Fabio Chiarodia (Borussia Mönchengladbach)

Dieses Thema im Forum "Ehemalige Werderaner" wurde erstellt von Not Available, 11. Dezember 2021.

Diese Seite empfehlen

  1. Flutlicht82

    Flutlicht82 Guest

    Ob das auch so wäre, wenn sie ihre Spielpositionen tauschten?
     
  2. Das ist schon richtig Lübecker. Nur muss der Verein nicht alles mit sich machen lassen. Was wäre passiert, wenn Chiarodia 1 Euro gesagt hätte? Wird das denn auch akzeptiert? Gruß Franky
     
  3. Lübecker

    Lübecker

    Ort:
    53° 52´01´´N 10°40´08´´E
    Kartenverkäufe:
    +2
    Du hattest geschrieben, wenn AK, dann 5 Millionen, nur müssten dann beide diesem Zustimmen. Bei dir klang es so, als wenn Werder dieses bestimmen könnte, und dem ist nicht so. Alternative wäre Vertragserfüllng bis '23 und dann ohne Garantie, daß es mit FC funktioniert und ohne Abfindung.
     

  4. ... und zwischen den Zeilen erkennt man:
    Alle haben ihre Stärken und Schwächen.

    Wie immer macht´s die richtige Mischung in der Abwehrreihe.

    Daher sollte das Gesamtniveau der Defensive schrittweise angehoben werden (über Verstärkungen & Training/verbesserte Abstimmung untereinander).
    Dieser Entwicklungs-Prozeß wurde ja durch Stark und Pieper bereits mit eingeleitet.

    Alle anderen Mannschaftsteile zu optimieren hilft ebenfalls, damit weniger gefährliche Gegenangriffe bis zur Abwehr durchkommen.

    Fabio Chiarodia hätte hier auch zu einem Baustein werden können; insbesondere in einer besser eingespielten und erfahreneren Defensive.
     
  5. Interessante Frage.
    Leos Vorteil ist: Vorne darf man sich mal ´nen Fehler erlauben.
    MV darf hinten nichts anbrennen lassen - Sonst klingelt´s.

    Ob MV auf einer Doppelsechs besser aufgehoben wäre? Spielaufbau kann er ja.
    Ich kann´s nicht abschließend beurteilen, denke aber als IV sollte Kopfballstärke bei den Pros weit vorne dabei sein.

    Und:
    Als Verteidiger in der BuLi kann ´ne ordentliche Portion Erfahrung nie schaden - Die fehlte (bekannterweise auch hausgemacht) FC.
     
  6. Lübecker: Ich glaube nicht, dass die Höhe der AK von dem Spieler kommt. Das wird sicherlich im Gespräch hin und her gehen. Irgendwann wird stopp gesagt. Je höher die AK für mich wäre, desto mehr schätzt der Club den Spieler wert. Ich glaube, dass Werder bei den AK´s noch in den 90ger oder 2000der festhängt. Da waren 2 Millionen noch recht viel. Jetzt bekommst du dafür vielleicht den rechten Fuß. Gruß Franky
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juni 2023
  7. Also ich als Laie vermag die Qualität von FC nicht einzuschätzen. Es wird hier geschrieben, als wenn er der neue Maldini der Italiener werden würde? Kann ja sein? Ich erinnere mich nur an den Kapitän der italienischen U23 Caldirola. Und seine Karriere verläuft übersichtlich. Wir werden es sehen ...
     
    Kappel1973 gefällt das.
  8. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +5
    Für mindestens 7 Mio. € Ablöse :D
     
  9. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +5
    Aus Ermangelung an Alternativen? :ugly:
     
    Weserpizarro24 gefällt das.
  10. Lübecker

    Lübecker

    Ort:
    53° 52´01´´N 10°40´08´´E
    Kartenverkäufe:
    +2
    Richtig, vom Spieler kommt es nicht, da sind die Berater davor. Je höher die AK, desto höher die Schwelle für den Käufer. Ich denke, Du hast es richtig geschrieben, mit dem hin und her, dafür heißt es Vertragsverhandlungen.
     
  11. Also doch den Wesergaard zurück holen :D
    Was macht eigentlich Djilobodji noch so :denk:
     
  12. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +5
    Ist er nicht irgendwo in der Türkei unter Vertrag? :confused:
     
  13. @Kappel1973 Genau das ist der Knackpunkt!
    Der Vertrag bis 2024 kommt zustande mit der AK. Gibt es keine AK, wäre der Vertrag mit sehr großer Wahrscheinlichkeit über zwei Jahre bis 2023
    (Volljährigkeit/Fördervertrag) gelaufen. Die AK und die Vertragslaufzeit bis 2024 hat es beiden Seiten ermöglicht die Entwicklung unter bestmöglichen Bedingungen zu betrachten. Diese Bedingungen waren aus Sicht des Spielers und des objektiven Betrachters offensichtlich nicht mehr gegeben.
    Zur Sicherheit bekommt der Verein eine "Ausbildungsvergütung" in Höhe von 2 Mio Euro. Eine höhere AK hätte wahrscheinlich dem Spieler
    die Möglichkeit genommen auf das jetzige "Szenario" und den damit verbundenen Alternativen zu reagieren. Er hätte, bezogen auf seine Entwicklung, eine Schlechterstellung erfahren. Im Sinne der Wahrung seiner Entwicklungsmöglichkeiten eine kluge Entscheidung.
    Ich sehe hier eine winwin-Situation für beide Seiten, mit dem Resümee das Werder leider nicht darstellen konnte bessere Bedingungen zu
    schaffen.
    Unabhängig von FC ist Werder gut beraten bessere Bedingungen zu schaffen, um die vermeintlichen Talente besser an sich binden zu können
    und da kommt der neue Kaderplaner Jahns, samt seiner Erfahrung ins Spiel.
     
    syker1983 gefällt das.
  14. Daran sieht man, dass dem Spieler (auch wenn er dort in der Jugend gespielt hat) der Verein relativ egal ist. Ansonsten hätte er einer höheren AK zugestimmt. Komisch ist immer nur, dass andere Teams höhere AK`s erziehlen und bei Bremen immer so niedrige Summen. Siehe ein Duksch oder auch ein Weiser. Der Berater des Spielers wird sicherlich ein Vorschlag gemacht haben. Der hätte auch 500.000 sagen können und Werder schlägt ein, weil sonst der Vertrag nicht verlängert wird. Die 2 Millionen hören sich viel an für einen 18 jährigen. Ist aber leider nicht mehr so. Ich schätze mal, dass in Gladbach ein 2stellige Millionenbetrag bei einer möglichen AK stehen wird. Gruß Franky
     
  15. Das ist eben auch eine Frage des finanziell machbaren. Gib FC 2mio € Jahresgehalt und den Beratern noch mal das selbe, dann stimmen sie auch einer höheren AK zu. Und dann gibt es eben die Vereine, zu denen Spieler auch unbedingt wollen. Ein Musiala z.B. braucht über keine AKs nachdenken, der ist genau dort wo nur eine handvoll Nachwuchsspieler überhaupt jemals hinkommen. Dazu stimmt das Gehalt und dann gibt es entweder keine AK oder eine über 100mio € oder so. Guck dir die erneute "Pleite" für den FC an, nach Wirtz verlieren sie das nächste Talent. Diesmal zwar nicht ablösefrei (falls sich ein Verein im Sommer für ihn findet), aber so furchtbar viel werden sie für ihn auch nicht bekommen (falls sie nicht ein Exempel statuieren wollen und ihn ein Jahr lang U21 spielen lassen). Wie ich hier schon beschrieben habe: Das ist mittlerweile das Los der Vereine auf mittlerer und unterer Ebene.
     
    syker1983 gefällt das.
  16. Daran sieht man halt auch, dass dem Spieler Werder relativ "egal" ist. Ansonsten käme eine höhere AK zustande. Baumann kann halt nicht verhandeln. Entweder er hausiert mit einem Preisschild der Spieler durch die Gegend oder er kennt die Preise nicht. Bei Füllkrug hieß es doch, dass ab 20 Millionen nachgedacht wird. Warum nennt man überhaupt den Preis?

    Für mich kommt das immer so vor: Wenn ein Verein 10 Millionen für Spieler X bietet und ein auf Mitleid macht, dann kommt Baumann entgegen und möchte nur 8 Millionen. Ich hoffe wirklich, dass mit Jahns jetzt ein Macher da ist, der weiß, wie das Geschäft funktioniert und das nötige Netzwerk hat.

    Gruß Franky
     
  17. Vergleich: Gladbach-Talent macht die Mücke! Diese Ablöse ist im Gespräch | GladbachLIVE
    Außerdem vergleichst du hier Birnen mit Äpfeln. es geht hier um die Auflösung von Förderverträgen bzw. erweiterte Förderverträge.
    Deine Feststellung bzgl. "... es ist ihm egal", kann man erweitern, wie von mir und anderen Usern hier bereits erwähnt, um
    ".... die Vereine haben nicht alles getan", um den "Talenten" die bestmöglichen Bedingungen für eine entsprechende Förderung
    zu verschaffen. Diese Verpflichtungen im Vertrag wie auch die Ausgestaltung obliegen beiden Seiten.
     
  18. bei so einem gespräch wäre ich gern mal dabei, um mal zu hören, was ein berater so rein fachlich von sich gibt - ich glaube, daß ein spieler allein gar nicht beurteilen kann, ob der berater für ihn gut sein wird - dafür braucht er dann leider auch wieder einen berater usw usw daß da von vereinsseite (dfl) und uefa noch nichts passiert ist, um diesen blutsaugern endlich mal daumenschrauben anzulegen
     
  19. liam

    liam

    Ort:
    Berlin
    Ich weiß nicht mehr, wer es geschrieben hat, aber ich fand den Verweis auf Luca Caldirodia ziemlich gut und passend.

    Und der Abgang von Simon Rolfes hätte auch nicht sein müssen.

    Aber eigentlich ist es eher das Versäumnis, dass ein Julian Brandt nie für uns gespielt hat.

    wenn man mal die Top Talente durchgeht, die uns durch die Lappen gegangen sind.
     
  20. Ich muss mich doch sehr wundern.
    Da glauben hier doch wirklich welche, für einen 18jährigen, mit nicht mal 90 Minuten Bundesligaerfahrung, müssen mindestens zweistellige Millionenbeträge fließen. Am besten noch hohe zweistellige..:denk:
     
    harlem24 gefällt das.