ich dir denke ich nicht zu erklären,das weißt du selbst.
    Und wenn ein Angehöriger von mir dort gestorben wäre und ich gewusst hätte das ganze Stadion schweigt und gedenkt dem,würde mir das z.B. helfen.
    So wird es einigen Hinterbliebenen in B-W sicherlich auch gehen.
    So das hier ist sowieso endlos,wird keiner seine Meinung ändern...ich bin raus.
     
  16. Einfacher wäre es, andere Meinungen hinsichtlich einer Schweigeminute zu akzeptieren...
     
  17. Das mein ich ja, war einer im Stadion der jemanden kennt?
    Und sei es nur einer der jemals in BW gewohnt hat oder um
    echt zu übertreiben dort schon mal inne 60"er mitten Käfer
    in der Region übernachtet hat um weiter als Kleinkind mit seinen
    Eltern weiter nach Italien wollte??

    HABEN RESPEKT GEZOLLT !! So ist das, alles andere wäre unfair !!
     
  18. Gab es eigentlich eine Schweigeminute für die Opfer des Einsturzes in Köln?
    Wenn nein, dann ist zum Thema "schockierende Ereignisse in Deutschland" etc. jawohl alles gesagt... was ich damit zum Ausdruck bringen will, ist, dass ich freaktakers und waechters Ansicht sehr wohl gut verstehen kann. Sie haben beide vernünftig argumentiert, was einige hier wohl nicht verstehen...

    Wer von euch hat denn eine Schweigeminute für die Opfer in Köln abgehalten? Keiner? Achso, dann bitte schön die Finger still halten und niemanden hier als assozial, unmenschlich oder sonst irgendetwas beschimpfen, danke!!
     
  19. also ich wohne in Köln und hab keine schweigeminute gehalten.
    Wenn ich allerdings irgendwo bin und es wird eine Angekündigt, dann halt ich eine Minute meinen Mund und schweige.
     
  20. Und wieso wurde für die Opfer in Köln keine Schweigeminute gehalten?
    Doppelmoral?? ...

    (ich bin nicht generell gegen die Schweigeminute!)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.