SC Paderborn 07 - SV Werder Bremen (29.7., 15 Uhr)

Dieses Thema im Forum "Vorbereitung & Testspiele" wurde erstellt von Alltagsheld, 28. Mai 2012.

Diese Seite empfehlen

  1. anf1892

    anf1892

    Registriert seit:
    28. Juni 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
  2. seen54

    seen54

    Registriert seit:
    18. Januar 2011
    Beiträge:
    712
    Zustimmungen:
    13
    Bist du Werder fan?
     
  3. RoyKeane

    RoyKeane

    Registriert seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    3.707
    Zustimmungen:
    368
    Ich weiß gar nicht wie man sich nach so einem Spiel so völlig überzogen aufregen bzw. wieder einmal die bekannten Weltuntergangsszenarien aus der Mottenkiste holen kann. Werder hat auch in den erfolgreichsten Zeiten in der Vorbereitung immer mal gerne Niederlagen gegen schwächere Gegner eingebaut. Die Älteren unter uns werden sich sicherlich daran erinnern. Ergebnisse in der Vorbereitung sind aus meiner Sicht in etwa so wichtig wie die Resultate der Trainingsspielchen untereinander.

    Da die Spieler ob der körperlichen Belastung der momentanen Trainingsphase gestern mutmaßlich auf dem Zahnfleisch gegangen sind, erscheint mir der Spielverlauf auch nicht so sensationell überraschend.
     
  4. rapunzelmeetssvw

    rapunzelmeetssvw

    Registriert seit:
    26. Juli 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Moin,
    war gestern in PB dabei. Ich fand Trybull gar nicht so übel. Als Hunt ausgewechselt wurde, war der Spielaufbau dahin. Erschreckend hingegen die Lässigkeit bei Lukimya, das kann in der 1. Liga mehr als ins Auge gehen.Auch Gebre Selassie war mit den Defensivaufgaben öfters überfordert, offensiv ging da überhaupt nichts.
    Wolf hat viel Hektik und Unsicherheit ausgestrahlt, sein Gegenüber Kruse war der Garant für das Ergebnis.
    Arnautovic spulte zeitweise so was von Lustlosigkeit ab, dies macht mir Sorge.
    Auch Elia war kein Brüller.
    Wir sollten das Spiel nicht überbewerten, zumal der Trainer wohl ALLEN Spielpraxis verschaffen wollte. In den jeweiligen Formationen wird Werder wohl mehr als selten in Pflichstspielen auftreten. Es zeichnet sich aber ab, dass die backups noch nicht vollwertig sind,
    ich hoffe, dass die nächsten Trainingswochen und Aufbauspiele dazu führen, dass Werder in D-mund nicht auf die Schlachtbank geführt wird.

    P.S.: Am Rande habe ich Präsident Fischer nach Transferaktivitäten befragt.Seine Antwort zum Thema Stürmer war: "Da sind wir echt am Arbeiten".

    Das stimmt mich optimistisch, dass wir noch einen bezahlbaren potenziellen Knipser holen.

    Gruß an alle:wink:, das war mein Jungfernbeitrag,:bier:
     
  5. Brian Moneyland

    Brian Moneyland

    Registriert seit:
    19. Januar 2012
    Beiträge:
    4.212
    Zustimmungen:
    0
    Ich gebe auch mal meinen Senf zum Paderborn spiel ab, gehen wir mal Spieler für Spieler durch:

    Wolf: Hatte wenig Möglichkeiten sich auszuzeichnen, wirkte auf mich aber nicht immer sicher, sagen wir mal so, es würde mich sehr überraschen wenn nicht Miele am 1. Spieltag und in Münster im Tor steht.

    Gebre Selassie: Konnte nach vorne keine Akzente setzen, hinten meistens sicher

    Lukimya: Ich muss sagen er hat mich doch etwas enttäuscht, natürlich war es nur ein Testspiel, aber seine Pässe waren sehr ungenau, sein Aufbauspiel an sich ziemlich schwach und dann mal wieder einen absoluten Ausraster bei der Aktion gegen Elia, sowas ähnliches hab ich auch schon im Relagationsspiel von ihm gesehen und so nen Hitzkopf können wir definitiv nicht gebrochen, nach gestern wäre mir wesentlich wohler, wenn noch ein neuer IV kommt, der eine gute Qualität mitbringt.

    Sokratis: Strahlte größtenteils Souveränität aus, auch wenn hinten in der Abstimmung definitiv noch einiges im argen lag.

    Hartherz: War im Spiel nach vorn sehr bemüht und hat ja auch das 1:1 vorbereitet, ansonsten ist er defensiv leider immer mal wieder für einen kleinen Aussetzer gut. Das ist in seinem Alter noch normal, allerdings sehe ich hier erstmal Schmitz vorne.

    Trybull: Wirkte körperlich absolut platt, ihm fehlte häufig die Kraft sich durchzusetzen oder in der defensive entscheidene Zweikämpfe zu gewinnen, ich schieb es mal auf die Vorbereitung.

    Hunt: Er war sehr bemüht, nur gelungen ist ihm wenig, dazu wieder schlechte Standards! Man sieht aber auch eindeutig, dass weder er noch Junuzovic die Spieler sind, die mal den tödlichen Pass spielen können, AH ist der klassiche Ballschlepper, der den Ball von der eigenen Hälfte ins letzte Drittel des Spielfeldes tragen kann, aber dort fehlt eben der Mann, der unsere 3 Stürmer optimal in Szene setzt, hier war auch gestern wieder ein großes kreatives Vakuum.

    Junuzovic: Er hatte 1 - 2 gute Aktion und ist einmal erfolgreich zum Abschluss gekommen, er kann durchaus das spielen, was Aaron Hunt spielt, nämlich den "Ballschlepper" aber auch er vermag es nicht, das kreative Vakuum zu füllen und Leute wie Füllkrug, Petersen, Arnautovic oder Elia richtig gut in Szene zu setzen.

    Elia: Für mich noch der Aktivste in der Offensive, ansatzweise hat man gesehen, dass er die tragende Säule im Offensivspiel ist.

    Petersen: Nach dem Testspiel in OL das zweite sehr schwache Spiel von ihm, wenn er die Bälle nicht maßgerecht serviert bekommt, dann muss er eben mehr tun, sich mit ins Spiel einbringen um gefährlich zu werden, dass lässt er meiner Meinung nach vermissen. Und es wäre fahrlässig quasi nur mit Petersen in die Saison zu gehen!

    Füllkrug: Er war stehts bemüht, gelungen ist ihm allerdings sehr wenig

    Ekici: Er blieb mir auch einfach zu blass, zudem kommen die ständigen Verletzungen, er hat gestern auf jeden Fall keine Gründe geliefert, warum man keinen kreativen offeniven Mittelfeldspieler mehr holen sollte.

    Arnautovic: Leider auch enttäuschend, kann mich ehrlich gesagt an keine gute Offensivaktion von ihm erinnern

    Stevanovic: offensiv hatte er wirklich ne starke Phase Anfang der 2. Hälfte, dadurch ist ja auch das 1:1 resulitert, allerdings verliert er in der defensive auch den entscheidenen Zweikampf vorm 2:1 für Paderborn.

    Trinks: Was bei ihm und den jungen Spielern Hartherz, Trybull, Füllkrug, Kroos und auch Stevanovic aufgefallen ist, besonders sie wirkten sehr müde.

    Alles in allem muss man sagen, dass der Test zwar enttäuschend war, man jetzt aber auch nicht in Panik ausbrechen sollte. Es gibt Baustellen, wo man Personell mMn nachbessern muss und das ist in erster Linie im ZOM einen neuen kreativen Spieler, er es auch schafft unsere Stürmer vernünftig in Szene zu setzen, denn im Moment ist es so, wenn der Gegner es schafft die Flügel durch doppeln dicht zu machen, kommen wir überhaupt nicht ins Spiel, durch die Mitte sind wir einfach ungefährlich.

    Die zweite Baustelle ist die MS Position, wir brauchen zu Petersen noch einen spielenden Stürmer, also einen anderen Stürmertyp, der von der Qualität besser oder zumindest gleichwertig sein sollte.

    In der IV hat uns der Transfer von Naldo ziemlich zurückgeworfen. Das wird uns im Verlauf der Saison wohl leider noch richtig wehtun, hier besteht ebenfalls Handlungsbedarf!
     
  6. 5vor12

    5vor12

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    8.218
    Zustimmungen:
    0
    Wow, wenn ich mir die Bewertungen hier so anschaue, bin ich heilfroh, den TV-Termin gestern verpasst zu haben... :kaffee::face:
     
  7. Spitzenreiter

    Spitzenreiter

    Registriert seit:
    24. Juni 2008
    Beiträge:
    2.259
    Zustimmungen:
    0
    Kartenverkäufe:
    +56
    Nööö bloß nicht. Warum denn auch. Der Oldie hat seine Meinung(en). Warum soll er die hier nicht zum Besten geben? Weil einige andere Meinung sind?
    Bestimmt nicht. Also Werder-Oldie. Weiter machen.:daumen::daumen:
     
  8. Spitzenreiter

    Spitzenreiter

    Registriert seit:
    24. Juni 2008
    Beiträge:
    2.259
    Zustimmungen:
    0
    Kartenverkäufe:
    +56
    Du hast nur leider persönlich verpasst, wie der Stand der Dinge ist. Willkommen in der Realität. Same procedure....:roll::tnx:
     
  9. 5vor12

    5vor12

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    8.218
    Zustimmungen:
    0
    Und genau darüber bin ich relativ froh. Denn so kann ich mir ein Mindestmaß an Hoffnung für die kommende Saison bewahren, welche hoffentlich nicht bereits in Münster zerplatzt.
    Grundsätzlich sind die Ergebnisse dieser Kicks wumpe, nur garde bei einer versuchten Systemumstellung sollte dieses neue System zumindest klar erkanntlich werden, was ja scheinbar (noch) nicht der Fall ist, wenn ich von relativem, taktischen "Chaos" im Spiel lesen muß und Grundordnungen nur schemenhaft erkennbar sind. Das macht mir etwas Angst...
     
  10. Spitzenreiter

    Spitzenreiter

    Registriert seit:
    24. Juni 2008
    Beiträge:
    2.259
    Zustimmungen:
    0
    Kartenverkäufe:
    +56
    Haste Recht. Wenn ich ein neues System ausprobiere, welches ja wohl auch
    verfestigt werden soll, dann muss ich auch die Spieler dafür bringen. Man fragte sich ernsthaft (und nicht nur ich) warum er Elia rechts rumrennen ließ und Arni auf der Bank hockte. Zudem war die rechte Abwehrseite gestern ziemlich leicht auszuspielen. Und auch der Sturm in Person von Petersen/Füllkrug war eher ein leichtes Lüftchen. Wenn sich da vorn personell nichts mehr tun sollte, wird es mindestens genauso schwer wie letzte Saison.Daran dürfte auch das belgische Wunderkind nichts ändern, da die Probleme ja an anderer Stelle massiv vorhanden sind.:tnx: Ach ja, ich bin von Haus aus eher kein Pessimist.
     
  11. Brian Moneyland

    Brian Moneyland

    Registriert seit:
    19. Januar 2012
    Beiträge:
    4.212
    Zustimmungen:
    0
    Ich sehe immernoch das größte Problem in der zentralen Offensive und da könnte das belgische Wunderkind schon weiterhelfen. Wir spielen die Angriffe im Moment nicht verfünftig zu Ende, weil häufig der letzte Pass ungenau oder planlos gespielt wird und wir dann in einen Konter rennen. Wenn de Bruyne über die Passicherheit verfügt die ihm zugeschrieben wird, dann sollte unsere 3 vorne häufiger zum Abschluss kommen und aus einem abgeschlossenen Angriff ensteht nun mal selten ein Konter!
     
  12. 5vor12

    5vor12

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    8.218
    Zustimmungen:
    0
    Fraglich. Denn wenn sich das vorhandene Personal schon schwer mit der neuen Ausrichtung tut, wird es für einen Neuen sicherlich nicht leicht, in eine Mannschaft zu kommen, die ihm in Sachen Einspielen, Einstimmen aus das System recht wenig helfen kann, da selbst noch in der Findungsphase.
    Ich erwarte ihn daher zu Beginn noch nicht unbedingt als Heilsbringer, evtl. im Laufe der Saison. Nur leider hat es das Auftaktprogramm bereits in sich, so daß man es sich kaum erlauben kann, diese Spiele als verlängerte Testphase zu nutzen. Für die ersten Spiele sehe ich durchaus Probleme auf uns zukommen. Im Sturm sind wir mMn derzeit so schlecht besetzt, wie wohl kaum jemals zuvor. Wenn sich dort nichts nennenswertes mehr tut, fähre das in meinen Augen högscht fahrlässig.
     
  13. Werder-Bär

    Werder-Bär

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    4.660
    Zustimmungen:
    0
    Kartenverkäufe:
    +10
    Ist ja echt schrecklich wenn man so liest was hier geschrieben wird. Frage mich wirklich ob ich gestern im falschen Stadion war. :eek: Spaß beiseite...
    Man hat durchaus gemerkt, dass Werder ein Flügelspiel aufzieht und es war meiner Ansicht nach auch nicht erkennbar, dass sich die Mannschaft mit der neuen Ausrichtung schwer getan hätte. Warum auch...in den letzten Testspielen waren ja diesbezüglich auch keine größeren Probelem aufgetreten.
    Das Thomas Schaaf in einem Testspiel auch mal andere Spieler und nicht die 11 Besten in der Startelf bringt ist auch nachvollziehbar. Schließlich will man ja möglichst vielen Spielern die Chance geben. Leider hat sich gestern eben gezeigt, dass manche Spieler scheinbar berechtigterweise im Moment keinen Stammplatz haben. Das ist eben der momentane Stand der Vorbereitung. Kann sich ja noch vieles ändern bis zum Pflichtspielstart. Ansonsten hat man den Spielern gestern angemerkt, dass sie müde waren. Zwar waren teilweise echt tolle Pässe und Ideen mit dabei aber wenn die Spieler dann nicht mehr die Kraft haben um rechtzeitig den Ball zu erreichen wars das eben wieder.
    Das wir so schlecht nicht gespielt haben wurde uns auch von Paderborner Fans bestätigt die der Meinung waren, dass Werder durchaus gute Chancen gehabt hätte um das Spiel zu gewinnen. Letztlich hat aber eben doch die Kraft und (geistige) Schnelligkeit gefehlt um die Angriffe gut zu Ende zu bringen.

    Achjaa...schade fanden wir eigentlich nur, dass sich die Mannschaft nach dem Spiel nicht einmal gezeigt hat sondern gleich in den Kabinen verschwunden ist. Man hätte ja wenigstens kurz Richtung Werderfans gehen können wenn manche durchaus einen weiten Weg auf sich nehmen und das Team auch kräftig unterstützt haben. :O
    Ansonsten war das Spiel weniger schlecht als man es hier vermuten mag wenn man die Beiträge liest.
     
  14. Biju

    Biju

    Registriert seit:
    20. Juli 2008
    Beiträge:
    12.893
    Zustimmungen:
    296
    Kartenverkäufe:
    +14
    Wenn man nur die erste Halbzeit betrachtet, fand ich unsere Leistung wirklich schlecht. Viele unnötige Fehlpässe, kämpferisch auch nicht überragend und ich glaube 3 Torschüsse, von denen nur einer wirklich gefährlich war und von Kruse pariert wurde. Gut, dem muss man entgegenstellen, dass die Mannschaft wirklich müde und ausgelaugt war. Das war nicht zu übersehen, genauso wie es verständlich ist, dass dann sprichwörtlich nicht viel läuft.
    In der zweiten Halbzeit hat man merken können, dass die Mannschaft hier nicht kampflos aufgeben möchte und in der Phase, in der auch der Ausgleich fiel, war das Offensivspiel deutlich verbessert. Es gab mehrere Gelegenheiten, ein weiteres Tor zu erzielen, auch wenn es bis auf den Freistoß, den Kruse großartig entschärft hat, und dem anschließenden Schuss von Füllkrug an hochkarätigen Torgelegenheiten mangelte. Es wurden teils gute Angriffe gespielt und auch im Defensivbereich wirkte das ganze völlig in Ordnung. Dass dann mit den vielen Wechseln die Luft rausging, ist bekannt, leider konnten sich die Einwechselspieler auch nicht mehr wirklich präsentieren und als Verbund überzeugen. Besonders unser Konterspiel war heute wieder mehr als verbesserungswürdig, die Paderborner haben mit dem Konter zum Siegtor gezeigt, wie man uns nach eigener Ecke einen einschenkt. ;)
    So steht eine relativ knappe Testspielniederlage gegen einen gestern wirklich souverän und taktisch wie spielerisch überzeugend agierenden Zweitligisten zu Buche, die allerdings nicht überbewertet werden sollte. Den Spielern stecken gerade zwei Trainingslager in den Knochen, deren Auswirkungen auf die Fitness gestern noch spürbar waren. Die Niederlage zeigt aber auch, dass man sich nicht auf den bisherigen Testspielergebnissen gegen unterklassige Vereine ausruhen sollte, denn normalerweise ist unser Team von der spielerischen Klasse nicht mit einem Zweitligisten gleichzusetzen.
     
  15. MarcelWerderBremen

    MarcelWerderBremen

    Registriert seit:
    19. August 2008
    Beiträge:
    19.348
    Zustimmungen:
    6
    Kartenverkäufe:
    +339
    Welch Weltuntergangsstimmung :D
    Wenn wir am Wochenende Bayern und dann im Finale den BVB schlagen werden wir Meister richtig ? Das sind alles nur Testspiele mit denen wir nichtmal mit der ersten 11 angetreten sind :roll:
     
  16. Schmielitz

    Schmielitz

    Registriert seit:
    27. September 2011
    Beiträge:
    2.063
    Zustimmungen:
    0
    Herr DR.,ich bin Werderfan!Der Interessenskonflikt aufgrund meiner Herkunft hält sich in Grenzen.
    Was sollte mich daran glücklich machen,wenn unsere Mannschaft gegen die Preußen verlieren würde?
    Münster schafft dann vielleicht noch die 2.Runde,während Werder,pokalerfahren,eine berechtigte Chance haben dürfte,ein fortgeschritteneres Stadium zu erreichen.
    -außerdem habe ich wie alle hier ein großes Interesse,daß unsere Mannschaft mit einem gesunden Selbstbewußtsein in die neue Saison startet!!!!
    Freuen würde ich mich,wenn Preußen verdient gewinnen würde,weil unsere Jungs sich den Vorwurf einer Arbeitsverweigerung gefallen lassen müßten.

    Für einen solchen Fall bringe ich meinen Realitätssinn ins Spiel und wage zu behaupten,daß der Baum schon dann brennt,bevor es richtig losgeht.

    Das gestrige Spiel liefert keine tauglichen Indizien, den Teufel an die Wand zu malen!
    Aber man sollte schon mit Argusaugen beobachten,wie sich das Gesamtpaket in den nächsten Wochen entwickelt!
     
  17. weser98

    weser98

    Registriert seit:
    22. Januar 2012
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hauptsache wir gewinnen in der Bundesliga und im DFB Pokal:) und verlieren dann eben mal in einem Testspiel. Die Niederlage hat gezeigt ,dass die Manschaft noch an arbeiten muss.
     
  18. gelöscht

    gelöscht Guest

    Registriert seit:
    Beiträge:
    0
    Zustimmungen:
    0
    Hier muss mal ein anderes Anspruchsdenken rein. In jedem Spiel muss der Einsatz 100% sein. Ich nenne es mal so. Wenn Mathias Sammer hier was zu sagen hätte, würde es Heute ein Straftraining geben. Wir brauchen hier Power und Willen. Nichts darf herunter gespielt werden. Wenn man sich in der Bundesliga unter den ersten 6 behaupten will, muss man jedes Spiel absolut ernst nehmen und nach Niederlagen nicht einfach zur Tagesordnung übergehen. Um zu gewinnen, braucht mal Talent, Spielfreude und auch die nötige Aggression. Bei Werder fehlt es an letzterem.
     
  19. rapunzelmeetssvw

    rapunzelmeetssvw

    Registriert seit:
    26. Juli 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Keine kommunikation mit den Fans:

    das ist mir auch übel aufgestoßen. lediglich Elia kam zum Mittelkreis, um sich mit Brückner zu umarmen (auf Kommando Trainer:roll: )

    Übrigens waren bestimmt 40-45% der Zuschauer Werderfans oder -sypathisanten:schal:
     
  20. Werder-Bär

    Werder-Bär

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    4.660
    Zustimmungen:
    0
    Kartenverkäufe:
    +10

    Also wenn ich das so lese dann hoffe ich jetzt einfach mal das du in deiner Arbeit auch immer 100% Einsatz, Power und Willen zeigst. ;) Natürlich erhofft sich doch jeder das die Spieler immer mindestens 100% geben aber es sind eben auch nur Menschen und dann ist es eben manchmal so, dass Menschen müde sind, schwere Beine vom Training haben oder was auch immer. Dann kann man eben nicht das leisten, was man im Topzustand könnte. Außerdem war das ein Testspiel.
    Und zum Straftraining: Ich schreibe es gerne nochmal aber so schlecht hat Werder doch nicht gespielt. Weder ist man 90 Minuten über den Platz geschlichen noch wäre man völlig untergegangen und hätte sich blamiert. Es sind eben nur Menschen und Menschen haben auch mal einen schlechten Tag. Man sollte keinen überdimensionalen Druck aufbauen denn daran können auch Fußballspieler durchaus zerbrechen.