Hamburger SV - Die Unaufsteigbaren

Dieses Thema im Forum "Vereinsfußball" wurde erstellt von gelöscht, 24. Juni 2008.

Diese Seite empfehlen

?

Wo geht die Reise für den HSV in Liga 2 hin?

  1. Direkter Aufstieg (Platz 1-2)

    6 Stimme(n)
    12,2%
  2. Aufstiegsrelegation (Platz 3)

    6 Stimme(n)
    12,2%
  3. Irgendwo im Mittelfeld (Platz 4-15)

    34 Stimme(n)
    69,4%
  4. Abstiegsrelegation (Platz 16)

    1 Stimme(n)
    2,0%
  5. Direkter Abstieg (Platz 17-18)

    2 Stimme(n)
    4,1%
  1. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +2
    Vor allem muß er zuerst anal bei KMK reinkriechen...:ugly:
     
  2. Lübecker

    Lübecker

    Ort:
    53° 52´01´´N 10°40´08´´E
    Kartenverkäufe:
    +1
    Wo kriecht man denn sonst rein? :D
     
  3. Mund, Nase, Ohr...wer ausreichend aalglatt ist, kommt überall rein :D
     
  4. Lübecker

    Lübecker

    Ort:
    53° 52´01´´N 10°40´08´´E
    Kartenverkäufe:
    +1
    Na gut, ich kenn' mich da nicht so aus.
     
  5. Guter Artikel. Bis auf einen Punkt: "namhaft besetzte Mannschaft".Wo das denn? Helden wie Bates und Holtby? Abgehalfterte wie Hunt und Lars Oger? Oder Nachwuchs wie Pollersbeck und "Ich gehe zum FC Bayern und werde mich da nicht durchsetzen" Calle del....ääh, Jann- Fiete Arp? Klar, man kennt die Namen. Aber unter namhaft besetzt verstehe ich so etwas wie Coman, Gnabry, Reus, Alcacer, Plea, Jovic oder bei uns Kruse, Klaassen und die Eggesteins. Die obigen habe ich allesamt unter HSV- Loser abgestempelt.
     
    Klatti5 und Weserbear gefällt das.
  6. Cyril Sneer

    Cyril Sneer

    Ort:
    Duisburg
    Kartenverkäufe:
    +5
    Naja, für die zweite Liga ist die Mannschaft durchaus namhaft besetzt.
    Dass die sich in dieser, ich bleibe dabei, schwachen Liga mit deren Mitteln nicht durchsetzen ist beschämend.
    Du müsstest den ganzen Laden da auf links drehen und vor allem irgendwie versuchen, den schmierigen Oppa loszuwerden.
    Wird aber vermutlich nicht funktionieren und du hängst da weiter am Fliegenfänger.
     
  7. Alles supertoll, was Hoffmann dort sagt. Aber am Ende muss er in 5 oder 6 Wochen (?) zum Trainingsauftakt a) einen Trainer b) eine Mannschaft präsentieren. Stand jetzt haben sie keine. Der Blick nach Paderborn bringt den HSV auch nicht weiter, weil dort Spieler mangels Geld geholt werden mussten, die in HH nicht vermittelbar gewesen wären.
    Wer soll denn die neuen Spieler bezahlen? Sie selber sind klamm und Herr Kühne wird ohne eigene weitreichende Weisungsbefugnis innerhalb des HSV oder seiner Vertrauten auch nicht ohne weiteres die benötigten zig Millionen zur Verfügung stellen. Er soll doch schon über 100 Mio gegeben haben und mit welchem Ergebnis? Die gehandelten Namen wie Hinterseer sehe ich noch nicht in HH in eine sportlich ungewisse Zukunft reiten.
    Der HSV will zwar kommende Saison wieder aufsteigen, aber gegen Hannover, Nürnberg und Union oder Paderborn beileibe kein Selbstläufer. Das DSF und SKY haben zwar gerne von der besten 2.Liga gesprochen, aber die Realität sieht doch anders aus. Deswegen wird auch Stuttgart in der Relegation sich durchsetzen.
    Ich bin da bei @FatTony, der 45 Punkte kommende Saison schon als ambitioniert bezeichnet hat. Selbst wenn sie kommende Saison 5x den Trainer wechseln, werden sie am Ende in der 2. Liga feststecken.
     
    Bremen gefällt das.
  8. Cyril Sneer

    Cyril Sneer

    Ort:
    Duisburg
    Kartenverkäufe:
    +5
    Die übertragenden Sender reden gefühlt seit 10 Jahren jedes Jahr von der stärksten 2.Liga aller Zeiten.
    Reines Marketing, hat mit der tatsächlichen Stärke meist wenig zu tun.

    Die mit Abstand finanzstärksten Klubs mit Hamburg und Köln hätten mMn deutlich aufsteigen müssen.
    Köln hat das relativ souverän 2 Spiele vor Schluss geschafft (auch aufgrund der Schwäche der anderen Teams. Dennoch mit 9 Niederlagen, was ich relativ viel finde für einen 2Ligameister Vgl. Hannover hatte damals als Zweiter 5 Niederlagen und Stuttgart als Meister 7)
    Die letzte Saison war da mit den Aufsteigern Düsseldorf und Nürnberg ausgeglichener, die waren auch vom Papier her mMn nicht so stark wie HSV und FC bzw H96 und VFB.
    Sei es drum.
    Ich sehe momentan keinen Hoffnungsschimmer bei Hamburg aufkeimen, die müssen sich komplett neu aufstellen in der Führungsriege.
     
    Weserbear und Wattwerderwurm gefällt das.
  9. Hoffmann zum verpassten Aufstieg:

    "Hinter mir liegen zwei schlaflose Nächte, aber das ist normal nach dem überflüssigsten Nicht-Aufstieg der Fußballgeschichte."

    Die Arroganz und Ignoranz die diesen Club seit Jahrzehnten trägt scheint kein Ende zu finden. Wie viele Arschtritte müssen noch folgen damit diese endlich abfällt und man lernt sich fernab irgendwelcher Erwartungshaltungen sportlich zu messen? DAS ist mMn das wahre Problem des HSV. Nicht die Spieler, nicht die Verantwortlichen, aber dieser "Geist des ewigen Anspruchsdenkens" obwohl man dafür zu wenig leistet. Aber wir in Bremen haben damit ja auch so unsere Erfahrungen gemacht ... :rolleyes:
     
    Felissilvestris und Dennis81 gefällt das.
  10. Cyril Sneer

    Cyril Sneer

    Ort:
    Duisburg
    Kartenverkäufe:
    +5
    Also bitte, so größenwahnsinnig wie Hamburg....ich nehme mal noch Kaiserslautern, Köln und ja auch Schalke mit dazu, ist hier in Bremen niemand.
    Ganz im Gegenteil, hier ist mir teilweise zu viel Understatement.
     
    Jörg Rufer gefällt das.
  11. Ich empfinde es auch als sehr angenehm, dass Werder nur den refinanzierbaren Weg gewählt hatte,

    in diesen Zwangsjacken Fananleihen, Gunst und Aufmunterungen eines Mäzens, Kredite bis Oberkante
    möchte ich nicht stecken,
    arme (intelligente gut schmeckende ? Tiere) S....
    :beer:
     
  12. Sievi meldet sich.

     
  13. Nur weil wir in den letzten Jahren auf alte Trainer-Hasen gesetzt haben, weil wir mit den Jungspunden Schaaf und Dutt nicht mehr so recht von der Stelle kamen, muss der HSV doch nicht genau das gleiche machen. ;)
     
    dieeeter und Cyril Sneer gefällt das.
  14. Cyril Sneer

    Cyril Sneer

    Ort:
    Duisburg
    Kartenverkäufe:
    +5
    Die holen jetzt Hecking oder Labbadia...
     
  15. ... und so bekloppt das wäre:
    Labbadia kann eigentlich fast nur gewinnen, solange er nur (ausdrücklich "nur") ein sauberes "arbeitsrechtlich zu seinen gunsten ausgelegtes" Vertragswerk unterzeichnen würde.

    Denn was die anderen Startrainer vorher gemacht haben, das kann er schon lange. Und selbst wenn es nicht sofort überzeugend funktioniert - Das war ja bei gefühlt 35 anderen Trainern vorher auch so. Er war noch einer der besten - IMO - der in den letzten Jahren dort war.
     
  16. Hybris.

    Ich habe mir Hoffmanns PK komplett angeguckt. Dem Mann ist echt nicht mehr zu helfen.
     
    tantekaethe72 und Lübecker gefällt das.
  17. Hecking wird wohl hoffentlich nicht so blöd sein. Bei Labbadia könnte ich mir schon vorstellen, dass er gerne ein drittes Mal vom HSV verarscht werden möchte.
     
  18. Hecking könnte ich mir sogar vorstellen...er ist ein guter Trainer. Keiner für Höheres, aber einer der Ruhe in einen Verein bringen kann (weswegen er nichts für Höheres ist :D ). Wenn die sich jetzt einen Novizen ins Haus holen, haben sie bald 6 Trainer auf der Payroll. Denn das Wolf bleibt, das kann ich mir nicht vorstellen. Da kann Hoffmann erzählen was er will. Das lässt zur Not Kühne (der ja nichts im operativen Geschäft zu sagen hat) nicht zu.
     
  19. Hecking ist gewiss keine schlechte Wahl. Aber selbst ein Pep Guardiola wird sie dort nicht weiterbringen. Der HSV lebt in der Vergangenheitsform. Irgendwie sind die immer noch im Modus Cup der Landesmeister und Magaths Kunstschuss gegen Juve. So kommt mir das vor.
    Getreu der Vorstellung: eigentlich gehören wir in die CL. Das wir jetzt in der 2.Liga sind, ist dumm gelaufen. Aber wir schaffen das. Null Problemo.
    Optimismus in allen Ehren. Das ist nur ein neglecting of the disease. Die werden kommende Saison ähnlich abstürzen.
     
    Bremen und tantekaethe72 gefällt das.
  20. :tnx: genau das ist es was ich meine! die leben seit gefühlt Jahrzehnten von alten Zeiten in denen alles besser war. anstatt die Dinge an der Basis anzupacken und sich zu verbessern ist man dort scheinbar immer noch auf dem Standpunkt das man ja "viel zu gut für XYZ ist ...". Diese Arroganz/Ignoranz ist im Leistungssport tödlich und führt im modernen Fussball, wo Stillstand gleich Rückschritt bedeutet, mit traumwandlerischer Sicherheit in den sportlichen Exitus!
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Mai 2019
    syker1983 und Klatti5 gefällt das.