Schul-Thread

Dieses Thema im Forum "Off Topic" wurde erstellt von matt, 24. Juni 2008.

Diese Seite empfehlen

  1. Sandi

    Sandi

    Ort:
    Bremen
    :applaus::applaus:
    So ist das.
    Aber wenigstens nicht jeden Tag um 7 Uhr aufstehen und sich in den wundervollen Unterricht setzen, oder? ;)
     
  2. Vor allem kein frühes Aufstehen. Mit dem Unterricht habe ich gar nicht so viele Probleme. Was mich an der Schule stört ist das frühe Aufstehen, die Hausaufgaben, wenn man denkt man hätte Schulschluss für heute, und die Klausuren bzw das Lernen für diese. Ansonsten kann man gegen Schule nicht viel sagen, das ist schon okay so.
     
  3. Sandi

    Sandi

    Ort:
    Bremen
    Stimmt. Bis auf den Französischunterricht seh ich das eigentlich genauso. ^^
     
  4. Och, französisch fand ich eig. immer ganz cool. Sei froh, dass du nicht Fächer bzw. Lernfelder hast wie "Leistungserstellungsprozesse planen, steuern und kontrollieren" oder "In Ausbildung und Beruf orientieren"

    Unfassbar, wie langweilig sowas sein kann... :18:

    Aber mein Rechnungswesen-Lehrer ist cool. Freu mich schon wieder auf Freitag in drei Wochen :applaus:
     
  5. Sandi

    Sandi

    Ort:
    Bremen
    Klingt auch nicht so wirklich spannend.

    Aber glaub mir, vier Stunden Französisch in der Woche, wenn dir dein Lehrer bei jeder sich bietenden Gelegenheit erklärt, dass deine Aussprache scheiße ist, sind auch nicht so das Wahre. :stirn:
     
  6. Naja, ersteres könnte vllt. noch etwas interessanter sein, wenn unser Lehrer das mal ein wenig praxisnaher unterrichten würde, und nicht dauernd wie ein nervöses Wiesel tausend Fehler an die Tafel schreiben würde...

    Letzteres ist echt die Hölle. Dauernd der selbe Kram mit Jugendschutzgesetz und so weiter...
    Und das auch noch alle 2 Wochen Freitags in der 7. und 8. Stunde und auf jeden Fall immer Freitags in den ersten beiden Stunden :zweifeln:

    Gut, dann kann ich dich verstehen, ist natürlich nicht so toll. Mag bei mir wohl auch daran gelegen haben, dass wir Französisch bei unserem damaligen Klassenlehrer hatten, der auf jeden Fall einer der beliebtesten Lehrer an der Schule ist.
     
  7. Sandi

    Sandi

    Ort:
    Bremen
    Oh ja, das kenne ich... Hatte letztes Jahr Freitags in der 9./10. Stunde Psychologie. Eigentlich eine ziemlich spannende Sache, aber sich dafür noch mal aufzuraffen, wenn man vorher gerade anderhalb Stunden kurz zu Hause war? :stirn:


    Hui, heute Französisch Klausur geschrieben. Bin ja mal sehr gespannt, was dabei rauskommt. Bei dem, was ich da fabriziert habe, liegt das wohl eher im einstelligen Punktebereich. :wall:
     
  8. Christian Günther

    Christian Günther Moderator

    Ort:
    Mühlen/Münster/Turku
    Kartenverkäufe:
    +38
    Ich hasse Chemie. :rolleyes:
     
  9. PFUI raus mit dir christian!:eek::applaus:
     
  10. Man ey nach 3 Tagen Schule schon vollkommen demotiviert und lustlos. Und mit den verkürten Jahrgängen (12 Jahre) wird das ganze auch nicht besser. Kein Praktikum und alles vollkommen zusammengequetscht.
     
  11. Sandi

    Sandi

    Ort:
    Bremen
    Da lob ich mir, dass ich bis Dienstag noch Herbstferien habe. :applaus:
     
  12. Gestern hab ich die Schule mal richtig genossen, Freitag wird's wieder das gleiche...

    Grund: Mein scheiß Lehrgang, in dem wir letzte Woche wunderbare (sprich: langweilige) Theorie über Materialkunde machen durften, und diese Woche praktisch Fliesen legen, Mauern, Dachkonstruktionen bauen und Gehwege pflastern dürfen :wall::stirn:
    Zum Glück ist für mich morgen schon der letzte Tag bei dieser Scheiße.

    In der BS sind wir immerhin gestern mal das Thema Kosten- und Leistungsrechnung angegangen, wo wir nächste Woche endlich mal mit beginnen werden. Endlich mal (neben Rechnungswesen) was sinnvolles :)
     
  13. Christian Günther

    Christian Günther Moderator

    Ort:
    Mühlen/Münster/Turku
    Kartenverkäufe:
    +38
    :tnx: Ich bin auch im betroffenden Jahrgang. Zumindest bei uns in NDS wurde die ganze G8-Reform völlig übers Knie gebrochen: Keine akzeptablen Lehrbücher, Lehrer die nicht wissen, wie sie uns vorbereiten sollen und das gleiche Wissen in einem Jahr weniger vermitteln sollen, nicht genügend Praktikumsplätze ...
     
  14. Es freut mich, hier zu lesen und festzustellen, dass unsere Jugend entgegen häufig geäußerten propagandistischen Parolen NICHT pauschal als Nullbock-Gesellschaft hingestellt werden darf.
     
  15. Werderlike

    Werderlike Guest

    :tnx:

    bin zwar erst 9. Klasse aber bei uns (in NDS) läuft das auch nicht toll. Englisch Bücher die bis 2001 gültig waren, Politik Bücher wo z.B. das Führerschein System noch falsch drinne steht, nur das Geschichtsbuch ist in Ordnung. Jetzt hatten sie geplant von der 8ten zur 9ten Klasse aus den 4 Klassen 3 zu machen...sowas von eine Schwachsinnige Idee, nur weil unsere Schule nicht genug Lehrer hat...Wurde dann aber zum Glück doch nicht gemacht. Jetzt haben wir auch tollen Nachmittagsunterricht wo wir dann am Montag keine 6te Stunde, aber dafür dan 7te und 8te haben und am Mittwoch in der 6. frai und dafür dann noch 7te, 8te und 9te Stunde. Ein großes Essensangebot in der Cafeteria war geplant. Aber wird natürlich auch nicht gemacht. Aber um die Ecke gibts ja McDonalds und Subway... Unsere Schule geht sowieso den Bach runter, unsere Stadt hat kein Geld (garkein Geld ;)) und unsere Schule natürlich auch nicht. Vorallem in der Physik und Chemie ist alles veraltet und kaputt... Alles in allem eine Schei*-Schule ;)
    Und morgen schön Deutscharbeit -.- Alfred Andersch - Sansibar oder der letzte Grund...:rolleyes: xD Ich könnte mich noch ne Stunde über meine Schule aufregen, aber ich lass es.
     
  16. Ruby

    Ruby

    Ort:
    28205 Bremen
    Kartenverkäufe:
    +14
    Komm schon, ich hab' dieses Jahr Abitur gemacht - und das mit einem Geschichtsbuch von 1988, in dem es die DDR noch gab, einem Gemeinschaftskundebuch von 1987 - in dem es ebenfalls die DDR noch gab -, ... ;) Geht nicht nur den Leuten so, bei denen irgendwie die Jahrgänge verkürzt wurden ;)
     
  17. Sandi

    Sandi

    Ort:
    Bremen
    :applaus:
    Ihr benutzt eure Bücher wengistens. Ich glaub', außer meinem Biologie- und Mathebuch hat ich bisher noch kaum ein Schulbuch wirklich in Gebrauch. :stirn:

    Aber das Beste bei uns ist eh, dass man in manchen Stunden in die Hauptschule neben an ausquartiert wird, weil nicht genug Platz ist. Oder wahlweise auch in den Vereinsraum der Turnhalle. :stirn:

    Noch ein halbes Jahr, dann ist die Freakshow rum. :applaus:
     
  18. magicmaxi

    magicmaxi

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +3
    Bei uns in Bremen wird am 12.11 genau aus den ganzen genannten Gründen gestreikt. Wurden schon massig Flyer verteilt, damit auch möglichst viele mitmachen. Zumindest unsere Parallelklasse und wir streiken vollständig.
     
  19. Werderlike

    Werderlike Guest

    Hab heute was im Radio gehört. In Bremen bleibt man unter Klasse 9 unter keinen Umständen mehr sitzen und es soll ein neues Benotungssystem für alle klassen unter (oder einschließlich, ich weiß nicht) 9 mit sätzen und so statt Noten geben. Mit dem 1. soll der Verlust von vielen Schülern reduziert werden glaube ich verstanden zu haben. Finde ich nicht so toll, weil desto weniger in der lasse desto besser weil man öfter dran kommt bzw. mehr mitbekommt und es allgemein ruhiger ist.
     
  20. Christian Günther

    Christian Günther Moderator

    Ort:
    Mühlen/Münster/Turku
    Kartenverkäufe:
    +38
    Wenn überhaupt. In sämtlichen Naturwissenschaftlichen Fächern, in Musik und in Religion wurden für unseren Jahrgang nicht einmal Bücher gekauft. Für dieses Zwischenjahr bräuchten wir de Facto die Bücher der Klasse 11. Doch die Elftklässer brauchen diese Bücher ja schon selbst. Und für ein einziges Jahr eine doppelte Version der Bücher zu kaufen, lohnt sich nicht. Da ich im Schulvorstand unserer Schule habe ich auch mitbekommen, was das Kultusministerium für Maßnahmen unternommen hat, um unseren Jahrgang an das Wissen der Klasse 11 anzugleichen. Anscheinend ist die Regierung ebenfalls völlig planlos was sie machen soll, und verabschiedet einen Aktionsplan, der allerdings nur marginär helfen wird und überraschender Weise kurz vor der Landtagswahl 2008 erstmals angesprochen wurde: Es wurden für unsere, vergleichsweise recht große Schule, Fördergelder von 9.500 Euro überwiesen um Förderunterricht zu finanzieren, der allerdings nur unregelmäßig auch tatsächlich gegeben wird. Desweiteren sollte es eine Klassengröße von höchstens 27 Schülern geben, was allerdings falsch ist. Denn der Plan beschrieb nur die statistische Durchschnittsgröße der 9. Klassen. Tatsächlich liegt die Höchstgrenze weiterhin bei 32 Schülern. Damit wurde schlichtweg das Versprechen Heister-Neumanns, das sie nach massiven Forderungen der Eltern- und Schülervertreter gab, gebrochen. Ansonsten war das einzige wirkliche Versprechen, dass es im entsprechenden Jahr keine Schulinspektion gäbe, was den Schulträger entlaste, aber uns Schüler auch nicht weiterbringt. Aber auch die Lehrer wissen nicht, wie sie in gleich viel Zeit doppelt so viele Abiturarbeiten kontrollieren sollen. Und nach der Schule wird es einen massiven Mangel an Studiumplätzen geben. Gott sei Dank machen wir zumindest nicht auch noch gleichzeitig mit dem ersten G8-Jahrgang von Nordrhein-Westfalen unseren Abschluss ...