Fazit der Saison 2008/2009

Dieses Thema im Forum "Saisonrückblick 2008 / 2009" wurde erstellt von Touch of Brilliance, 31. Mai 2009.

Diese Seite empfehlen

?

Eure Bewertung der Saison?

  1. Sehr gut (1)

    27 Stimme(n)
    5,5%
  2. Gut (2)

    242 Stimme(n)
    49,3%
  3. Befriedigend (3)

    169 Stimme(n)
    34,4%
  4. Ausreichend, Mäßig (4)

    39 Stimme(n)
    7,9%
  5. Mangelhaft, Enttäuschend (5)

    10 Stimme(n)
    2,0%
  6. Katastrophal (6)

    4 Stimme(n)
    0,8%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Laecherlich!
    Bleib Du lieber bei Deinem ach so tollen FCB. Da gabs ja auch einiges zu bemaengeln, falls Dir positive Posts so schwerfallen.

    PS: Zieh Dich warm an! denn
    "VFB wird noch investieren, Wolfsburg wird auch nachlegen". "Schalke und der BVB werden auch wieder attackieren, Hoffenheim verstaerkt sich weiter". Und Nuernberg hatte ja auch schon mal nen Run. Puh und das alles mit der von Rummenigge und Hoeness so oft zitierten Doppelbelastung Buli und Champ. League. Ihr tut mir richtig leid! :lol:
     
  2. - Wir haben die Europa League erreicht. Das ist zwar nach 5 Jahren Champions League sicher nicht das Optimum, aber zumindest das, was man von der Mannschaft erwarten sollte.

    - Wir haben den DFB-Pokal geholt. Das ist zwar weder die Meisterschaft, noch der UEFA-Cup und schon gar nicht die Champions League, aber es ist ein Titel. Die einzige deutsche Mannschaft, die ebenfalls einen ins Regal stellen darf, ist Wolfsburg. Damit haben wir am Ende doch zumindest in diesem Punkt mehr erreicht als Bayern, Hertha, Stuttgart, der HSV oder Dortmund. Von Schalke brauchen wir gar nicht reden.

    - Wir standen in einem internationalen Endspiel. Angesichts dessen, dass dies erst das zweite! in der Vereinsgeschichte war, ist es durchaus erwähnenswert. Leider hat es am Ende nicht zum Sieg erreicht.

    - In der Liga sind wir nur Zehnter. Das lässt sich selbstverständlich nicht wegdiskutieren, ist aber im Endeffekt auch nicht weniger wert als Herthas 4. Platz, da wir durch den Erfolg im Pokal in der gleichen Qualirunde zu Europa League stehen werden.

    - In der Champions League haben wir es wieder mal nicht geschafft, das Achtelfinale zu erreichen. Richtig überzeugt haben wir dabei nur gegen Inter Mailand. Auch hier blieben wir hinter den eigenen Ansprüchen zurück.

    Alles würde ich diese Saison mit einer "3-" bewerten. Es gab Highlights, es gab große Schwächen, aber die Ziele wurde mit einem Titel und dem internationalen Wettbewerb im Großen und Ganzen erreicht.
     
  3. Lucky

    Lucky

    Ort:
    uff Kleche oder heeme
    Kartenverkäufe:
    +1
    Bundesliga 5
    C. League 4
    UEFA Cup 2
    Pokal 1

    Das macht ne glatte drei und ist somit befriedigend. :zweifeln:
     
  4. JackieX

    JackieX Guest

    @ grünewelle. Ich weiß nicht, wo Kicker26 das gepostet hat, aber das passt wie Arsch auf Eimer. Sehr gute Analyse. Besser kann man die schwache Werder-Saison nicht darstellen und auch die zukünftige nicht.
     
  5. Also ich würde sagen ne 2 ist absolut gerechtfertigt. Man sollte neben den reinen Platzierungen auch die Spiele und Erlebnisse berücksichtigen. Und da hatte Bremen diese Saison mit Abstand am meisten zu bieten:
    - 5 mal mit 5 Toren gewonnen
    - gegen die 5 Top Liga Mannschaften eine positive Bilanz
    - Bayern auswärts abgeschossen, hamburg 3 mal gedemütigt, wolfsburg die einzige (und deutliche) Heimniederlage beschert, Mailand in San Siro rausgeschmissen, das Spiel des Jahres gegen Hoffenheim gespielt
    - Die meisten Pflichtspiele bestritten
    - 2 Finals gespielt
    - 1 Pott geholt
     
  6. mabo

    mabo

    Ort:
    Hamburg
    Kartenverkäufe:
    +14
    Gut! Bis auf Wolfsburg und Bayern würde jede deutsche Vereinsmannschaft mit unserem Saisonverlauf tauschen wollen.

    Im DFB-Pokal kann man nicht besser spielen als Werder. Es ist etwas Außergewöhnliches, mit Auswärtssiegen in Dortmund, Wolfsburg und Hamburg das Endspiel zu erreichen. Der Finalsieg war dann die absolute Krönung. Im Europapokal ist man so weit gekommen wie kein anderes deutsches Team in den letzten sieben Jahren. Die Bundesligasaison war sehr enttäuschend, aber alles in allem ist das eine glatte 2.
     
  7. Danke
    Würde ich auch so sehen.
    Mag sein, aber was heißt "dafür"? Den Finalgegner kann man sich nicht aussuchen; außerdem wäre mir Mainz auch recht gewesen. Und dafür, dass sich Bayern rausgeschossen hat, können wir nichts.

    Teilweise Zustimmung. Das wird niemand leugnen. Allerdings sollte man die "Verfehlungen" auch nicht überbewerten, das ist bald vergessen.


    Objektiv/finanziell ist da was dran.
    Aber: wir sind nicht der FC Bayern, die einen internationalen Wettbewerb als Looser-Cup denunzieren, weil sie beleidigt sind, nicht in der CL dabei zu sein. Dazu sind die Ansprüche doch zu unterschiedlich.
    Dasselbe gilt für den Pokalsieg. Für Werder ist dies ganz sicher kein "wenigstens kleiner Erfolg".
    Man muss realistisch bleiben. So gut wie jede andere (Spitzen)mannschaft hat im Verlauf von 5, 6 Jahren ein schlechtes Jahr. Andere Vereine verschlägt es dabei in die Abstiegszone. Werder hat einen Mittelfeldplatz belegt, zwei Finals erreicht (das erste internationale seit längerer Zeit für eine deutsche Mannschaft) und einen Titel gewonnen.
    Dann doch wieder nicht schlecht für das sportlich schwächste Jarhr seit längerer Zeit.


    Kannn man so stehen lassen. Aber Prognosen über die Leistungen anderer Vereine sind genauso verfrüht wie über Neuzugänge. Ansonsten hätte man die ersten drei Plätze dieser Saison auch vorher an Bayern, Werder und Schalke vergeben können.

    Für mich ist eine Saison mit Titel auf jeden Fall eine 2 wert, zumindest wenn dem nicht wirkliche Katastrophen entgegenstehen (z.B. Abstieg).
    Das schwache Abschneiden in der CL wird durch den UEFA-Cup kompensiert. Zur Erinnerung: Werder war am längsten international vertreten und hat sehr gute Spiele abgeliefert.
    Die Liga war definitiv enttäuschend, allerdings war der Zug hier schon sehr bald abgefahren.


    Aus Bayern-Sicht nachvollziehbarer Standpunkt, aber trotzdem dumm. Wer einen Wettbewerb erreicht und ihn als Strafe sieht, ist selber schuld. Und Werder hat auch nicht nur gegen St. Etienne gewonnen (das war übrigens differenzierter, ich behaupte auch nicht, dass Sporting absichtlich rausgeflogen ist gegen Bayern obwohl man da viel eher diesen Eindruck haben konnte), sondern hat erinnerungswürdige Partien gegen Mailand und den HSV gezeigt.
    Definitiv mindestens eine 2. Zumindest für Werder. Aber es geht hier nicht um Bayern.

    Sicher war das in weiten Teilen enttäuschend, besonders in der Liga, die das Herzstück bildet. Aber nochmal: Werder ist eine von 2 deutschen Mannschaften, die einen Titel geholt hat, Werder stand in zwei Endspielen.
    Was die nächste Saison betrifft, sind deine Prognosen interessant, aber vielleicht doch etwas verfrüht, paar Tage nach Saisonende. Man weiß ja noch überhaupt nicht, was Werder und die anderen Mannschaften für Kader zur Verfügung haben werden. Und auch das ist allenfalls ein Hinweis, entscheidend wird sein, wie die Kader insgesamt funktionieren. Aber das muss man abwarten. Ich sehe es allerdings auch so, dass es nicht mehr so leicht wie bis vor dieser Saison sein wird, vorne zu landen, als parktisch nur Bayern, Schalke und Werder plus vielleicht ein Überraschungsteam überhaupt für die ersten drei, vier Plätze infrage kamen. Das ist allerdings ein Phänomen, dem sich auch Bayern gegenüber sieht, wenn die Bandbreite der möglichen Plätze dort vielleicht auch nicht so gestreut ist wie bei den anderen Mannschaften.

    MFG dkbs
     
  8. Obwohl die BL Saison eine Katastrophe war, kann man mit dem, was am Ende herausgekommen ist doch sehr zufrieden sein. Zwei Finalspiele erreicht und einen Titel geholt. Was will man mehr? Fazit: Eine gute Saison!
     
  9. Katastrophal, sind zwar in Uefa und DFB cup weit gekommen haben aber ausser der Qualifikation für die Euroleague nix zustandebekommen d.h. keine CL + miserable Buli-Saison mal abgesehen vom Bayern Spiel. Zudem schlechte Aussichten auf die Zukunft.
    - nur zweitklassig international - kein Topspieler - kein Geld für Spieler, wegen Stadionumbau -JürgenLudger Born pfutsch - Baumann in der Geschäftsführung na ich weiß ja nicht über all dies kann auch der Gewinn des Pok. un die erfolgreiche 4-Chanchen Tournee nicht drüber hinweg trösten
    Änlich lief es damals ja auch bei Gladbach ehe sie im Nirvavana der BL verschwanden.

    Drum hoff ich mal das die nächste Saison das genaue Gegenteil der abgelaufenen Spielzeit wird, trotz Rumpfteams.

    Forza Brema :svw_schal::svw_applaus:
     
  10. Raynor

    Raynor

    Ort:
    Berlin
    :stirn: Bist du Werderfan?

    Platz 10 in der Liga ist mir mal ernsthaft grad sowas von egal...um eine wirkliche Änderung der Situation erreichen zu können, hätte Werder mindestens 3. werden müssen. Alle anderen Plätze vor uns hätten nicht ausgereicht. Da man das gesehen hat und die Möglichkeit der Pokalspiele hatte, hat man sich darauf fokussiert.

    Wenn Werder am Ende 5. oder 4. geworden wäre, dafür im Pokal aber im Viertel- oder Halbfinale gescheitert wäre, dann hätten wir wohl eine schlechtere Saison gespielt.

    Die schlechten Aussichten für die Zukunft sehe ich bei unserer jungen Mannschaft und dem Potential, das in vielen Spielern steckt, keineswegs.
     
  11. Vieles wird positiv in Erinnerung bleiben.
    DER POKAL!!!
    Die geilen Spiele gegen Hamburg.
    Endspiel UEFA-Cup.
    Der Sieg in München.
    Die Moral der Mannschaft gegen Milan und Udinese.
    Das Spiel des Jahres gegen Hoffenheim.
    Die Entwicklung von Özil, Boenisch und Wiese.
    Viele spektakuläre Tore (Diego gegen Hertha, Hugo gegen Köln, Mesut gegen Bayern, Piza gegen Dortmund).
    Der geniale Support der Fans und ihre Zivilcourage in Bochum.

    Aber es war ja nicht nur eitel Sonnenschein. Ich erinnere an:
    Schlimme Spiele in der CL.
    Diego und Piza in Karlsruhe.
    Die Auswärtsbilanz (sogar Bielefeld gewann auswärts 3-mal...)
    Peinliche Niederlagen gegen die Absteiger und Teams von unten.
    Unerklärliche Leistungseinbrüche mancher Spieler.
    Unsere Chancenauswertung (manchmal zum heulen).

    Ich hoffe für die neue Saison auf:
    Getreu Klinsmann: jeder Spieler wird besser...
    Wieder viele Tore und tolle Spiele.
    Ein besseres Abschneiden in der Liga.
    Wiederholung der Leistung in den Pokalwettbewerben.
    Neue Spieler: Marin, Mandzukic, Moreno (ist ja schon da). Piza muss bleiben.
    Schaaf gibt der Jugend eine Chance (Andersen,Oehrl,Huse).
    Weniger Verletzungspech und Sperren.
    So manchen Abgang (Sanogo,Tosic,evtl. Rosi und Vranjes).
    Weiter so großartige Unterstützung der Fans.
    Ein schönes neues Trikot von Nike (bin echt gespannt...)
     
  12. Ich möchte mal andere Dinge beurteilen.

    Sportlich: 2

    DFB Pokal gewonnen
    UEFA Pokal Finale
    CL 3.
    Bundeliga ausgerutscht

    Ich denke unterm strich OK und europäisch sogar gut.

    Finanziell: 4

    KA spricht nach 5 Jahren CL, dem UEFA Cup Finale, dem DFB Pokal und dem Diego verkauf wieder vom "Ausbildungsverein"

    Wo ist das Geld geblieben? Bayern kauft und gibt eine Rekordsumme nach der anderen aus (Ribery, Gomez) und Werder...? Ich hoffe es ist nur Tiefstapelei.

    Manschaftsentwicklung 3:

    Tor: Wiese hat einen großen Schritt gemacht und Vander ist ein guter Ersatz

    Abwehr: Die Innenverteidigung ist ein Traum. Ich denke das ist die Beste der Liga. Fritz hat sich dieser Jahr total verschlechtert. Da kann man schon nicht mehr von Tief sprechen. Bonisch ist das absolute Gegenteil.

    Mittelfeld: Ich möchte mal sagen Özil, Baumann und Diego spitze. Der Rest leider Licht und Schatten mit viel Verletzungspech (Jensen, Hunt).

    Sturm: Ausser Pizza nicht gerade was man von Werder aus den letzten Jahren kennt.

    Eigengewächse: derzeit nur Hunt in Sichtweite. Traut sich TS nichts mehr? Wie in der Double Saison (Borowski, Stalteri, C. Schuulz und Valdez).

    Fazit:

    Sportlich gut, Finanzen und die Manschaftsentwicklung können einige Verbesserungen bekommen.
     
  13. Ich denke es war eine Saison, die zwar einige Tiefen hatte und vor allem in der Bundesliga nicht zufriedenstellend war, aber letztlich doch als eine der geilsten Werder-Saisons aller Zeiten in Erinnerung bleiben wird!


    Negativ:
    Das schwache Abschneiden in der Champions League, in einer eigentlich absolut machbaren Gruppe. Besonders schlimm die Heimauftritte gegen Famagusta und Athen.

    Die Auswärtsschwäche in der Bundesliga. Nur zwei Auswärtssiege das war mehr als dünn. Unter anderem peinliche Niederlagen in Cottbus, Karlsruhe, M'Gladbach und Köln.

    Zuhause war in der Bundesliga vor allem das 1:2 gg. Bielefeld sehr schmerzhaft. Denke, dieses Spiel hat uns dann endgültig eine bessere Bundesligasaison gekostet.


    Positiv:
    Einige sensationelle Spiele in der Bundesliga, allen voran natürlich das 5:2 in München. Aber es gab auch Kantersiege gegen Spitzenteams wie Hertha und Stuttgart und nicht zu vergessen das jetzt schon legendäre 5:4 gg. Hoffenheim.

    Die Uefa-Cup-Saison war auch grandios! Das Wunder von Mailand, die tolle Aufholjagd in Udine, der Halbfinal-Sieg in Hamburg nach 0:1-Rückstand UND nach einer Heimniederlage (!) im Hinspiel. Und letztlich das Finale, an dem unsere Mannschaft, personell arg geschwächt, einen schwachen Tag erwischte, es aber trotzdem bis in die Verlängerung schaffte und einem Gegner, der an diesem Tag einfach besser war, zumindest einen heldenhaften Fight lieferte.

    Schließlich der DFB-Pokal. 9:3-Spektakel in Nordhorn, Sieg nach Rückstand in Aue. Dann unfassbares Lospech: Hintereinander in Dortmund, Wolfsburg und Hamburg - Sieg in Dortmund (in der kompletten Bundesliga-Saison ohne Heimniederlage) nach Rückstand, Kantersieg in Wolfsburg (ebenfalls in der kompletten Bundesliga-Saison ohne Heimniederlage) und dann der Elferkrimi beim HSV mit Wiese als Riese! Schließlich ein Finale im Berliner Olympiastadion, welches beinahe komplett in grün-weißer Hand war, gegen Leverkusen, das in einem historischen Pokalsieg endete!

    Wettbewerbsübergreifend noch zu erwähnen: 19 geile Derbytage, die ich mein Leben lang nicht vergessen werde, und in denen wir den HSV in seine Einzelteile zerlegt haben!
     
  14. So, diese "seltsame" Saison habe ich nun etwas sacken lassen können und der Rausch des Pokalsieges hat sich ein wenig gelegt, der Alkohol ist verflogen, so daß ich mein Fazit ziehen möchte...

    Ich komme einfach nicht umher, diese Saison zweigeteilt zu bewerten, da die Unterschiede zu krass waren.
    Dr. Jekyll und Mr. Hyde waren dagegen eineiige Zwillinge...;)

    Zuerst der DFB- und UEFA-Pokal:
    Es gab wohl selten einen verdienteren Sieger des DFB-Pokals als uns diese Saison. Nicht EIN Heimspiel und Gegner, die es in sich hatten. Dafür 1 mit *. Allein die nervenzehrenden Nordderbys - mehr geht nicht!
    Auch im Uefa-Cup haben wir große Moral und Leistungen gezeigt. Allein das Milan-Rückspiel war Werbung in eigener Sache! Beim Finale ärgert es mich noch heute, daß wir nicht ansatzweise unsere Möglichkeiten abrufen konnten und wir "unter Wert" geschlagen wurden. Auch wenn Donezk schon einen gepflegten Ball spielt, da war mehr für uns drin! Dennoch, auch dieser Wettbewerb war unterm Strich ein Erfolg.

    Bleibt eine unerklärliche BL-Saison, die so unberechenbar wie nordeutsches Sommerwetter war!
    Festspiele gegen Hertha, Bayern, Hoffenheim,....
    Trauerspiele gegen Cottbus, Gladbach und viele mehr...

    Was die Einstellung zum Beruf anging, war das leider eine glatte 6! Denn das sie es generell können, zeigten die Festspiele deutlich! Daher umso ärgerlicher, daß man es scheinbar nicht für nötig hielt, dieses Engagement in JEDEM Spiel an den Tag zu legen. Denn dann wäre in dieser BL-Saison, in der Bayern schwächelte wie selten, mehr drin gewesen. Viel mehr!

    Unterm Strich rettete das goldene Tor von Özil uns eine turbulent-durchwachsene Saison mit einem ehrbaren Titel, der uns das Tor in die Europa-League öffnet!
    Somit hat diese Saison noch einen versöhnlichen Abschluß genommen, der den BL-Schaden korrigieren konnte.
    Ich hoffe nur, daß das wiederum nicht zur Folge hat, das man darauf verzichtet, die Fehler der Saison aufzuarbeiten!
    Denn da gab es einige. Schließlich ist die BL das "täglich Brot" und der Rest letztlich die Kür.

    Freu mich bereits jetzt auf die neue Saison, denn eines wird es bei uns vermutlich nie: Langweilig...
     
  15. Bundesliga: Kölner Maßstäbe :D d.h. ein Sieg gegen den FCB und ein Nichtabstieg, in Summe aber eine Enttäuschung

    Pokalfinale UEFA: Klasse, es erreicht zu haben

    Pokalfinale DFB: Hervorragend (und saisonrettend) es gewonnen zu haben

    In Summe bin ich zufrieden, wobei ich keine Titel brauche, um nicht das Interesse verlieren. Ist ein bisschen Jammern auf hohem Niveau. Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, wo das Hauptaugenmerk auf Nichtabstieg lag ...
     
  16. opalo

    opalo Moderator

    Ort:
    Wo die Ruhr einen großen Bogen macht ;-)
    Kartenverkäufe:
    +216
    Das ist nicht Dein Ernst, oder? :confused: Mit der Einstellung bist Du beim FCB deutlich besser aufgehoben, als bei Werder...

    Darüber, dass die Bundesliga-Saison enttäuschend war, müssen wir nicht diskutieren. Aber als Fazit nach dem ersten Titelgewinn seit dem Double ein "katastrophal" zu geben, kann meiner Meinung nach wirklich nicht sein. Auch wenn Du die Euroleague als zweitklassig ansiehst (was verglichen mit der CL natürlich vollkommen richtig ist) glaube ich, Vereine wie Leverkusen, Dortmund oder Schalke und deren Fans würden eine Menge dafür geben, sich dafür qualifizieren zu können. Auch das "kein Topspieler" kann ich nicht unterschreiben, denn Wiese, Özil, Naldo oder Merte können sich in der Bundesliga - und auch international - durchaus sehen lassen...

    Ach ja, last but not least - welche Note hättest Du eigentlich bei einem verlorenen DFB-Pokalfinale geben wollen...?
     
  17. jaja, das Anspruchsdenken ist teilweise schon sehr ausgeprägt, aber eine Saison, die mit einem Pokalsieg endete, als katastrophal zu bezeichnen, ist heftig...
    So eine Saison zeigt doch auch, dass es nicht selbstverständlich ist, immer CL zu spielen, das es ein Erfolg ist dort dabeizusein...
     
  18. Ich gebe der Saison eine 4. Ausreichend. Die Bundesliga ist die Pflicht, die Pokalwettbewerbe sind die Kür.

    In der Pflicht haben wir uns mehrmals blamiert, mit den Niederlagen gegen Karlsruhe, Cottbus, Gladbach, Bochum, Bielefeld und Köln. Sowas darf in dieser Häufigkeit nicht passieren.

    In der CL haben wir uns ebenfalls blamiert. Dabei sein ist eben nicht immer alles. Unentschieden bzw Niederlagen Gegen die Zyprioten und gegen Athen. Das war einfach nur schlecht mit nur einem sieg gegen Inter Mailand, für die es um nichts mehr ging.

    Im Uefacup haben wir wieder einiges aus dem Feuer gerissen. Dennoch waren gerade gegen Udine die Abwehrschwächen deutlich zu sehen. Im Finale waren wir klar Unterlegen. Donezk war spielerisch stärker und hat uns die Grenzen aufgezeigt. Man kann immer im Finale verlieren, dennoch fand ich den spielerischen Unterschied zu eklatant. Das Ergebnis 1:2 spiegelt den Spielverlauf nicht wieder.

    Der DFB Pokal war klasse! Die Siege in Dortmund und gegen den HSV haben für einiges entschädigt. Und die erste halbzeit im Finale gegen Leverkusen war wirklich sehr gut.

    Dank des DFB Pokalsieges und des erreichens des Finales im Uefacup ist die Saison noch gerettet. da für mich aber die Bundesliga die höhere Priorität besitzt fand ich die Saison nur ausreichend.
     

  19. Mindestens Platz 5 in der Bundesliga und in der CL das 1/8 Finale erreichen. In dieser Saison waren wir klar Favorit auf den 2. Platz. in der Gruppe.
     
  20. chrkal

    chrkal

    Ort:
    NULL
    In der Liga gegen die Großen gezeigt, was Werder kann, im Uefa-Pokal im Finale gewesen, DFB-Pokal geholt, zudem auf Jahrzehnte deutlich gemacht, wer die Nummer 1 im Norden ist ---> Sehr gut!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.