Gruppe E - Spanien, Deutschland, Japan, Costa Rica

Dieses Thema im Forum "WM 2022 Katar" wurde erstellt von Bremen, 9. November 2022.

Diese Seite empfehlen

  1. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +5
    Japp, die Resultate der der letzten 3 Turniere sind letztlich auch die Folge einer unzureichender Nachwuchsförderung. Die deutschen Proficlubs haben in den letzten 2 Jahrzehnten viel Geld für die infrastrukturelle und personelle Nachwuchsförderung investiert, was im Grundsatz ja auch nicht verkehrt ist. Aber wie sieht es z.B mit der Förderung aus, bevor die großen Vereine auf Talente aufmerksam werden? Im Vergleich zu Gleichaltrigen in anderen Ländern haben diese oftmals signifikante Defizite im Fußballspielen . Die sog. Straßenfußballer, die frei von taktischen und konditionellen Zwängen Fußball spielen lernen, gibt es hierzulande kaum noch. Anders als z.B. in Frankreich wo gerade in den Städten sich schier unzählige Bolzplätze befinde, auf denen Jungen (und Mädchen ebenso) auf engem Raum lernen, mit dem Ball und Mitspielern umzugehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Dezember 2022
    meister4ever und svw1311 gefällt das.
  2. PrinzHF

    PrinzHF

    Ort:
    HH
    Kartenverkäufe:
    +1
    https://www.kicker.de/kimmich-besorgt-ich-fuerchte-dass-ich-in-ein-loch-falle-927989/artikel

    Ich weiß nicht. Ist das "fishing for compliments" oder wohin will er damit? In meiner Wahrnehmung ist Kimmich der Spieler im deutschen Kader über den mit am wenigsten geredet wurde. Ob das jetzt gut oder schlecht ist? Auf der 6er Position ja meist eher gut, aber mir hat er auch eigentlich immer gefallen. Nur ist er irgendwie nicht so im Vordergrund. Er selbst sieht das anscheinend anders.
     
    svw1311 gefällt das.
  3. Lübecker

    Lübecker

    Ort:
    53° 52´01´´N 10°40´08´´E
    Kartenverkäufe:
    +2
    Es gab gestern noch eine Darstellung, wonach der Ball noch nicht im vollen Umfang über der Linie war, um F. otzenhaaresbreite, könnte mann sagen. ;)
     
    sergeant_mumm und Flutlicht82 gefällt das.
  4. erinnert euch mal an das schöne geplänkel mit österreich 1982, was die algerier aus der wm beförderte - da hat keiner beifall geklatscht und wenn wir das gemacht hätten, wäre ein riesen shitstorm fällig - ich bin sicher, daß das den spaniern, trotz weiterkommen, auch passiert - außerdem konnte man m.e. deutlich erkennen, daß die nicht verlieren wollten - beim 2. tor haben die japaner einfach dusel gehabt, denn ich hab den klar hinter der linie gesehen!
     
  5. Wettquoten sind schon interessant. Ich selbst verwette jedoch kein Geld auf Sport, weil die Quoten dort nicht fair sind.
    Du kannst bei einigen sogar wetten wer Anstoß hat. Bei beiden Mannschaften sind die Quoten für den Münzwurf dann 1.86 :muede:
    Ansonsten würden mir 1000 Eur nicht viel ausmachen. Da hatte ich an der Börse an einem Tag schon mehr verholzt :ugly:
     
  6. Sehe ich genauso - wie schwach die Bundesliga wirklich ist, sieht man das Bayern Dauermeister ist. Aber nur mit Spitzenspielern aus Frankreich, Kanada, Niederlande, Senegal, früher Polen oder Österreich. Und Musiala ist in England ausgebildet worden.
    Wen ich gar nicht mehr in der Nationalmannschaft sehen will ist Süle, Gündogan, Müller und Neuer. Und was haben wir gerissen, seitdem der Weltklassespieler Joshua Kimmich mitspielt?
    Letztendlich haben wir nur die jämmerlichen Leistungen gegen Ungarn, Italien, England oder Oman bestätigt.
    Jetzt weiß es jeder: Deutschland ist keine Turniermannschaft mehr - keine Typen, kein Biss, kein Glück (das man sich erarbeiten muss).
    Den einzigen mit Biss - unseren Niklas Füllkrug, lässt unser toller Bundestrainer in jedem Spiel auf der Bank.
    Okay, Jamal Musiala hat auch Biss, aber er war ja die Ineffizienz in Person.
    Andererseits ist es egal, ob wir schon heute heimfahren, oder spätestens nach dem Viertelfinale.
    Trotzdem wäre ein 8:1 sogar im Bereich des Möglichen gewesen und dann ein Achtelfinale gegen Marokko!!! Aber selbst das vergeigen unsere Jungmillionäre ......
    Unfassbar.
     
    meister4ever und svw1311 gefällt das.
  7. Eigentlich ärgere ich mich, dass wir nicht doch verloren haben.
    Wären wenigstens die sch.... Spanier auch mit nach Hause gereist.
     
    Cyril Sneer, meister4ever und Jagger gefällt das.
  8. Darum ging es ja nicht wirklich;)
    Eher darum, ob Japan wirklich der Gruppenfavorit auf 9 Punkte war:)
     
    Dennis81 gefällt das.
  9. fanvomsee

    fanvomsee

    Ort:
    FN
    Zum Glück haben wir 2014 den Titel abgeräumt. Wir werden in den nächsten Jahren nix reissen. Einsicht war ja gestern in der Interviews gleich null.
     
    meister4ever gefällt das.
  10. gegen spanien haben unsere gezeigt, was sie können, wenn sie wollen und müssen und mit solcher performance zu beginn wäre japan untergegangen - der kardinalfehler m.e. war, daß flick eine abwehr mitgenommen hat (süle, schlotterbeck, kehrer) , die seit einigen monaten fast in jedem spiel fehlerhaft und luschig agiert hat, wobei der größte schwachpunkt für mich süle war und ist - warum die bayern dem nachgeweint haben hab ich nie verstanden - statt süle hummels und das hätte garantiert ganz anders bei der wm funktioniert - für die schwache chancen verwertung kann flick nichts, aber man wußte lange vorher, schon seit 2018, daß die sog kleinen länder extremen ehrgeiz gegen die "großen" entwickeln und von anfang an hinten ganz eng stehen, sich die lunge aus dem hals rennen und kondition ohne ende haben und das gilt ganz besonders für die japaner und koreaner und seit gestern auch für costa rica - auch da hätte flick eine bessere lösung finden müssen - dann kam die einwechslung von havertz und füllkrug viel zu spät - das hätte gleich bei halbzeit passieren müssen - mit der richtigen angriffsstrategie, die wir nicht hatten, hätten wir dann bei halbzeit durchaus schon 4-5 tore zu null vorlegen können, um den rest in HZ2 zu erledigen (siehe s.arabien 2002, im ersten spiel 8:0) - dann hätten die anderen spielen können wie sie wollen - fazit: schlechte abwehr hauptgrund, 2x falsche bzw zu späte einwechslung, keine strategie bei tief stehenden mannschaften - also bleibt doch einiges an flick hängen - die gute nachricht: füllkrug hat gut performed und sich nicht verletzt - wer weiß, bei einwechslung gegen japan hätte er uns die punkte vielleicht auch gerettet!
     
    Cyril Sneer gefällt das.
  11. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +5
    Stimmt, Kimmich spielte unauffällig. Man könnte also auch sagen: er ist untergetaucht. Und das ist bei ihm als einen der erfahrenen Spieler im Kader ein alarmierendes Zeichen.

    Aber diese Personalie ist auch ein Beispiel für Flicks krude Entscheidungen: erst lobt Flick Kimmich als einen der weltbesten 6er, verschiebt ihn dann aber in der S11 gegen Costa Rica auf die RV-Position, um ihn dann in der 2.HZ wieder in seine angestammte Position zu verschieben.
     
  12. Da könnte ich ganz frech mit Ja antworten.

    Interessanter ist doch die Zukunft:
    Gewinnen die eigentlich haushohen Spanier jetzt definitiv gegen Marokko, weil sie immer noch die Überflieger sind?
    Verlieren die Japaner jetzt definitiv gegen Kroatien, weil ihnen angeblich bisher nur Siege von Flick & Spanien geschenkt wurden?
    Ich schätze Japans Chancen im Achtelfinale gegenüber Spanien ebenbürtig ein.
     
  13. Da gebe ich dir vollkommen Reht. Ändert nix daran, dass sie nicht der Gruppenfavorit waren. Aber was soll`s.
    Unsere haben jetzt Urlaub und dann bald wieder BULI;)
     
  14. gersche

    gersche

    Ort:
    südlich von Berlin
    Kartenverkäufe:
    +1
    va "wenn man [hoch] gewinnen muss" und das ärgert mich wirklich am meisten, wir hatten es trotz 1 Pkt. aus 2 Spielen noch immer selbst in der Hand, wenn es auch ein sehr schwieriges Unterfangen gewesen wäre bzw wurde, aber allein mit dieser Aufstellung war für mich klar, dass man es nicht mal probiert, sondern von vornherein auf Mithilfe hofft und das zeigt doch, dass man nicht an sich glaubte.
     
    mezzo19742 und svw1311 gefällt das.
  15. Es wird auf jeden Fall schwierig. Im Endeffekt hat man in der Ära Löw/Bierhoff auf Pump gelebt und keine Zukunftsinvestitionen vorangetrieben. Man dachte wohl, dass es immer so weiter geht.

    Jugendspieler müssen entsprechend der Pläne ausgebildet werden und das kostet einfach Zeit. In den letzten Jahren war hier wohl eher der Fokus auf technisch top ausgebildete Spieler zu legen, denen es aber in gewisser Weise an Mentalität, Wille und Einsatzbereitschaft fehlt. Im Endeffekt hat man nun genau so eine Truppe. Phasenweise hübsch anzusehen, aber komplett ineffizient und eher die Kategorie "Schönwetterspieler".

    Es mag sein, dass z.B. eine "echte 9" fehlt, aber die hatten wir, wenn wir ehrlich sind, 2014 auch nicht. Klose war dabei, ok. Aber auch der war da schon über dem Zenit.
     
    sergeant_mumm gefällt das.
  16. Hummels hat seinen Zenit auch schon meilenweit überschritten.
     
  17. stellt euch nur mal vor, was passiert wäre, hätten unsere Kicker nach dem Rückstand gegen Costa Rica das Spielen ähnlich wie Spanien eingestellt.
    Zum Glück ist es nicht so gekommen.
    Und so wie es nunmal ist, ist es so, wir haben keine bessere Mannschaft, das muss man anerkennen und endsprechend handeln.
     
  18. green66

    green66

    Ort:
    Oldenburg
    Kartenverkäufe:
    +1
    Nach 20 Minuten im Spiel gegen Costa Rica hatte ich schon wieder die Schnauze voll. Anstatt über Außen wurde nur noch durch die Mitte gespielt und sich ergötzt an der eigenen technischen Überlegenheit. Da wurde wieder agiert wie eine technisch gute Schülermannschaft. Aber was fehlte war der Biss nach dem 1:0. Wie in allen Spielen in diesem Jahr. Es fehlte der Biss und die Aggressivität konstant über die 90 Minuten. Diese Mannschaft ist einfach nur brav und nett, damit kannst du keinen Blumentopf gewinnen. Außerdem sollten bei der kurzen Vorbereitung die Spieler spielen, die auch gerade in Form sind. Müller, Neuer und Sane waren verletzt bis kurz vor der WM. Das hat man dann auch gesehen bei der WM.
     
    Lübecker und svw1311 gefällt das.
  19. Sehe ich etwas anders. Die Mannschaft, die etwas reißen könnte und wollte, stand erst nach den Wechseln auf dem Platz.
    Mit denen als S11 wäre auch ein hoher Sieg möglich gewesen. Mit anderer Aufstellung spätestens gegen Spanien ebenfalls.
     
    gersche gefällt das.
  20. Die Bayernlobby spielt eine große Rolle und es wird mit internationaler Erfahrung argumentiert, was also gegen Füllkrug sprechen soll. Somit bekam Müller den Vorzug. Müller hat aber auch schon vorher nicht überzeugt. Das war tatsächlich eine falsche Entscheidung von Flick. Immer diese Entscheidung gegen einen echten Mittelstürmer, was schon seit Jahren das Problem der deutschen Nationalmannschaft ist.
    Übrigens: Was nützt ein Musiala, der sich oft festdribbelt; und wenn er mal zum Abschluss kommt, fast immer über das Tor schießt.
    Mit Füllkrug wären evtl. in der Anfangsphase mehr Tore gefallen aber bei einer Zweitoreführung z. B. hätte Costa Rica eher offensiv gespielt und unsere Abwehr in Schwierigkeiten bringen können. Umgekehrt hätten sich mehr Konterchancen ergeben. Man weiß nicht wie es dann gelaufen wäre.
    Folgendes muss sich ändern: Neuer (war gestern auch an den Gegentoren beteiligt), Süle (schaltet zu häufig zu spät bzw. erkennt die Situation nicht), Gündogan und Müller sollten aufhören bzw. nicht mehr nominiert werden.
    In der Abwehr muss für mehr Stabilität gesorgt werden mit Spielern die gedankenschneller und aggressiver sind. Außerdem darf Flick (falls er Trainer bleibt) nicht zusehr auf Spieler setzen, die nicht (mehr) in Form sind. Er setzt manchmal auf das Prinzip Hoffnung was einzelne Spieler betrifft.
     
    mezzo19742, Cyril Sneer und janstoike gefällt das.