FIFA vergibt die WM 2018 nach Russland und die WM 2022 nach Katar

Dieses Thema im Forum "Nationalmannschaft" wurde erstellt von Maller, 30. April 2010.

Diese Seite empfehlen

  1. SH84-Werder

    SH84-Werder

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +2
    Ich sage ja auch nicht dass jeder der die Nationalmannschaft unterstützt ein Möchtegern-Fan ist. Aber es sind eben leider viel zu viele.
    Das war also nix Persönliches.
    Aber ich werde mich dem Ganzen entziehen...
     
  2. Kehrtwende. Doch keine 48 Teams bei der WM in Katar 2022.
    :top:
    Die FIFA-Weltmeisterschaft in Katar wird daher bei 32 Mannschaften bleiben. Katar könnte die erweiterte WM nicht ohne einen Co-Gastgeber stemmen.

    Die Zeit für einen Co-Gastgeber wäre zu eng gewesen (Infrastruktur, etc.).

    Unabhängig davon wird die WM 2026 in den USA, Kanada und Mexiko mit 48 Mannschaften stattfinden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Mai 2019
    LotteS gefällt das.
  3. Laut Kicker:
    Nach Informationen der Zeitung Le Monde soll sich der derzeit für alle Fußballaktivitäten gesperrte Platini wegen eines Treffens mit dem damaligen französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy, Tamim Bin Hamad Al Thani, Emir von Katar, und Hamad Ben Jassem, damaliger Premierminister Katars, verantworten. Bei einem Mittagessen am 23. November 2010 im Elysee-Palast in Paris sollen Absprachen über die WM-Vergabe nach Katar getroffen worden sein. Katar sollte den französischen Klub Paris St. Germain kaufen, im Gegenzug würde Platini seine Kontakte spielen lassen und für Stimmen bei der WM-Vergabe werben.
    Wieso wird dieser Platini erst jetzt dafür in Haft genommen??? Das war doch jahrelang bekannt. Ich bin mal gespannt, ob die Kataris nach der WM 2022 noch bei PSG bleiben? So wie ich die Orientalen kennengelernt habe, würde ich meinen NEIN. Dann wird ein internationaler Spitzenclub 2023 verscherbelt werden.
    Diese FIFA und ihre korrupten Funktionäre. Platini ist ein Paradebeispiel dafür. Infantino keinen Deut besser. :kommmalher::kotz: