Fanfeundschaft?

Dieses Thema im Forum "Werder Bremen - 1. FC Kaiserslautern" wurde erstellt von andyb, 26. Oktober 2009.

Diese Seite empfehlen

  1. Dann erklär mal bitte, warum zu dem Zeitpunkt bzw. überhaupt scheiss Lautern Rufe sein mussten? Weil ein paar von denen sich "angeblich" über uns lustig gemacht haben? oh man... ohne worte...
     
  2. GeliDEL

    GeliDEL

    Kartenverkäufe:
    +15

    selbiges hatte ich auch mal im Bremer Hauptbahnhof...ist so ca 2-3 Jahre her, da mußte die Polizei dazwischen gehen sonst hätten die mich wohl vermöbelt. Warum? Nur wegen einem StPauli Schal an meiner Jeans....soviel zu den tollen Essenern
     
  3. seit den 80ern gab es eine sehr feste Fanfreundschaft zwischen uns und den roten Teufeln. Der eine drückte dem anderen - immer natürlich vorausgesetzt, man spielte nicht gegeneinander - in seinen jeweiligen Spielen die Daumen. Und bei den Pokalspielen der Lauterer waren immer Werderfans mit dabei und umgekehrt. Das war das krasse Gegenbeispiel zu den Randalebrüdern jener Zeit. Sowas müsste auch heute noch möglich sein.

    Nicole, ich sehe es folgendermaßen: wenn bei zwei verschiedenen Vereinen Fanfreundschaften gelebt werden, kann man einen wohltuenden Gegenpol zu den jeweiligen Fraktionen bilden, die nur in die Stadien gehen, um vor allem eines auszuleben: die Lust nach Randale. Jahrzehntelang funktionierte dieses bei SVW und 1. FCK vorbildlich. Sowas muss auch heute noch möglich zu sein, allein schon, um allen Skeptikern zu zeigen: "Seht ihr - sowas ist noch immer möglich.".
     
  4. Und dennoch müssen miese Sprüche einiger Kindsköppe, die sich fälschlicherweise "Werderfans" nennen, in Richtung FCK nicht sein. Und dafür kann man sich bei den FCK-Fans nur entschuldigen.
     
  5. Raptoxx

    Raptoxx

    Ort:
    HB, Neustadt
    Kartenverkäufe:
    +6
    Weil ich Mitglied in einer Ultragruppe bin kann ich selbstverständlich wie jeder andere Ultra der Welt in die Köfpe der anderen schauen und weiß was in deren Köpfen vorging. :rolleyes:

    Ich kann nur soviel sagen: Ich hab bei den 3 - 4 Rufen nicht mitgemacht unter anderem weil ich gehustet habe udn weil ich wie gesagt auch nich jeden scheiß mitmach.

    Auf der anderen Seite fand ich es nich so schlimm das man jetz am besten jeden einzelnen der mitgemacht hat vor´s Kriegsgericht stellen müsste...man kanns auch übertreiben.

    Ach wie sehr würd ich mir wünschen das es mal heile Welt zwischen allen Werderfans geben könnte. Natürlich gibt es immer ein paar Differenzen schwischen älteren und jüngeren Anhängern, aber bei anderen Vereinen gehts auch. Wenn wir das mal in den Griff bekommen dann schaffen wir es vielleicht mal gerade bei Europapokalspielen einen Hexenkessel zu schaffen.

    Gestern war auch ein Mann, Anfang 50 mit in der Kurve und hat mit gesungen und laut seinen Aussagen prächtig amüsiert und würde gerne wiederkommen. Er hat sogar ne Zeitlang ne Flagge geschwungen und wollte gar nich mehr aufhören! :D

    Ich verlang nich das, dass jeder so macht, aber ich finde das zeigt mal ein wenig Annäherung und Anerkennung. :svw_schal:
     
  6. Ich kann Dir da nur zustimmen, leider hat die Vergangenheit gezeigt, dass solche Themen in einer Endlosdiskussion enden. Wobei dann die Argumentation der "Kindsköppe" genauso einfallsreich ist wie deren Gesang. Ich für meinen Teil distanziere mich von solchen Fangruppierungen, da ich den Sinn nicht verstehe der sich dahinter verbirgt "Scheiß FCK" zu rufen, ich gehe ja auch nicht auf die Straße und pöbel grundlos Leute an. Ich schenke dem Support der Ultras natürlich meine Achtung, die Ausführung ist aber von Unkreativität und Rücksichtslosigkeit meist kaum zu übertreffen. Sei es die jedes Wochende gleichen Gesänge oder aber das 90 minütige Fahne schwenken. Und genau deshalb, setze ich mich nur noch auf die Tribüne, als Student ist das natürlich ein teurer Spass, aber so besuche ich halt nur noch dreimal im Jahr das Stadion und kann mir dafür aber das Spiel ansehen, anstatt zehnmal im Jahr 90 Minuten auf ein Fahnenmeer zu schauen.
     
  7. Du stellst dich soch selber hier stellvertretend für die Ultras dar, also musst du auch damit rechnen, dafür Rede und Antwort zu stehen. "Ihr" habt doch die "scheiss Lautern" Rufe angezettelt, also kann ich dich doch direkt ansprechen oder nicht??

    Es ging mir auch nicht darum, jemanden vors "Kriegsgericht" zu stellen, ich fand die Aktion einfach scheisse und völlig grundlos. Just my 2 Cents.

    Ich lasse mich auch gerne belehren, indem mir jemand sagt, was die Lauterer gerufen haben, ich habe wie gesagt nichts gehört.

    P.S. Ich stehe normalerweise auch in der Ost, wenn möglich und singe mit, allerdings hätte ich bei besagten Rufen nicht mitgemacht!
    Die Stimmung an sich und der Abwechslungsreichtum war gegen Lautern aber wirklich besser als zu letzt, diese Kritik kann ich nicht unterstützen!
     
  8. rheinbacher

    rheinbacher

    Ort:
    bei bonn
    Kartenverkäufe:
    +18
    Ich für meinen Teil distanziere mich von solchen Leuten wie dir, die anders denkende "Kindsköppe" nennen.
    Du nennst den Support der Ultras unkreativ? Was ist denn für dich kreativ?
    Jedes Wochenende so ziemlich die gleichen Gesänge ist doch klar. Willst du dir jede Woche neue Gesänge ausdenken? Außerdem gabs grade in letzter Zeit einige schöne neue Lieder.
    90 minütiges Fahne schwenken ist eben auch eine Art von Support, visueller Support.
    Du kannst dir auch ruhig wieder Stehplätze kaufen. Erstens gibt es genug Plätze in der Ost, wo keine Fahnen geschwenkt werden. Zweitens kann man auch durch die Fahnen noch viel vom Spiel sehen.
     
  9. So, erstmal es gab von beiden Seiten Provokationen. Aber es war überwiegend eine freundliche Atmosphäre. Ich stand bei unseren Freunden aus der Pfalz im Gästeblock. Dort kamen von den Lauterer Ultras kurz was Richtung Werder, aber die Mehrheit der FCK Fans zeigte dafür unverständnis und zeigte denen den Vogel.

    Ich von meiner Seite pflege die Freundschaft Werder und FCK sehr gerne. Fahre öfter runter zum Betze und bin auch Mitglied im Fanclub FCK Forum. Außerdem hatte 3 FCKler bei mir untergebracht zum Nächtigen.

    Die haben sich bei uns in Bremen sehr wohlgefühlt und bedanken sich für die Gastfreundschaft und kommen sehr gerne wieder!!!:beer:

    Hier ein paar Schnappschüße nach dem Spiel in der Innenstadt:

    http://img355.imageshack.us/img355/9028/pict0571.jpg

    http://img42.imageshack.us/img42/5522/pict0575y.jpg

    http://img692.imageshack.us/img692/5192/pict0576.jpg

    http://img97.imageshack.us/img97/1408/pict0585p.jpg
     
  10. Und jetzt passiert genau das, was ich vorher gesagt habe, dazu zitiere ich mich mal selbst.

     
  11. rheinbacher

    rheinbacher

    Ort:
    bei bonn
    Kartenverkäufe:
    +18
    Ja kann gut sein, dass das in einer Endlosdiskussion endet. Trotzdem hätte ich gerne mal gewusst, was an deiner Argumentation besser ist als an der der "Kindsköppe". Oder willst du einfach nur beleidigen?
     
  12. Ich verstehe gerade nicht wie Du auf die Idee kommst das ich jemanden beleidigen möchte. Weil ich etwa meinen Vorposter zitierte ("Kindsköppe")?
    Wenn Du dich jedoch beleidigt fühlst, so tut es mir leid und ich möchte Dich wissen lassen das es nicht in meiner Absicht stand. Alles weitere könne wir auch gerne via PN oder meinetwegen auch telefonisch ausdiskutieren.
     
  13. Ich habe von einer Fanfreundschaft zwischen Werder Bremen und Kaiserslautern bisher direkt noch nichts miterlebt, was aber auch daran liegen könnte dass ich in München wohne und damit etwas weit ab vom Schuss bin. Mir persönlich war der FCK bisher aber immer sympathisch und ich würde mich freuen, wenn sie die Rückkehr in die Bundesliga schaffen.

    Zu Rot-Weiss Essen habe ich einen etwas engeren Bezug, da die Familie meiner Siefmutter aus Oberhausen kommt und ich daher mehrere RWE-Fans kenne. Und ich freue mich immer, wenn RWE gewinnt, genau wie sie sich freuen, wenn der SVW gewinnt.

    Ich würde gerne noch meine Beobachtungen zur Fanfreundschaft zwischen 1860 München und Kaiserslautern sagen. Zumindest hier in München merkt man davon nämlich nicht wirklich viel. Sowohl bei den Löwenfans aus meinem Freundes- und Bekanntenkreis als auch im allgemeinen Stadtbild findet sich absolut kein Hinweis auf einer engere Beziehung dieser beiden Fanlager. Zumindest habe ich in den über 15 Jahren, die ich jetzt schon in München lebe, nichts entsprechendes beobachten können.

    Ich habe sogar teilweise den Eindruck, dass die Löwenfans uns Bremern eher freundschaftlich gesonnen sind. Wenn ich als Werderaner erkannbar durch München gehe, dann habe ich von den Sechzgern bisher nur positive Reaktionen bekommen. Im krassen Gegensatz zu den Roten, aber das versteht sich ja fast von selbst... überhaupt, die Bayern: deren Alibi-Fanfreundschaft mit dem VfL Bochum ist ja auch eine Lachnummer, genau wie ihre kurzzeitige Liierung mit der SpVgg Unterhaching (durch deren Sieg am vorletzten Spieltag gegen Leverkusen wurde Bayern Meister).

    Ich persönlich hätte nichts gegen eine Wiederaufnahme der Fanfreundschaft mit Kaiserslautern. Ich muss zugeben, ich habe Schalke und Nürnberg immer etwas um diese besondere Konstellation beneidet. Darunter muss die Freundschaft zu Rot-Weiß Essen ja nicht leiden.
     
  14. Nicole

    Nicole

    Ort:
    Block 50
    Kartenverkäufe:
    +23

    Das gehört doch einfach dazu sch... HSV zu singen. Es ist ein hitziges Nordderby. Wäre es nicht so, wären Spiele gegen den HSV langweilig. Ich war im UEFA-CUP-Halbfinale live im Stadion in Hamburg dabei. Ich wurde als Hur..tochter, Schla.. usw. von einigen HSV-Fans beschimpft. Mir hat es nichts ausgemacht, weil es dazu gehört. Du wärst doch auch verdutzt, wenn die Schalker liebevoll von den Dortmundfans empfangen werden. Sowas hitziges gehört einfach dazu. Das ist Fussball!!!
     
  15. Ich hätte die letzten Spiele gegen den HSV auch ohne Schmähgesang nicht langweilig gefunden.

    Für dich gehört das dazu?! Menschen aufs übelste zu beschimpfen, aufgrund der Sympathie zu einem Fussballverein? Entschuldige, aber das ist wirklich krank.

    Ich kann die Dortmunder schon verstehen, denn von allen Fangruppierungen die mir bis dato begegnet sind, empfand ich die Schalker am schlimmsten.
     
  16. Nicole

    Nicole

    Ort:
    Block 50
    Kartenverkäufe:
    +23


    Natürlich, ich bin krank weil ich die hitzige Stimmung gegen den HSV OK finde. Hallo? So eine hitzige Stimmung gehört zu einem Derby einfach dazu. Natürlich ist es nicht schön persönlich beleidigt zu werden, aber es ist wie es ist. Es ist und bleibt ein Derby. Es gibt Mannschaften, die mag man, andere mag man nicht so. Übrigens gibt es nicht nur den Hass zwischen Dortmund und Schalke, sondern auch bei Gladbach und Köln USW. Es gehört einfach dazu. Eine hitzige Stimmung macht ein Spiel noch interessanter! Und durch HSV-Fanaktionen wie das Randalieren in Bremen, das Einschlagen auf einen Werderfansbus in Hamburg usw machen sich die HSV-Fans auch nicht sympathischer.

    Derby bleibt Derby!!!

    und wenn Werder als Sieger hervorgeht, ist das umso schöner!!!:svw_applaus:
     
  17. Cris

    Cris

    Kartenverkäufe:
    +15
    Dortmund hat auch nicht grad die nettesten Fans!
     
  18. rheinbacher

    rheinbacher

    Ort:
    bei bonn
    Kartenverkäufe:
    +18
    Ist schon ok. ;)
     
  19. weltenbauer

    weltenbauer

    Ort:
    Aachen
    Kartenverkäufe:
    +44
    muss hier eigentlich jede diskussion in einer ultra-debatte enden?
    ich fand die scheiss-kaiserslautern-gesänge auch peinlich...
    aber erstens wurden sie von den nebenstehenden besoffskis auch dankend aufgenommen und mitgegröhlt und zweitens kamen die scheiss-hsv-gesänge aus dem oberrang.
    die meisten der ultras könnten meine kinder sein, ich bin also mit sicherheit kein kindskopp. aber was hier im forum abgeht, ist kindergarten hoch 10.
    was für ein argument soll bitteschön das alter sein? wir waren alle mal 17 und sind nicht mit der weisheit der welt auf selbige gekommen.
    wer keine fahnen haben will, hat in der ostkurve enorm viel ausweichmöglichkeit...
    manche kommentare hier gleichen denen alter opas, die sich über rock'n roll aufregen.
    ich stand schon in der ostkurve, da gab's noch die schiebe-anzeigetafel - und "schwarze sau" und "jude"-schmährufe, für die man sich schämen musste. also hört endlich auf damit, dass früher alles besser war. das war es nämlich nicht!
    ich stehe gerne bei den ultras, weil ich die ganzen trainer und schimpfer in der kurve nicht leiden kann, die nach jedem fehlpass hasstiraden gegen eigene spieler ablassen und 3 mal im spiel werder rufen und ansonsten schlechte laune schieben...
    von den ultras steht auch keiner nach dem 0:2 auf und geht oder pfeift die eigene mannschaft aus...
    da singe ich lieber 90 minuten - und wenn 10 - 20 minuten davon langweilig sind, dann ist der rest immerhin noch ein vielfaches von dem, was sonst so an "unterstützung" passiert.
    wenn es mehr miteinander geben würde, anstatt dieses ständige gegeneinander, dann wäre die stimmung im stadion ein vielfaches gewaltiger.
    aber immer nur meckern scheint ja einigen was zu geben - und was wäre man ohne feindbilder im leben?
    ich finde die einteilung in ultras und nichtultras auch extrem undifferenziert. unter den nichtultras gibts ekelhafte, besoffene unsympathen, nette daddies, kutten- und schalträger, zuschauer, manager, langweiler, schwachköpfe, aggressiver hohlbirnen. unter den ultras gibts dicke, nacktbäuchige unsympathen, rotköpfige schreihälse, nette abiturienten, dicke, mittelstandskids, alternde fussballfans und was weiss ich, was es noch für leute gibt, die gerne fussball gucken oder den verein unterstützen wollen.
    die alle über einen kamm zu scheren, ist einfach nur oberflächlich und dumm. man muss nicht alle leute im stadion mögen, aber es geht doch auch nicht darum, möglichst viele freunde im stadion zu finden, sondern die mannschaft nach vorne zu schreien und sich gut unterhalten zu lassen. dieses ewige gegeneinander kotzt mich jedenfalls echt an.
     
  20. hallo weltenbauer.

    genauso sieht es aus.
    bin 45 und die fangruppen aus meiner fußballfanstartphase
    mit 12 waren schon viel a)gewaltätiger
    b)randalierender c)wesentlich alkoholisierter als die ultras heute.
    ich sehe das eigentlich als riesenfortschritt.
    und warum man mit 15,16,17 jahren im stadion nicht spass haben soll,
    verstehe ich auch nicht.

    back to topic:
    in meiner fußballfanstartphase
    erklärten immer einige lübecker (komme aus lübeck),
    dass werder und der vfb lübeck (also ende 70/anfang 80)
    eine fanfreundschaft hätten.
    gibt es hier jemanden, der dazu was sagen kann?
    das wäre sehr nett.