Mit welcher Einstellung nach Bochum?

Dieses Thema im Forum "VfL Bochum - Werder Bremen" wurde erstellt von kieler sprotte, 5. November 2008.

Diese Seite empfehlen

  1. Selten so einen trivialen Thread gesehen.
     
  2. Bis 14:55 Uhr hat der Thread eigentlich noch geschockt...
     
  3. lutscher91

    lutscher91

    Ort:
    Saarland
    Kartenverkäufe:
    +20
    :lol:
    Es soll ja sogar Leute geben, die so dreist sind und während einer Live-TV-Show einem Kontrahenten einen 100€ Schein zu zustecken:rolleyes:;)

    Für die die nicht wissen worauf ich anspiele: Der nette Herr Hopp hat vor zwei Wochen im "aktuellen Sportstudio" wieder Mal seinen Reichtum zur Show stellen müssen indem er seinem Gegner an der Torwand live im ZDF 100€ geschenkt hat *kotz*

    Zum Spiel:
    Ich geh wieder mit positiver Stimmung ins Spiel; hoffe auf einen 3:1 Sieg und eine komplett andere Körpersprache! Da muss gekämpft werden!
     
  4. Mit welcher Einstellung sie nach Bochum fahren ?

    Bloß nicht verletzen, keine wehwehchen davontragen und möglichst kraftschonend spielen, denn sonst ist am Abend bei der Dekadance oder dem Swutchclub der Akku leer.



    Er hätte den armen Jungen einfach um seinen Wettgewinn prellen sollen, das wäre anständiger gewesen
     
  5. Und hätte er es nicht gemacht, wär er geizig... is schon klar.. einfach nur der Neid der Besitzlosen? Es ist wirklich lächerlich, wenn man es Menschen schon übel nimmt, dass sie anderen etwas schenken...

    Hätt es ein armer Schlucker gemacht, hättste vermutlich geschrieben, dass es eine ach so tolle Geste war, da dieser Mensch ja selbst kaum was besitzt... nee, is klar.. was ein Schwachsinn! :wall:
     
  6. Meine Fresse, diese "Beitrag anzeigen"-Funktion ist doch zum kotzen...
    Hinter den Kulissen hätte er ihm das Geld natürlich nicht geben können. Süüscha!
    Er muss einen Bündel mit ungefähr 2 Millionen 100-Euro-Scheinen rausholen, um ihm das Geld zu geben? Aber selbstverfreilich.

    Du bist herrlich! :applaus:

    edit: dizzy ist auch herrlich! :applaus:
     
  7. Exciter

    Exciter

    Ort:
    NULL
    Hat das irgendwas mit der Einstellung für morgen zu tun? :confused:


    Meint ihr alle Bremer sollten den Bochumern Geld zu stecken? :D
     
  8. lutscher91

    lutscher91

    Ort:
    Saarland
    Kartenverkäufe:
    +20
    Hey Leute, ich glaub ich hab mich falsch ausgedrückt;)
    Dass er dem Jungen das Geld gab fand ich ja ok aber dass muss er doch nicht vor laufender Kamara machen, oder?
     
  9. Das hat zwar nichts, aber auch absolut gar nix mit dem Thema dieses Threads zu tun, aber: Offensichtlich sind ziemlich viele Leute "vorbelastet" (Kollege Neid lässt allseits grüßen) was Herrn Hopp angeht.
    Hätte Piza oder ein anderer Werder-Kicker oder ein BuLi-Kicker, der ein gewisses Ansehen genießt diese Spendenaktion im Sportstudio gemacht, hätten vermutlich alle gesagt, wie sympatisch und rücksichtsvoll das war. (Nein, ich bin nicht zum Hoffenheim-Fan geworden; mir geht dieses ewige Hopp-bashing nur so langsam auf den Zeiger)

    Weil Hopp mit seinem Verein Hoffenheim aber allerorts die Neider auf den Plan gerufen hat, reagieren bei einer solchen Aktion ziemlich viele Leute zumindest verschnupft.

    Zum Thread: Wie ich vor ein, zwei Seiten schon sagte:
    Kämpfen Werder, Kämpfen:svw_applaus:

    Wie es so schön pathetisch heißt: Ihr müsst kratzen, beißen und Gras fressen (nicht rauchen:D), und jeden Zentimeter Rasen in Bochum umpflügen!!:beer:
     
  10. Sicher, aber sie haben sich bei allem Engagement im Mittelfeld nicht wirklich überlegt, wie man die Pille auch mal am gegnerischen Keeper ins Tor schieben könnte - zumindest offensichtlich nicht oft genug. Und zudem haben sie vergessen, dass das Spiel auf zwei Seiten der Mittellinie stattfindet, und da hinten irgendwo noch ein Spieler mit der Berufsbezeichnung Torwart steht, der durchaus mal Unterstützung brauchen könnte...
     
  11. Sorry aber deine Einschätzungen kann ich beim besten Willen nicht teilen:

    1. Frings stemmt sich gegen Niederlagen? Frings hat den größten Leistungsabfall in der Saison gehabt, der nimmt kaum noch nen Zweikampf im Mittelfeld an

    2. Würd mich interesieren wen du in die Gruppe der Überschätzer setzt. Diego?
    Pizza? Naldo? Das sind neben Özil unserer besten dieses Jahr.

    3. Wo wir bei Özil wären, der immer vorbildlich kämpft und alles versucht, aber im Moment einfach fertig is, leicht überspielt.

    4. Wo Ailton jetzt spielt, ist für die Beurteilung seiner Leistung 03/04 komplett nebensächlich. 28 Tore 9 Assists, wenn das keine individuelle Klasse war, was dann. Auch ist es egal wo Micoud vorher gespielt hat oder wieviel Tore Klasnic
    dieses Jahr gemacht hat. In der Meistersaison, hatten diese Spieler auch individuell die Klasse Spiele im Alleingang zu entscheiden.
     
  12. Da muss auch ich dem mabo widersprechen !
    Ich bin im übrigen auch ein absoluter Anhänger des Teams-Gedankens - für mich heißt es daher nicht "Defense wins Championships" sondern "the best TEAM wins Championships". Individuelle (extra)Klasse kann natürlich einem gut funktionierendem Team nicht schaden, soviel ist klar.
    Nun aber zu den - meiner Meinung nach schlechten - Beispielen für Spieler, die individuell vermeintlich nicht viel taugten ...

    Wer war/ist denn ein "Weltklassetorhüter" ??? Etwa Tim Wiese z.B. ???
    Wer Andi Reinke hier nicht individuelle extra-Klasse bescheinigt, hat in meinen Augen schlichtweg keine Ahnung. Er war doch nicht nur durch seine absolut teamfähige Art sondern gerade auch durch seine individuelle Klasse einer der Garanten für dieses außerordentlich erfolgreiche Jahr - als Mischung aus erfahrenem top-Torwart und super Typ war er einer der Stützpfeiler des Doubles (auch wenn mir natürlich klar ist, dass hier einige voll-Pfosten dies anders sehen ...)

    Wenn Vale hier nicht individuelle Klasse gezeigt hat, dann weiß ich auch nicht. Der hat ja wohl aufgespielt als der erste IV, der an den unerreichten Rune erinnern konnte. Nicht umsonst wurden Begehrlichkeiten in München so geweckt. Dass er dabei noch ein ausgeprägter Teamplayer war, war natürlich ein Glücksfall. Was in München mitunter aus begnadeten Fußballern werden kann, das ist ja wohl eine andere Geschichte ...

    Auf der rechten Außenbahn mit Sicherheit stark gehobener Durchschnitt - schnell, kompromisslos und mit 100% kämpferischem Einsatz. Selbst als Aushilfe auf links noch locker über dem sog. Bundesligadurchschnitt - kurz: einer, der uns IMMER gut zu Gesicht stehen würde (das Desinteresse an einer weiteren Bindung an den Verein ist im übrigen eine der - sehr wenigen - krassen Fehleinschätzungen, die ich dem Duo KA/TS vorwerfe)

    Nur BILD-Zeitungsleser oder sonstige Nebenbeibeobachter des SV Werder würden Frank Baumann hohe individuelle Klasse absprechen. Dass man ihn seinerzeit irgendwann nicht mehr in der N11 berücksichtigt hat, war für mich eher ein Beleg dafür, dass die Verantwortlichen damals einfach keinen Plan hatten. Heute hat er natürlich immer mal mit Verletzungen zu kämpfen, so dass die N11 natürlich schon längst kein Thema mehr sein kann - aber: unseren Käp'n auf einen Durchschnittsfußballer zu reduzieren, der mit seiner begrenzten Klasse nur in einem gut funktionierendem Team überhaupt dabeisein darf - das ist einfach Quatsch ! Tja - und Ernst hat sich halt für das Geld entschieden - und ist im Ruhrpott eben nicht auf eine Umgebung gestoßen, in der er seine - zweifellos vorhandene - individuelle Klasse richtig zur Geltung bringen konnte.

    Da brauche ich nicht viel dazu zu sagen - wer Toni Ailton die individuelle Klasse abspricht, der möge sich die Saison-DVD 2003/04 nochmal anschauen. Auch vorher - und nachher auf Schalke - hat er seine Klasse durchaus unter Beweis gestellt. Daran können falsche Berater und ein wachsendes Alter nichts ändern.

    Individuelle Klasse kann man auch dem "Killer" sicher nicht absprechen - er leidet meiner Meinung nach nur unter falschen Beratern (beruflich/privat) so hat es ihn in das französische NIX verschlagen (von wo wir Dusco holten ...).

    KEIN, aber auch nicht das geringste herabwürdigende Wort gegen den besten Fußballer aller Zeiten im Werder-Trikot kann ich gelten lassen ! Dass andere Knitten-Trainer sowas nicht erkannt haben bzw. es nicht gebacken bekommen haben, seine Fähigkeiten richtig herauszubringen - das spricht bestimmt nicht gegen Joe Micoud. Das war definitiv einer, der allein durch sein Dabeisein jeden Cent des Eintrittsgeldes Wert war - ganz individuell. Das wäre im übrigen noch einer, den man in der Winterpause holen müsste (wenn er denn Lust hätte ...) - ein wenig Fitnesstraining und dann könnte er dem Mittelfeldspiel bestimmt immer noch Leben einhauchen - und den Kumpels mal zeigen, dass es auch ein tolles Gefühl sein kann, wenn man den Ball nur mal kurz am Fuß hatte ...
     
  13. Warum soll er es ihm hinter den Kulissen geben, wenn er es auch vor den Kulissen tun kann? Der Effekt ist nüchtern betrachtet der gleiche; nur das so einigen Menschen die Chance zum Rumfrotzeln gegeben wird.
    Meinste allen Ernstes, Hopp hätte es nötig irgendwelchen Menschen deutlich zu machen, dass er Milliardär ist? Und das,indem er jemandem läppische 100 Euro schenkt??? :lol:

    Aber ein Skandal ist es wirklich... so ein Milliardär müsste eigentlich mindestens 1000 € locker machen... was für ein Geizhals, der mit seiner Kohle nur angeben will! *kotz*



    Und zum Thema: Meine Einstellung interessiert mich, die der Mannschaft kann ich nicht einschätzen; was man vom Team erwartet, muss nicht groß diskutiert werden, da sind wir uns sicher alle einig.

    Meine Einstellung ist derzeit so larifari... noch bisschen müde und nüchtern. Später wirds dann laut und unnüchtern.
     
  14. Mit was für einer Einstellung? Hauptsache, wir haben überhaupt mal eine.
     
  15. BASS-D

    BASS-D Guest

    ...und wenn dann teilen wir sie bitte nicht durch elf, so dass, jeder gerade noch ein ernstes gesicht machen kann wenns in die hose geht!!!

    NEE im ernst, ich glaub heut reicht uns der elfköpfige siegeswille, ein tor und ein hoch konzentrierter Tim Wiese.

    100%WERDER
    :beer:
     
  16. ich hab gestern im radio ein sehr interesantes interview mit arthur abraham gehört...er sagte, für ihn ist es in erster linie nicht wichtig zu boxen um geld zu verdienen, sondern es ist viel wichtiger seine ehre zu bewahren und zu boxen um zu siegen und man muss mit dieser einstellung immer und überall gewinnen zu wollen an die sachen gehen, dann klappt das auch....ich finde, das sollten die jungs mal beherzigen...
     
  17. mabo

    mabo

    Ort:
    Hamburg
    Kartenverkäufe:
    +14
    @ Paul Tergat

    Mir geht es nicht darum, die Qualität der Meisterelf klein zu reden. Aber es ist nun mal Fakt, dass all diese Spieler nie wieder so gute Leistungen gebracht haben wie bei Werder Bremen. Weder vorher noch nachher. Entweder waren die anderen Trainer alle unfähig, dass sie das Potenzial der Spieler nicht abrufen konnten, oder es gab neben der individuellen Klasse noch andere Gründe für Werders Erfolg.

    Drücken wir es so aus: Diese Spieler haben bei Werder ihre individuelle Qualität abgerufen, bei anderen Klubs dagegen nicht oder nur teilweise.

    Warum das so ist? Weil die Meistermannschaft harmoniert hat. Da hat jeder für den anderen gekämpft, jeder den anderen unterstützt, jeder sich in den Dienste der Mannschaft gestellt. Das heißt nicht, dass da 11 Freunde auf dem Platz standen. Es ist der größte Unsinn, dass sowas notwendig ist. Micoud und Ernst waren z.B. schon vor der "Kopfnuss-Affäre" keine Kumpels, aber auf dem Platz haben sie miteinander harmoniert. Dieser Punkt ist meiner Ansicht nach wichtiger als die individuelle Klasse einzelner Spieler gewesen.

    Ich sehe bei Werder momentan kein Qualitätsproblem, sondern ein Mentalitätsproblem. Es werden Spieler im Mittelfeld angespielt, und niemand warnt sie, dass von hinten ein Gegner kommt. Sowas geht einfach nicht. Oder dass Dortmunds Hummels nach einem Eckball von Werder die 100 Meter zum anderen Tor sprintet, während die meisten Werder-Spieler nur zurücktraben. So berechtigt die Diego-Kritik auch sein mag, aber gegen Athen fehlten ihm auch die Anspielstationen. Da haben die Mitspieler zugeschaut, wie sich Diego gegen drei bis vier Gegenspieler festläuft, anstatt sich als Anspielstation anzubieten. Die Mitspieler schauen auch zu, wenn sich einer der Außenverteidiger vernaschen lässt, anstatt den Gegenspieler zu doppeln.

    DAS ist das Grundproblem und nicht die vermeintlich fehlende individuelle Klasse. Geht es nur nach der Klasse, müsste die Mannschaft eigentlich stärker sein als letzte Saison, denn dem Abgang von Borowski stehen zwei hochkarätige Neuzugänge (Pizarro und Özil, letzterer ist ja erst diese Saison ein richtiger Neuzugang) gegenüber. Zudem musste Werder in den Vorjahren immer mindestens einen Leistungsträger abgeben, diesmal nicht. Und dass die Mannschaft individuelle Klasse hat, konnte man z.B. beim 5:2 in München oder beim 1:1 in Mailand sehen. Aber da neben der individuellen Klasse auch die Erfolgsgeilheit, die kämpferische Einstellung und der Teamgeist eine Rolle spielen, steht Werder derzeit in der Bundesliga hinter Hertha BSC und in der Champions League hinter Anorthosis Famagusta.

    @ GrunFuzius

    Frings hat ein Formtief, genauso wie Fritz. Das ist nach einer EM, bei der die Werder-Spieler bis zum Schluss im Turnier waren, völlig normal. Auch die anderen deutschen Nationalspieler sind schwer in die Saison gekommen, ebenso die russischen und die türkischen Nationalspieler. Von den Halbfinalisten hatten nur die Spanier nicht so große Probleme, weil die Saison in Spanien erst Ende August begann, sie deshalb eine vernünftige Vorbereitung hatten. Aber trotzdem ist Frings ein Vorbild in Sachen Einsatzbereitschaft. Ich sehe es gerade als ein Problem an, dass kämpferisch starke Spieler wie Frings nicht in Top-Form sind. Denn die jungen Spieler richten sich an den Führungsspielern auf.

    Und Ailton möchte ich wirklich nicht klein schreiben. Aber seine 28 Buden konnte er nur machen, weil ihn alle auf dem Platz unterstützt haben. Bei anderen Mannschaften fehlte diese Unterstützung, und deshalb hat er dort auch nur Misserfolge gehabt.
     
  18. Moin erst einmal,
    wir (meine Freundin und ich) fahren des öfteren auch zu den Auswärtsspielen "unserer" Mannschaft. Da wir aus dem hohen Norden anreisen (Nahe Heide in SH) ist die Anreise via Auto + Eintrittskarte nicht gerade günstig (Zeit rechnen wir mal lieber gar nicht erst...)
    Da meine Freundin heute am Spieltag seit langer Zeit nicht arbeiten muss, kam mir der Gedanke einen Familienausflug (mit Kindern) nach Bochum zu planen. Dies wurde von meiner Partnerin aber rund weg mit den Worten abgelehnt: "Ich fahre doch nicht die ganze Strecke um dann sehen zu müssen, dass die Jungs nicht kämpfen! Ich will mich nicht grün ärgern müssen an meinem freien Wochenende."

    So bleiben wir heute zu Hause uns schauen Prem.... Ich hoffe das die Jungs heute den Kampf annehmen und mir Argumente geben die Familie mal wieder zu einem Ausflug zu überreden.

    Ich möchte unseren Jungs den Willen zum Sieg nicht absprechen. Für mich stellt sich nur die Frage: Kann die Mannschaft im Augenblick nicht mehr anbieten (in kämpferischer Sicht)? Ich habe das Gefühl, das die Mannschaft irgendwie ausgebrannt ist. Das die letzten drei vier Prozent fehlen. Seht Ihr das auch so?

    Hoffentlich geht es in Bochum heute gut....

    Viele GRüsse an alle Werder Fans
     
  19. Moin erst einmal,
    wir (meine Freundin und ich) fahren des öfteren auch zu den Auswärtsspielen "unserer" Mannschaft. Da wir aus dem hohen Norden anreisen (Nahe Heide in SH) ist die Anreise via Auto + Eintrittskarte nicht gerade günstig (Zeit rechnen wir mal lieber gar nicht erst...)
    Da meine Freundin heute am Spieltag seit langer Zeit nicht arbeiten muss, kam mir der Gedanke einen Familienausflug (mit Kindern) nach Bochum zu planen. Dies wurde von meiner Partnerin aber rund weg mit den Worten abgelehnt: "Ich fahre doch nicht die ganze Strecke um dann sehen zu müssen, dass die Jungs nicht kämpfen! Ich will mich nicht grün ärgern müssen an meinem freien Wochenende."

    So bleiben wir heute zu Hause uns schauen Prem.... Ich hoffe das die Jungs heute den Kampf annehmen und mir Argumente geben die Familie mal wieder zu einem Ausflug zu überreden.

    Ich möchte unseren Jungs den Willen zum Sieg nicht absprechen. Für mich stellt sich nur die Frage: Kann die Mannschaft im Augenblick nicht mehr anbieten (in kämpferischer Sicht)? Ich habe das Gefühl, das die Mannschaft irgendwie ausgebrannt ist. Das die letzten drei vier Prozent fehlen. Seht Ihr das auch so?

    Hoffentlich geht es in Bochum heute gut....

    Viele GRüsse an alle Werder Fans
     
  20. glückwunsch zu so einer ökonomischen freundin! ist ja sonst nicht unbedingt DIE stärke der frauen :lol: