Haben sich die Bremer in diesem Spiel eher ausgeruht oder wie haben Sie Gespielt?

Dieses Thema im Forum "VfL Wolfsburg - Werder Bremen" wurde erstellt von Andre_91, 23. Mai 2009.

Diese Seite empfehlen

  1. Was hat der Schiedsrichter von Mittwoch mit dem heutigen Spiel zu tun? Und wo steht etwas von grün-weißen Göttern - außer bei dir? Mit den Feinheiten hast du es ganz offensichtlich nicht so...
     
  2. Alles wird gut
     
  3. lass doch EINMAL gut sein. ich kenne kein forum in dem der mod so rechthaberisch ist. anstatt einen thread objektiv zu leiten, fühlst du dich andauernd angegriffen und es wird seitenlang haarspalterei betrieben.
    dass das diskussionsniveau hier im wol im letzten jahr so rapide abgenommen hat, daran hast du großen anteil.
     
  4. Ich bin erstaunt, dass du mir so großen Einfluss zubilligst - davon hätte ich nie zu träumen gewagt.

    Aber genauso wie alle User hier ihre Meinung vertreten dürfen, nehme ich mir dieses Recht auch heraus, obwohl ich Moderator bin. Ich hoffe sehr, dass du nicht allzu viel dagegen hast.
     
  5. Heute konnte man nicht nur in WOB, sondern auch auf vielen anderen Plätzen den Unterschied erkennen, für welche Mannschaften es noch um was ging - und für welche nicht. Es ist einfach ein Kopfsache und wenn die Qualitätsunterschiede nun mal so gering sind, wie in der Bundesliga, dann siegt immer die Mannschaft mit dem größeren Willen. Irgendwann ist es dann einem auch egal, wenn man schon mal 2-0 zurückliegt, ob das Spiel letztlich 1-2 oder 1-5 ausgeht. So ist das nun mal.

    Das hat auch wenig mit Vorsatz oder Wettbewerbsverzerrung zu tun. Das zu unterstellen, ist Unsinn, denn keine Mannschaft verliert ein Spiel vorsätzlich. Es sei denn, das Spiel ist gekauft.
     
  6. einfach ich

    einfach ich

    Kartenverkäufe:
    +63
    :tnx::tnx::tnx:
     
  7. @niedersachse
    es geht mir nicht um deine meinung. sondern um das wie.
    und durch deinen mod-status hast du auch eine gewisse vorbild-funktion.
     
  8. walutja

    walutja

    Ort:
    NULL
    :tnx::tnx::tnx::tnx:
     
  9. Aber das ist doch gar nicht miteinander vereinbar. Wie soll jemand denn seine Meinung vertreten und es gleichzeitig allen recht machen? Niedersachse hat das Recht, ebenso zynisch zu sein, ebenso seine Meinung zu schreiben, wie es 95% aller User hier tun. Eine Vorbildfunktion gibt es hier nicht - er soll moderieren, nicht erziehen.
     
  10. Er schreibt doch nur, dass Leverkusen heute nicht besser gespielt hat, vielmehr im Gegenteil. Damit hat er doch Recht und das ist auch nicht ganz bedeutungslos, wenn man sich ansieht, gegen wen wir nächste Woche spielen und wenn man sich ansieht, wie man sich hier teilweise vor Leverkusen im Sand eingräbt. Dass vorrangig die eigene Leistung zählt, ist doch unbestritten, aber diese blinde Meckerei hier à la "alles ist schlecht und die anderen sind sowieso viel besser" nervt.
     
  11. Wartet noch mal bis nächste Woche, dann könnt ihr euch hier auslassen...
    Ich gehe aber davon aus, dass Werder gewinnt :svw_applaus: Und dann sieht die Welt schon wieder ganz anders aus trotz dieser Saison. Man kann nicht in allen Wettbewerben immer 1a Leistungen bringen, alle 3 Tage. Das sind keine Maschinen!

    :svw_schal:
     
  12. Man kann verlieren, das kommt vor auch bei uns wie man sieht, man kann auch mal 6:1 oder 8:0 verlieren das ist zwar schlimm aber mein gott kann passieren, es kommt nur darauf an wie man verliert, die art und weiße wie wir uns dort auseinander rupfen lassen haben. Ich gehe davon aus dass wir uns eher ausgeruht haben. Weil das heute 2 Liga reif war für mich.

    Es geht ja auch darum das wir im Ui-Cup eine verlängerung hatten, das zerrt auch an einen, das soll keine ausrede sein, ich weiß nur selber nicht weiter :confused:

    Lieber WOB Meister als die Bauern

    Ich meine ich bin sehr zufrieden bis jetzt wir sind 2 mal ins Finale eingezogen, wo doch auch keiner mit gerechnet hat, jeder hat uns schon vorher raus gesehen von daher

    Grün Weiße Grüße
     
  13. @karlotto
    es geht mir wie gesagt um das wie. häufig wird vom thema abgewichen, weil zwischendrin diskussionen von wegen 'wo hab ich das geschrieben etc.' vom zaun gebrochen werden. das finde ich schade. sowas kann man doch auch per pn klären. aber anstatt darauf hinzuweisen, hat er das zu seinem diskussionstil erhoben.
    und nun back2topic.
     
  14. WOMLSascha

    WOMLSascha

    Ort:
    50km zum SVW
    Kartenverkäufe:
    +6
    Ich hab nur erwartet das keiner ein Risiko für Berlin eingeht
     
  15. Wenn man in einem Thread angegangen wird, dann ist es doch nur natürlich, dass man auch dort antwortet, oder? Einen besonderen Diskussionsstil vermag ich darin nicht zu erkennen.
     

  16. Dann geb ich Dir mal nen Tip: Im WORUM sind die Mods auf zwei Arten vertreten, nämlich einmal als normale User, die ihre persönliche Meinung von sich geben und einmal als Mods, die die Diskussion und das WORUM "moderieren".
    Deine Art ist leider immer persönlich kritisierend ohne selbst kritikfähig zu sein, immer andere Meinungen versucht dominant ohne eigene fundierte Argumentation herunterzuschreiben.
    Egal wie enttäuscht man über die Niederlage am Mittwoch war, egal ob man 120 Minuten und 51 Pflichtspiele hinter sich hat, solch ein Auftritt ist einer hochbezahlten Profimannschaft unwürdig. Und hier geht es nicht um Niederlagen allgemein (da muß man auch mal die Stärke des Gegners anerkennen), es geht um den roten Faden dieser Saison, mehr als einmal die notwendige Berufsauffassung vermisst haben zu lassen.
     
  17. Das passiert hier auch, nur haben wir keine Extra-Avatare, um das kenntlich zu machen.

    Wenn du das so empfindest, ist das bedauerlich, aber darüber können wir in aller Ausführlichkeit gerne hier diskutieren.


    Dass das Spiel mies war, steht doch außer Frage, die Bewertung "peinlich" geht jedoch an der Leistung vorbei.

    Peinlich wäre es gewesen, wenn die Spieler erkennbar nicht gewollt hätten, und dann wären alle Vorwürfe in Richtung Wettbewerbsverzerrung völlig gerechtfertigt.

    Die Statistiken zeigen jedoch, dass die Mannschaft sich bemüht hat. Weil aber dusselige Fehler gemacht wurden, die Konzentration nicht reichte oder sonst irgendetwas quer saß, ist aus dem Spiel eine Klatsche geworden.

    Dabei außer acht lassen darf man aber nicht, gegen wen wir heute so hoch verloren haben, denn das war immerhin der neue Meister. Außerdem hat das Finale am Mittwoch ganz sicher nicht nur in der Physis Spuren hinterlassen, sondern auch in der Psyche. Für die meisten unserer Spieler war es mit großer Wahrscheinlichkeit die letzte Chance auf einen europäischen Titel, und die Enttäuschung über das Auslassen dieser Gelegenheit wiegt möglicherweise schwerer als die körperliche Anstrengung.

    Das alles macht die heutige Pleite nicht besser, aber vielleicht etwas weniger tragisch.
     
  18. Danke. Ich denke mit diesem Beitrag läßt sich doch locker umgehen :).
     
  19. Nachdem ich nun alle Seiten durchgelesen habe und die persönlichen "Scharmützel" ausblende (die haben ja nun mal nichts mit dem threadtitel zu tun) fällt mir doch eines auf.
    Wie naiv scheinen hier doch einige zu denken wenn sie sich über eine Niederlage in der momentanen Situation Werders dermaßen auslassen. Ganz abgesehen davon das einige gar persönlich beleidigt sind und sich scheinbar in ihrer Ehre gekränkt fühlen, weil WIR ja nicht volle Pulle gespielt haben, wird generell vergessen das es sich auch bei Werder Bremen um eine Profimannschaft handelt bei der entsprechende Prioritäten gesetzt werden müßen.
    Es ging in diesem Spiel um nichts mehr für Werder....es wird aber um sehr viel gehen am 30. Mai. Wie blöd und kurzsichtig muß man dann sein wenn man um der Ehre willen den vollen Einsatz fordert. Dieses Spiel war ein Pflichtspiel ohne irgendeinen nennenwerten Ertrag für den Verein. Glaubt denn wirklich einer das es sinnvoll gewesen wäre die nächste Verletzung in kauf zu nehmen, nur um das Tor xy zu verhindern? Im übrigen bin ich mir sicher das unter den gegebenen Umständen jeder andere Bundesligaclub genauso aufgetreten wäre
    Ich kann nicht glauben das einigen ein hart erkämpftes und weitere Kräfte zehrendes Unentschieden lieber gewesen wäre als zu verlieren und sich gedanklich mit wichtigeren Dingen zu befassen (da war doch noch was am kommenden Sonnabend). Im übrigen war es ja nun nicht so das gegen einen Absteiger gespielt wurde, sondern gegen den neuen Deutschen Meister in dessen Stadion nicht nur Werder untergegangen ist. Wer also meint sich für die "schlechte" Leistung schämen zu müßen soll das ruhig machen......mich stört es in keinster Weise wie und unter welchen Umständen verloren wurde. Für mich ist eher wichtig das ein regeneriertes Team in der bestmöglichen Bestzung das Finale bestreitet.
     
  20. Eins steht fest: Werder kann gegen jedes Team gewinnen und gegen fast jedes verlieren. Siege gegen Real Madrid, Chelsea London und Niederlagen gegen Pasching oder Paderborn, diese Truppe hat in den letzten jahren irgendwie kein Gleichgewicht. Aber gerade dieses ist faszinierend.