Meinungen zur Feier in Berlin

Dieses Thema im Forum "Fußball Europameisterschaft 2008" wurde erstellt von Werderlike, 30. Juni 2008.

Diese Seite empfehlen

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. da kannst du wirklich froh sein, denn du hast auf keinen fall etwas verpasst.
     
  2. An alle die was dagegen haben;

    Was soll an der ganzen Sache so schlimm sein?
    Immerhin hat es die NM ins Finale geschafft, und als Fan kann man da
    trotz nicht immer guten Leistungen stolz drauf sein.
    Im Prinzip geht es doch darum sich bei den Fans für ihre Unterstützung zu bedanken und Nähe zu den Fans zu zeigen. Und das finde ich gut und wichtig.
    Das die ganze Sache an sich jetzt vlt. nicht so toll gelaufen ist, mag sein, aber prinzipiell finde ich das toll.
    2006 war es zwar um einiges besser, ich fands trotzdem gut.
     
  3. Werderlike

    Werderlike Guest

    sry for OT:

    Der Typ ist euch geinal. 10 euro bezahlen für einen anruf um dann vollgelabert zu werden..herrlich...fast so gut wie die feier^^
     
  4. Ich seh das ähnlich wie. Fand die ganze Sache heute zwar auch nicht wirklich gelungen, da Pocher und sonstige Auftritte da heute echt Banane waren und auch die "Fans" scheinbar nicht wussten, dass die die Nachnamen der Spieler rufen sollten.
    Aber den Sinn der ganzen Sache find ich gut. Klar haben wir scheiße gespielt, aber man hört ja dennoch nicht auf Fan zu sein ;) Ich finds schön, wenn die Spieler sich mit so einer Geste bei den Fans bedanken wollen.

    Hab mich gestern auch wahnsinnig geärgert das wir uns so kampflos ergeben haben, aber hey wir habens wenigstens ins Finale geschafft.
     
  5. Feier: Okay, kann man machen, man ist Vize-Europameister.

    Aber diese ganzen Event-Fans im Publikum machten das ganze Brimborium zu einer sehr surrealen Angelegenheit.

    Für die und Pocher muss man sich wirklich Fremdschämen.
     
  6. Ich stehe auf dem Standpunkt, dass groß ausgelegte Feiern nur dann stattfinden sollten, wenn man de facto wirklich etwas gewonnen hat. Als man 02 völlig überraschend Vize-WM in Japan/Südkorea wurde, konnte ich den guten Empfang noch nachvollziehen, weil damit wirklich keiner gerechnet hatte. Ebenso konnte ich zumindest auch noch teilweise verstehen, dass man den 3.Platz bei der letzten WM nochmal mit einem gebührenden Fest abschliessen wollte, weil es nun einmal unsere Heim-WM war und eine geiemnsame Abschiedsparty von der WM eine ganz nette Idee war. Jetzt aber hätte man das Ganze aber doch deutlich zurückschrauben sollen, weil es einfach deplatziert wirkte.
     
  7. i love you ballack :knutsch: :knutsch: :knutsch:


    so ist das halt: langsam aber sicher ziehen sich millionen event-fans in ihre rattenlöcher zurück, um 2010 wieder auf der matte zu stehen! solange sollten wir uns an unserem schönen sport ergötzen!
     
  8. Ich hab grad den Müll rausgebracht, als es lief. Wann macht der DFB das eigentlich mal?
     
  9. Am krassesten war aber der "Stadionsprecher", der bei der "Mannschaftsaufstellung" die Systematik bei Hansi Flick verkackt hat.
    alle, aber auch wirklich alle hat er hinbekommen. Nur bei Flick hat er den ganzen Namen gerufen, bevor die "Fans" den Nachnamen überhaupt nur erahnt hatten... :lol:

    köstlich, und dann die Lierhaus (sp.?): hat sie Poldi aufgefordert, nach vorne zu gehen und was zu sagen, und der macht die Humba-Nummer draus, Pocher mit Bier übergossen und schlechter Gesang... Das war übel meine Freunde. Wenn man es mit letztem Mal vergleicht, war es eine Schande. Damals hatte es Stil. Heute war es "Unterschichten-TV" (Harald Schmidt)
     
  10. Gebe dir zu allem Recht, aber da meinte die Lierhaus schon die Humba. ;)
    Musste dem Poldi extra noch erklären, was er zu tun hat.
     
  11. Nachteule

    Nachteule

    Ort:
    Niederrhein
    Kartenverkäufe:
    +2
  12. das war ganz ganz arm!

    Bei einer Übertragung aus Berlin eine Verzögerung zwischen Bild und Ton von knapp 3 Sekunden zu senden...ganz schlecht. Die Mikros funktionierten auch nicht und die Fragen der Reporter waren total billig.
     
  13. meine schwester hatte sich geärgert, weil sie zu der zeit noch in der schule war. aber sie hat definitiv nichts verpasst.:rolleyes:
    tolle stimmung echt :grinsen:
    die 'fans' checken nich mal, dass sie den nachnamen rufen sollen (naja warn ja wohl noch nie im stadion)
    ich bin eig. generell für eine feier, aber muss man denn jetzt jede EM/WM feiern? will man sich i-wann noch über das Verständnis bedanken, wenn man mal in der Vorrunde ausscheidet?!
    von mir aus könnt ihr feiern, aber dann nicht jedes mal, sondern einmal richtig!
     
  14. Hmm, im großen und ganzen ist es ja ok wenn sich die Mannschaft zum Abschluß nochmal bedankt. Aber daraus eine Zirkusnummer zu machen sollte tunlichst vermieden werden da es dem richtigen Fußballfan, wie man es hier im Fred lesen kann vor den Kopf stößt.

    Habe es selber nicht gesehen, aber wenn man die User vor mir hört habe ich auch nicht viel verpaßt.:applaus:
     
  15. Die Idee als solche, daß sich das Team für die Unterstützung bedankt, ganz egal, ob Titel oder nicht, ist m.E. schon o.k.

    Ansonsten muß ich Euch leider zustimmen.
    Habe heute abend in der ZDF-Mediathek reingeschaut und dann ziemlich schnell abgedreht.

    Und ich habe mir eingebildet, so ginge es nur bei Tokio Hotel (heißen die so?) zu. Allerdings habe ich auch keine Idee, wie man so etwas aufziehen sollte, um sich nicht fast ausschließlich vor kreischenden Kidis zu produzieren.
     
  16. Die Teamvorstellung war wirklich unter aller Sau.

    Ich kann mich noch die Doublefeier erinnern, wo sogar die Namen von Leuten wie Marco Stier gerufen wurde auf dem Marktplatz. Ein Stuttgarter den ich kenne hat es ebenfalls bestätigt das auch dort im letzten Jahr sogar die Amateure bejubelt wurden die Meister geworden sind.

    Nur die deutschen Fans, die angeblich besten Fans der Welt man sich den Medienterror der letzten Wochen anguckt, halten es nicht für nötig bei den Namen Enke, Adler, Rolfes, Gomez und wie sie alle heißen den Namen zu rufen.

    Dafür wird gekreischt wenn Schweini und Poldi kommen und die Sprache auf die Hochzeit vom Ballack kommt. Das sagt einiges über die Fans aus ( PS. Kann es sein das innerhalb von einem Tag 90% weniger Fahnen an den Autos hängen ? ). Aber vielleicht war es ja nicht böse gemeint und sie kannten die Jungs auch vielleicht einfach nicht. Bundesliga guckt sich ja kein Mensch an, weil kein Public Viewing.


    Das am Ende noch Ballack gesondert von der Mannschaft vorgestellt und mal wieder als Don angepriesen wurde, das war natürlich der krönende Abschluß. Ich kann mir gut vorstellen das sein Ruf als Weltstar schon ein Tuschelthema innerhalb des Teams ist.
     
  17. JayCa

    JayCa

    Ort:
    Dresden
    Rotze = Taschentuch.

    Kacken = Klo.
     

  18. 1. spieltag bundesliga... werder gegen xy. wenn werder das spiel gewinnt, geb ich mir den spaß und mach in einer bayerischen kleinstadt autokorso, so wie es hunderte während den letzten wochen gemacht haben... auf die gesichter bin ich gespannt (fußball, was is des?)
     
  19. bist Du Dir sicher? ich hatte es so verstanden (akustisch), ob er nicht noch den Fans was sagen wolle?
    Wusste gar nicht das die Lierhaus weiß, was Humba ist. :D
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.