Kölner Reaktionen nach dem Spiel

Dieses Thema im Forum "SV Werder Bremen - 1. FC Köln" wurde erstellt von exSpectator, 5. November 2011.

Diese Seite empfehlen

  1. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Meiner Meinung nach, und das wurde auch im Doppelpass nochmal gesagt, ist das kein Hand von Naldo. Der grätscht rein und kriegt den Ball gegen die Hand. Da kann man ja gerne Elfmeter fordern, aber nicht bekommen. Den darf der Schiri gar nicht pfeifen und es ist auch einfach kein Elfmeter.
     
  2. mach mal das W weg.
     
  3. Thorsten

    Thorsten

    Ort:
    Göttingen
    Kartenverkäufe:
    +1
    Ist sicher schwer für den Schiri. Wenn er den pfeift mach ich ihm aber keinen großen Vorwurf. Auch wenn es schwer ist Naldo Absicht zu unterstellen.
     
  4. watzman

    watzman

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +69
    Also einer den ich kenne ( Kölner) meint auch der Schiri sei schuld. Als ich ihm gesagt habe er soll mal lieber die Leistung seiner Mannschaft beurteilen, meinte er darauf wenn man keine Ahnugn vom Fussball hat soll man einfach seine Fresse halten.
    Sagt alles oder? :D
     
  5. Für Köln ist das Spiel einfach nach Murphys Gesetz gelaufen. Tut mir nicht leid, denn wie sagt man doch immer so schön: Fußball ist wie Schach, nur ohne Würfel!:lol:
     
  6. Auszüge aus den hier geposteten Zitaten der Kölner:

    Das sind doch weitestgehend korrekte Kommentare.

    Dazu wird hier aber fast gar nichts geschrieben. Man muss sich ja nicht immer die rauspicken, die gegen den Schiri mosern (was bei uns auch nicht anders wäre, nach diesem Spiel).
     
  7. kann mir einer sagen was der gesagt hat?
     
  8. Woher will der das denn wissen, kann der die Gedanken des Schiris lesen?
     
  9. opalo

    opalo Moderator

    Ort:
    Wo die Ruhr einen großen Bogen macht ;-)
    Kartenverkäufe:
    +213
    Ich könnte zwar, aber der Post war so daneben, dass ich ihn bestimmt nicht wiederherstellen werde...
     
  10. Iwo kann mann man den Unmut der Kölner Fans schon verstehen, wäre bei uns ja nicht anders. Allerdings gab es nur eine Fehlentscheidung, die spielentscheidend hätte werden können und die traf uns Bremer in Form des nicht gegebenen Trefers von Hunt. Alles andere ist reine Spekulation, denn der berechtigte Handelfmeter hätte auch erstmal verwandelt werden müssen!

    So gesehen bleibt unser Sieg natürlich glücklich, aber wenn man die Kölner 2 HZ betrachtet auch nicht so ganz unverdient, da kam einfach zu wenig. Und das wird man auch am Rhein hoffentlich bald einsehen.
     
  11. Interessant, dass so viele hier "nachvollziehen können, dass die Kölner sich über den Schiri aufregen".
    Ok. - den "Reflex", nach einer Niederlage die vermeintlich strittigen Situationen hervorzukramen (gern auch die, die im Stadion niemand, nicht einmal die angeblich benachteiligten Spieler, gesehen hat ...) und den Misserfolg daran festzumachen - sowas kann auch ich grundsätzlich nachvollziehen.
    Aber - wenn man die Schiri-Leistung nur halbwegs objektiv bewertet, kann man eigentlich nicht zu dem Ergebnis kommen, es wäre eine Mannschaft "verpfiffen" worden - und wenn, stellte sich noch die Frage, welche das denn gewesen sein soll. Das hat mir im übrigen auch ein Kölner Anhänger so bestätigt, mit dem ich die paar Szenen durchgegangen bin, die man als "knifflig" sehen konnte.

    Ich fand es insbesondere schade, dass das schöne Tor von Aaron Hunt nicht gegeben wurde. Da war ich mir schon im Stadion relativ sicher, dass zumindest er nicht im Abseits stand. Allerdings hatte der Linienrichter vor der Nord definitiv nicht seinen besten Tag. Der hat ein paar mal regelrecht gepennt und krasse Abseitspositionen nicht erkannt, weil er ganz einfach woanders hingeschaut hatte. Kein Wunder also, dass er auch diese Szene nicht richtig einordnen konnte.

    Spätestens die Bilder in der Zusammenfassung auf Sport1 haben klar gezeigt, dass Rosenberg an der Schulter zurückgerissen wird und dadurch strauchelt. Wenn der Schiri das sieht, ist der 11m die einzige Entscheidung - naja, und die Vereitelung einer Torchance aus 1m Torentfernung kann dann auch schon mal als rotwürdig eingestuft werden - da hat es schon ganz andere rote Karten gegeben.

    Relativ albern finde ich die Forderung nach einem Hand 11m bei der Grätsche von Naldo. Ohne die Wiederholungen im TV hätte diese Szene niemand angesprochen, schätze ich mal. Eine Torwartparade war das ja nun so überhaupt nicht. Ganz im Gegenteil - man kann sogar gut erkennen, dass er krampfhaft versucht, seine Arme möglichst schnell an den Körper zu bekommen. Vielleicht hätte man sich nicht beschweren können, wenn's dafür einen 11m gegeben hätte. Aber in der Regel gibt es für solch offensichtlich unbeabsichtigte "Handspiele" beim Anschießen aus kürzester Entfernung keinen 11m. Ich kann mich auch nicht erinnern, dass sich der Kölner Spieler beschwert hätte.

    Ganz im Sinne des Kölner Konterspiels war ja dann auch, dass Weiner die Aktion vor dem 0:2 gegen Hunt nicht gepfiffen hat, nachdem er zuvor in ähnlichen Situationen durchaus auf Freistoß entschieden hatte. Ich will nicht unbedingt sagen, dass er da Freistoß pfeifen "muss" - aber in 3 von 4 Fällen gibt es da durchaus einen Freistoß. So konnte Poldi das 0:2 machen. Das muss man ja auch mal dankbar anerkennen (aus Kölner Sicht).

    Auch dass er dem Kasper Rensing (wenn man keine Ahnung von gut gemachtem Zeitspiel hat, es einfach mal lassen ...) nicht viel früher die gelbe Karte für seine Mätzchen gezeigt hat, dokumentiert, dass er es durchaus nicht "auf die Kölner abgesehen" hatte.

    Unter'm Strich waren es eher die Spieler (hüben wie drüben), die dieses Spiel entschieden haben - allen voran natürlich unser "21-jähriger" Wunderstürmer (der wohl einzige Bundesligaspieler, der noch beim Vollsprint ein Lächeln auf dem Gesicht hat ...) !

    Bei meinem Auswärtsbesuch in Mainz in der Vorwoche hab' ich den Groll manches Mainzer Fans (nach dem Spiel im Bus zum Hbf) jedenfallls besser nachvollziehen können. Nicht, dass ich denke, der Alptekin hätte "Werder zum Sieg gepfiffen" oder "Mainz verpfiffen" - aber, auch für mich sah das in der Summe (gefühlt) so aus, als ob der nach jedem Zweikampf auf Freistoß für Werder entschieden hat. Die Kölner Schiri-Aufregung kann ich dagegen nicht teilen.
     
  12. Alle von dir geschilderte Szenen hätte man auch anders entscheiden können, wenn nicht sogar müssen. Die Schirleistung war eine Beton-6.

    Ich halte dies aber nicht für spielentscheidend:

    Die erste strittige Situation war nämlich das aberkannte 1:1 von Hunt, wenn ich mich richtig erinnere. Wäre der Treffer gegeben worden, hätte das Spiel bereits zu Beginn einen ganz anderen Verlauf genommen.
     
  13. Gustav Jacobi

    Gustav Jacobi

    Ort:
    Wietmarschen/Block 52
    Kartenverkäufe:
    +5
    Was für ein Interview :lol:

    Edit:
    Ich bin der Meinung, dass das Handspiel von Naldo nicht elfmeterwürdig war. Was aber ganz entscheidend ist und nirgendwo berücksichtigt wird: es hätte einen Eckball für Köln geben müssen. Weiner entschied aber auf Abstoß und im direkten Gegenzug passiert die Szene im kölner Strafraum...
     
  14. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +2
    Der Ex-FC'ler(!) Klaus Allofs auf den Wegen von Uli Hoeneß und Erich Mielke :lol:
     
  15. Es ist schon bißchen witzig, dass man in Köln mittlerweile schon einen Freistoß statt Einwurf ausgemacht hat, aber offensichtlich immer noch nicht das nicht gegebene Hunttor gesehen hat. :lol:

    Poldi nur für dich
    http://www.youtube.com/watch?v=BHHf1erJ4kQ[/URL]
     
  16. KolDiego

    KolDiego

    Ort:
    Hude
    Herrlich :lol:
    Echt zu geil, dass nicht ein Wort über Hunts Tor verloren wird :thumb:
    Der Elfer und die rote Karte war für mich absolut richtig entschieden!
    Über das Handspiel von Naldo kann man streiten ;)