FIFA vergibt die WM 2018 nach Russland und die WM 2022 nach Katar

Dieses Thema im Forum "Nationalmannschaft" wurde erstellt von Maller, 30. April 2010.

Diese Seite empfehlen

  1. Norge

    Norge

    Ort:
    NULL
    zu a) bekommst du nicht auch ab und zu die Mails von irgendwelchen afrikanischen Prinzen, die Unterstützung bei der Sicherung ihres Vermögens brauchen. Auch da muss man erst einmal in Vorleistung gehen. Aber das ist sicher total ok und geht mit rechten Dingen zu ;)

    zu b) ich bin mir sehr sicher, dass Zwanziger ganz genau geprüft hat, wann alles, was man ihm vorwerfen kann, verjährt ist. Und da er kein Amt mehr bekleidet (und eh nicht sonderlich beliebt in der Fußballwelt ist), kann er jetzt so richtig Gas geben und seinen Intimfeinden fett ans Bein pinkeln. Das macht ihn sicher nicht beliebter (auch bei mir nicht), aber Zwanziger wird wohl der entscheidende Schlüssel für die Aufklärung dieser dubiosen Vorgänge sein. Ich würde mir allerdings ein fettes Grinsen nicht verkneifen können, wenn auch Zwanziger etwas übersehen hätte und selbst zu Schaden käme :ugly:
     
  2. ptotheizzo

    ptotheizzo

    Ort:
    Rapture
    Kartenverkäufe:
    +4
    Wo kommen die Zahlen her und für was sind die zu gebrauchen? Ansonsten kann man auch mit vergleichsweise wenig Geld (bei den richtigen Stellen oder Leuten eingesetzt) oft erstaunliche Vorteile für sich selber schaffen (lassen).
     
  3. Zu a)
    Die Geschichte erinnert mich daran, dass Südafrika nach dem WM 2010-Zuschlag im Jahre 2004 den Unterstützungsbetrag durch die FIFA über 100 Millionen Dollar nicht komplett erhalten hat, sondern "dass es zwei Jahre vor dem Turnier eine Sonderzahlung in Höhe von zehn Millionen Dollar an die Konföderation von Nord- und Mittelamerika (Concacaf) gegeben habe." [Spiegel] Diese wurden vom damaligen FIFA-Generalsekretär Jerome Valcke auf ein Konto überwiesen, dass von Jack Warner kontrolliert wurde. "Der höchst umstrittene Geschäftsmann aus Trinidad und Tobago habe das Geld anschließend an sich und die 'Mitverschwörer' verteilt." [sport1]

    Zu b)
    Es gibt denke ich mehrere mögliche Gründe wieso Zwanziger erst jetzt und nicht schon während seiner Amtszeit die Angelegenheit aufklären möchte:

    - etwaige Verjährungsfristen
    - er hat keine Posten/Karriereoptionen mehr zu verlieren
    - er möchte nicht, dass Niersbach UEFA-Präsident wird
    - möglicherweise sind Fragen vom FBI, DOJ und/oder der Schweizer Bundesanwaltschaft aufgekommen, da andere Funktionäre belastende Aussagen gegen das deutsche WM-OK getätigt haben
    - vllt sieht er es so, dass es wichtig für den deutschen Fußball ist in der aktuellen FIFA-Situation reinen Tisch zu machen und nicht nur erst dann das Nötigste zuzugeben, wenn Niersbach UEFA-Präsident geworden wäre/man bereits nicht mehr anders kann
     
  4. Chodo

    Chodo

    Ort:
    Bonn
    Ich bin ja sicher nicht der Hellste, aber ich verstehe eins nicht:
    Wenn Zwanziger behauptet, dass die Vergabe der WM nicht mit rechten Dingen zugegangen ist, pinkelt er sich dann nicht selbst ans Bein? Er war ja nun damals schon nicht so ganz unbedeutend beim DFB?
     
  5. Norge

    Norge

    Ort:
    NULL
    Ja, das Zauberwort ist "war". Im Prinzip hat er wohl nichts mehr zu verlieren und kann noch ein paar alte Rechnungen begleichen.
     
  6. DR AKR

    DR AKR Guest

    :tnx:

    Zwanziger ist Jurist und wird wissen, wann er was sagen darf, ohne sich selbst zu schaden. Dennoch könnte ja auch ihm eine Freudsche Fehlleistung unterlaufen.
     
  7. Zwar die Bild aber

    Bild
     
  8. Möglich, ist mir jedoch ziemlich egal. Klar ist das jetzt nicht die feine Art, was Zwanziger macht, aber dennoch verständlich angesichts der Umstände, wie mit ihm umgegangen wurde. Und dass das ganze für ihn eine Art Rachefeldzug gegen seine Intimfeinde wie Niersbach ist, interessiert mich auch nicht.

    Ich glaube Zwanziger zu 100 %, hoffe sehr, das er alles beweisen kann. Das Bild, was aktuell Netzer, Beckenbauer, Niersbach und Horst R. Schmitt abgeben, ist mehr als jämmerlich und hocharrogant. Bin gespannt, wie lange diese vier noch die Saubermänner spielen wollen und die Leute verarschen wollen. Denn nichts anderes machen die derzeit! Die WM war mit hoher Wahrscheinlichkeit "gekauft", denn anders hätte man wohl kaum den Zuschlag der von hinten bis vorne korrupten FIFA bekommen.

    Was mich so ärgert ist vor allem diese Scheinheiligkeit von Leuten wie Niersbach, die öffentlich so vehement gegen korrupte Leute wie Blatter schießen und selber kaum viel besser sind. Ich hoffe sehr, das dieser Mann bald seinen Posten verliert und wir von ihm als UEFA oder gar FIFA-Präsident verschont bleiben. Drücke Zwanziger da beide Daumen!
     
  9. Norge

    Norge

    Ort:
    NULL
    Interview mit Blatter-Berater Klaus J. Stöhlker

    Man kann sich nur an den Kopf fassen vor so viel Weltfremdheit und Selbstüberschätzung, wie hier transportiert wird. Man wünscht sich von Tag zu Tag mehr, dass jemand wie Blatter so richtig tief fällt und endlich mal der Realität ins Auge gucken muss. :crazy:
     
  10. Franz Beckenbauer 2010 bei ServusTV:

    "Also der Emir von Katar war ein wichtiger Wegbegleiter. Ein Gesandter von ihm, das ist der Mohamed bin Hammam, der jetzt mittlerweile Präsident des asiatischen Verbandes ist, der damals ein ordentliches Mitglied bei der Exekutive war, ein Katari, den hat er angewiesen dafür zu sorgen uns ein paar Stimmen zu holen. Das hat der getan."

    Moderator Rudi Brückner schmunzelnd: "Angewiesen!?"

    "Jaao, in diesen Ländern wirst du irgendwo angewiesen. Also da gibt's keine Diskussion, sondern da sagt der Chef, der Emir sagt, das hast du zu tun. Und das hat der gemacht."

    extra 3 (ab 1:10)

    Sehr lustig auch, dass sie später die Szene aus "Die nackte Kanone 33 1/3" verwendet haben.
    :lol:
     
  11. nouseforaname

    nouseforaname

    Ort:
    Waterkant
    Kartenverkäufe:
    +1
    Also zumindest in der Causa Netzer wage ich, seine juristische Expertise ein Stück weit in Zweifel zu ziehen. Er meint, dass Netzer ein hohes Risiko gehe, wenn er sich auf seine Frau als Zeugin beruft. Blöd nur, dass Netzer gar keinen Zeugen benötigt, weil die Beweislast in dem Prozess bei Zwanziger liegen wird.
     
  12. DR AKR

    DR AKR Guest

    Angeblich kann Zwanziger ja solche Beweise vorlegen.
     
  13. nouseforaname

    nouseforaname

    Ort:
    Waterkant
    Kartenverkäufe:
    +1
    Na ja, Netzer setzt sich ja gegen die Behauptung zur Wehr, dass er bei einem Essen gesagt haben soll, dass mit dem Geld die Stimmen der Asiaten gekauft worden seien. Und wie ich es verstanden habe, soll das nach Zwanzigers Behauptung unter vier Augen gewesen sein.
     
  14. DR AKR

    DR AKR Guest

    Zwanziger scheint sehr sicher zu sein, was ich ihm auch abnehme.

    Dass es unter 4 Augen erfolgt sein soll, ist mir neu. Hat er Frau Netzer übersehen?? Selbst, wenn er es vergessen hat: Ich vermute mal, dass diese Äußerung nicht nur einmal gefallen bzw. dass der Vorfall ( die Bestechung) auch anders bestätigt werden kann.
     
  15. Laut Zwanziger ging das Gespräch mit Netzer etwa eine Stunde und dessen Frau war 20 Minuten dabei.
     
  16. nouseforaname

    nouseforaname

    Ort:
    Waterkant
    Kartenverkäufe:
    +1
    Dass er die Bestechung beweisen kann, nehm ich ihm auch durchaus ab. Aber darum geht es in dem bevorstehenden Rechtsstreit mit Netzer nicht. Im übrigen verweise ich auf meinen Vorredner. :tnx:
     
  17. DR AKR

    DR AKR Guest

    Danke! :tnx:

    Ja, aber auch die Beteiligung Netzers daran zu beweisen, traue ich Zwanziger durchaus zu.
     
  18. nouseforaname

    nouseforaname

    Ort:
    Waterkant
    Kartenverkäufe:
    +1
    Das kann ich mir auch vorstellen. Aber wie gesagt, wehrt sich Netzer gegen die Behauptung bezüglich einer konkreten Aussage (Stimmen der Asiaten gekauft). Damit wird er höchstwahrscheinlich Erfolg haben. Wenn ihm dann später eine Beteiligung nachgewiesen werden sollte, kann er sich davon (im Gegensatz zu seinem höchst zwielichtigen Anwalt) natürlich auch nix mehr kaufen.
     
  19. DR AKR

    DR AKR Guest

    Muss bewiesen werden, dass die 4 asiatischen Stimmen durch die 7,6 Mio erkauft wurden, oder dass Netzer es konkret geäußert hat?

    Muss diese Äußerung konkret in diesem angeblichen 4 Augen Gespräch gefallen sein oder reicht auch ein anderer, weiterer Zeitpunkt?
     
  20. nouseforaname

    nouseforaname

    Ort:
    Waterkant
    Kartenverkäufe:
    +1
    1. Dass Netzer es konkret geäußert hat.
    2. Kommt auf Netzers Antrag an. Wenn er beantragt, dass Zwanziger es zu unterlassen hat, (wie bisher) zu behaupten, dass Netzer die Aussage in dem konkreten Gespräch getroffen hat, muss Zwanziger auch bezüglich des Gesprächs das Gegenteil beweisen. Wenn er hingegen beantragt, dass Zwanziger es zu unterlassen hat, zu behaupten, dass Netzer diese Aussage generell getätigt hat, sähe die Sache wieder anders aus. Ich nehme aber mal an, dass er da auf Nummer sicher gehen wird.