Public Viewing zum Pokalfinale?

Dieses Thema im Forum "Werder Bremen - Bayern München" wurde erstellt von werderfreak96, 8. Mai 2010.

Diese Seite empfehlen

  1. Also, Getränke darfst du nicht mit reinnehmen, das kontrollieren die am Eingang auch streng. Trink vorher n paar Bierchen, gib die leeren Flaschen/Dosen den Pfandsammlern, die vor den Eingängen stehen (die freuen sich dann und machen n paar Euro). Drinnen musst du halt die typisch überteuerten Preise zahlen.
    Parkmöglichkeiten? Nunja, ich selber komme aus dem Bremer Umland und fahr von daher immer mit dem Bus. Aber am nächsten dran kannst du glaub ich im Parkhaus Katharinenklosterhof parken. Das ist quasi n Steinwurf vom Domshof entfernt, Katharinenstraße 16.
    Ansonsten kann ich dir nur sagen: Die Stadt wird komplett durchdrehen, wenn Werder gewinnt :svw_schal: Von daher kann es sein, dass du beim wegkommen etwas Schwierigkeiten hast. Aber ich vermute mal, du wirst nicht sofort nach Abpiff in dein Auto springen und abhauen ;)
     
  2. Neasy

    Neasy

    Ort:
    Lingen
    Ohne die "typisch überteuerten Preise" bräuchte man entweder mehr Sponsoren oder höheren Eintritt, der mit 1 Euro quasi schon geschenkt ist.
     
  3. Das mag sein, aber ich verwette meinen Hintern darauf, dass die Preise jetzt nicht sooo knapp kalkuliert sein werden, sondern dass für die Veranstalter ein ordentlicher Gewinn dabei rausspringt ;)
     
  4. Ich werd dieses Jahr auch wie letztes Jahr zum Domshof gehen. Letztes Jahr stand ich sehr weit hinten, will dieses mal weiter nach vorne. Was meint ihr, reicht es wenn man um 18.45 Uhr da ist um so mittig stehen zu können?
     
  5. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
  6. Azubiii

    Azubiii

    Ort:
    NULL
    also für uns wird es das letzte mal gewesen sein das wir irgendwas public viewing mäßiges am domshof gucken/gucken wollten. eine größere unfähigkeit an veranstaltertum habe ich selten gesehen und ich komme aus der ecke... naja...

    unabhängig vom ergebnis, spaß ist etwas anderes !!!
     
  7. Timbo

    Timbo

    Ort:
    Leeste
    Kartenverkäufe:
    +9
    Tja, dieses Public Viewing ist zu einer Absperrveranstaltung verkommen. Drinnen stehen ein paar Buden, wo man sich teuer mit Getränken versorgen kann und gleichzeitig kaum Toiletten zur Verfügung stehen. Dazu ist die Sicht auch noch eingeschränkt.
    Ich für mein Teil hatte schon 2006 nach dem WM-Achtelfinale gegen Schweden die Nase voll vom Public Viewing dieser Art. Ich ziehe ein gemütliche Gaststätte vor oder bleibe vor dem eigenen Fernseher. Man muss ja nicht jeden Mist mitmachen.
     
  8. Alltagsheld

    Alltagsheld

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +48
    Es wird von Jahr zu Jahr deutlicher, dass das, was einen da immer wieder hinzieht, die wehmütige Erinnerung an 2004 und 2006 ist...schade, dass es so wie damals offensichtlich nicht mehr durchführbar ist.
     
  9. Timbo

    Timbo

    Ort:
    Leeste
    Kartenverkäufe:
    +9
    Bleibt nur eine Möglichkeit. Man sucht sich etwas anderes. Die Zeiten sind unwiederbringlich vorbei.
    Schade eigentlich.
     
  10. MesutÖzil1993

    MesutÖzil1993

    Ort:
    Bremen - Walle
    Kartenverkäufe:
    +25
  11. Geil! Das Lob ich mir!=)
    :svw_applaus::svw_schal::applaus:
    100%WERDER
     
  12. MesutÖzil1993

    MesutÖzil1993

    Ort:
    Bremen - Walle
    Kartenverkäufe:
    +25
    War nur die erste Halbzeit,heiser war ich trotzdem. Das Megaphon wurde einem Fan für 5€ abgekauft und gleich verziert:applaus:
    Lustige Aktion auch wenns schön gewesen wär es hätten mehr Leute mitgemacht
     
  13. grün_weiß

    grün_weiß

    Ort:
    schönste Stadt der Welt
    Kartenverkäufe:
    +22
    Ja, hatte auch keine Stimme mehr. Es war echt traurig, dass sich die Leute nicht mal bewegt haben, wenn sie direkt angesprochen wurden. :wall:
     
  14. Für mich war es das erste public viewing seit dem Meisterschaftsspiel in München im Mai 2004. Und es war die totale Obersche.iße! Hab selten so eine Riesenk.acke erlebt wie Samstag. Alleine schon diese ganzen Eventhooligans, damit fing ja schon alles an. Und dann das Radio Bremen Team, hätte ich ne Knarre, ich würde jetzt wohl aus der U-Haft nicht schreiben können. So etwas unfähiges und beschissenes hab ich selten erlebt. Die laberten nur gequirlte Schei.ße, spielten fast nur Asidorfdiscomucke und hatten von Fußball aber auch gar keine Ahnung. Höhepunkte war die erste Schaltung pünktlich zur Nationalhymne (hab dann während des Spiels erfahren, das Petri doch zu sehr angeschlagen war und nicht spielen konnte, auf dem Domshof gabs ja sonst keine Vorberichte) und das Verpassen der ersten Großchance von Hugo in der zweiten Halbzeit weil man ja erst die Assimucke zu Ende spielen mußte. Fußball? Ach ja, da ist ja irgendwo so ein Finale...Ich weiß schon, warum ich im Allgemeinen sehr selten auf so eine Großveranstaltung gehe. Meine Notdurft mußte ich dann auch noch bei der Commerzbank verrichten, da stand man schlange um gegen die Scheiben pinkeln zu können...
    Sollte ich beim nächsten Werder Finale mal wieder keine Karte bekommen (war bei allen Endspielen seit 99 - nur Samstag hatte ich keine Karte), ich werd schöne gemütlich inner Kneipe im Viertel schauen. Da bekommt man dann wohl auch alles mit.
     
  15. Im Taubenschlag war´n noch Plätze frei...:grinsen:
    Ich stehe per se diesen Großverarsch...ähem...veranstaltungen kritisch gegenüber, da es leider dabei immer mehr um das Anbiedern schlechter Radiomoderatoren geht, die sonst keiner freiwillig sehen will. Die sind dann meist auch noch in etwa so "lustig" wie ne Kastration mit ner rostigen Heckenschere.
     
  16. Dem kann ich mich so anschließen. War auch seit dem Spiel 2004 in München zum ersten mal bei public viewing. Mich sieht da nie wieder jemand. Grausam. Schrecklich und peinlich. Und dann noch die Unfähigkeit pünktlich zum Spiel zu schalten.

    Ich glaube letztere ist lustiger, da eine neue Grenzerfahrung...:D
     
  17. Hab ich gerade mal ausprobiert, war wirklich besser als das public viewing auf dem Domshof. ;)
    Das "wagen un winnen" hab ich überhaupt nicht gesehen, ach ja, die haben vergessen rechtzeitig in die Übertragung zu schalten.
    WM gibt es für mich nur privat oder inner Kneipe!
     
  18. Die Radio Bremen Einpeitscher waren niveaulos und spiegeln die journalistische Qualität und deren Fähigkeiten Radio Bremens wieder! Das sieht jeder an Buten und Binnen. Früher gab es Qualitätsjournalismus mit Michael Geyer, Christian Berg und Gerd Ellinghaus; heute Event Journalismus auf Bild Niveau. Schlecht recherchiert, ohne Hintergrundinfos und auf plumpe Meinungsmache reduziert. Von Ausgewogenheit keine Spur.

    Wie können diese Vollpfosten von Radio Bremen Einpeitschern alle fünf Minuten die gleichen "dorf asi disco" Lieder in der Endlosschleife spielen? Das ZDF bot die Chance Vorberichte zu sehen, die schön auf das Pokalendspiel eingestimmt hätten, statt dessen Ballermann Mucke! Einfach grauenhaft. Technisch war Radio Bremen noch nicht mal in der Lage rechtzeitig zur zweiten Halbzeit umzuschalten. Das zeigt deren komplette Unfähigkeit!

    Und diese unerschütterlichen Einpeitscher Sprüche: "Wir haben den Pokal" ohne den selbigen erst mal im Spiel erfolgreich zu verteidigen. Ich hoffe nie wieder solch unfähige "Einpeitscher" von Radio Bremen auf solchen Events zu sehen! Das Public Viewing im letztjährigen Pokalendspiel gegen Leverkusen hatte mehr Niveau. Da waren u.a. Aktionen auf der Bühne, wie lange ein Ball gespielt werden kann ohne den Boden zu Berühren, deutlich niveauvoller als das im Pokalspiel gegen den FCB gebotene "Rahmenprogramm" !!!
    Das Public Viewing im vorentscheidenen Buli Spiel Schalke -Werder in der Ostkurven Buisiness Lounge hatte das Niveau welches solch ein Spiel verlangt. Vielleicht konnte Werder das deswegen ja erfolgreicher gestalten?! :wild::stirn::wild::stirn: