Es reicht ich kÖnnt kotzen

Dieses Thema im Forum "FC Schalke 04 - Werder Bremen" wurde erstellt von WolfsburgVirus, 20. November 2010.

Diese Seite empfehlen

  1. Also, wer gestern in der Veltins-Arena war und das ganze Spiel ertragen hat, der weiß mit Sicherheit, dass es so gegen den Abstieg geht!

    Im Übrigen hat der ganze Fanblock laut skandiert: Bis auf Wiese könnt ihr alle gehn!

    Die Ruhe hier in Bremen ist vorbei. Nur KA und TS haben es noch nicht kapiert. Mal sehen, wie wir gegen Tottenham untergehen. Frings rot, Wesley verletzt....:mad: O weh, O weh! Es ist so bitter!
     
  2. Judo

    Judo

    Ort:
    Wilshusen
    Kartenverkäufe:
    +60
    ??:confused:
     
  3. Er ist aufgrund der notbremse gesperrt.
     
  4. Judo

    Judo

    Ort:
    Wilshusen
    Kartenverkäufe:
    +60
    Achso, sorry. Dachte, das war auf den Kick auf Schalke bezogen. Alles klar, danke für die Aufklärung.
     
  5. :tnx:
    Richtig! Als Arnautovic zu uns kam, war geplant, dass er sich hier weiterentwickeln kann. Der Fehler lag doch darin: KATS waren der Meinung, dass im Zuge der erfolgreichen Spielmacher-Ersätze der letzten Jahre (Micoud-Diego-Özil..) der Abgang von Özil aus den eigenen Reihen kompensiert werden würde - vor allem durch Hunt und Marin. Und genau hier lag eine fatale Fehleinschätzung, weil beides noch Spieler sind, die mitten in ihrer Entwicklung stecken. Es war eigentlich abzusehen,dass man den Abgang des Top Scorers (27 Scorer-Punkte!) nicht ohne weiteres aus den eigenen Reihen auffangen könnte.
    Und jetzt, wo das vielen bewusst wird, steigen natürlich die Erwartungen an Arnautovic, allein schon deshalb, weil er 6,5 Mio gekostet hat und die Erwartungen mit der Ablösesumme zwangsläufig steigen.
    Ein Arnautovic alleine kann aber alle nicht alle Defizite in der Mannschaft ausgleichen, im Grunde ist sein Problem, dass er die nominell hochwertigste Neuverpflichtung ist und alle jetzt Wunder von ihm erhoffen. Solange aber der eingespielte Kader nicht funktioniert, wie soll dann ein Neuzugang funktionieren. Für Wesley gilt in etwa das gleiche, nur dass er sich außerhalb des Spielfeldes vorbildlicher benimmt.
    Wenn ich mir den aktuellen Kader anschaue, frage ich mich wirklich, was passiert ist. Im Grunde haben da nur noch Piza, Wiese und Merte (auch nicht mehr immer) gehobenes Bundesliganiveau. Alle anderen erwartet man doch eher nicht in einer Mannschaft, die sechs mal in sieben Jahre CL gespielt hat, sondern eher bei einem langfristigen Mittelfeld-Team der Liga.

    Und auch wenn ich keine Diskussion über die finanzielle Infrastruktur von Werder etc. anzetteln möchte,die Argumente sind ja bekannt, frage ich mich doch, was wir mit dem kompletten Geld gemacht haben.
    6 x CL mit Mindesteinnahmen von 15 Mio, Diego verkauft für 25 Mio, Özil für knapp 12 Mio, Klose für 12 Mio... Dazu einen der besten Ausrüsterverträge der Liga.
    Ich kenne die üblichen Argumente:
    - Werder hat nicht die gleichen Voraussetzungen,wie der BVB, der HSV und Co - das lasse ich gelten, da bewegen wir uns tatsächlich nicht in gleichen Welten.
    - Der aktuelle Kader verschlingt soviele Gehälter, die müssen auch gezahlt werden. Und da hört mein Verständnis langsam auf, denn wenn man sich das Team mal anschaut -unabhängig von den Leistungen auf dem Platz,sondern auch von den Namen her, dann frage ich mich tatsächlich, in welche Spieler wir solche Unmengen von Geld investieren. Dort sind gar nicht mehr massenweise Top-Spieler vorhanden, von denen man meinen sollte, sie verdienen ein Top-Geld. Darüber hinaus ist bekannt, dass Werder keine übermäßigen Gehälter zahlt und angeblich haben viele Spieler leistungsbezogene Verträge, ergo frage ich mich schon, was an unseren Spielergehältern und laufenden Kosten so exorbitant hoch sein soll, dass wir nicht ansatzweise so dazu in der Lage sind, einigermaßen zu investieren,wie es andere Vereine nach solchen Transfer und CL-Einnahmen wären.

    Im Grunde ist es wie in der freien Wirtschaft: wer zuviel riskiert und damit scheitert, der geht daran zugrunde. Wer aber zuwenig investiert, der wird langfristig ebenso vom Markt verschwinden. Und,auch wenn ich mich wiederhole, ich rede nicht von Transfers der Größenordnung 15-20 Mio, das ist für Werder schwer machbar. Wenn jedoch ein so offensichtlicher Bedarf an einer Stärkung der Defensive vorhanden ist und sich dies über Jahre andeutet, dann muss man einfach mal den Schritt gehen und sagen, wir investieren jetzt einen hohen Millionenbetrag in einen gestandenen Abwehrspieler. Unterm Strich ist das nämlich nicht viel mehr,als wenn man die Summen für die van Dammes, Abdennour und Silvestres dieser Welt zusammenzählt. So ein gestandener Mann hat häufig auch noch den Vorteil, dass er, wenn er nicht einschlagen sollte, allein aufgrund seines Namens noch einen gewissen Restmarktwert besitzt, sprich,man bleibt in der Regel nicht auf so jemandem sitzen.

    Ich sehe die Defensive da nach wie vor als dringlichstes Problem, denke aber auch, dass wir uns auf anderen Positionen nicht ausreichend verstärkt, oder zumindest verändert haben.
    Ich kenne kaum einen Verein, der aus so bescheidenen Möglichkeiten soviel gemacht hat wie Werder, aberich sehe auch kaum einen Verein, der die zwischenzeitlichen entstandenen Möglichkeiten,so in den Sand gesetzt hat.
    Wir stecken da in einer Spirale,die sich nach unten dreht, Abgänge von Leistungsträgern sind nicht zu vermeiden, neue potentiell starke Spieler verlieren das Interesse zu Werder zu wechseln, Sponsoren werden abgeschreckt und und und... Es geht schnell, da vieles zu zerstören, aber es dauert sehr sehr lange, das wieder auszubügeln. Und wenn man sieht, wie sehr sich auch die BL in Sachen Kommerz und auch Transfers anderen europäischen Ligen annähert, dann wird es noch schwieriger, einen erfolgreichen Neuanfang zu starten. Wenn wir nämlich erstmal BL-Mittelmaß sind und keine Top-Spieler mehr in den Reihen haben, dann sind die Voraussetzngen dieselben wie vor sieben Jahren - nur mit dem Unterschied, dass die Voraussetzungen vieler Konkurrenten enorm gestiegen sind und allein aufgrund der finanziellen Infrastruktur der Abstand zu diesen Teams noch schwerer wettzumachen ist, als in der Vergangenheit.

    So,jetzt ist mein kurzer Kommentar zu Arnautovic ausgeufert, aber was solls, er war ein guter Anlass um nochmal ausführlich drüber zu sprechen,wo bei Werder die Probleme liegen und welche Fehler in der Vergangenheit gemacht wurden.
     
  6. aLexX

    aLexX

    Ort:
    Oldenburg
    Kartenverkäufe:
    +23
    Sorry das ich das nun schreibe aber das muss einfach sein.

    Ich war gestern in der Veltins-Arena. Wir haben verloren na und? Es kann halt nicht jedes Jahr gut laufen. Und das wird dieses Jahr auch noch gut gehen. Nach der Rückrunde sind alle wieder an Bord und die Aufholjagd kann beginnen. Das wir nicht oben mitspielen werden ist klar aber ins obere Mittelfeld werden wir uns noch spielen.

    Leider ist das auch in unserem Verein so das wir zu viele Erfolgsfans haben die immer gleich fordern fordern und fordern und selber nix geben wie im Gästeblöck ihren Mund aufzubekommen um die Manschaft gemeinsam lautstark nach vorne zu schreien.

    Zu beginn war die Stimmung noch ganz gut und nach den Toren war nicht mehr viel los aber das ist ja normal. Nach einem 3:0 und wenig Zeit sieht es eben schlecht aus. Doch das Ende war die Krönung das ganze Spiel bekommen die Leute ihren Mund nicht auf und schreien dann am Ende bis auf Wiese könnt ihr alle gehen. Das sind keine Fans die sowas loslassen. Sowas motiviert unsere Manschaft nicht und bringt rein gar nix außer das sie noch mehr verunsichert werden.
    Vllt. sollen die Leute demnächst lieber zu Hause bleiben. Ich werde jedes Spiel weiterhin mitfahren und werde unsere Manschaft in guten wie in schlechten Tagen nach vorne schreien.

    Diese ganzen Jammertreats nerven langsam.
     
  7. Das problem ist nicht dass wir verlieren sondern wie wir verlieren.
     
  8. Meinst du mich?:D
     
  9. Ach immer diese selbsternannten Elite-Fans... süß.:rolleyes:
     
  10. Hab ich auch grad gemerkt dass sich das zweideutig anhörte.. nee, sorry! den vor dir! :)
     
  11. aLexX

    aLexX

    Ort:
    Oldenburg
    Kartenverkäufe:
    +23
    Ne mich meint er. Ist mir aber relativ egal^^

    Klar verlieren wir zu hoch. 1:0 wär besser. Nur die wichtigen Spieler fehlen. Naldo der der Abwehr sicherheit gibt und Pizza im Sturm der die Buden macht.
    Diese Saison haben wir schon fast soviele Tore kassiert wie in 2 Jahren zusammen.
     
  12. Das ist gut, denn mir hängt das Thema auch zum Hals raus - es kommt nämlich immer wieder!
    Also, einigen wir uns darauf, dass es nunmal sch*** war gestern und hoffen auf bessere zeiten.

    P.S.: lies meinen Namen mal genau. Ich bin kein er.

    Peace :beer:
     
  13. aLexX

    aLexX

    Ort:
    Oldenburg
    Kartenverkäufe:
    +23
    Tut mir leid. Sie meinte mich dann :p

    Das nervt nur das hier nach jeder Niederlage 102020 Treats auf sind. Wir wissen selber wie schlecht unsere Manschaft war und das es nur aufwärts gehen kann. Wollen wir alle hoffen das die Manschaft sich fangen kann und ab und zu auch wieder Siege gefeiert werden.

    So ich sag nun nix mehr hierzu :):beer:
     
  14. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    ...gebe ich hier nochmal einen Kommentar ab, dann verschwinde ich hier für lange Zeit, denn es gibt wichtigere Dinge im Leben als Fußball, viel wichtigere, vor allem GESUNDHEIT, wie ich es jetzt in meinem Familienkreis auf bittere Weise erfahren mußte...

    Zunächst zu Schalke:
    Ich bin keiner, der nur dann da ist und spottet, wenn es denen dreckig geht. O.K., ihr habt Werder lächerlich gemacht aber bewertet das im eigenen Interesse nicht über, nie wird für euch mehr ein Spiel einfacher werden als das gegen Werder. Ihr werdet definitiv am Ende nicht auf einem CL-Platz stehen und damit werden eure Probleme riesengroß... Viel Spaß mit diesen Problemen!

    Zu Werder:
    Das diese Saison gelaufen ist, dürfte wohl allen klar sein. Es geht jetzt einzig und allein darum, diese Saison noch vernünftig zu beenden und vor allem einen richtigen Abstiegskampf zu vermeiden.
    Ich hoffe, das in der Rückrunde Pizarro und Naldo wieder fit zur Verfügung stehen, das Werder dann keine internationalen Spiele mehr hat (ja!, denn das wäre eine Katastrophe im Hinblick auf die BL bzgl. der Einstellung vieler Spieler!) und das sich das vorhandene Personal nochmal zusammenreißt.

    Danach gibts für mich nur noch eine Möglichkeit:

    DER TOTALE UMBRUCH! Und wenn das KATS anders sehen, dann wird das ganze im Fiasko enden, nicht nur für Werder, sondern auch für diese beiden!

    Prinzipiell bin ich der Meinung, das man mit KATS diesen Umbruch machen sollte. Schaaf passt wunderbar zu Werder und ich traue ihm so etwas durchaus zu. Aber auch er muß gewisse Dinge an sich verändern, vor allem seine Sturheit endlich ablegen. Es müssen grundlegende Dinge verändert werden, vor allem die über viele Jahre völlig in den Hintergrund gestellte Defensive.

    Der Zeitpunkt im Sommer ist wie geschaffen für diesen Umbruch. Es laufen viele Verträge von Spielern aus, deren Leistung in keinem Verhältnis zu ihrem Gehalt mehr stehen.
    Man MUß sich von Spielern wie Jensen, Pasanen, Boenisch, Almeida und Frings trennen. Ja, auch von Frings, bei dem zwar (meistens) die Einstellung stimmt, der aber altersbedingt im zentralen Mittelfeld völlig überfordert ist. Wir können uns nicht leisten, ihm einen Spieler zur Seite zu stellen, der seine Schnelligkeitsdefizite ausgleicht.
    Wenn man diese auslaufenden Spielerverträge nicht verlängert, werden zudem riesige Gehaltsresourcen frei.

    Zudem laufen die Verträge von Wiese und Merte in 2012 aus. Wenn man noch eine vernünftige Ablöse erzielen will, sollte man sich auch von diesen beiden trennen.
    Vor allem von Merte. Abgesehen davon das ich den Eindruck habe, das dieser nicht mehr mit ganzem Herzen bei Werder dabei ist, ist seine Entwicklung besorgniseregend. Erst Stagnation seiner Leistung letztes Jahr, jetzt sogar ein Rückschritt. Es wäre wohl für beide Seiten das beste, sich im Sommer zu trennen. Vielleicht gibt es sogar noch eine hohe Ablöse für ihn.

    Bei Wiese ist die Situation anders. Die Leistung stimmt, er ist ein absoluter Toptorwart, allerdings dementsprechend auch mit anderen Ansprüchen. Sollte hier ein Topablöseangebot eines anderen Vereins (Bayern?) eintreffen, sollte man es annehmen. DENN auf dieser Position haben wir gleich zwei Riesentalente in der Hinterhand (Miele u. Wiedwald), die sofort in der BL ihren Mann stehen werden, davon bin ich fest überzeugt!

    Zudem sollte man irgendwie versuchen, sich von den Großverdienern Hunt (dem wohl jetzt endgültig der "Durchbruch nicht mehr gelingen wird, für die Leistungen in dieser Saison gibts absolut keine Entschuldigungen u. Ausreden mehr!) und Borowski zu trennen, was aber schwer werden wird. Bei Silvestre ist sicherlich eine einvernehmliche Lösung möglich, Prödl muß auch auf den "Prüfstand".

    Das wären natürlich eine Menge Abgänge, die natürlich kompensiert werden müssen. Hierfür würde allerdings dann auch eine Menge Geld zur Verfügung stehen, welches diesesmal UNBEDINGT komplett in den Kader investiert werden muß. Sparen wäre diesmal glatter Selbstmord.

    Bei der Auswahl der neuen Spieler muß vor allem auf Tugenden wie Teamgeist, Leidenschaft, richtige Einstellung zum Beruf, "Hunger" auf Erfolge und Kampfbereitschaft gelegt werden. Schade, ich wiederhole mich dabei, das man Niemeyer nicht mehr wollte. Der hatte diese Tugenden, mit der er allerdings in das jetzige Team so gar nicht mehr passte...
    Seltsam auch, das er seit er von Werder weg ist gar nicht mehr verletzt ist...aber unsere medizinische Abteilung ist wohl ein eigenes Thema...auf das ich jetzt nicht mehr eingehen werde, obwohl mir im Fall Pizarro da wieder die Galle hochkommt...

    Zum künftigen Kader:
    Im Tor wären wir mit Mielitz u. Wiedwald (sowie Vander als Notfallreserve) über viele Jahre hinweg top besetzt.

    In der Abwehr sollten um die erfahrenen Naldo und Fritz einige neue Spieler geholt werden, deren Stärke auch die Defensive ist! Zudem ein D. Schmidt von der zweiten Mannschaft, schlechter wie Prödl ist der nicht!

    Im defensiven MF sind wir mit Bargfrede (der kommt aus seinem derzeitigen Tief wieder raus, das durchlebt jeder "Emporkömmling" mal) und Wesley gut aufgestellt. Zwei Alternativen müssen jedoch her, unter denen eine richtige "Kampfsau".
    Im offensiven MF muß richtig investiert werden, da haperts ganz gewaltig nach Diegos und Özils Weggang und den katastrophalen Leistungen eines Hunt. Als Ergänzung dazu Felix Kroos.

    Im Sturm würde ich Marin wieder als hängende Spitze wie in der Vorsaison spielen lassen, da kommen seine gravierenden Defensivdefizite nicht so zum Tragen, neben der erfahrenen "Säule" Pizarro. Dazu Arnautovic (der jedoch unbedingt sein Pflegma abstellen muß), das ganze ergänzt durch zwei Talente (Futacs?, Testroet?).
    Übermäßig groß muß der Kader nicht sein, da wir ja höchstwahrscheinlich in der nächsten Saison keine internationale "Belastung" haben werden.

    Das ganze braucht dann natürlich etwas Zeit um zu wachsen. ICH hätte diese Geduld, wenn dann endlich wieder eine Mannschaft mit Herz und Leidenschaft auf dem Platz steht, die bereit ist, sich für Werder zu zerreißen.

    Die derzeitige Mannschaft mit der derzeitigen Einstellung tue ich mir nicht mehr an, sowas kann und will ich nicht mehr sehen. Lustlose, hochbezahlte Spieler, die nicht willens sind, sich neunzig Minuten (oder hundertachtig) in der Woche mal den Arsch aufzureißen für ihren Club, Arbeitgeber und die Fans.
    Wer sich das noch antut und auch noch Geld dafür bezahlt, ist selber schuld. So blöd bin ich nicht mehr! Sehr gut und vielleicht hilfreich wäre mal ein kompletter Zuschauerstreik bei einem Heimspiel, aber den wird es wohl leider nicht geben...

    Soweit meine Meinung. Auf evtl. Kommentare anderer User werde ich nicht mehr reagieren. Ich ziehe mich jetzt komplett hier zurück (viele wirds wohl freuen...), die privaten Probleme haben jetzt absolute Priorität. Fußball ist sowas von unbedeutend und unwichtig dagegen...

    Ein letzter Gruß vom
    Werder-Oldie
     
  15. :tnx::tnx::tnx:
     
  16. Darauf trink ich einen und stimmte zu... :beer: :tnx: :tnx: :tnx: :beer:
     

  17. Tolles Statement,

    vor allem die Aussage für die medizinische Abteilung. Hoffentlich wird so etwas mal vom Aufsichtsrat gelesen.
     
  18. Recht hat "Werder-Oldie" trotzdem. :(
     
  19. Genau richtig... man kann auf Schalke verlieren, keine Frage. Aber so wehrlos - das ist allein Ein- und Aufstellungssache von Schaaf. Tottenham hab ich eh schon abgehakt - aber wenn wir gegen St. Pauli zu Hause nicht gewinnen, dann: bitte, bitte Herr Schaaf nehmen Sie Ihren Hut!!!
     
  20. @ Werder Oldie: :tnx:

    Alles Gute für die Familie!!!