Rote Karte anfechten? Aktuell: DFB sorgt für Wettbewerbsverzerrung!

Dieses Thema im Forum "Werder Bremen - 1. FC Nürnberg" wurde erstellt von ssjali, 27. März 2010.

Diese Seite empfehlen

  1. Wäre es nicht Frings sondern Van Bommel wäre es sicherlich anders gelaufen.

    So geht Fussballverband heute, tolle Wettbewerbsverzerrung.
     
  2. Diese Clowns vom DFB sitzen doch den ganzen Tag bei MV im Büro und saufen sich die letzten Hirnzellen weg. Anders ist sowas nicht mehr zu erklären:wall:
     
  3. War nicht auf der Seite. Ok, dann müssen wir mit der DFB-Manipulation leben.
     
  4. *Eisbaer*

    *Eisbaer*

    Ort:
    Ein Traum in Flausch.
    Kartenverkäufe:
    +4
    Jo, hast recht, das stand irgendwo anders. Kann sein, dass das im Weser Kurier heute morgen stand. Jedenfalls verzichtet Werder darauf.
     
  5. Sash

    Sash

    Ort:
    Bremen / Lynchburg
    Kartenverkäufe:
    +15
    :wall: so zum kotzen...
     
  6. Felissilvestris

    Felissilvestris

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +7
    Werder hat wohl Angst, dass die Dummköppe die Strafe noch verlängern...
     
  7. Micoud21

    Micoud21

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +1
    Hoffentlich heißt das Verzichten auf die mündliche Verhandlung, dass Werder gleich vor den CAS zieht. Geht das prinzipiell?
     
  8. *Eisbaer*

    *Eisbaer*

    Ort:
    Ein Traum in Flausch.
    Kartenverkäufe:
    +4
    Macht Werder nicht. Steht auch so in der Kreiszeitung -> Presseschau
    Es würde zu lange dauern, um Frings noch freizubekommen und wäre wohl eh sinnlos. Eine solche Klage wäre höchstens ein Zeichen.
     
  9. Das lustigste ist ja, dass KA in der KZ gesagt hat, dass der Schiri keine Tätlichkeit vermerkt hat.

    Frings wird nun wegen einer Berührung mit der Hand gesperrt, weil die FIFA-Richtlinien hirnlos sind.
     
  10. Gustav Jacobi

    Gustav Jacobi

    Ort:
    Wietmarschen/Block 52
    Kartenverkäufe:
    +5
    Jetzt regt euch doch nicht über diesen Mist auf. Der Schiedsrichter hat einen Fehler gemacht, aber auf Grund der Tatsachenentscheidung ist Frings für ein Spiel gesperrt.
    Werder und wir Fans sollten viel lieber nach vorne schauen. Da steht am Samstag vielleicht das wichtigste Spiel der Saison an und Werders Mannschaft ist trotz der Schwächung immer noch stark genug, um die Borussia aus Dortmund zu schlagen. Philipp Bargfrede spielt bisher eine herausragende Saison, zudem hat Werder eine bomben Quote wenn er in der Anfangsformation steht. Tim Borowski zeigt ganz klar eine steigende Form und war für mich in den letzten beiden Bundesligaspielen einer der besten Bremer. Bevor man jetzt Wörter wie Wettbewerbsverzerrung gebraucht, sollte man sich auf seine Stärken konzentrieren. Werder hat es jetzt selbst in der Hand, stark genug um in Dortmund zu bestehen sind sie allemal!
     
  11. Bei Diego war das mit dem CAS damals für die Praxis auch sinnlos. Aber auch da hat man ein Zeichen gestzt, als man letztendlich rechtbekam. Es sollte jetzt darum gehen, dass man eine solche Rechtsprechung generell für unzulässig erklären lässt, damit so etwas in Zukunft nicht mehr vorkommt.
    @Gustav Jakobi: Ja, Werder ist auch ohne TF stark genug für Dortmund. Aber wie du schon sagst ist es eines der WICHTIGSTEN SPIELE DER SAISON. Und da könnten wir unseren Captain verdammt gut gebrauchen. Und selbst wenn es zu Hause gegen Cottbus gehen würde, so eine Rechtssprechung ist einfach prinzipiell unfassbar.
     
  12. Joo, ist klar :wall:

    Diese verdammte Schirisau soll mir lieber nicht begegnen. Diese Witzgestalt ist einfach nur armselig und erbärmlich. Wenn das Ding noch einmal ein Spiel von uns pfeifen darf, ticke ich aus.
    Und der DFB schützt dieses Würstchen auch noch, ich fass es nicht... und nachher sollen wir wieder schön alle stolz drauf sein, dass wir die besten Schiris der Welt haben :rolleyes: Lachhaft.. solange derartige Vögel unseren Profifußball leiten, ist jede Kritik an diesem Haufen berechtigt. Scheiß DFB!
     
  13. Fabian Boll wird sicherlich auch gesperrt weil er sich umhauen lassen hat.

    Lustig finde ich Rafatis Aussage wieso er Boll rot gab:

    Deutsche Schiris sind so schlimm. Övrebö wäre ja schon fast ein Qualitätsgewinn für die Liga.
     
  14. Felissilvestris

    Felissilvestris

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +7
    Deutschland hat im Schnitt gesehen, wohl eher die schlechtestens Schiris der Welt. Ist ja nicht nur in der Bundesliga, dass da kaum taugliche Leute rumrennen. Schaue regelmäßig Spiele auch in der Regional- und Oberliga, wenn sieht was da so rumrennt, dann wirds auch in Zukunft eher schlechter als besser...:wall:

    Fällt mir wieder eine Begebenheit vom Sonnabend Platz 11 ein: Ein Werder Spieler macht ein kleines Foul in Höhe der Mittellinie. Schreit nach Pfiff: "Ey!" Schiri: "Du spielst Foul. Mach mich nicht an.(...)" Rest habe ich nicht verstanden. Aber alleine den Spieler zu dutzen und der Tonfall wie auf in einer Straßengang... Naja...
     
  15. Werdiknight

    Werdiknight Guest

    Dazu fehlen einem die Worte. So geht Wettbewerbsverzerrung heute. Man kann allerdings die Hoffnung haben, dass die Mannschaft das genauso sieht und in Dortmund mit entsprechender "Jetzt-Erst-Recht-Mentalität" auftritt. Es kann und darf nicht wahr sein, dass die Flaschen vom DFB willkürlich festlegen, wo es sportlich lang geht... :wild:
     
  16. Werderfan86

    Werderfan86

    Ort:
    Saarland
    Kartenverkäufe:
    +2
    Vielleicht pfeift er uns ja am Samstag bei BVB? :D
     
  17. Ach was. Da muss ein Mann her der auch in den hitzigsten Entscheidungen einen kühlen Kopf bewahren kann - Babak Rafati.
     
  18. Gustav Jacobi

    Gustav Jacobi

    Ort:
    Wietmarschen/Block 52
    Kartenverkäufe:
    +5
    Ich finde das Thorsten Kinhöfer mal wieder fällig wäre. Das letzte Vergnügen hatten wir beim SC Freiburg!
     
  19. KappaHB

    KappaHB

    Ort:
    Köln
    Bei Bayern wurde 2003 mal eine rote Karte für Salihamidzic aufgehoben!
    http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,275424,00.html

    und in dem Artikel steht folgendes:

    1) Schiedsrichter Fandel hat in seinem Spielbericht zugegeben, dass er sich bei dem Platzverweis geirrt hatte.

    2) Der Welt-Verband Fifa hat durch Zirkular Nummer 866 vom 24. September 2003 bei einem "offensichtlichen Fehlentscheid des Schiedsrichters" ein solches Vorgehen zugelassen. Normalerweise ist eine Sperre für mindestens eine Begegnung nach einer Roten Karte obligatorisch.

    3) Gleichzeitig stellte Koch klar: "Ein Freispruch kommt auf Grund der Fifa-Bestimmungen lediglich dann in Frage, wenn ein Feldverweis nicht "nur 'strittig' ist, sondern 'eindeutig und zweifelsfrei' auf einem 'offensichtlichen Irrtum' des Schiedsrichters beruht."

    Hätte der Schiri es also so in seinem Bericht geschrieben, wäre also ein Freispruch möglich gewesen? Jetzt verstehe ich es selbst nicht mehr....
     
  20. So ist es. Er hätte seinen Fehler zugeben müssen und nicht nur umschreiben.