FC Bayern München - SV Werder Bremen

Dieses Thema im Forum "FC Bayern München - SV Werder Bremen" wurde erstellt von Hanodo, 21. November 2020.

Diese Seite empfehlen

?

Auswärtssieg, Remis, Niederlage oder krachende Niederlage

  1. Auswärtssieg, das ist doch wohl klar

    4 Stimme(n)
    11,1%
  2. Ein Punkt ist drinne, Genoss*in. Remis

    11 Stimme(n)
    30,6%
  3. 0 Punkte, aber das Team kann erhobenen Hauptes zurück in den schönen Norden fahren.

    6 Stimme(n)
    16,7%
  4. 0 Punkte. Heute Abend macht sich niemand mehr über Schalke lustig.

    15 Stimme(n)
    41,7%
  1. Der Unterschied zu Dortmund:
    Sie haben mehr Niederlagen als wir, aber stehen trotzdem auf Platz 2, indem Sie 6-Punkte-Spiele häufig gewinnen, während wir Unentschieden spielen.
     
    andy0606 und Berliner69 gefällt das.
  2. Gleich zwei Spieler in der Sportschau "Elf des Spieltages"
    [​IMG]
    :top:
     
  3. In der Kicker "Elf des Spieltages" stehen ebenfalls zwei Spieler
    MEgge und Friedl
     
    opalo gefällt das.
  4. Hanodo

    Hanodo

    Ort:
    Irgendwo in Franken
    Kartenverkäufe:
    +1
    Friedl ist mir gar nicht sosehr aufgefallen, aber das ist vermutlich gut für einen IV. Toprak finde ich gut. Bei Sargent hat die Einstellung gestimmt und er hat einmal sehr schön Boateng ausgetanzt. Mal abgesehen von seiner Flanke.
     
  5. WOMLSascha

    WOMLSascha

    Ort:
    50km zum SVW
    Kartenverkäufe:
    +6
    Von den eigenen Fans beleidigt. von Sportsendungen anerkannt!
     
    Slipringbody gefällt das.
  6. Hahahaha...und das sind die "Fans", die diese Wertung für echt nehmen.
    In keinem Wort habe ich erwähnt, dass er das können nicht hat.
    Aber um diese Position zu bekleiden, die der Sandkastenbubi da hat, gehört schon mehr dazu.
    Solche Chancen müssen von einen gut bezahlten "Profi" eingetütet werden.

    Und da sind wir doch mal ehrlich...hat er schonmal Tore gemacht??
    Und gemeint sind diese, wenn er solche Chancen hat??

    Never...aber egal...mit so einem gewinnen wir immer mehr an Erfahrung...zumindest FK.
    Da ist mir ja fast der Selke schon lieber...
     
  7. JS muss sich ohne zweiten Stürmer mächtig aufreiben! Was er noch lernen muss ist die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor.
     
  8. Am WE hat er (und Werder) gg den weltbesten Torhüter gespielt.
    Da ist es keine Schande, kein Tor gemacht zu haben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. November 2020
  9. Mal schauen, was die Truppe Morgen gegen die VW Truppe reißt...
     
  10. WOMLSascha

    WOMLSascha

    Ort:
    50km zum SVW
    Kartenverkäufe:
    +6
    Ja was denn nun?
     
    Hanodo gefällt das.

  11. Zwischen dem JUNGEN (!) Sargent, der sich m.M.n. noch im Talentstatus befindet und Selke sind schon jetzt Welten an Unterschieden.
    Wohlgemerkt positive.

    Was hat den der ERFAHRENE(!) Selke, was der UNERFAHRENE(!) Sargent nicht auch hat?
    Nichts!
    Nichts, außer ein klein wenig Torgefahr!

    Sargent ist technich besser, geschmeidiger, schneller, kämpft bis zum Umfallen fürs Team.
    Außer Letzteres, aber zumeist dann ungeschickt, hat Selke nichts oder zumindest wenig davon.

    Meines Erachtens wird Sargent in seinem Handeln ruhiger werden, denn solche Verbesserungen sind deutlich zu sehen.
    Ich glaube er wird für Werder noch wertvoll werden.
    Das kann ich bei Selke, der es schon bei RBL und Hertha nie richtig geschafft hat, so nicht behaupten.
     
  12. Berliner69

    Berliner69 Guest

    Selke müsste neben Sargent spielen, nicht anstatt diesem....
    Ja, Sargent kämpft und reißt Kilometer. Vielleicht fehlt ihm deshalb noch die Ruhe vor dem Tor.
    Selke ist eine 9, die Flanken bzw Vorlagen braucht. Sein Kopfballspiel ist noch ausbaufähig.
    Aber ich glaube dennoch, dass er 10 Tore pro Jahr machen könnte....
    Er sollte in der Rückrunde der Hoffnungsträger sein. Kam in eine desolate Mannschaft. Ausnahme der glückliche Sieg in Düsseldorf und dem Pokalspiel gab es über Monate keinen Sieg! Das Mentalmoster ist er nicht. Wenn man Mentalität und Leadership hätte holen wollen, wäre Ibisevic die bessere Wahl gewesen.
    Wir hatten da echt ein Vacuuum. Vogt hat seinen Anteil, dass man irgendwie die Klasse halten konnte.
    Selke hätte in eine intakte Mannschaft kommen sollen. Da mache ich ihm keinen Vorwurf.
    Der Leader ist er eben nicht
    Und die Bälle, die er gebraucht hätte, die kamen auch nicht.
    abschreiben will ich Selke nicht. Sargent braucht wohl noch Zeit.... am Willen und Einsatz mangelt es ihm aber nie.
     
  13. Ich hoffe doch, dass Lücke in der RR im Sturm der Hoffnungsträger ist...
     

  14. Du zeigst eine Möglichkeit auf, die einen Versuch wert wäre.
    Warum nicht alles versuchen, was eine Möglichkeit ist.

    Allerdings verspreche ich mir weniger davon als Du.
    Ich sehe Selke in fußballerischer und auch taktischer Hinsicht so limitiert, dass er in einem harmonisierten Spielstil eher eine Bremswirkung erzeugen, als denn Hilfe sein würde.
    Denn er wählt viel zu oft die falschen Laufwege und erschwert den Passgebern somit ihn anspielen zu können.
    Dann ist seine Ballan- und mitnahme, d.h., Ballverwertung nicht das, was Werder braucht.
    Er kann weder einen Ball "festmachen", noch ist er bzw. ist er sehr selten in der Lage, einen "gepflegten" Doppelpass zu spielen, wenn er zu solch einem angespielt wird.
    Aufgrund seiner technischen Mängel ist er im Eins-Eins kaum in der Lage, sich durchzusetzen.

    Was also bleibt?
    Kopfballgefährlichkeit nach Flanken.
    Das würde jedoch bedeuten, dass man sehr viel über die Flügel spielt, um diese einzig wirkliche Stärke besser nutzen zu können.
    Infolgedessen müsste das System auf ihn abgestellt werden.
    Die Frage wäre dann, ob er so wertvoll ist, dass das sinnvoll ist bzw. man sich da ausrechenbarer macht.
    Ich glaube, an den leider zu häufig verletzten Füllkrug, der spielerisch vielseitiger und zudem clever ist.
    Aus dem vorhandenen Kader wäre für mich Sargent der einzig wirkliche Vertreter im Sturmzentrum.
    Auch wenn er kein wirklicher MS ist.

    Aber:
    Ein Versuch mit Selke und Sargent oder Selke alleine kann ja nicht schaden.
    Allerdings dürfte das Experiment nicht nach einem Spiel verworfen werden, wenn es nicht klappt.
    Man sollte es dann mal zwei, drei Spiele durchziehen, um das System besser greifen zu lassen.

    Ich bin aber, ehrlich gesagt, nicht davon überzeugt, dass es was bringen würde.
    Naja, die Hoffnung stirbt bekanntlichvzuletzt.
     
  15. Berliner69

    Berliner69 Guest

    Meine Hoffnung ist ja dass Kohfeldt und Baumann wissen, warum sie Selke geholt haben.
    Sie müssen sich ja anhand seiner Stärken und Defizite sicher gewesen sein dass er der Mannschaft hilft.
    Ich glaube man muss noch anfügen dass er Selbstvertrauen benötigt. Das hatte kaum ein Werder-Spieler letzte Saison.
    Er braucht Erfolgserlebnisse plus Praxis.
    Peter Crouch war kein Edeltechniker, dennoch ein sehr erfolgreicher Mann auf der britischen Insel....
    Selke hat einen Torriecher. Nur muss der Ball in die Box kommen. Mit Rashica und Chong wären die Leute da die auf den Flügeln marschieren könnten.
    Seine Schwächen hast du gut und eingehend beschrieben.
    "Selke nur als Hoffnungsträger geholt zu haben", dazu ist er natürlich viel zu teuer..... deswegen denke ich ja, dass die Verantwortlichen einen Plan mit Selke haben