KFC Uerdingen

Dieses Thema im Forum "Vereinsfußball" wurde erstellt von opalo, 10. Mai 2015.

Diese Seite empfehlen

  1. Cyril Sneer

    Cyril Sneer

    Ort:
    Duisburg WVSC-Sieger #228
    Kartenverkäufe:
    +8
    Naja, wo fängt dann Tradition an, 1848?
    Seit ich mich für Fussball interessiere (seit mittlerweile knapp 40 Jahren) gibt es Bayer Uerdingen, da gab es weder Hoffenheim in der Form und Leipzig schon gar nicht.
     
    Oberfrankenwerderanerin und PrinzHF gefällt das.
  2. Cyril Sneer

    Cyril Sneer

    Ort:
    Duisburg WVSC-Sieger #228
    Kartenverkäufe:
    +8
    Ach übrigens, Bayer Uerdingen gibt es seit 1905 (die Jugendabteilung heisst sogar noch so) Die haben sich lediglich nachdem Bayer kein Bock mehr hatte, die zu unterstützen umbenannt.
    Also Tradition ist da schon durchaus.
     
  3. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +4
    Für mich persönlich (= kein Anspruch auf Allgemeingültigkeit) ist Tradition bzw. die Definition Traditionsverein nicht zwingend bzw. allein am Gründungsjahr festzumachen. Denn wo genau soll die Grenze gesetzt werden? Alles was älter als zB 80 oder 100 Jahre ist? Wäre somit zB der 1945 gegründete 1.FC Köln kein Traditionsverein, obwohl die beiden Vorgängerclubs, die zum Effzeh fusionierten, 1901 bzw. 1907 gegründet wurden? Für maßgeblicher halte ich es (= kein Anspruch auf Allgemeingültigkeit), ob ein Club stets ein Verein im traditionellen Sinne war/ist oder ob dieser Verein von einem Unternehmen als Betriebsportgruppe gegründet / übernommen wurde und durch dessen Zuwendungen sich Wettbewerbsvorteile beschaffen konnte. Deswegen ist der der inzwischen erloschene FC Bayer 05 Uerdingen für mich kein Traditionsverein, so sehr ich mich damals über deren DFB-Pokalgewinn 1985 im Finale gegen die Bayern sowie dem legendären 7:3 gegen Dresden ein Jahr später auch freute.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Februar 2021
  4. Cyril Sneer

    Cyril Sneer

    Ort:
    Duisburg WVSC-Sieger #228
    Kartenverkäufe:
    +8
    Na gut, damit kann ich was anfangen.
    Sicher, die Nummer mit Bayer macht die nicht gerade ausgesprochen sympathisch.
    Aber Tradition?
    Wie definiert man das?
    Leverkusen ist doch auch schon lange dabei aber da kommt ja keiner auf den Trichter, die als Traditionsverein zu bezeichnen.
    Ich denke das hat viel mit den Anhängern und dem Umfeld zu tun und so ein Großsponsor ist da schon irgendwo ein Ausschlusskriterium.
     
  5. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +4
    Bezogen auf den Fußball in der Gesamtheit gibt es hierfür mMn keine festen "Regeln", sondern es wird durch das subjektive Empfinden definiert. Besonders Fans / Sympathisanten von Bayer Leverkusen argumentieren ja gerne, dass durch die über 40jährige Zugehörigkeit zur 1. Bundesliga dort Fußballtradition vorhanden sei. Sicherlich haben die Pillen u.a. auch durch Vizekusen einen nicht unerheblichen Beitrag zur Geschichte des deutschen Fußballs in diesen Jahrzehnten beigetragen, dennoch ist und bleibt es (nur nur) nach meinem subjektiven Empfinden ein Plastikclub.
     
    svw&rwe und Cyril Sneer gefällt das.
  6. PrinzHF

    PrinzHF

    Ort:
    HH
    Kartenverkäufe:
    +1
    Für mich haben alle Vereine die in den 90ern auf Coladosen abgebildet waren eine gewisse Tradition. :D
     
    Cyril Sneer gefällt das.
  7. Cyril Sneer

    Cyril Sneer

    Ort:
    Duisburg WVSC-Sieger #228
    Kartenverkäufe:
    +8
    Hey oder damals gab es mal Cola-oder Fanta/Spriteflaschen wo Vereine innen in den Kronkorken waren.
    Zählt das auch?
     
    PrinzHF gefällt das.
  8. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +4
    Da kann ich nicht mitreden, denn ich kaufe Cola nur flaschenweise :D
     
    PrinzHF gefällt das.
  9. PrinzHF

    PrinzHF

    Ort:
    HH
    Kartenverkäufe:
    +1
    Damals auch? Hast du nie eine Dosen-Vereinssammlung besessen? Nur daher kenne ich den KFC Uerdingen überhaupt. :D
     
  10. PrinzHF

    PrinzHF

    Ort:
    HH
    Kartenverkäufe:
    +1
    Daran kann ich mich jetzt nicht mehr erinnern. :denk: Aber klar zählt das! Es sei denn der Vfl WOB war dabei. :D
     
  11. Cyril Sneer

    Cyril Sneer

    Ort:
    Duisburg WVSC-Sieger #228
    Kartenverkäufe:
    +8
    Das muss in den 80ern gewesen sein, da spielte Wolfsburg noch keine Rolle.
     
  12. PrinzHF

    PrinzHF

    Ort:
    HH
    Kartenverkäufe:
    +1
    Zu den Coladosen-Zeiten anscheinend auch nicht, die kamen 1997 in die BL.
     
  13. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +4
    Nein. Das einzige, was ich zu der Zeit sammelte, waren a) Spieler- und Trainerautogramme auf meiner Werder-Kutte und b) was ich hier nicht preisgeben werde.
     
    PrinzHF gefällt das.
  14. Mit b) meinst Du sicherlich den "Playboy" oder? :D Brauchst Dich nicht zu schämen, damals gabs das Wort "Sexismus" noch nicht mal....:D
     
  15. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +4
  16. Du gibst das doch vor allem deshalb nicht zu, weil Du bei Deiner Mod-Kollegin @opalo sonst in Verruf gerätst...:lol:

    Mein Bruder hat sich damals den Playboy hin und wieder gekauft und natürlich habe ich da auch mal reingeguckt. Zur damaligen Zeit gab es eben kein Internet und Co.

    Also, wenns der Playboy nicht wahr, dann war es eben die Bravo bei Dir...:D
     
  17. Cyril Sneer

    Cyril Sneer

    Ort:
    Duisburg WVSC-Sieger #228
    Kartenverkäufe:
    +8
    G'schicht'n auss'm Paulanergarten....
    Und jetzt zurück zu Bayer ähm KFC Uerdingen.
     
    Bremen gefällt das.
  18. Berliner69

    Berliner69 Guest

    Die Fusion zum 1.FC Köln erfolgte 1948, wenn ich mich nicht irre.....
    Vereine wie Alemannia Aachen, RW Essen oder Hessen Kassel sind meiner Meinung nach Traditionsklubs.
    Auch Bayer 05 Uerdingen oder Bayer 04 Leverkusen.
    Tradition..... hmm... ist sie an der Anzahl der Jahre im bezahlten Fussball und an Erfolgen zu messen?
    TSG Hoffenheim wird sich mittelfristig (wie Wolfsburg) nie mit Vereinen wie Hamburger SV, Werder Bremen oder FC Schalke 04 messen lassen können.
    Ich weiß nicht wie es in 50 Jahren aussieht, aber das dauert ewig lange, bis ein Verein diesen Status und Namen erlangt .
     
  19. Berliner69

    Berliner69 Guest

    Ich bin da vielleicht old fashioned, (oder verbohrt?), aber für mich hätte ein Nordderby zwischen Werder und Osnabrück mehr Tradition als gegen Wolfsburg (und die gehen mir seit 1997 auf die Nerven)
     
  20. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +4
    @Berliner69

    Du bist überhaupt nicht old-fashioned oder verbohrt. Ein Kumpel von mir ist Fan von Eintracht Braunschweig und der äußerte schon vor vielen Jahren, dass Derbys für ihn nur die Begegnungen mit Hannover 96, St. Pauli, HSV und Werder sind. Spiele gegen die Radkappen sind für ihn keine Derbys sondern der Zwang mit A...loch-Kindern spielen zu müssen.

    Ist/war übrigens, um bei Thema zu bleiben, mit Uerdingen nicht viel anders. Ich bin im Umkreis von Krefeld aufgewachsen, als Uerdingen eine Fahrstuhlmannschaft zwischen 1. und 2. Liga pendelte (späte 1970er bis frühe 1980er Jahre). Dort im "Hoheitsgebiet" von Borussia Mönchengladbach hatten bei vielen Fußball-F ans die Spiele gegen die "Chemie-Heinis" Uerdingen und Leverkusen auch keinen Derby-Charakter, sondern als Derby galten nur die Duelle von Borussia Mönchengladbach, Fortuna Düsseldorf, MSV Duisburg und 1.FC Köln untereinander.
     
    Berliner69 gefällt das.