Johannes Eggestein (verliehen an den Linzer ASK)

Dieses Thema im Forum "Leihspieler" wurde erstellt von kiwi1990, 8. Juni 2013.

Diese Seite empfehlen

  1. Ich kann das voll so unterschreiben. Was sehen wir denn hier Woche für Woche auf dem Platz. Die Bälle werden Richtung Sargent und/oder Füllkrug geschlagen. Immer mit dem Prinzip Hoffnung des Passgebers verbunden. Man versucht zwar nachzurücken, aber spätestens beim Pass in der Tiefe läuft der Adressat nach außen und der Pass kommt nach innen und vice versa. Ein JE speziell braucht aber Pässe und auch brauchbare Flanken von Außen. Kaum zu sehen. An seiner Stelle würde ich ihm dringend von einer Rückkehr zu diesem Team abraten. Freiburg wäre eine gute Adresse für ihn. Oder auch Mainz uU, weil Quaison gehen wird?? JE hat mEn die Chance ein guter Bundesligaprofi zu werden. Aber nicht unter diesem Trainer.
     
    Eisenfuss57 und Maternus gefällt das.
  2. :confused::confused::confused:
    Da hast Du wohl etwas falsch verstanden. Ich habe nirgendwo gesagt, dass Kohfeldt Füllkrug nicht haben wollte bzw. er Kohfeldt aufgezwungen wurde.

    Ich habe gesagt, dass Füllkrug und Selke da sind und beide für richtig Geld für die 9 geholt worden sind. Deswegen müssen sie quasi spielen, wenn sie gesund sind. Sargent ist auch noch da. Und Kohfeldt sieht mindestens Selke/Füllkrug wohl eher als Stammspieler, bevor er auf JE zurückgreift.
     
    Eisenfuss57 und Cyril Sneer gefällt das.
  3. Cyril Sneer

    Cyril Sneer

    Ort:
    Duisburg WVSC-Sieger #228
    Kartenverkäufe:
    +8
    Und der einzig gescheite Aussenspieler der bei uns brauchbar flanken kann ist Augstinsson, der ist aber bei Sargent verschenkt, weil der überall ist aber nicht im Sechzehner.
    Rashica könnte das wohl auch, ist aber seit geraumer Zeit im Formtief.
    Ist quasi wie bei Jogi, da gibt es auch keinen der gescheite Flanken schlägt und auf wen auch? Es gibt keinen Mittelstürmer, der Flanken verwerten kann.
    Lieber TikiTaki Gedächtnisfussball hin und her spielen 3.000 Ballkontakte 90%Ballbesitz, am besten im Sechzehner nochmal quer legen, bis sich der Gegner erbarmt und ihn ins eigene Netz befördert oder einen Elfmeter verursacht.
    Bloß nicht selber abschließen.
     
    Eisenfuss57 und syker1983 gefällt das.
  4. Also ich rede über diesen Satz:

    Wenn JE zurückkommt, stehen da Sargent/Lücke/Selke für die Position, die der Trainer eigentlich gar nicht haben will (weil er Falsche 9 bevorzugt).
    Wenn der Trainer diese Position nicht will, kann er nicht gleichzeitig Füllkrug wollen. Und dann ergibt es auch überhaupt keinen Sinn im Winter einen Selke zu holen. Ich meine nicht, einen Selke für das Geld zu holen, sondern überhaupt einen weiteren 9er (Das meine ich mit: Wollte sie nicht haben. Es fehlt das Wort quasi oder implizit. Aber es ist doch klar was ich meine). Das passt nicht. Weder zum faktischen Verhalten am Transfermarkt, noch von der Art wie Kohfeldt kurzzeitig hat spielen lassen ehe Füllkrug und Osako sich verletzt haben. Warum Kohfeldt sein Spiel nicht dem angepasst hat was sein Kader hergibt nachdem sich Füllkrug verletzt hatte, weiß nur Kohfeldt allein. Ich denke das war letztlich der Lernprozess eines jungen Trainers der begreifen musste, dass Taktik nicht über Kader geht. Aber weil er das erst lernen musste, hat er Osako weiter nach vorne geschoben und ihn (und Sargent, der aber überfordert war) das machen lassen was eigentlich Füllkrugs Aufgabe gewesen wäre. Wie wir wissen, hat das nicht besonders gut geklappt. Und diesen Fehler hat man dann mit Selke versucht zu korrigieren und eben nicht mit irgendeinem Halbstürmer. Interessant wäre es gewesen, wie Kruse mit Füllkrug gemeinsam funktioniert hätte. Ich glaube allerdings, dass das Ultimatum seinerzeit vor allem auf Kohfeldt zurück geht weil nämlich die taktische Varianz die wir nach Kruse gesehen haben viel eher Kohfeldts Naturell entspricht und er hat das auch in einigen Interviews durchklingen lassen. Etwa in der Art wie er erklärt hat, was durch Kruses Abgang alles ermöglicht wird. Und das sah man ja, wenn auch leider nur kurzfristig, deutlich auf dem Platz. Wie das ausgegangen ist wissen wir alle, zu der falschen Vorbereitung und den daraus folgenden Verletzungen ist man eben so ziemlich alles gegen uns gelaufen was gegen uns laufen konnte. Bis das Pendel mit der Pandemie den Umkehrpunkt erreicht hatte.

    "Müssten" wäre wohl die korrekte Formulierung, denn Selke war zuletzt gesund und hat dennoch nicht gespielt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. April 2021
    syker1983 gefällt das.
  5. Stimmt. Selke laboriert im Formtief, das ist ein eigenes Problem....deshalb spielt er dann doch selten.

    Aber dass FK Füllkrug und Selke nicht haben will, ist natürlich von Dir überinterpretiert. Es ging ja nur darum, dass JE im Fall der Rückkehr nicht an 1 gesetzt sein dürfte für den Angriff, sondern maximal an 3. Wenn man mal davon ausgeht, dass Rashica wechselt.

    FK liebt aber die falsche 9. Das konnte man ja immer wieder bewundern.
     
    Eisenfuss57 und Cyril Sneer gefällt das.
  6. Cyril Sneer

    Cyril Sneer

    Ort:
    Duisburg WVSC-Sieger #228
    Kartenverkäufe:
    +8
    Naja, ob Selke im Formtief steckt kann man in den wenigen Kurzauftritten doch kaum bewerten, er haut sich rein und gewinnt mal nen Kopfball, viel mehr ist nicht.
    Es hapert da auch deutlich an den Zuspielen mMn. und darauf ist er angewiesen.
    Ihn muss man dann auch richtig einsetzen.
     
  7. Das was da versucht wird ist aber bekanntlich nicht das, was eigentlich gewollt ist. Mir gefällt das von der Struktur auch nicht, aber nach der letzten Saison verstehe ich wieso das so gemacht wird. Vor allem kann ich Kohfeldt nicht auf der einen Seite vorwerfen ein System spielen zu lassen für das er die Spieler nicht (mehr) hat (letzte Saison), um mich dann aber darüber aufzuregen, dass Kohfeldt nicht versucht ein System zu spielen....für das er die Spieler schlicht und ergreifend nicht hat. Die strukturelle Unwucht unseres Mittelfeldes ist wie sie ist. Und wenn Kohfeldt das versucht zu ignorieren und trotzdem das Spiel aufzieht was er gerne aufziehen möchte, dann landen wir genau in der gleichen Situation wie letzte Saison. Und das kann nicht gewünscht sein. Dessen ungeachtet sehe ich Eggestein eher in einem Zweiersturm einer Raute, Kohfeldts Vorliebe ist aber eher das 4-3-3. Es bleibt abzuwarten ob er kommende Saison, so wie diese, seinem Kader Rechenschaft trägt und mit einem Zweiersturm spielen lässt. Schon allein aus der Not heraus weil kein Geld da ist um groß umzubauen, also muss man die Spieler -so wie diese Saison auch- nutzen wie sie da sind. Für Eggestein dürfte das ein Vorteil werden.
     
    Cyril Sneer gefällt das.
  8. Schwer zu sagen. Die 30 Minuten gegen Hertha hat er stark begonnen, dann leider die Verletzung. Und in den Kurzeinsätzen danach hat er Dampf gemacht. Ich würde ihn gerne wieder länger sehen.

    Kannst du von mir aus so nennen. Deine Aussage war, dass Kohfeldt ein Fan der falschen 9 sei, in den Kader kamen aber für sehr viel Geld zwei echte Neuner. Ich sehe hier spätestens im Winter einen Widerspruch, aber sei es drum.
     
  9. Ist das nicht nur eine Art von Ausrede, dass Selke Zuspiele braucht und nicht bekommt?
    Kann es nicht eher so sein, dass er im Training nicht das zeigt, was von ihm erwartet wird?
    Dass er deshalb Bankdrücker ist?

    Ich habe seinerzeit geschrieben, dass ich Selke für einen maximal mittelmäßigen Spieler halte, der mehr Schwächen als Stärken besitzt.
    Jetzt nachdem einige Zeit verstrichen ist, gibt es dem nichts hinzuzufügen.
    Selke seine Stärke ist der immer vorhandene Einsatz- und Kampfeswille.
    Vielleicht noch eine gewisse Kopfballfähigkeit.

    Sonst ist da nichts.
    Bei Kontern kann man darauf warten, dasser den falschen Laufweg wählt.
    Seine Ballannahmen sind unteres BL-Mittelmaß, ebenso sein Passspiel.
    Von besonderen Fähigkeiten in Eins-eins-Situationen kann man auch nicht gerade sprechen.

    Was bleibt da letztlich noch?
    Ich wüsste wirklich keine Antwort.

    Für mich war, ist und bleibt Selke ein Fehlgriff von FB.
    Fairerweise in einer Zeit, wo sich Füllkrug verletzte und Bedarf bestand.
    Das wirtschaftlich-sportliche Gesamtpaket spricht aber selbst da eine deutliche Sprache kontra FB.

    Ist jedenfalls meine Meinung!
     
  10. Gestern im Pokalfinale gg Salzburg chancenlos mit 0:3.
    Jojo wurde in der 81. Minute ausgewechselt.
     
  11. Das hast du nicht nur einmal dargelegt....
    Nun gilt es aber, dass Selke spielen zu lassen. Füllkrug scheint auch nicht fit zu sein.
    Ist nicht der Lücke, den man kennt...
    Und welcher Stürmer braucht keine Zuspiele?
    Gab mal 'nen Peter Crouch, fast 2m groß....
    Dank seiner Mitspieler machte der seine Tore.
    Da Werder jedoch gefühlt ohne Mittelfeld spielt, ist es schwierig.
    Sargent springt der Ball im übrigen auch jedesmal vom Fuß.. Pässe annehmen und an den Mitspieler zu bringen, hat er auch große Mängel.
    Die Aufgabe des Trainers... Eine Marschroute zu entwickeln, dass Selke, Sargent und Co nicht völlig in der Luft hängen...
     
  12. Der Vergleich mit Peter Crouch ist ein schlechter.
    Der ist zwar so riesig, wie Du schreibst, ABER (!) er war technisch sehr gut, d.h., ein guter Fußballer.
    Zu Selke habe ich genug geschrieben, so dass ich den großen Unterschied nicht mehr erörten muss.

    Allerdings hast Du nicht Unrecht, wenn Du schreibst, dass das Spiel auf ihn zugeschitten werden muss, wenn er eingesetzt wird.
    Aufgrund seiner Fähigkeiten macht das eh nur Sinn, wenn man so über DEN Kampf kommt, wie am Dienstag.
    Mitspielen ist bei Selke nämlich nicht.

    Ich habe ja schon eräutert, dass es m.M.n. nur noch über die Art vom Dienstag eine reale Chance gibt, die nötigen 3 Punkte zu holen.
    Spielt man so, dann ist Selkes Einsatz richtig, kann er ein Faktor sein.
    Denn wenn er m.M.n. auch kein guter Fußballer ist, er kämpft eigentlich immer und genau DAS wäre angesagt
    Bei jeder anderen Spielvariante wäre er m.M.n. sogar eine Art von Störfaktor (das nicht böse, sondern aus sachlicher Überzeugung gemeint).

    Um nicht missverstanden zu werden, will ich hier ausdrücklich hervorheben, dass ich nichts gegen Selke habe, sich meine Aussagen ausschließlich auf seine fußballerischen Fähigkeiten beziehen.
    Ich weiß nicht, wer bei Sky sein Interview gesehen hat.
    Da haben mir die Art und seine durchdachten Antworten sehr gut gefallen, habe ich einen sehr angenehm auftretenden Sportler erlebt.
     
    James_19, mojoforsvw und Lübecker gefällt das.
  13. Selke ist auch ein authentischer Typ....
    Natürlich hätten die Leute, die ihn geholt haben, wissen müssen was Selke Stärken und Schwächen sind.
    Der Fehler lag also schon da. Und zeigt einfach, dass Kaderplanung Baumann total überfordert..... Für das Geld hätte ich es mir zweimal überlegt.
    Egal wie die Summe zurückgezahlt werden soll und muss. Es paßt nicht! Nicht zu der Rumpeltaktik, mit der Werder seit dem Kruse Abgang aufs Feld geschickt wird!
    Damit tut man auch Selke keinen Gefallen und man muß sich auch nicht wundern dass der MW dramatisch gefallen ist.
     
  14. Hanodo

    Hanodo

    Ort:
    Irgendwo in Franken
    Kartenverkäufe:
    +1
    Hat heute beim 3:3 gegen gegen WSG Wattens das zwischenzeitliche 1:1 geschossen.