Robert Bauer (VV St. Truiden)

Dieses Thema im Forum "Ehemalige Werderaner" wurde erstellt von corox, 16. August 2016.

Diese Seite empfehlen

  1. Hat kein Verein Interesse an Bauer ?
    Er und Bremen wird nix - wissen beide Seiten, also bevor es Theater gibt einfach los werden.
     
  2. WeizenOlli

    WeizenOlli Moderator

    Ort:
    MH
    Kartenverkäufe:
    +91
    Egal wie die personelle Lage in der Defensive sich entwickelt, es gibt für Robert Bauer weiterhin keine #Werder-Perspektive. Baumann: "Das ist nicht geplant, weder von uns noch vom Spieler."
     
  3. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +4
    Um so schneller sollte ein Abnehmer gefunden werden, damit er von der Payroll kommt.
     
  4. sehr schade für Bauer! ich halte ihn nach wie vor für einen starken, defensiven AV. Leider ist er in seinem Spiel scheinbar zu eindimensional für unser aktuelles System bzw. unsere Ansprüche. Rein defensiv gesehen fand ich Bauer bei uns eigentlich immer stark.
     
  5. dieeeter

    dieeeter Guest

    darf er eigentlich nicht mittrainieren oder möchte er nicht und sich lieber individuell fit machen? sollte ersteres der fall sein, fände ich den umgang von werder mit ihm nicht gut.
     
  6. Werder muss ihm die Möglichkeit geben sich fit zu halten bzw. ihm Trainingsmöglichkeiten geben. Das schreiben meines Wissens die Statuten der DFL vor. Das heisst natürlich nicht das Bauer mit der Mannschaft trainieren darf, zu der er ja nicht mehr gehören soll. Macht ja auch keinen Sinn, da er dort eh nur "stinkstiefeln" würde weil er ja eh nicht spielt bzw. in den Planungen keine Rolle mehr spielt.
     
  7. dieeeter

    dieeeter Guest

    er ist aber nunmal noch spieler von werder, er hat hier einen vertrag. ich fände es unschön, ihn, wenn es denn der fall sein sollte und es keine freiwillige entscheidung bauers war, aus mannschaftstrainings, sowohl profis als auch u23, komplett rauszuhalten. geht halt in die gleiche richtung wie damals die trainingsgruppe 2 von hoffenheim. oder auch zeitweise hier mit petsos und caldirola.
     
  8. WeizenOlli

    WeizenOlli Moderator

    Ort:
    MH
    Kartenverkäufe:
    +91
    Er ist freigestellt zwecks Vereinssuche.
     
  9. naja, aber wie will man das sonst lösen? Der Erfolg der Mannschaft geht nunmal vor. Da isses zunächst mal zweitrangig was Herr Bauer möchte. JEDER einzelne ob Spieler, Verantwortliche, Helfer etc. hat sich dem Wohl der Mannschaft unterzuordnen. Das gilt auch für Herrn Bauer, der für seine Dienste im übrigen vom SV Werder Bremen immer noch entlohnt wird, obwohl er nicht spielt.
    Ich bin im übrigen auch der festen Überzeugung das Kohfeldt Bauer aufstellen würde ungeachtet dem was vorgefallen ist ("keine faire Chance von FloKo bekommen" etc. pp.) WENN er denn der ehrlichen Meinung wäre das Bauer eine Verstärkung für das Team darstellen würde! Da würde dann mMn auch FloKo über seinen Schatten springen, dem wohle der Mannschaft wegen. Is aber nich so!
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Juli 2019
  10. Glaube B & B an den Mann (Verein) zu bringen gestaltet sich schwierig.
    Petsos und andere Kaderleichen weg , werden aber wohl übergangslos ersetzt.
     
  11. dieeeter

    dieeeter Guest

    mittrainieren lassen (wie gesagt, sofern bauer es denn möchte!). ist halt blödsinn, dass alles dem wohl der mannschaft unterzuordnen sei. es geht selbstverständlich auch um das wohl des einzelnen (bzw. sollte es!). und ein unfrewilliger ausschluss vom training (und sonstigen mannschaftsaktivitäten?) wäre halt vom sozialen standpunkt aus gesehen sehr unschön.
     
  12. Freistellung bei vollen Bezügen ist aber nicht so unüblich wenn sich die Wege von Arbeitgeber und Arbeitnehmer trennen.. Unabhängig vom Fußball.
     
  13. Grundsätzlich hat jeder Lizenzspieler das Recht am Training teilzunehmen. Das kann von indvidual bis zum Mannschaftstraining reichen. Liegt im Ermessen des Arbeitgebers. Bauer kann nicht verlangen, mit dem A-Kader zu trainieren. Ich glaube einfach, dass weitaus mehr als die mediale Kritik seitens Bauer vs FK vorgefallen ist? Das Tischtuch erscheint mir arg zerschnitten zu sein. Weder Baumann noch FK sind nun Racheengel, die gnadenlos einen Spieler aufs Korn nehmen.
     
    Eisenfuss57 und FatTony gefällt das.
  14. im Falle von Bauer isses ganz sicher keine "Privatfehde" oder dergleichen! Bauer passt einfach nicht ins System von FloKo und ist auch scheinbar nicht in der Lage, oder gewillt sich die Dinge anzueignen die FloKo erwartet. Damit disqualifiziert er sich sozusagen selber zum Tribünengast. Jeder wie er lustig is sag ich mal :D:wink2::party:
    Es gibt andere Spieler bei uns im Kader die das Gegenbeispiel darstellen und, trotz der Tatsache das sie einige Lenze mehr zählen als Robert Bauer, unter Kohfeldt noch dazugelernt und Dinge dankend angenommen haben. Weil es natürlich auch ihrem eigenen grundsätzlichen Können und der eigenen Bandbreite zugute kommt, selbst WENN sich irgendwann die Wege trennen sollten ...
     
  15. dieeeter

    dieeeter Guest

    mag sein. und im falle beidseitigen einvernehmens ist das ja auch okay. ist halt die frage, wie das hier mit bauer und auch petsos und caldirola gelaufen ist.
    es geht mir hier auch nicht um den rechtlichen standpunkt, da wird werder sicher alle richtlinien einhalten bzw. eingehalten haben, sondern darum das ganze vom sozialen blickwinkel zu betrachten. und da wäre ein (unfreiwilliger) ausschluss einzelner spieler aus den mannschaftsaktivitäten eben sehr unschön.
     
  16. Selbst wenn es keine Vereinbarung zwischen AN und AG gibt ist das okay, jedenfalls wenn die rechtlichen Grundlagen erfüllt sind. Wenn z.B. eine Führungskraft wegen Fehlverhaltens mit sofortiger Wirkung bei vollen Bezügen freigestellt wird, dann erfordert das nicht das Einverständnis des AN.

    Das wissen wir nicht, denn wir wissen nicht was vorgefallen ist.
     
  17. ich kann als Arbeitnehmer aber nicht erwarten das mich alle anderen mit "durchschleppen" und unsere Firma den Bach runter geht, nur damit ich fein weiterhin im Nest sitzen und meinen weniger qualifizierten Senf dazu geben darf. Wenn das ein einzelner nicht verstehen und seine Egoschiene fahren will, dann ist er GRUNDSÄTZLICH in einem Mannschaftssport wie Fussball VÖLLIG deplaziert! So trennt sich dann in solchen Momenten KLAR die Spreu vom vielzitierten Weizen! Oder wie es ein populärer, verstorbener Manager einst sagte (Gott hab ihn seelig! :telefon::love:): "Wenn der Schnee getaut is, sieht man wo der Bär gekackt hat!"
    Ich könnte solchen Menschen raten es mal mit Schach, Tennis (Einzel natürlich) oder Leichtathletik zu versuchen, aber BITTE, BITTE NICHT mit Mannschaftssport. Da sind sie dann in Ihrem Erfolg wie Misserfolg in der Regel nur sich selbst Rechenschaft schuldig.
     
  18. dieeeter

    dieeeter Guest

    es geht mir ja, wie geschrieben, auch nicht um den rechtlichen aspekt. dass werder da korrekt handeln wird, davon gehe ich mal aus.
    deswegen im konjunktiv und meine frage zu beginn. abgesehen vom fall bauer war es allerdings bei petsos und caldirola auch schon nicht schön mitanzusehen, wie sie vom mannschaftstraining zeitweise komplett ausgeschlossen wurden.
     
  19. dieeeter

    dieeeter Guest

    bauer, petsos und caldirola wollten dem verein also vorsätzlich schaden? :denk:
     
  20. Schon richtig, gerade bei Caldirola. Aber ich kann verstehen, daß sich Kohfeldt nicht mit Spielern "rumplagen" will, die absolut keine Rolle spielen und quasi einen Platz im Training unnötig blockieren. Luca hat sich aber einerseits nicht nur immer korrekt verhalten, er hat andererseits für sich auch das Maximum herausgeholt und seinen Vertrag ausgesessen. Das nehme ich ihm eingedenk der Umstände der damaligen Verlängerung auch gar nicht übel, aber ich bemitleide ihn dann eben auch nicht wenn er "nur" Geld verdient und nicht noch trainiert und spielt. Denn letzteres hätte er im 6-Monats-Rythmus für sich haben können, aber er wollte nicht.