Noten gegen Frankfurt

Dieses Thema im Forum "Eintracht Frankfurt - SV Werder Bremen" wurde erstellt von Shinichi Küdo, 23. Februar 2014.

Diese Seite empfehlen

  1. Ich sag mal lieber nichts Bester Spieler war Wolf mehr Sag ich nicht
     
  2. Carrash

    Carrash

    Ort:
    NULL
    Das Spiel hat mich 90 Minuten + Halbzeit + Nachspielzeit meines Lebens gekostet und war von beiden Seiten aus unterirdisch. Das einzig gute ist der gewonnene Punkt.

    ich wüsste echt nicht, wie ich da benoten soll.

    Abwehrverhalten befriedigend weil nicht so ganz viel zugelassen wurde.
    Spiel nach vorne.....ähmmmm.....gab es da in der Schule nicht sowas wie "nicht teilgenommen"? :ugly:
     
  3. DR AKR

    DR AKR Guest

    Wolf: 2, wirkte sehr sicher, hatte allerdings zweimal auch Glück, als er ein wenig zu spät kam.
    Ignjovski: 3+, sehr kämpferisch, läuferisch stark, wach, aktiv.
    Caldirola: 3+, gewohnt ruhig, sachlich. Schade, dass er gegen den HxV gesperrt ist.
    Prödl: 2, hat mir al wieder gut gefallen, vieles hinten raus geköpft.
    Kroos: 4-, erste Gelbe war mMn keine, zwiete war absolut dämlich. :roll:
    Makiadi: 4, einfach zu handlungs-langsam, oft irgendwie ohne Bindung.
    Bargfrede: 3, kämpferisch stark.
    Obraniak: 4, Starker Einsatz, aber insgesamt zu wenig, um das Offensivspiel zu beleben.
    Junuzovic: 4, siehe Obraniak
    Petersen: 4, "gebrauchter Tag", unglücklich für ihn, ausgewechselt worden zu sein.
    di Santo: 4-, wenig zu sehen, auffällig, dass er kaum einen Einwurf annehmen konnte.. :(
    Garcia: 3, kämpferisch, wie immer! Ohne größere Fehler!

    Insgesamt: Sehr guter Einsatz. Der Wille ist absolut vorhanden, die Mittel, trotz Obraniak, schwächer als erhofft. Selbst ein EL-geschwächtes Frankfurt war uns heute in fast allen Belangen (außer Torabschluss) überlegen.

    Mund abputzen, nächste Woche den HxV schlagen. :daumen: Wie auch immer! :zweifeln:
     
  4. Zerc

    Zerc

    Ort:
    Bremen-Steintor
    Kartenverkäufe:
    +1
    Wolf, Ignjovski, Prödl, Caldirola und Junuzovic waren überragend bis gut, der

    Rest nicht bundesligareif.

    Auf Werder.de steht was von geschlossener Mannschaftsleistung; die

    verstehen was von Realsatire.

    So verlieren wir gegen den HSV und steigen ab.
     
  5. Positiv: gute kämpferische Leistung von Allen, auswärts mit 10 Mann einen Punkt erkämpft, einem direkten Konkurrenten Punkte abgeknöpft, Abwehr stand, vor allem in der 2.Hälfte, sicher

    Negativ: für den Punkt brauchte es viel Glück, offensiv sehr schwach ( egal ob mit 10 oder 11 Mann)
     
  6. Wolf 1,5
    Iggy 2,0
    Prödl 2,5
    Kroos 6,0
    Caldirola 3,5
    Makiadi 5,0
    Bargfrede 3,5
    Junuzovic 3,0
    Obraniak 4,0
    di Santo 3,5
    Petersen -

    Garcia 3,0
     
  7. Passt!!!
     
  8. was mir auffällt immer und immer wieder von spiel zu spiel heute aber besonders extrem das wir wenn der gegner eine flanke bringt oder einen ball wo wir einen fuss oder ähnliches dazwischen kriegen dann hat danach der gegner oft den ball. Also den sogenannten "zweiten ball" verlieren wir immer, das + die fehlpässe führt halt immer wieder zu einer ballbesitz qoute von 30-40%

    Noten Naja wurde oben schon vieles erwähnt.

    Abwehr gegen hsv wird dann wohl iggy, prödl, luki, garcia aussehen
     
  9. 0 Schüsse aufs Tor in 90 min :daumen:
    25% Ballbesitz :daumen:

    Mehr sag ich nicht. Das ist keine Noten wert. Mit viel Dusel 1 Punkt. Das ist noch das Beste heute.

    Ich frag mich nur, wo ist die Entwicklung?? Wo ist der Fortschritt??
    Mir fehlt einfach: Handlungschnelligkeit! Agieren statt reagieren! Schnelligkeit! Krativität! Spielaufbau!!

    Wenn das so weiter geht seh ich uns in der Relegation. Sorry.
     
  10. yo...
    Und Elia sagte diese Woche: Ich werde mich steigern!

    Und er wart nicht gesehen---hahahaha...
     
  11. wolf 2
    iggy 2-
    prödl 2
    kroos 5
    caldirola 2-
    garcia 2-
    bargfrede 4
    makiadi 4
    Juno 3
    obraniak 4
    petersen 4
    di santo 2
    Theo nzb
    elli nzb
     
  12. Ja, ja, hahahaha. :crazy:
     
  13. .
     
  14. Werder-Fan4ever-Ersatz

    Werder-Fan4ever-Ersatz

    Kartenverkäufe:
    +34
    Wolf: Erneut eine starke Partie seinerseits. Einige gute Paraden und beim Abfangen hoher Bälle ungemein sicher, da hat er zumeist nicht einmal nachfassen müssen. Hat sich auch bemüht, das Spiel schnell zu machen und einen Konter einzuleiten, ist dabei allerdings -im Gegensatz zu Mielitz zeitweise- kein zu hohes Risiko eingegangen und hat in unklaren Situationen die ruhigere und zugleich sicherere Variante vorgezogen, 2,0.

    Ignjovski: Hat das gezeigt, was er am Besten kann: laufen und kämpfen. In der Vorwärtsbewegung allerdings kaum wahrzunehmen, ich kann mich lediglich an eine Flanke seinerseits erinnern, die promt hinter dem Frankfurter Tor landete, zumal die Situation zuvor schon abgepfiffen gewesen ist, 3,5.

    Prödl: Momentan in einer starken Verfassung, muss man anerkennen. Im Boden und in der Luft zweikampfsstark, die Spieleröffnung ist und bleibt allerdings zum Kopfschütteln, 2,5.

    Kroos: Bis zu seinem Platzverweis kaum in Erscheinung getreten, diesen hat er sich allerdings selten dämlich abgeholt. Es ist mir schleierhaft, warum man, wenn man weiss, dass man bereits vorbelastet ist, inmitten der eigenen Hälfte einen Gegenspieler, indem man ihm den Weg abschneidet, so ausbremsen muss. Natürlich wäre der Frankfurter durch gewesen, allerdings wäre noch immer genügend Zeit für die Übrigen Verteidiger zum Verschieben und für Wolf zum Rauskommen bzw. besseren Positionieren geblieben. Allein wegen dieser Aktion eine 5,5.

    Caldirola: Als Linksverteidiger ebenso wie auf seiner angestammten Position in der Innenverteidigung gewohnt abgeklärt und ohne Aussetzer. Sehr bitter, dass er im Derby fehlen wird, 3,0.

    Bargfrede: Mit Abstand sein schwächster Auftritt in dieser Spielzeit. In der Vorwärtsbewegung oftmals mit leichtfertigen Ballverlusten, die aus technischen Nachlässigkeiten resultierten. Ich dachte und hatte gehofft, diese Probleme wären abgelegt, 4,5.

    Makiadi: Ein Witz. Mit 30 Jahren mittlerweile auch zu alt für den Profisport. Sollte die Fußballschuhe an den Nagel hängen. Trifft im Übrigen intuitiv die falschen Entscheidungen, beispielhaft dafür einer der wenigen Werder Angriffe, als er den Ball am 16 Meterraum, mittig zum Tor positioniert, in aller Ruhe annehmen kann und ihn dann, anstatt ihn mal aufs Tor zu jagen, versucht in Richtung di Santo zu spielen, was aber nicht gelingt, da er lediglich eine Bogenlampe zustande bringt, 5,5.

    Junuzovic: Keine Ahnung, habe nichts von ihm gesehen, daher 4,0.

    Obraniak: Für ihn gilt so ziemlich das gleiche wie für Junuzovic, allerdings ist Obraniak primär für Offensivaktionen zuständig und kein reines Bindeglied zwischen Abwehr&Angriff wie Junuzovic, weshalb es für ihn natürlich noch schwieriger gewesen ist, in Erscheinung zu treten. Zumal das Aufbauspiel von hinten heraus kaum verwertbare Bälle in das letzte Drittel der Frankfurter gebracht hat, 3,5.

    Petersen: Opfer der taktischbedingten, aber notwendigen Umstellung, nicht zu bewerten.

    di Santo: Aktiv ist wohl das Wort, das seine gestrige Leistung am treffensten beschreibt. Er hat, auch der taktischen Umstellung auf eine Sturmspitze geschuldet, einige Kilometer machen müssen, da es, nach der Auswechslung von Petersen, lediglich in sein Aufgabengebiet fiel, den ballführenden Gegenspieler anzulaufen und somit zumeist zwischen den beiden Frankfurter Innenverteidigern hin- und herzupendeln. Im Antritt relativ schnell, wie mir aufgefallen ist, und auf technischer Basis auch mit einigen guten Aktionen. Hat, ähnlich wie Obraniak, auf Grund des schwachen Aufbauspiels natürlich nicht genügend Bindung zum Spiel gefunden und war dort vorn oftmals Alleinunterhalter, da seine Mitspieler zu langsam nachgerückt sind, was nicht verwundert, da sie für Kroos mitzulaufen, dementsprechend mehr Meter zu machen hatten und deshalb logischerweise auch die Kräfte nachliessen, 2,5.

    -----------------------------------------------------------------------------------------------------

    Garcia: Hat mich auf Grund seiner ruhigen und besinnlichen Spielweise gestern positiv überrascht. Hinten relativ sicher, nach vorne hat sein Temprament und die Durchschlagskraft gefehlt, aber auch das verwundert nicht, schließlich sollte er seine Gangart ja etwas runterschrauben, 3,0.

    Gebre Selassie: Nicht zu bewerten.

    Elia: Nicht zu bewerten.
     
  15. Selbst nach zwei Tagen Abstand habe ich nur Frust. 25% Ballbesitz, nicht einen Schuss aufs Tor und unser Trainer nickt zufrieden nach dem Abpfiff weil er einen Punkt mitgenommen hat.
    Herr Dutt: Woher wollen Sie die restlichen 18 Punkt holen, die für die "mindestens 21 Punkte in der Rückrunde"-Ansage noch fehlen? Dazu vielleicht noch eine Frage von meiner vierjährigen Tochter : "Wie will man gewinnen, wenn man nicht aufs Tor schiesst?" Ich konnte die Frage nicht beantworten, aber ich haben Ihre Taktik auch noch nicht durchschaut. Bitte schlauen Sie meine Tochter und mich auf.