Polizeieinsatz gegen Werder-Fans

Dieses Thema im Forum "Arminia Bielefeld - Werder Bremen" wurde erstellt von SektionHH, 23. August 2008.

Diese Seite empfehlen

  1. Unbash

    Unbash

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +6
    Ne, eben nicht. Ein Kaufhaus kann nicht an jede Ecke einen Detektiv stellen, der guckt ob jemand was klaut. In einem großen Kaufhaus wären das Hunderte Personen, wer soll das bezahlen?
    Für mich ist die körperliche Unversertheit auch wichtiger als materielle Schäden. Aber bei einem Fußballspiel jedoch sind ja sowieso genügend Polizisten anwesend, die Straftaten unterbinden sollen.
    Und ich verweise nochmal auf meine Argumente hierzu in meinem vorletzten Post. Die Kameras bringen nichts, und schränken meine im Grundgesetz verankerten Grundrechte ein für nichts. Verstehe ich nicht, wie man so etwas gut finden kann.

    Zudem hat die Regierung vor ein paar Monaten eine Studie in Auftrag gegeben, die sich mit dem Erfolg von Kameraüberwachung auf öffentlichen Plätzen beschäftigt. Diese wurde misteriöserweise nicht veröffentlicht, da festgestellt wurde, dass so etwas so gut wie nichts bringt. Das aber nur am Rande.


    Ich vertraue weder Staat noch privaten Unternehmen. Beide haben ein Interesse daran zu wissen was die Menschen so machen. Und bei beiden erfahre ich nicht was mit den Aufnahmen passiert. Die Unternehmen machen halt Geld mit unseren Daten und der Staat verliert unsere Daten immer mal wieder... innerhalb von 5 Jahren waren es glaube ich 500 Verwaltungs PC´s mit sensiblen Daten. Desweiteren hört man immer wieder davon, dass Steuer und Meldedaten auf einmal im Internet auftauchen. Der Staat ist weder 100%ig vertrauenswürdig, noch kriegt er es hin, dafür zu sorgen, dass Daten nicht nach außen geraten.
     
  2. Unbash

    Unbash

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +6
    Das ist jetzt ne ziemlich populistische Aussage. Stört es dich nicht, dass z.B. die SPD vor der Wahl sagt: nicht mit der Linken und nen Monat später keiner mehr etwas davon weiß? Da jetzt die Pendlerpauschale als Beispiel zu nehmen ist ziemlich unfair. Diese Änderungen nach der Wahl sind ziemlich weitgehend, was sich nach und nach anstaut. Es interessiert doch bei der Regierungsbildung fast niemanden mehr, wofür man eigentlich gewählt wurde. Das ist das Problem.

    Du reimst dir einfach irgendwas zusammen. Habe bereits mehrfacht erwähnt, dass ich nie ausfällig werde, ich diskutiere einfach auf sachlicher Ebene um diese Überwachung zu verhindern.

    Da ist die von mir angesprochene Einschränkung der Entfaltungsfreiheit.

    Ich weiß nicht, ob ich mich so undeutlich ausdrücke oder ob ihr mich einfach nicht versteht. Ich bin dafür, dass soviel Polizei eingesetzt wird, dass Kameraüberwachung auch von dem konservativsten Mensch der Welt unnötig wird =)
     
  3. ...und weil man nicht mag, dass die SPD mit der Linken zusammengehen könnte, darf man Protest gegen die Staatsgewalt zeigen, indem man Polizisten grundsätzlich ablehnt? :confused::confused::confused:
     
  4. Der Kunde zahlt es, wer denn wohl sonst? Genauso wie der Kunde die Ladendiebstähle bezahlen muss, oder glaubst du ernsthaft, die Unternehmen würden auf diesen Kosten sitzen bleiben? Das gleiche gilt natürlich für Polizeieinsätze, denn die Polizisten arbeiten ja nicht für lau. Hier muss der Steuerzahler halt dafür blechen.

    Jetzt sind es dann doch wieder genug Polizisten? Hattest du nicht geschrieben, dass man an Stelle der Videoüberwachung lieber ein paar mehr Polizisten abstellen sollte? Und am besten stellt man diese dann auch gleich in den Fanblock, um auch direkt Einfluss nehmen zu können, wenn etwas passiert, oder? Wobei, ach nee, geht ja nicht, wenn die im Fanblock stehen, fühlen sich ja gleich wieder ganz viele Fans provoziert...

    Und die Überwachungskameras in Läden schränken deine Grundrechte also nicht ein? Ich verstehe nun einmal nicht, wie man das eine gut und das andere schlecht finden kann, denn es ist völlig unlogisch.

    Hast du die nicht veröffentlichte Studie gelesen oder woher weisst du, was darin festgestellt wurde? Mich würde solch eine Studie auch interessieren, denn zum einen kommt es ja darauf an, ob durch den Einsatz solcher Kameras Straftaten verhindert werden, und zum anderen, ob die Aufklärungsquote von Straftaten damit erhöht wird. Ausserdem - was passiert denn, wenn man als Unschuldiger in einem Fanblock plötzlich von einem Polizisten beschuldigt wird, dass man eine Straftat begangen haben soll? Wenn das Ganze per Video aufgezeichnet wurde, kann der Unschuldige immer noch auf das Video verweisen, wo dann (hoffentlich) ganz klar zu sehen ist, dass man unbeteiligt war. Ohne Video hat man aber kaum eine Chance, seine Unschuld zu beweisen, denn die Aussage eines Polizisten wiegt meistens vor Gericht mehr.

    Der Einsatz von Überwachungskameras in Unternehmen deutet zudem darauf hin, dass diese durchaus wirksam sein müssen, sonst würden sie diese ja nicht einsetzen.
     
  5. Unbash

    Unbash

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +6
    Ich lehne die Polizei nicht grundsätzlich ab, und will die Leute die das tun auch nicht verteidigen, habe ich auch nirgends getan.

    Ja, und wenn du in dein Edeka zu Hause 20 Detektive stellst, kosten die Waren leicht mal das doppelte. Wer soll das dann bezahlen?

    Ich habe gesagt, dass wenn aktuelle Polizeiaufgebote nicht reichen, diese aufgestockt werden sollten, oder besser ausgebildet werden können.

    Wie oft kommt es denn vor dass sich Fans eines Teams untereinander direkt beim Spiel schlagen? Die Eskalationen treten doch in der Regel erst vor dem Stadion auf oder am Bahnhof.

    Nein, das tun sie definitiv nicht, weil ich, bevor ich in ein Kaufhause gehe mir bewusst darüber bin, dass ich überwacht werde. Oder: Ich kann auf Kaufhäuser ausweichen, wo ich nicht überwacht werde. Werder Heimspiele gibt es leider nur eins. Bei Demos und Fußballspielen wird es nicht angekündigt. Und auf öffentlichen Plätzen, wo sich jeder frei bewegen kann ohne Privatbesitz zu betreten, darf keine Kameraüberwachung stattfinden, da öffentliche Plätze uns allen gehören und nicht durch Unternehmen geschützt werden müssen.

    Ja natürlich sind die Kameras sinnvoll, weil andere Maßnahmen nicht zu finanzieren würden. Glaubst du, wenn in jedem Gang ein Detektiv stehen würde, dass sich dann noch jemand traut, etwas zu klauen? Wohl kaum.

    Ich habe nur eine Berichterstattung darüber gelesen, nicht die Studie selber. Ich schaue mal ob ich da noch was zu finde, ist wie gesagt schon ein paar Monate her, hatte das gelesen wo ich mich auf mein Abi vorbereitet habe.

    Also, wenn es so ist, dass eine sogenannte "Aussage gegen Aussage" Situation nicht "in dubio pro reo" entschieden wird, sondern zugunsten des Polizisten, dann möchte ich auswandern. Vor dem Gericht sind alle gleich :)
    Davon abgesehen sind in dem Fanblock in der Regel genügend Zeugen da, die die Situation gesehen haben.
     
  6. @Unbash
    Sorry, wenn ich das schreibe aber meiner Meinung nach schreibst du ne Menge Mist. Du drehst die Argumente deiner Kritiker, wie es dir passt und hast am Ende nix gesagt. Du bringst ohne Ende Argumente ohne auch nur eine einzige Quelle (Ich habe gehört, ich glaube...)
    Hast du was zum Thema 'Polizeieinsatz gegen Werderfans' beizutragen oder willst du uns nur deine politische Meinung zu Staat, Überwachung usw. näherbringen?
     
  7. Unbash

    Unbash

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +6
    Beides, weil es zusammengehört.
    Ich drehe Argumente? Meine Argumente werden gedreht :o Zeig mir bitte, woran du das festmachst.
    Desweiteren habe ich nicht einmal "Ich habe gehört" oder "Ich glaube" geschrieben.... wenn doch, zeig es mir... ohman :D
    Bei was soll ich dir Quellen nennen? 90% meiner Aussagen entstehen aus meiner Meinung, wie soll ich die belegen? Das einzige was mir gerade zu dem Thema einfällt ist das mit der Studie, aber da habe ich bereits erwähnt dass ich nur darüber gelesen habe.
    Also bitte, wenn du mir schon sowas vorwirfst, dann schau erstmal was du selber schreibst. :beer:
     
  8. @unbash

    ließ mal durch was du so geschrieben hast! Du wiedersprichst dir selbst und merkst es nichteinmal.

    Du schreibst z.B.: das du es verstehen könntest, wenn eine Demo außer Kontrolle gerät, wenn auf 1000 Demonstranten nur 10 Polizisten kämen.

    Dann wiederrum schreibst du aber, die Videoüberwachung im Fussballstadion wäre unnötig, da ja genug Polizei vor Ort sei.

    Das Weserstadion fast ca 43000 Zuschauer, und ich behaupte jetzt einfach mal das im Station max. 500 Polizisten sind... mein mathematisches Großhirn errechnet ca. 100 zu 1!

    Also sollten deiner Meinung nach lieber ca 5000 Polizisten im Stadion sein, also etwas mehr als drei viertel der Ostkurve nur die verhassten "Bastarde"? Gute Idee, weißte was, das würd mich jetzt stören, nicht der Polizisten wegen, sondern weil ICH da gefälligst stehen will. Da werd ich ja lieber gefilmt, fotografiert und sieben Mal abgetastet! Nur weil ein paar Halbstarke Robin Hood für Fans spielen und auch mal ihre Meinung auf eine total unproduktive und undurchdachte Weise zu Schau tragen wollen?

    Jetzt komm nciht mit Schlägereien zwischen Besoffenen und so, denn daüfr reicht das Polizeiaufgebot und die Überwachung vollkommen!
     
  9. Unbash

    Unbash

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +6
    Warum vergleichst du jetzt meine Aussage zu Demos mit meiner Aussage zum Fussballstadion? Ich hab keine Ahnung wieviel Polizisten beim Fußballstadion sind, ich habe gefordert, dass es so viele sind mit entsprechender Ausbildung um diese unter Kontrolle zu kriegen.

    Ich hab ja nicht gesagt, dass die 5000 Polizisten im Fanblock stehen sollen. Es sollen lediglich welche da stehen, die die Situation beobachten und wenn es irgendwo Stress gibt, dann nimmt derjenige sein Funkgerät (ja, sowas haben die) und ruft evtl. Verstärkung. Und durch wachsame Menschen lässt sich mit Sicherheit mehr aufdecken als durch Kameras. Diese Kameras müssen zudem auch von jemandem gehalten werden, sodass die Polizei eh da stehen muss.
    So und nun überleg dir mal, du rempelst deinen betrunkenen Nachbar ausversehen an und der rastet total aus und schlägt dich krankenhausreif. Ist es da besser wenn da einer mit ner Kamera steht und es aufnimmt oder wenn da einer steht der so schnell wie möglich zu dir hinrennt um dir zu helfen? Kameras schützen niemanden vor Gewalttaten...

    Finde ich auch eine gute Maßnahme..

    Auf was genau willst du denn hinaus, was willste mit den Kameras einfangen? Morde? Taschendiebstähle? Ich verstehe nicht was du damit meinst.
     
  10. Unbash ... Du hast jetzt ziemlich komplett den Faden verloren, fürchte ich...!
     
  11. Unbash

    Unbash

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +6
    Ich gehe nur ziemlich direkt auf eure Aussagen ein -.-
     
  12. Nein.

    Hier geht es um Polizeipräsenz und wie in unserem Fanblock leider oft damit umgegangen wird.

    Du willst nun mehr Polizei, keine Kameras, bringst die Staatsgewalt ins Spiel (unmittelbar bezogen auf ein Posting zuvor, in dem es darum ging, mit welchen Aggressionen manche Fans auf Polizeipräsenz reagieren), bringst die mögliche Zusammenarbeit zwischen SPD und Linken zur Sprache und möchtest erklären, weshalb es besser ist, im Kaufhaus gefilmt zu werden als im Stadion.

    Nun ja. :confused:
     
  13. Bilbo

    Bilbo

    Ort:
    Lüneburg
    Kartenverkäufe:
    +23

    Könnte auch daran liegen, dass man von der "Ultraszene"-Bremens als Normalo- Fan, der aber viel auswärts ist und eine DK hat auch schon viel gesehen hat, wo man sich fragte, ob da die "Fresse juckt"...

    Eine brave Kindergartengruppe ist es nicht. Was sollen z.B. langsame provokative Märsche auf den Wegen zum und weg von Stadien auf Verkehrswegen?

    Ja, die Polizei will das so, aber warum in einer Geschwindigkeit zw. 1 km/h und Stillstand?

    Nur ein beispiel von ca. 12, die ich nennen kann. Ich habe mich immer friedlich und kommunikativ gezeigt und wenn es drohte Stress zu geben, halte ich mich zurück oder gehe weg. Nach euren Berichten ja scheinbar die einzige Art, der Willkür aus dem Weg zu gehen. Macht es alle so und gut is!
     
  14. Unbash

    Unbash

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +6
    Nun... wenn du mal auf Seite 8 oben schaust... dort habe ich die Polizei kritisiert, das war der Hauptteil meines Beitrages, was auch durchaus zur Topic gehoert. Nebenbei bin ich noch auf einen Vorposter eingegangen, der geschrieben hat, dass wir einen Rechtsstaat haben, auch hier habe ich nur drauf reagiert. In der Folge hat jemand einen agressiven Beitrag geschrieben den ich kommentiert habe und danach bin ich immer nur wieder auf die Argumente der anderen eingegangen und habe eigene Argumente gebracht.
    Wieso bin ich jetzt Schuld daran, dass hier insgesamt der Faden verloren wurde?
    Genau das ist das aber auch das Problem, dass manche Leute einfach nicht die Zusammenhänge zwischen Werder gegen Bielefeld und Kameraüberwachung sehen. Aber wenn jetzt hier keiner mehr was zu dem Thema schreibt bin ich auch still, habe meine Meinung kundgetan und die konnte in meinen Augen niemand sachlich entkräften.

    :svw_applaus:
     
  15. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    @ Unbash

    Ich glaube, er meint, dass du den Faden deiner "Argumentation" verloren hast.

    :D d.na
     
  16. Also ich kann der Argumentation von unbash folgen und finde sie auch sachlich und weitestgehend themenbezogen.

    Das Verdrehen der Argumente ha ich eher bei einigen anderen in der Diskussion festgestellt. (bin aber grad zu faul da Namen rauszusuchen)
     
  17. Ich finde seine Argumentation auch nicht unsachlich wenn man sich mal alles in Ruhe durchliesst!!!Wahrscheinlich wird oftmal zu oft auf den Namen des Threads geschaut somit kommt leicht der Gedanke auf das man vom Thema abkommt was so nicht ganz richtig ist:D
     
  18. Das eine schließt das andere ja nicht aus.
     
  19. Ich wähle die SPD nicht! Zudem ist es mir auch egal, wer z.B. in Hessen die Studiengebühren abschafft. Hauptsache sie sind erstmal vom Tisch! :p

    Einige Leute brauchen halt eine "Sonderbewachung", weil sie sich nicht zu benehmen wissen, wenn keiner aufpasst!

    In Frankfurt im Stadion ist es z.B. so, dass in den Kurven schwengbare Kameras auf Masten befestigt sind. Zusätzlich sollen sich auch noch welche an allen vier Seiten des großen Videowürfels befinden. Da braucht kein Kameramann der Polizei den ganzen Nachmittag die Kamera auf der Schulter halten. Da reichen ein paar Beamte, die im Überwachungsraum die Bilder beobachten und ggfs Einsatzbefehle geben.
     
  20. Wahrscheinlich ist es so das man machen kann was man wo will sich aber über die Konsequenzen nicht Beschweren darf......Zwischenstopp:D