Gesamtsituation der Mannschaft

Dieses Thema im Forum "Mannschaft" wurde erstellt von WerderfanausKL, 30. August 2008.

Diese Seite empfehlen

?

Was ist in nächster Zukunft das Beste für Werder?

  1. Neuer Trainer

    25,3%
  2. Neuer Manager

    1,9%
  3. Neuer Trainer und neuer Manager

    16,8%
  4. Neue Spieler

    45,3%
  5. Finger weg! Alles ist bestens!

    10,6%
  1. Ach so, 'tschuldigung.:(
     
  2. Exil-Ostfriese

    Exil-Ostfriese

    Ort:
    91 km bis zum Weserstadion
    Kartenverkäufe:
    +1
    :tnx:
    Ein guter Einwand
    ...es ging mir aber auch weniger um den Begriff als vielmehr um die möglichen Mehrspiele und somit besserer Rotation im Kader.:top:
     
    tantekaethe72 gefällt das.
  3. Fliegenfänger

    Fliegenfänger

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +14

    Da muss man als Verein / Spieler durch wenn man auf 3 Hochzeiten spielen will.
    Problematisch ist auch weniger die Belasung auf den Körper als vielmehr auf den Geist denke ich.

    Oft ist es ja so, das Mannschaften, die seit langer Zeit wieder international spielen, die Bundesliga gerne vernachlässigen bzw. verkacken.
    Siehe Köln letzte Saison.

    Und da haben wir ne gute Mischung derzeit im Kader. Ausrechend Erfahrung dazugeholt, Spieler die schon beides kennen - EL / CL UND Liga und Pokal.
     
    Exil-Ostfriese, tantekaethe72 und Bremen gefällt das.
  4. Bremen

    Bremen Moderator

    :tnx:
    So habe ich es auch verstanden. Doch beim Lesen dieses Wortes wurde der Widerspruch vor Augen geführt, daß Clubs im Laufe darauf einer Saison sich für das internationale Geschäft in der kommenden Spielzeit qualifizieren wollen, aber wenn sie dort spielen, diese Mehrspiele und Mehreinnahmen (sofern zumindest die EL-Gruppenphase errreicht wird) als Belastung angesehen werden. Deswegen ist, wie auch schon geschrieben, eine gute Kaderplanung und das Vertrauen des Coaches in die Spieler aus der 2. Reihe um so wichtiger, um eine zielführende Rotation hinzubekommen.
     
  5. Bremen

    Bremen Moderator

    Nicht nur nach langer Zeit. Denn z.B. Dortmund in der letzten Saison oder auch wir hatten mit wiederholten CL-Teilnahmen auffallend oft in den Bundesliga-Partien unmittelbar vor einem CL-Spiel schlechte Darbietungen und/oder Ergebnisse hingelegt - trotz eines guten bzw. dahingehend efahrenen Kaders. Es ist somit auch eine Kopf- und Einstellungssache.
     
  6. Fliegenfänger

    Fliegenfänger

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +14
    :tnx:
    Wobei wir und auch der BVB dann schon noch die Kurve bekommen haben, da unterm Strich genug Erfahrung im Umgang damit vorhanden war.
     
  7. Bremen

    Bremen Moderator

    Die Erfahrung kann natürlich auch zum "Kurve kriegen" einen Teil beitragen, nur in solchen Fällen stellt sich die Frage, warum die alten Haudegen es trotz ihrer dahingehenden Erfahrung es soweit haben kommen lassen? Klaro, es sind auch nur Menschen und keine Maschinen, aber die Häufigkeit solcher Vorkommnisse läßt den Schluß zu, daß die Ursachen tiefgründer sind als nur eine schlechte Tagesform.

    Um aber wieder auf den Thread zurückzukommen: es ist jedenfalls ein positives Gefühl, daß FK es gelungen ist, seinen Siegeswillen auf die Mannschaft und auch auf Werder Bremen sowie dem Umfeld zu übertragen. Schon lange hat man keinen Werder-Coach mehr mit so viel Verve gesehen, so daß die Hoffnungen, endlich mal wieder einer Werder-Mannschaft mit möglichst wenig Enttäuschungen in einer Saison zu sehen, erheblich berechtigter sind als in den Jahren zuvor.
     
    Eisenfuss57 und Fliegenfänger gefällt das.
  8. Vielleicht hat ja auch Baumann mit der Top-Kaderzusammenstellung seinen Teil dazu Beigetragen ;)

    Ich lehne mich jetzt mal sehr weit aus dem Fenster: Wenn wir in der Innenverteidigung von größeren Verletzungen verschont bleiben, dann geht es diese Saison dauerhaft um die Top 6! Wir sind im Mittelfeld und der Offensive richtig stark und variabel aufgestellt, da wird noch so mancher Gegner mit den Ohren schlackern. Defensiv müsste man bei Ausfällen kreativ werden, das ist verletzungstechnisch unsere Achillesverse.
     
  9. Ich hoffe du wohnst im Erdgeschoss. ;)

    Klar, da sind viele tolle Spieler dabei. Und die scheinen sich auch sehr gut zu verstehen, in der Mannschaft stimmt es. Und ein Katastrophenstart wie unter Skripnik oder Nouri ist Kohfeldt erspart geblieben. Der kann mit einigermaßen Ruhe arbeiten. Das ist alles erst einmal gut.

    Trotzdem möchte ich die ersten, vergleichsweise leichten (auf dem Papier) Spiele abwarten. Ich kann mich nicht daran erinnern wann wir so eine Diskrepanz hatten in unserem Spielplan: Die erste Hälfte der Hinrunde ist nominell deutlich „schwächer“ als die zweite. Aber „schwächer“ bedeutet oft auch defensiver, kämpferischer... nicht zwingend einfacher. Und wenn es dann später gegen die vermeintlich Großen geht, zeigen wir ggf. wieder gute Spiele, aber verlieren dann doch wieder wie so oft. Letzte Rückrunde das Bayern-Spiel zB...
     
    Bremen gefällt das.
  10. Umso wichtiger sind diese Spiele gegen die nominell schwächeren Mannschaften und das wir gegen sie spielen wenn es völlig befreit geht und nicht völlig verkrampft unter Zugzwang. Man muss nur vorsichtig sein wenn es, wovon ich ausgehe, in den ersten 10 Spielen gut für uns läuft. Im Sinne von: Bodenkontakt wahren und die Hinrunde richtig einschätzen, auch wenn man die schweren Spiele verliert.
     
  11. Exil-Ostfriese

    Exil-Ostfriese

    Ort:
    91 km bis zum Weserstadion
    Kartenverkäufe:
    +1
    ...es soll da ja einen IV mit Stallgeruch auf dem Markt geben, Vertragslos, ein Linksfuss, Kopfballstark und wenn fit, eine echte Verstärkung in der Defensive...

    ...ja, ja, ja, ich weiß, Ihr wollt Djilobodji hier alle nicht sehn...
    ...ich schon...:vertrag::D:p
     
  12. Nein danke. Die Stimmung spielt eine große Rolle und einen der seine Mannschaft hat sitzen lassen will ich hier nicht sehen. Wäre ja wohl noch schöner ihn zu belohnen, da verzichte ich lieber im Zweifel auf den ein oder anderen Tabellenplatz.
     
  13. Ich war eigentlich für eine Rückholaktion aber Spieler die sich wegstreiken will ich hier nicht mehr sehen. Wir brauchen nicht nur Qualität im Kader sondern die Einstellung muss auch stimmen.
     
  14. Was sind denn die "schweren" Spiele? Wer sind denn die "leichten" und "schweren" Gegner?

    Sorry, wenn ich die Antwort vorweg nehme: Es gibt keine leichten und keine schweren Gegner. Lassen wir die Bayern mal außen vor, so ist jeder andere Gegner für mich gleich schwer oder leicht. Es ist scheißegal, ob wir gegen Düsseldorf oder Leipzig oder Hoffenheim oder X spielen, die Spiele sind allesamt gleichschwer oder gleichleicht. Die Bundesliga ist so ausgeglichen wie nie zuvor. Da kann jeder jeden schlagen

    Insofern MUSS es unser Anspruch sein, gegen JEDEN unbedingt gewinnen zu wollen. Auch wenn wir morgen gegen einen CL-Teilnehmer spielen würden, müßte die Devise sein, GEWINNEN zu wollen. Und dabei ist es auch egal, ob wir auswärts oder zuhause spielen.

    Und unabhängig vom Namen des Gegners kann auch morgen nur die Devise "Wir WOLLEN GEWINNEN" sein...
     
  15. Exil-Ostfriese

    Exil-Ostfriese

    Ort:
    91 km bis zum Weserstadion
    Kartenverkäufe:
    +1
    Da gibt es einen bei uns im Kader, der uns nie hat sitzen lassen, dann hol mal Luca ran, jetzt wo Langkamp verletzt ist und wo Friedl IV spielt oder Theo.:ugly:
     
  16. Nur weil es auf BL Niveau nicht reicht, vom Verhalten ein Musterprofi zu sein, folgt daraus nicht, dass man gut damit fährt Streikprofis zu holen.
     
  17. Wenn man es ganz streng nimmt, dann sind die schweren Spiele genau die, die wir jetzt spielen. Nämlich die, die man vermeintlich[sic!] gewinnen muss. Worauf ich hinaus will: Wenn wir die erste Hälfte der Hinrunde sehr gut hinter uns bringen sollten, dann bitte keine Stimmen die anfangen zu träumen was noch alles möglich wäre. Und wenn man dann gegen die Top 6 der letzten Saison nicht ganz so gut aussah, dann bitte nicht alles infrage stellen. Wir haben gerade eine Situation in der man die Gunst der Stunde nutzen muss. Kader, Motivation, Stimmung, Spielplan, alles stimmt, alles 'spielt' für uns. Und deswegen: Wir können wie selten in den letzten Jahren die "schweren" Spiele mit richtig Rückenwind spielen. Das ist eine riesige Chance.
     
  18. 1000x mal lieber Luca ehe man einen Papy zurückholt!
     

  19. Die Top 6 der letzten Saison werden ganz sicher nicht die Top 6 der jetzigen Saison sein. Insofern sind das für mich nicht die schwersten Spiele
     
  20. Das hier

    https://www.bild.de/sport/fussball/...t-holt-sich-das-sieger-gen-57196416.bild.html

    ist für mich ein ganz entscheidender Faktor!

    Genau dieses "Sieger-Gen" bei Neuverpflichtungen ist für mich SOOO wichtig. Es kann dazu beitragen, dass das andere regelrecht mitreißt und die Grundstimmung im Team deutlich verändert. Das Ziel muß es wieder sein, DAUERHAFT Erfolg zu haben, wieder etwas erreichen zu wollen.

    Mit dem Abstieg nichts zu tun haben, hallo, das ist doch keine Zielsetzung! Insofern finde ich es absolut richtig von FK, FB und Co., endlich richtige Ziele zu nennen.Wir müssen wieder heiß darauf sein, wirklich etwas zu erreichen. Diese verdammte vorschnelle Selbstzufriedenheit abzulegen.

    Zum ersten Mal seit 2002/03 verspüre ich wieder eine gewisse Aufbruchstimmung bei Werder. Auch damals entstanden durch Neuverpflichtungen mit Sieger-Gen wie Micoud, Davala oder Reinke, auch damals entstanden durch sehr kluge und umsichtige Personalpolitik.

    Für ganz oben wird es wohl nicht mehr reichen, dafür sind die (finanziellen) Voraussetzungen heutzutage anders. Aber warum nicht mal in einer Ausreißersaison die Schwächen anderer Teams (wie Leipzig, Hoffenheim oder S04) ausnutzen? Dann kann es auch mal zu einer internationalen Teilnahme reichen, im Idealfall natürlich die CL, die finanziell ein Segen für Werder wäre.
     
    jaydee90, Bremen und Weserbear gefällt das.