Per Mertesacker (Leiter der Nachwuchsabteilung Arsenal F.C./England)

Dieses Thema im Forum "Ehemalige Werderaner" wurde erstellt von ScAndAloUz, 31. August 2011.

Diese Seite empfehlen

  1. Hier gibt´s noch ein Interview mit Merte.

    http://tv.dfb.de/index.php?view=3680

    Finde Merte ist auf der PK irgendwie einfach nur wie immer. Ich finde, dass man ihm weder die wahnsinns Freude anmerkt zu seinem Traumverein wechseln zu können, noch das er sich an Werder irgendwie emotinal gebunden gefühlt hat.
    Das wirkt immer etwas komisch auf mich, aber einfach nur weil ich da so ganz anders bin. :D Per ist einfach wie immer.

    Aber jetzt weißt man wenigstens mal das an den ganzen Gerüchten des letzten Jahres doch sehr viel dran war.

    Hoffe, dass er Werder.tv noch ein Interview gibt, wenn er am Mittwoch hier ist. Dann könnte er sich wenigstens auf die Art verabschieden. Obwohl das einen Abschied im Weserstadion natürlich nicht ersetzen kann und ich es immer toll blöd finde, wenn man sich als Fan nicht im Stadion vom Spieler verabschieden kann. Erst Lutscher, jetzt Merte. :(
     
  2. Purgy

    Purgy

    Ort:
    Bremen
    Ich meine aus seinen Augen herauslesen zu können, dass er in Zukunft, wenn bei Arsenal gerade Pause ist, sich heimlich Werder-Spiele angucken wird :cool:
     
  3. Werder-Fan4ever-Ersatz

    Werder-Fan4ever-Ersatz

    Kartenverkäufe:
    +34
    Danke für alles, Per. Mach's gut und viel Erfolg in London. :tnx::svw_applaus:
     
  4. Tobbi

    Tobbi

    Ort:
    Deutschland
    Kartenverkäufe:
    +8
    Vielleicht wird er sich dann nach unserer Abwehr sehnen, wenn Arsenal wie gegen ManU spielt, was ich aber nicht hoffe.

    Bei keinem Verein hätte ich es gut gefunden, dass Merte wechselt, aber bei Arsenal ist es immerhin verträglich, da sie mir auch ziemlich symphatisch sind.

    Ich denke von ihrer Spielweise her haben sie sogar Ähnlichkeit mit uns, weswegen sich SuPERman dort gut einfügen wird.

    Viel Glück Per!
     
  5. http://www.permertesacker.de/neues/blog.htm

    Machs gut Merte. Alles Gute. :knutsch:

    Ich fand die Zeit mit dir bei uns auch toll.
     
  6. Moin zusammen,

    ich schreibe eher selten hier im Forum und halte mich eigentlich aus fast alle Diskussionen aus Prinzip raus, aber hier und jetzt habe ich das Bedürfniss ein paar Worte los zu werden.

    Ich wünsche Per alles Gute bei seinem neuen ( Traum ) verein. Ich habe mir heute abend fast alle Interviews mit Ihm im Netz durchgelesen oder angeschaut und mein persönlicher Eindruck ist der, dass sich da jemand seine ganz persönlichen Traum erfüllt hat. Und sein wir doch mal ehrlich, welcher Verein in der BuLi hat noch die menschliche Größe und das Gespür für den Menschen hinter dem Profi wie unser SVW jemanden in der Situation ziehen zu lassen auch wenn es ein sportlicher und menschlicher Verlust ist. Ok, jetzt kommen wieder die Zyniker aus Ihren Löchern gekrochen und falten mich auf Briefmarkengröße. Alles nur Geschäft, er wahr völlig emotionslos in der DFB Pressekonferenz, es ging Klaus Allofs nur darum jetzt noch Ablöse zu erzielen usw. usw.

    Ja, alles richtig. Aber ich denke das wir Per und er uns als Verein und Fans weiterhin in seinem Herzen tragen wird nach diesem Abschied. Haltet mich für sentimental, aber es sind schon einige Spieler zu uns zurück gekommen nachdem Sie (Achtung Phrasen und Floskeln) sich weiterentwickelt haben oder neue Herausforderungen gesucht haben oder den nächsten Schritt in Ihrer Karriere gemacht haben.

    Für mich zählt jetzt nur eins. Der SVW wird niemals untergehen und es geht weiter.

    :dance::dance::dance:

    Gruß
     
  7. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Ich glaub ich weiss was er dort am meisten vermissen wird. Dort stehen die Ergebnisse von H96 nicht auf der Anzeigentafel wenn die zeitgleich spielen:p
     
  8. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +4
  9. Mick_666

    Mick_666 Guest

    .
     
  10. Als wichtigste sicher nicht, aber diese Eigenschaft wird immer wichtiger. Die Zeiten, wo Abwehspieler zu Augenthalers Zeiten, die Bälle, grad auch unter Bedrängnis, weit und hoch nach vorne schlagen, ist nunmal vorbei. Und wenn ich mir die wirklichen Top-IV´s anschaue, wissen diese sich in brenzligen Situationen durchaus technisch fein zu befreien.
    Diese Ausführung ist, das zitiere ich Dich gerne, abenteuerlich.
    Nebenbei hält JL auch an einem LP fest, der in etwas so "modern" wie ein Gramophon ist.
    Ebenso abenteuerlich finde ich es zudem, ihn in DO als Prunkstück zu wähnen, wo zwei wirkliche Prunkstücke derzeit ihrem Job nachgehen, während unser Abwehrchef in der letzten Saison es nicht ansatzweise schaffte, dieser Abwehr so etwas wie Stabilität zu verleihen und entscheidenden Anteil an jenem Gegentorkonto eines Absteigers hatte.
    Seine letzten Auftritte bei der NM waren ebenfalls nicht der Rede wert, besonders das ITA-Spiel war zuletzt katastrophal.
    Wenn ich da Leute wie Hummels, Höwedes und auch einen Badstuber sehe, dann könnte es bald eng werden, sofern seine Leistungen nicht besser werden, als im letzten Jahr. Zudem versprühen grade die beiden erstgenannten eine größerer Gefahr vor des Gegners Tor.
    Hinzu Boateng, je nachdem, wie er sich bei Bayern in der IV zurechtfinden wird.
    Was ich in diesem zusammenhang übrigens extrem seltsam finde, ist die Tatsache, daß Bayern sich lieber einen RV angelt und eine internat. Größe wie Merte, mit noch einem Jahr Vertrag, links liegen lässt, obwohl man grade in M gerne dt. NM-Spieler an Land zieht?! Oder ist man evtl. von seinen Fähigkeiten nicht wirklich überzeugt?
    Auch sonst blieb das Interesse in all den Jahren an ihm eher gering. Und auch Wenger plante scheinbar ihn im nächsten Jahr lieber für lau zu nehmen, was durch den desolaten Start nun vorgezogen werden musste. Ein "must have" schien er auch dort nicht zu sein.
    Nicht zufällig spielte Merte seine schlechteste Saison, als Naldo neben ihm fehlte. Das sagt für mich recht viel über die Wichtigkeit für diese Abwehr aus. Da wurde für mich recht deutlich, wer hier von wem profitierte. Von Naldo´s Umgang mit der Kugel und seiner Offensivgefahr ganz zu schweigen.
    Der Versuch die Schwächen der letzten Saison auf alles und jeden zu verlagern, ohne dabei auf seine direkten, individuellen Fehler einzugehen, ist bezeichnend. Nicht nur Spiele wie in HH, wo er wie ein Nachwuchsspieler agierte, sind dabei zu nennen, es gab viele weitere Matches, wo er falsch stand, zu spät kam, oder im Zweikampf nur zuschaute und den Gegenspieler abschließen ließ, anstatt zu blocken.
    Gegen Freiburg zeigte er leider wieder eine eher dürftige Leistung, nicht nur beim ersten Gegentor. In Hheim hätte es zudem nicht geschadet, sich um seinen gegenspieler zu kümmern, anstatt sich der fragwürdigen Abseitsfalle in diese Situation zu widmen, da LS diesen Versuch so kurz vorm Tor in seinem Rücken gar nicht wahrnehmen konnte.
    Wer weiß daher, ob PM nicht noch so eine Saison wie die letzte hier gespielt hätte.
    Wie auch immer, das Kapitel ist durch, er bekam seinen Wunsch erfüllt und Werder wird auch ohne ihn weiterleben, Evtl. sogar vielleicht in Zukunft mit weniger Gegentoren. Merte hatte für mich seine Stärkste Zeit, gleich nachdem er zu uns kam. Da ging er wesentlich energischer in die Zweikämpfe, war enger am Mann. Wenn man sich die Jahre bei uns insgesamt anschaut, kann man bei ihm nicht ernsthaft von einer Weiterentwicklung sprechen. Wirtschaftlich für uns zudem ein guter Deal.
    Nö, er war rund 2 Jahre jünger. Wenn schon rechnen, dann bitte richtig.
    Puh Mick, erst nicht rechnen können, nun mit Falschinformationen glänzen wollen. Nicht gut...
    Pizza war in M unumstritten und gesetzt. Man wollte den Vertrag sehr wohl verlängern, CP hat dies nur recht frühzeitig abgelehnt, da ihn die Offerte Chelseas zu sehr reizte. Über seinen generellen Status als erfolgreichster, internat. Torschütze der BL, über den Scholli, Magath und Hitzfeld unisono sagten, daß er für sie der beste und kompletteste Stürmer war, mit dem sie je arbeiteten, spricht ohnehin für sich.
    Mertes aktueller Status im Gegensatz zu den beiden, ist aktuell zu vernachlässigen. Aber er ist ja noch ein Stück jünger und hat die Chance, bei Arsenal mehr Titel zu sammeln, als einen Pokalsieg. Wobei Arsenal und Titel sammeln nun auch wiederum ne Geschichte für sich ist. Ich wünsch ihm jedenfalls viel Glück, menschlich war/ist er ohne Zweifel eine Größe.
     
  11. Gustav Jacobi

    Gustav Jacobi

    Ort:
    Wietmarschen/Block 52
    Kartenverkäufe:
    +5
    Mick und 5vor12

    In Punkto Pizarro habt ihr beide Recht. Einerseits war er dort Stammspieler, war international angesehen und hatte dort einen Namen. Nicht umsonst ist er von Bayern zum FC Chelsea gewechselt. Das kann man schon als eine Besserstellung sehen.

    Andererseits hatte er nicht den Status eines Unverzichtbaren. Denn das der FC Bayern durchaus bereits ist, Unsummen an Gehalt zu zahlen, nachdem andere europäische Topkonkurrenten mit ihren Spielern flirteten, sieht man ja bei Ribery, Lahm oder anderen Extremen.
     
  12. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Nur mal dieses Zitat rausgepickt, finde ich es wirklich beachtlich wie du dir die DInge drehst und wendest, wie du es gerade brauchst.

    Während du bei IV darauf bestehst, dass sie immer moderner werden, und eben Augenthalers Zeiten vorbei sind, weil es dir "pro-Merte" in den Kram passt, ist deine Sichtweise bei Keepern genau im Gegenteil. Da sollte man nicht so viel Wert auf die modernen Fähigkeiten legen, sondern sich aufs Halten der Bälle beschränken, weil es dir in dem Fall bei dir "Anti-Neuer" in den Kram passt.

    Ich mal die Welt, wie sie mir gefällt... :stirn:

    Auch wenn ich nicht ALLES was Mick schreibt teile, so ist er in seinen Argumenten wenigstens konsequent, und dreht sich nicht gerade so wie der Wind sich dreht.
     
  13. Sicher, wenn es nur ums finanzielle geht, kann der FCB durchaus was bieten. Nur ging es CP seinerzeit um eine generelle Veränderung nach der erfolgreichen Bayernzeit, was er auch seinerzeit recht früh ankündigte und weitere Verhandlungen mit dem FCB gar nicht erst stattfanden und zum anderen war selbst Bayern zu der Zeit nicht ansatzweise in der Lage, finanziell gegen Roman anstinken zu können.
     
  14. Gustav Jacobi

    Gustav Jacobi

    Ort:
    Wietmarschen/Block 52
    Kartenverkäufe:
    +5
    Das ist nicht richtig. Es ging damals ums Geld und Bayern war nicht bereit das zu zahlen, was ihm Chelsea letzendlich gezahlt hat.
     
  15. Quelle
     
  16. Schönes Merte Abschiedsvideo auf Werder.tv. Treibt einen fast ein paar Tränen in die Augen :(
     
  17. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Meines Wissens hatte man ihm auch bereits gesagt, dass man nächstes Jahr in erster Linie auf Toni und Klose setzt.
     
  18. Chelsea hatte CP seinerzeit ein Angebot gemacht, wo, wie ich bereits schrob, Bayern gar nicht erst den Taschenrechner rausholen brauchte, da es derart hoch war, daß dies selbst den Bayern Rahmen um einiges gesprengt hätte. Das hatte UH seinerzeit auch so bestätigt.

    @ Lutschbonbon
    Auch wenn ich Dir bei Deinem Ei - Birnen - Vergleich nicht zu nahe treten möchte, so hakt er doch gewaltig. Bei einem Spieler, der permanent mit dem Ball am Fuß "arbeitet" ist der fußballerische Umgang mit dem Spielgerät wesentlich gewichtiger, als bei einem Keeper.
    Der hat sich in der Tat in erster Linie um das Sauberhalten der kiste zu kümmern. Wozu der ausgeprägte und übertriebene Drang zum Mitspielen führen kann, konnte man bei MN in dieser Saison bereits deutlich sehen...
     
  19. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Alkoholisches Getränk, bitte... :cool:

    Eigentlich disqualifizierst du deine Aussage mit deinem letzten Satz mal wieder selbst, denn es gibt noch einen kleinen aber feinen Unterschied zwischen "modernes Torwartspiel" und "übertriebener Drang zum Mitspielen". Genauso wie das "Augenthaler"-Spiel unmodern ist ist auch das "Kahn"-Spiel auf der Linie unmodern. Bei Merte passt es dir in den Kram, bei Wiese nicht, so einfach ist das. Und da kannst du noch so oft sagen dass der Vergleich hinkt, er tut es nicht. Es geht ja in erster Linie nicht darum dass es jetzt zufälliger Weise derselbe Aspekt ist (das Mitspielen). Dafür gibt es auf anderen Positionen ebenfalls Beispiele.
     
  20. Gustav Jacobi

    Gustav Jacobi

    Ort:
    Wietmarschen/Block 52
    Kartenverkäufe:
    +5
    Na also, es ging ums Geld!
    Und bei Spieler wie Ribery, Lahm oder Robben wäre der Rahmen weitaus größer...