Klaus Allofs (vereinslos)

Dieses Thema im Forum "Ehemalige Werderaner" wurde erstellt von longolong, 14. November 2012.

Diese Seite empfehlen

  1. Willi Orban wäre cool, ja.... Den hat man besser im eigenen Team.... :klatsch::klatsch:
     
    Oberfrankenwerderanerin gefällt das.
  2. BigWer

    BigWer

    Ort:
    NULL
    Laut Hannoverscher Allgemeiner Zeitung als Sportdirektor bei Hannover 96 für die nächste Saison im Gespräch.
     
  3. Ich verstehe ihn einfach nicht. Warum nicht zum Abschluß seiner Manager/GF-Laufbahn nochmal bei Fortuna Düsseldorf, seinem Heimatverein? Deren Führungsriege ist noch nicht mal drittligareif und ich glaube kaum, das die einen Abstieg überstehen würde.
     
  4. Lübecker

    Lübecker

    Ort:
    53° 52´01´´N 10°40´08´´E
    Kartenverkäufe:
    +2
    Die wollen ihn vielleicht nicht!?
     
    Oberfrankenwerderanerin und Bremen gefällt das.
  5. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +4
    Auch wenn die Führungsriege der Fortuna nicht mal drittligareife besitzt, so wissen sie über KA aus seinen Zeiten bei Werder und den Radkappen, daß er ein Meister im Geldverbrennen ist und wahrscheinlich deshalb Abstand von einer Verpflichtung nehmen.
    ;)
     
  6. Du weißt genau, das er auch anders kann. In den Jahren ab 1999 gabs auch bei Werder kein Geld zum verbrennen. Es nervt langsam (das meine ich allgemein), das hier Allofs (und auch Schaaf) immer nur auf ihre letzten Jahre bei Werder gesehen werden, wo sie das, was sie selber aufgebaut haben, wieder abgerissen haben.

    Was viele vergessen ist, das DIESE BEIDEN Werder in kontinuierlichen kleinen Schritten damals wieder zu einem absoluten Spitzenverein der Bundesliga gemacht haben, nachdem die Nachfolger von Otto Rehhagel den Verein binnen vier Jahren fast an die Wand gefahren haben.

    Ich glaube kaum, das wir nochmal das Glück haben werden, so eine schöne Zeit noch einmal zu erleben. Aber daran ist wohl auch für immer und ewig Klaus Allofs schuld, oder sogar Otto Rehhagel? Den einige Vollidioten in Kaiserslautern heute noch als Totengräber des Vereins sehen :wall:. Tja, mit Dankbarkeit haben es einige nicht so...

    PS: In Düsseldorf gibts übrigens kein Geld zum verbrennen...:D
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Februar 2020
    Baumi2004 gefällt das.
  7. Ich denke eher, das es an den "Machtspielchen" einiger Herren in Düsseldorf liegt. Auch dort wird der Verein schleichend an die Wand gefahren, wenn auch nicht auf so dramatische und krasse Weise wie in Bremen.
     
  8. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +4
    Kein Geld gab es bei Werder zum Ende der Ära KA auch nicht mehr - das hat ihn trotzdem nicht davon abgehalten, weiteres zu verbrennen :vertrag:
     
  9. Cyril Sneer

    Cyril Sneer

    Ort:
    Duisburg WVSC-Sieger #228
    Kartenverkäufe:
    +8
    Mensch NGW, warum oft in Extremen?
    Natürlich gab es auch supergeile Zeiten unter KATS, ich denke das unterschlägt doch auch niemand aber wenn Eichin Schaaf nicht den Ausgang gezeigt hätte wären wir vermutlich längst mal in der zweiten Liga gelandet.
     
    Oberfrankenwerderanerin und JSFiVE gefällt das.
  10. Das stimmt SO nicht: Werder hatte eine sehr hohe EK-Quote, von der dann auch nach der Ära Allofs noch jahrelang die extrem hohen Jahresfehlbeträge ausgeglichen wurden. Jahresfehlbeträge, die natürlich hauptsächlich von der Misswirtschaft zum Ende der Ära Allofs herrühren, da es ab Ende 2010 keine Einnahmen mehr aus internationalen Wettbewerben gab und zeitgleich aber noch über Jahre hinweg hohe Gehaltskosten anfielen. Schulden aber hat auch ein KA nicht gemacht, sieht man von den langfristigen Stadionumbaukosten ab.
     
  11. WAS war denn hier extrem von mir? Ich habe nur darauf hingewiesen das es unter KA und TS nicht nur das schlechte Ende gab sondern auch viele zum Teil ganz tolle Jahre und das auch ein KA in den ersten Jahren mit dem wenigen zur Verfügung stehendem Geld viele tolle Transfers realisiert hat.
    Mir wird dieser Sachverhalt hier oft viel zu einseitig gesehen.

    Und das Schaafs Entlassung die beste Tat überhaupt von Eichin war, habe ich hier oft genug geschrieben. Denn Schaaf war so dermaßen stur, das er absolut nicht einsehen wollte, das jeder weitere Tag mit ihm letztlich in einer Katastrophe enden würde. Und in eine ähnliche Richtung geht es jetzt leider auch mit dem Dreigestirn Bode, Baumann und Kohfeldt. Nur mit dem großen Unterschied, das jetzt kein Eichin oder sonst jemand da ist, der de Reißleine zieht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Februar 2020
    Cyril Sneer gefällt das.
  12. Cyril Sneer

    Cyril Sneer

    Ort:
    Duisburg WVSC-Sieger #228
    Kartenverkäufe:
    +8
    Naja, du sagst, dass bei Schaaf und Allofs nur die letzten Jahre gesehen werden, was einfach nicht stimmt.

    Klar gibt es auch hier im Forum immer ein paar "Verstrahlte" die nur schwarz und weiß kennen aber das Gros erkennt schon noch an, dass ohne die beiden das Double 2004 und 5(?) mal in Folge CL-quali gar nicht erst möglich gewesen wären.
     
  13. Dann schaue Dir mal die ganzen Beiträge zuletzt in den Threads von Schaaf und Allofs hier an, sie sind fast überwiegend nur negativ. Was aber vielleicht auch psychologisch bedingt ist, denn das näher zurückliegende bleibt natürlich eher haften als das länger zurückliegende.
     
  14. Cyril Sneer

    Cyril Sneer

    Ort:
    Duisburg WVSC-Sieger #228
    Kartenverkäufe:
    +8
    Deshalb ja mein Hinweis auf die "Verstrahlten". ;)
    Natürlich haben die auch viel kaputt gemacht, allerdings auch das was sie selber maßgeblich mitaufgebaut haben.
     
    neuegrünewelle gefällt das.
  15. Eben! Sie haben ihr eigenes Werk quasi selbst wieder kaputtgemacht. Was geblieben ist sind allerdings u.a. Titel für die Historie Werders und für unsere Erinnerungen (die ich zumindest nicht missen möchte).
     
  16. Cyril Sneer

    Cyril Sneer

    Ort:
    Duisburg WVSC-Sieger #228
    Kartenverkäufe:
    +8
    Ich auch nicht, war ziemlich die geilste Zeit, die ich mit Werder erleben durfte.
    Bin allerdings wohl auch der falsche Ansprechpartner für deine Kritik.;)
     
    neuegrünewelle gefällt das.
  17. Ich für mich empfand die Zeit unter Otto Rehhagel als noch geiler, weil man zu der Zeit noch viel bessere Möglichkeiten hatte, "hautnah" dabei zu sein, egal ob in Traningslagern, auf Titelfeiern etc. Und letztlich hat Otto ja auch einige Titel mehr geholt als Thomas.
     
    Berliner69 gefällt das.
  18. Cyril Sneer

    Cyril Sneer

    Ort:
    Duisburg WVSC-Sieger #228
    Kartenverkäufe:
    +8
    Vermutlich auch ne Generationsfrage, war damals Teenager zu Ottos Zeiten aber in der Zeit hab ich das Werdergen entdeckt oder es mich.;)

    So ziemlich das Nonplusultra der Geilheit war für mich das 1:3 in München, wo Hoeness vorher noch große Fresse hatte und wir die einfach komplett entzaubert haben, Ach Gott. :(
     
  19. Lübecker

    Lübecker

    Ort:
    53° 52´01´´N 10°40´08´´E
    Kartenverkäufe:
    +2
    Lass' mich aus dem Spiel.
    P.S. Ich war bei der Erschaffung dabei :D