Niemeyer oder Borowski

Dieses Thema im Forum "FC Bayern München - Werder Bremen" wurde erstellt von T_Frings, 10. August 2009.

Diese Seite empfehlen

?

Wer soll den zweiten 6er bei uns geben?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 16. August 2009
  1. Niemeyer

    38,6%
  2. Borowski

    55,2%
  3. Beide

    6,2%
  1. Echt Genial! :lol::D:lol:

    Ne is klar. Wenn es tatsächlich so wäre, dass TS den ganzen Tag hier im Forum rumhängt um Kader und Spielsystem den Bedürfnissen der Fans anzupassen, hätte er wohl
    1. Boro nicht geholt, da die Resonanz auf das Interesse nicht gerade positiv war und
    2. wäre Werder wohl längst nicht mehr in der 1. Bundesliga vorzufinden.:applaus::lol:
     
  2. Gustav Jacobi

    Gustav Jacobi

    Ort:
    Wietmarschen/Block 52
    Kartenverkäufe:
    +5
    Der bessere Spieler sollte spielen und das ist meiner Meinung nach eindeutig Tim Borowski.

    Wir sollten jetzt nicht vom Spiel gegen die Eintracht auf das gegen Bayern München schließen. Am Samstag werden die Vorraussetzungen ganz anders sein.

    Ärgerlich ist die Art und Weise, wie man gegen Frankfurt verloren hat. Mir kommt es so vor, als hätte die Mannschaft in der schwierigen Zeit der letzten Saison nichts dazu gelernt. Um eines noch mal klar zu stellen, ich würde nicht die Qualität der Kaders in Frage stellen, sondern viel mehr die Einstellung und Konzentration der Mannschaft.

    An der Qualität hat es in der letzten Saison auch nicht gemangelt. Der DFB Pokalsieg, das Uefacupfinale und die Spiele gegen Topmannschaften in der Bundesliga sprechen eine deutliche Sprache.

    Am Samstag konnte ich einen schleichenden Prozess bemerken und zwar jeweils nach dem man das Spiel wieder ausgeglichen hatte. Werder hatte das Spiel soweit im Griff, müsste eigentlich führen und spielt sich Chance um Chance heraus bzw. ist spielerisch überlegen. Und genau dann vernachlässigen die Spieler ihre Positionen sind viel zu fixiert den nächsten Angriff zu starten und haben nicht mehr den Blick fürs Wesentliche. Damit meine ich nicht nur Frings und Borowski, sondern die komplette Mannschaft.
    Macht dann jemand einen Fehler und der Konter läuft, wird nur noch hinterher gehechtet. Dann herrscht nichteinmal mehr eine Raumaufteilung.
    Meiner Meinung nach kann man mit ein bißchen Konzentration, Disziplin und Geduld gegen solche Situationen vorbeugen.

    Dieses Problem taucht aber meißt nur gegen vermeintlich leichte Gegner in Ligaspielen auf. In den K.O. spielen der letzten Saison konnte ich dies nicht beobachten genauso wenig in den Ligaspielen gegen Topmannschaften, in denen die Motivation natürlich immer etwas größer ist. Jedenfalls kam es dort nicht zum tragen.

    Ich fand die große Werbetafel von Nike richtig passend. Gerade zwischen der 60. und 71. Minute hätte ich gern so manchen Spieler zugerufen "gib dein letztes 1%"...

    Aber egal am Samstag gehts nun mal nach München, dort herrschen wie gesagt ganz andere Vorraussetzungen. Und Borowski muss und wird spielen.
     
  3. Werder-Bär

    Werder-Bär

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +10

    Ich selbst sehe den, der im Moment besser spielt. Niemeyer muss sich im Training einfach richtig reinhängen. Übrigens: Glaubst du wirklich, TS oder KA lesen hier im forum was wir schreiben??
     
  4. Jau ich hatte das schon richtig verstanden, nur etwas zu kompliziert drauf geantwortet.

    Ich würde ja Niemeyer gegen Bayern spielen lassen und wenn er keine überragende Partie abliefert kommt im nächsten Spiel halt ein anderer auf der Position zum Einsatz. So einfach ist das, bis wir einen gefunden haben, vielleicht ist Tosic ja die Idealbesetzung oder wir lassen für Ikeng eine Schiene anfertigen , besser als Borowski ist er allemal.

    Ich bin mit Gustav Jacobi einer Meinung. Die Qualität war bereits letzte Saison im Kader, was fehlt ist der letzte Biss gegen vermeintlich kleinere Gegner. Letzte Woche das 5:0 gegen Union, jetzt das erste Heimspiel der Saison gegen die Eintracht die man letzte Saison 2mal vom Platz fegte. Man braucht sich nur die Einträge in den Tipps und Aufstellungstread zu diesem Match anschauen. Sehr viele gingen wieder mal von einem hohen Sieg aus, genau die, die jetzt rumheulen. Wieder gingen die Spieler nicht mit dem vollen Einsatz an den Start. Das muss aus der Mannschaft raus, nicht 3-4 neue Spieler um den Pöbel zu besänftigen.
     
  5. ya=kult

    ya=kult

    Ort:
    Hamburg/Bremen/Heimat: Dresden
    Kartenverkäufe:
    +392
    von dem is schon gewarnt wurden, als nich so ernst nehmen.
    vor alle, nicht jemanden, der eine umfrage eröffnet, um ein bestimmtes ergebnis zu errreichen , an welches sich noch unser trainer halten soll.

    wie wärs, wenn T_Frings weichen würde? :cool:

    Boro führt:applaus:
     
  6. Ich kanns echt nicht mehr lesen. Was habt ihr eigentlich immer mit Niemeyer:wall:
    Der hat noch keine drei Spiele am Stück Leistung gebracht, zumal er kaum auf der 6er kam....
    Da ist mir ein Borowski aber zehnmal lieber. Aber ich hab bestimmt genauso wenig Ahnung wie Schaaf, stimmts?
     
  7. Zumindest hast du nicht die Objektivität, das zu beurteilen.
     
  8. Ne, DU hast sie nicht!
     
  9. Borowski ist gut, aber Niemeyer ist defensiv stärker. Die Frage ist jetzt, ob wir gegen Bayern einen Zerstörer oder einen 6er, der die Position offensiv interpretiert, brauchen.
     
  10. Diese frage stellt sich für TS derzeit nicht.

    Viel spannender ist in einem Monat die Frage : " Jensen oder Boro "
     
  11. Du, ich will hier keine Schlammschlacht draus machen, aber dass ausgerechnet du, der Sanogo permanent Unfähigkeit attestiert und die ganze Mannschaft nach einem gespielten Spieltag schlechtmacht, dich hier zu Wort meldest, entbehrt nicht einer gewissen Komik.

    Ich war anfangs gegen eine Boro-Verpflichtung, aber bis auf einige Ausnahmen hat er eine ganz ordentliche Vorbereitung gespielt, sich allerdings keinen Vorsprung erarbeitet. Und gegen Frankfurt fand er so gut wie nicht statt. Das sollte Grund genug sein, Niemeyer gegen München von Anfang an zu bringen, dass die langfristige Lösung Borowski heißt, streite ich nicht ab.
    Und wenn nun ein User mit Borowski-Avatar ihn nicht nur in diesem Thread mit Händen und Füßen verteidigt und jede, auch gerechtfertigte Kritik an ihm ablehnt, dann kann man nicht von Objektivität ausgehen.
     
  12. Gegen Bayern soll eindeutig boro spielen, denn er hat bestimmt noch eine Rechnung mit denen offen!
     
  13. Wollen wir denn Niemeyer? Für mich ist Niemeyer ein guter Spieler der viel arbeitet und somit jederzeit ein guter Back-Up für das Mittelfeld ist. Für einen Stammplatz ist er Werders Ansprüchen aber nicht gewachsen. Würde er nicht in Bremen spielen würde kein hahn hier im Forum nach ihm krähen. Und sobald er mal Fehler macht wird der eh wieder aus der Startelf gebrüllt.

    Und einen 6er wird eh keiner von beiden geben, weil Borowski sowieso vor Frings spielen würde, aber auch der Lutscher keine echte 6er Rolle spielen würde. Beide Spieler spielen kein echtes DM in dem System.
     
  14. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    NIEMEYER! Denn was Borowski Samstag angeboten hat, ist genau das, was ich von ihm auf dieser Position erwartet habe. Gut, im Spielaufbau und Schüssen aus der zweiten Reihe traue ich ihm eine Steigerung zu, aber ein gutes Zweikampfverhalten wird der Gute nicht mehr auf die Kette kriegen. Und genau das ist auf dieser Position und bei diesen Außenverteidigern Grundvoraussetzung!

    MfG/d.na

    PS: Niemeyer halte ich jetzt auch nicht für die vollendete Version eines defensiven Mittelfeldspielers. Da wäre mir jemand lieber, vor dem nicht nur der Gegner Angst hat!
     
  15. beide!!!

    ----- Frings----Niemeyer-----
    --Borowski-------------Özil----


    Marin sollte in der 2. Hz eingewechselt werden.
     

  16. so und nicht anderst .
     
  17. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Guter Plan!

    :tnx: d.na
     
  18. Das ist eine tolle Idee. Aber warum so etwas Schönes nur auf eine Position beschränken und nicht gleich über alle elf Spieler abstimmen? Schaaf und Allofs werden für die Unterstützung garantiert ausgesprochen dankbar sein.
     
  19. Und warum sollte mir Marin, also einer unserer Stärksten, für Boro auf die Bank?
    Marin gehörte genau wie Özil zu den wenigen Lichtblicken gegen Frankfurt.
     
  20. DanielWTM

    DanielWTM

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +118
    Gegen Union war Borowski immer präsent und sehr stark. Gegen Frankfurt absolut nicht.

    Ich finde Borowski sollte dennoch spielen.