Politik und Fußball in Bremen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Timbo, 5. Dezember 2010.

Diese Seite empfehlen

  1. DR AKR

    DR AKR

    Ort:
    Berlin
    Sehr interessant ist auch das auf der WOL-Website heute Nachmittag veröffentlichte Statement von Hess-Grunewald, das einige Rückschlüsse z. B. zu den Motiven des Senats zulässt:

    https://www.werder.de/aktuell/news/profis/20162017/interview-hubertus-hess-grunewald-19052017/

    Darin...:

    Das zeugt nicht gerade von großem Vertrauen gegenüber dem Parteifreund Mäurer.

    Will man nicht gar daran "verdienen", indem man die "Mehrkosten bei Hochrisikospielen" an den auch durch die Mitarbeit Werders bereits reduzierten Kosten für die Grundversorgung "(normale Bundesligaspiele) bemisst? Rein mathematisch errechnet man quasi deshalb eine hohe/höhere Differenz, weil man (stillschweigend) einen reduzierten Basiswert berücksichtigt?

    Mehr als deutliche Ansagen....! :kaffee:

    Sehr kluge Aussagen.

    Wie stehen denn eigentlich die Bremer Finanzsenatorin und der Bremer Bürgermeister zum Vorstoß Mäurers? :confused:

    Na, wenn da man nicht derzeit wertvolles Porzellan zerschlagen wird....?! :(
     
  2. Mäurer ist ein Depp und ich denke bei Werder (und nicht nur dort) schütteln alle nur noch mit dem Kopf. Vor allem ist es an strategischer Dummheit wohl kaum zu überbieten wie der Kerl alleine losstürmt ohne zumindest den ein oder anderen Innenminister der anderen Länder an seiner Seite zu wissen. Ich weiß auch nicht was seine Beweggründe sind, vielleicht ist es ein ausgeprägter Narzissmus weil er sich alleine mit der DFL anlegt. Um Geld kann es am Ende des Tages jedenfalls nicht gehen denn wir reden hier über Mehrkosten in Höhe von 0,01%(sic!) des Bremer Landes-Etats...in diesen Größenordnungen ist Bremen doch spendabel, da bereitet man einem großen Logistikdienstleister doch in vorauseilendem Gehorsam das Feld, während der nach Achim geht.......