Mit welcher Einstellung nach Bochum?

Dieses Thema im Forum "VfL Bochum - Werder Bremen" wurde erstellt von kieler sprotte, 5. November 2008.

Diese Seite empfehlen

  1. Was müssen wir tun um zu gewinnen?

    -Spielfreude zeigen!
    -Kämpfen!
    -Kreativ sein offensiv!
    -Siegeswille!

    ...

    Was müssen wir noch ändern, imm Gegensatz zu gestern:)rolleyes:) ?
     
  2. Gustav Jacobi

    Gustav Jacobi

    Ort:
    Wietmarschen/Block 52
    Kartenverkäufe:
    +5
    Ich denke das sollte die Mannschaft zeigen;)

    Wir könnten Sie dabei mit Anfeuerungen unterstützen oder bei erneuter Arbeitsverweigerung faules Obst und Gemüse werfen.

    Das ist nicht ganz ernst gemeint, aber mir ist jetzt irgendwie danach!
     
  3. Sie sollten einfach mal probieren Fussball zu spielen...vielleicht klappts ja. :lol:
     
  4. ... mit der Einstellung, die den Fans und dem ruhmreichen SV Werder würdig ist!

    Wille! Sie brauchen den Willen, gewinnen zu wollen!

    Ich bin immer noch sauer....
     
  5. koH

    koH

    Ort:
    Hamburg
    Kartenverkäufe:
    +103
    Warum müssen wir eigentlich immer vorgeben wie die Mannschaft zu spielen hat und mit welcher Einstellung sie in ein Spiel gehen muss?

    Das müssen die Spieler langsam mal selbst wissen!!!
     
  6. Ein Punkt ist noch wichtig: Selbstvertrauen. Auch wenn das der schwierigste Punkt sein dürfte nach dem Spiel gestern.
     
  7. mabo

    mabo

    Ort:
    Hamburg
    Kartenverkäufe:
    +14
    Ich habe Bochum gegen Dortmund gesehen. Das Spiel war nicht auf allerhöchstem Niveau, aber Bochum hat von der ersten bis zur 92. Minute gekämpft. Ich gehe davon aus, dass sie zu Hause nicht weniger kämpfen werden. Und da Werder gegen kämpferisch starke Gegner nicht willens oder in der Lage ist, gegenzuhalten, sehe ich im Hinblick auf Samstag schwarz. Vielleicht reicht es dank der individuellen Klasse einiger Spieler zu einem Unentschieden, so wie man schon in Bielefeld durch zwei Einzelaktionen (Rosenberg) zu einem Punkt gekommen war.

    Es nützt anscheinend auch nichts, diese Problematik permanent anzusprechen. Ich weiß nicht, wie viele Ansprachen und Brandreden es schon gab. Von Allofs, von Schaaf, von Baumann. Meist hat man dann im nächsten Spiel tatsächlich alles abgerufen, dann war´s aber auch schon wieder vorbei. Irgendwann nutzt sich die öffentliche und interne Kritik auch ab.

    Es gibt offensichtlich drei Gruppen in der Mannschaft: Diejenigen, die immer alles geben und sich gegen eine Niederlage stemmen. Dazu zählen Spieler wie Mertesacker oder Frings. Diejenigen, die sich maßlos selbst überschätzen und der Meinung sind, dass 95 Prozent Einsatz reichen. Namen nenne ich mal keine. Und diejenigen, die sich mal von der einen und mal von der anderen Gruppe mitreißen lassen. Dazu zählen insbesondere die jungen Spieler wie Özil.

    Warum ist Werder 2004 Meister geworden? Weil man die besten Einzelspieler hatte? Definitiv nicht! Reinke war nie ein Weltklassetorhüter. Ismael war bei den Bayern schon vor seiner Verletzung ein Unsicherheitsfaktor. Stalteri ist guter Bundesligadurchschnitt. Lisztes war bei Stuttgart ein Mitläufer und ist nach 2004 wieder in der Versenkung verschwunden. Baumann und Ernst sind gute Spieler, wurden aber in der deutschen Nationalmannschaft aussortiert. Ailton spielt inzwischen bei einem österreichischen Provinzklub und Klasnic ist bei Nantes noch ohne ein einziges Tor. Sicher hatte Werder in der Saison mit Micoud auch einen Star in der Mannschaft, aber zuvor saß "Le Chef" bei einem mittelmäßigen italienischen Klub nur auf der Tribüne. Von der individuellen Klasse war "Werder 2004" den Bayern hoffnunglos unterlegen.

    Sicher kam dieser Mannschaft zu Gute, dass sie keine internationale Belastung hatte, so wie dieser Umstand jetzt Leverkusen und Hoffenheim zu Gute kommt. Aber dieser Aspekt allein hat nicht nur Meisterschaft geführt. Entscheidend war, dass diese Spieler eine MANNSCHAFT bildeten. Da hat jeder für jeden gekämpft und nicht jeder für sich selbst.

    Derzeit haben wir hervorragende Individualisten, aber keine richtige Mannschaft. Man kann gegen Panathinaikos Athen verlieren, aber man muss mehr Gegenwehr zeigen. Und man darf sich vor allem nach einem Rückstand nicht aufgeben.
     
  8. Wir wollen was anbieten...
     
  9. ich kann nur sagen man muss wieder als -EIN TEAM- geschlossen auftreten wo jeder für den anderen da ist und dann klappts einfach von alleine,das ist so,iwann wird man belohnt.

    aber was nützt es uns wenn wir uns hier unsere mäuler zerreissen und nix bei rumkommt? nix...also jungs auf dem platz:

    ZERREISST EUCH!!! :svw_schal:
     
  10. Einstellung? Is mir scheissegal wie hoch die Versager verlieren.
    Ich fahr da hacke stramm hin.. die Zeit zwischen 15:30 und 17:15 sollte möglichst schnell vergehen, damit der Spass am Abend weitergehen kann.

    Von so einem scheiss Pseudo-Fußball-Laberköppen lass ich mir den Tag nicht vermiesen.

    Tipp: 3:1 für Bochum
     
  11. SVW

    SVW

    Ort:
    NRW
    Wir wurden aber auch deswegen Meister, weil uns keiner auf der Rechnung hatte, wir nicht so ernst genommen wurden, unsere Spielweise noch nicht in aller Munde war und wir irgendwann einen Lauf hatten. Ich habe eigentlich nicht unbedingt den Eindruck, dass wir heute keine echte Mannschaft haben. Ich habe das Spiel gestern zwar nicht sehen, sondern nur im Radio verfolgen können, aber in den Spielen zuvor hatte ich trotz schlechter Leistungen trotzdem immer den Eindruck, dass sich die Spieler angestrengt haben.
     
  12. wie gegen Bayern :applaus:
     
  13. Thorsten

    Thorsten

    Ort:
    Göttingen
    Kartenverkäufe:
    +1
    Eher kämpfen, denn mit großem Spielen bekommen sie es scheinbar gegen defensiv eingestellte Mannschaften nicht gebacken.

    Scheinbar ist es genau das Problem, dass Werder solche Leistungen nur gegen die "Großen" hinbekommt. Irgendwie lässt sich der Schalter von Bayern nach Bochum nicht so leicht umlegen.
     
  14. Und was ist Leverkusen dann ? einer der kleinen ?
     
  15. Jana14

    Jana14

    Ort:
    NRW
    Werder soll einfach mal ein gutes Spiel zeigen.
    Es kann doch nicht ewig schlecht weiter gehen.
    Sie müssen voll und ganz dabei sein...kämpfen und siegen. Verdammt nochmal alles geben.
    Ich bin im Stadion und möchte, sicher wie viele andere auch, ein gutes Spiel sehen und nicht mit einer Niederlage nach Hause fahren.
    Es ist Bochum und die können wir besiegen!
    Meinetwegen müssen wir nicht so hoch gewinnen...aber es soll eine insgesamt gute Leistung sein. In der Abwehr und im Sturm!
    Ich werde Werder anfeuern und einfach nur nach vorne gucken...
    Hoffe auf 3 Punkte!
     
  16. Schnupftabak

    Schnupftabak

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +5
    Egal welche Einstellung, überhaupt eine würde mir erstmal reichen.
     
  17. :tnx:
     
  18. Den Willen zum Sieg,
    ganz egal wie,sie sollen sich den Arsch aufreißen und 3 Punkte mit nach Haus nehmen :wall:
     
  19. wieso fährste denn überhaupt hin wenn dich die zeit zwischen 15.30 und 17.15 nicht interessiert?

    saufen und spaß haben kann man doch auch ohne eintrittskarte, oder etwa nicht?
     
  20. Japp, aber auch mit! :cool: