Konzerte & Festivals

Dieses Thema im Forum "Off Topic" wurde erstellt von Frings...22, 24. Juni 2008.

Diese Seite empfehlen

?

Wie viele Festivals besuchst du 2013?

  1. Gar keins

    23 Stimme(n)
    41,8%
  2. Eins, auf keinen Fall mehr.

    9 Stimme(n)
    16,4%
  3. Eins - Drei

    21 Stimme(n)
    38,2%
  4. Vier bis ~

    2 Stimme(n)
    3,6%
  1. SkankinPenguin

    SkankinPenguin

    Kartenverkäufe:
    +5
    Heute Phillip Boa & The Voodooclub in München! :klatsch:
     
    LotteS gefällt das.
  2. Die Karten für Heppner in Schwedt/Oder am 03.08. sind angekommen. Wird ein genialer Konzert-Sommerurlaub. Heppner, dann Rammstein in Riga und anschließend The Cure/Twilight Sad in Glasgow... :klatsch:
     
    LotteS gefällt das.
  3. Dwight Fry

    Dwight Fry

    Ort:
    Berlin (Exil)
    Kartenverkäufe:
    +3
    Gestern (mittlerweile vorgestern) Madrugada in Berlin. Und ich hab immer noch Wasser auf den Augen.
     
  4. Sonntag gehts dann zu NOFX & Friends mit Anti Flag, Less Than Jake, Lagwagon und The Last Gang nach Leipzig (Open Air). Freue mich :)
     
  5. SkankinPenguin

    SkankinPenguin

    Kartenverkäufe:
    +5
    Heute Phillip Boa im M.A.U. Club Rostock. :klatsch:
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Mai 2019
  6. Gestern dagewesen. Konzert war super, hätte von mir aus auch noch länger gehen können. Und Lagwagon war nicht so besonders gut, der Rest aber top.
     
  7. Nachdem für mich, der ich mich von vornherein nur für ein Tagesticket interessiert habe, die Tagesaufteilung ein Schock war (die Bands, für die ich mich interessiere, sind gleichmäßig auf alle 4 Tage verteilt), hab ich mich jetzt durchgerungen und mich für den Tag entschieden, an dem vielleicht nicht die meisten Top-Bands (nach meinem Geschmack), aber die wenigsten schlechten spielen und mir ein Ticket für den Samstag des Rockharz bestellt. Meine Festivalpremiere. Wenns mir gefällt, komm ich nächstes Jahr vielleicht fürs ganze Festival.
     
  8. LotteS

    LotteS

    Ort:
    Burgdorf
    Kartenverkäufe:
    +78
    Frueher war es deutlich kleiner und familiaerer, aber immer noch das mit Abstand beste deutsche Festival dieses Genres!
     
  9. Am Freitag habe ich Twilight Sad das erste Mal außerhalb von Glasgow live gesehen.

    Das letzte Mal in diesem Jahr in Barrowlands, die für mich beste Konzerthalle überhaupt und dort haben sie bei ihrem Heimspiel Glasgow gerockt.

    Ein Abend der unvergessen bleibt, auch aufgrund der Chemie zwischen Publikum und der Band.

    Umso gespannter war ich auf das Konzert in Belfast wo ich bereits einige andere meiner all-time favourites wie The Jesus and Mary Chain :love:, The Brian Jonestown Massacre und The Ride gesehen habe und die ich im Vergleich zu anderen Städten in Schottland und England immer schwächer fand aufgrund Akustik, Atmosphäre und Venue.

    Dieses Mal war ich dann das erste Mal in der Belfast Empire Music Hall und war bereits am Eingang überrascht, dass nicht die mobiles gescannt wurden sondern nach Namen gefragt wurde und auf einer Liste abgestrichen wurde. :D Noch größer war ich positiv überrascht als ich die Halle betrat und mich ein kleiner intimer im viktorianischen Stil mit Empore erbauter Raum erwartete, wo wir uns gleich 100 Jahre zurückgesetzt fühlten.

    Da wir eines der ersten Personen waren, die in der Halle waren, nutzten wir die Chance das Konzert von der Empore aus zu sehen.

    Gegen halb zehn betraten dann Twilight Sad die Bühne und in der kleinen Halle war noch besser als sonst zu sehen über was für eine Präsenz der Sänger von Twilight Sad verfügt und auch die Akustik war großartig. In den nächsten 1.5 Stunden sahen wir dann eines der intimsten und stimmungsvollsten Konzerte in einer der tollsten Venues (Barras und JAMC und eben Twilight Sad in eben dieser mal ausgeschlossen), die ich bislang sehen durfte. Zum ersten Mal habe ich das sonst eher reservierte Publikum in Belfast außer Rand und Band gesehen, fast alles wurde mitgesungen und auch die Band hatte ihren Spaß. Am Ende musste sich James Graham sogar ein kleines Traenchen aus den Augen wischen und bedankte sich in einer laengeren Rede fuer eines der tollsten Konzerte, die er bislang gespielt hat (in Glasgow war es ähnlich, aber Glasgow in halt Glasgow) und es gab noch nachdem die Band die Buehne verlassen hatte minutenlange Ovationen.

    Sogar meine Freundin war hin und weg und hat ihr bezauberndes Laecheln nicht mehr aus dem Gesicht bekommen, obwohl sie die Band kaum kannte und eher andere Musik hört und das ganze fuer 15 Pfund Eintritt pro Person.

    Auf jeden Fall eines der intimsten Konzerte in eines der schönsten Konzerthallen, das ich bislang sehen durfte.
     
  10. SkankinPenguin

    SkankinPenguin

    Kartenverkäufe:
    +5
    Heute: PHIL COLLINS! :klatsch:
     
  11. Christian Günther

    Christian Günther Moderator

    Ort:
    Mühlen/Münster/Turku
    Kartenverkäufe:
    +38
    Das Hurricane war wieder überragend. Dazu das beste Wetter seit Jahren. [​IMG]
     
  12. Donnerstag Knorkator auf der Kieler Woche :)))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))
     

  13. 03/08 Odertalbühne in Schwedt. Eine kleine Open-Air Bühne direkt an der Oder gelegen. Als Vorband trat "Leichtmatrose" auf, die eine Mischung aus Synth Pop, Indie Pop, Chanson und Schlager präsentierten. War OK, aber nicht so ganz mein Fall. Heppner spielte zuerst neuere Songs, gute Sitmmung kam erst danach auf, als er die Highlights aus Wolfsheim-Stücken und seiner Solo-Karriere zelebrierte. Ein schönes Konzert in einer eher intimen Atmosphäre.

    06/08 Riga/Lettland. Hatte erst etwas Sorgen wegen der Personalisierung unserer Karten, war aber im Endeffekt kein Problem, damit auf das Gelände zu kommen. Leider standen wir etwas zu weit von der Bühne entfernt, so dass wir von der Show das meiste nur erahnen konnten. Stimmung war sehr gut, neben den Songs der neuen Scheibe viele Klassiker. Wettertechnisch hatten wir ebenfalls Glück, zum Konzertbeginn kam die Sonne raus. Kurzum eine runde Sache, hat Spaß gemacht..

    16/08 Bellahouston Park/Glasgow. Ich bin der Meinung, dass The Twilight Sad eher für kleinere Konzerthallen prädestiniert sind. Leider spielten sie fast ausschließlich Songs vom neuen Album, von daher fehlten natürlich einige Highlights. Die Stimmung im Publikum war in Ordnung, der Funke sprang aber nicht rüber. Interessant war jedenfalls die Performance von James Graham. An die teilweise seltsamen Zuckungen und Grimassen konnte man sich aber schnell gewöhnen. :D Die Band werde ich mir irgendwann noch mal in einem Club anschauen.

    Bei Mogwai kam noch weniger Stimmung auf. Der Auftritt war enttäuschend. Ich höre mir die Band sehr gerne an, aber live kommen die Jungs nicht wirklich rüber. Vielleicht auch eher für die kleinere Bühne geeignet.

    The Cure traten dann gegen 20.30 Uhr auf. Die Band spielte sich durch ihre über 40jährige Bandgeschichte mit etlichen Klasiikern. Ich hätte nicht gedacht, dass die alten Herren ;) in der Lage sind, knapp 2,5 Stunden alles zu geben. Ein sehr versöhnlicher Abschluss des langen Konzerttages, dem auch der obligatorische, zwischenzeitlich einsetzende Regen nichts anhaben konnte. :klatsch:
     
  14. Für mich gehts dann erstmal Mitte September zu Zebrahead nach Hameln. Vorgestern ging es zu Feine Sahne Fischfilet nach Dresden ans Elbufer und vor wenigen Wochen war ich bei Less Than Jake in Annaberg-Buchholz. Mitte Dezember wollte ich gern noch zu Dritte Wahl/Sondaschule nach Dresden. War bisher alles super und freue mich auf die noch bevorstehenden Konzerte. :)
     
  15. Danke für den Beitrag. :)

    Ich kann mir gut vorstellen, dass Mogwai und Twilight Sad auf grossen Bühnen nicht so funktionieren und bin wie bereits geschrieben auch kein Fan von Festivals/ Stadien/ Open-Air Konzerten.
    Mogwai habe ich das letzte Mal im letztes Jahr in Leith gesehen und das hat Spass gemacht. Der Veranstaltungsort war auch perfekt gewählt.
    Twilight Sad ist eine Klasse für sich in kleinen Hallen und James Grahams Perfomance einzigartig.. :D Wenn er singt ist es ja noch recht harmlos, aber in den Pausen oder instrumentalen Teilen sieht es so aus, dass er gar nicht weiss wohin mit seiner Energie. Schon spannend und beeindruckend.
    The Cure ist einfach eine beeindruckende Live Band und ein Konzert lohnt sich alleine schon für A Forest. Live sicherlich eines der besten Songs der Musikgeschichte.

    Wenn es dich das nächste Mal auf die Insel verschlägt einfach mal melden. Eventuell passt es mal für ein Pint.
     
    Svartur gefällt das.
  16. Morgen geht es dann nach Hameln zu Zebrahead. :klatsch: Bleiben dann gleich das ganze Wochenende dort, mal gucken was es da noch so zu sehen gibt. :)
     
    LotteS gefällt das.
  17. SkankinPenguin

    SkankinPenguin

    Kartenverkäufe:
    +5
    Angeblich Rattenfänger – also Obacht! :D
     
    Werderphilipp96 gefällt das.
  18. Werder-4ever

    Werder-4ever

    Ort:
    Dresden
    Kartenverkäufe:
    +4
    Gott war ich lange nicht hier.. :D
    Nachdem 2019 der erste Sommer seit 7 Jahren ohne Festival(s) war, hab' ich doch noch ein paar Sachen dieses Jahr, auf die es sich freuen lässt. Dabei vordergründig zu nennen Oxo86, ZSK, Sondaschule / Dritte Wahl allesamt in Dresden, sowie das Dynamite Ska Festival in Leipzig. :)
     
  19. Da werde ich auch sein. :klatsch:
     
  20. Werder-4ever

    Werder-4ever

    Ort:
    Dresden
    Kartenverkäufe:
    +4
    Sehr gut!
    Hauptsächlich zieht es mich wegen Sondaschule dort hin, hoffe die bekommen nicht nur die klassische Vorbandzeit eingeräumt... Die Bierpreise im Schlachthof sind es schon mal nicht. :D