Erdbeben und Tsunami in Japan

Dieses Thema im Forum "Off Topic" wurde erstellt von werder-w, 11. März 2011.

Diese Seite empfehlen

  1. Felissilvestris

    Felissilvestris

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +7
    Natürlich ist Lobbyarbeit nicht ohne Einfluss. Deswegen sollte man sich aus möglichst vielen Quellen informieren. Das versuche ich zum Beispiel - so weit möglich - immer. Nur schau dir an, was die Lobbyarbeit beispielsweise von Solarworld angerichtet hat. Wir subventionieren in Deutschland Photovoltaikanlagen, die alles andere als Öko sind, und das obwohl Deutschland für die Solarenergie denkbar ungeeignet ist.
    In Deutschland sollte man sich auf die Offshore Windenergie konzentrieren. Und dann mal schauen was wir so in den nächsten Jahren noch so aus dem Hut zaubern.
     
  2. Yps-Gimmick

    Yps-Gimmick Wetten, dass? - Moderator

    Das macht man ja auch. Allerdings war es ein denkbar falsches Signal, die veraltete und unsichere Atomenergie zur "Brückentechnologie" und den Beschluss als "Meilenstein der Wirtschaftsgeschichte" (O-Ton Brüderle) zu erklären. Selbst der Sachverständigenrat der Bundesregierung für Umweltfragen hat es für einen Fehler gehalten. So sinkt der Druck zur Weiterentwicklung neuer Technologien und bindet anderweitig notwendige Investitionen. Dagegen ist auch vom Volumen her die Solarworldgeschichte ein feuchter Furz.
     
  3. Du weißt schon wo Fukushima und wo China liegen? Und dass die Franzosen ihre Anlagen so gerne an der Ostgrenze bauen, hat auch damit zu tun, wer mit dieser Ernergie versorgt wird.
     
  4. Felissilvestris

    Felissilvestris

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +7
    Was hättest du denn stattdessen gemacht? Hättest du dreißig neue Kohlekraftwerke gebaut? Nochmal wir werden trotz der zunehmenden Ernergieeffizenz einen noch höheren Energieverbrauch haben. In den nächsten Jahren kommen die ersten Serienelektroautos auf den Markt.
    Und die Solarworldgeschichte ist eben kein feuchter Furz, wenn man sich mal mit der Photovoltaik, der Produktion der Anlagen und der Entsorgung beschäftigt.
     
  5. Lingen II geht als letztes vom Netz. (Bisherige Laufzeit war auf 2020 beschränkt, nach der Laufzeitverlängerung: Weiß ich nicht.) Baujahr 1988!
    Lingen I ist bis auf das Reaktorgebäude zurückgebaut! Vollständiger Rückbau ab 2013!
     
  6. Felissilvestris

    Felissilvestris

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +7
    Danke. Dann wird Lingen II wahrscheinlich bis 2030 laufen.
     
  7. Na warum vermutet man denn, dass das sein könnte? Sehr interessant, wo doch angeblich alles durch den Wind Richtung Osten über den Pazifik getrieben werden soll. :rolleyes:
     
  8. Felissilvestris

    Felissilvestris

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +7
    n-tv meldet gerade im Laufband: "Keine Kernschmelze in Fukushima 1"
     
  9. Yps-Gimmick

    Yps-Gimmick Wetten, dass? - Moderator

    In Sachen Effizienz und Sauberkeit stark verbesserte Kohlekraftwerke wären eine Alternative. Dazu auch dezentrale Stromgewinnung mit Biogasanlagen (und ich meine nicht die, für die jetzt extra Mais angebaut werden muss). Kraft-Wärme-Kopplung, Tiedenhubkraftwerke, Offshorekraftwerke und und und. Alternativen gibt es, aber die müssen weiterentwickelt werden. Aber man hat genau denjenigen, die darin investieren wollten und wollen durch die Laufzeitverlängerung die Investitionssicherheit genommen. Und das ist kein Ökogeschwätz. Und diese Auswirkungen zusammen mit der Gefahr durch die Atomkraft und die Abhängigkeit daraus (denn unser Uran kommt aus Russland, dem Garanten sicherer Energieträgerzufuhr) sind vergleichsweise von größerem Einfluss, als Solarworld, das ich im Übrigen hier überhaupt gar nicht verteidige.
     
  10. Felissilvestris

    Felissilvestris

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +7
    Und wo willst du diese ganzen Kraftwerke und die benötigten Netze bauen? Ich erinnere hier gerne daran, dass die swb vor vier bis fünf Jahren ein neues effizienteres Kohlekraftwerk in Bremen bauen wollte und dafür das alte vom Netz nehmen wollte.
    Und jetzt rate mal warum die swb das Vorhaben aufgegeben hat.
     
  11. Yps-Gimmick

    Yps-Gimmick Wetten, dass? - Moderator

    Z.B. dort wo die alten Großkraftwerke in den nächsten Jahren ohnehin ersetzt werden müssen. Und ich gehe davon aus, dass man irgendwo in diesem Land noch ein paar Fleckchen Erde finden wird, wo ein Kohlekraftwerk hinpasst.

    Aus wirtschaftlichen Gründen hat sie es aufgegeben. Hat den Grünen auch damals einigen Ärger in der Koalition erspart. Und jetzt?
     
  12. Japans Regierung: Lage "vermutlich sehr ernst". (Laut n-tv-Banner)
    Was ist das denn für ein Mist! Mit solch einer Äußerung kann man ja viel anfangen und beruhigt ungemein!
     
  13. Felissilvestris

    Felissilvestris

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +7
    Blödsinn. Die haben die Bürgerschaftswahl 2007 abgewartet. Zuvor war man voll in den Planungen. Als die Grünen in die Regierung gingen, war es aufeinmal nicht mehr wirtschaftlich.

    Aber es läuft doch bei all diesen Vorhaben nach dem Motte: "Wasch mich, aber mach mich nicht nass"

    Keiner will ein Windrad in seiner Nähe haben, geschweige denn ein Kohlekraftwerk oder gar neue Stromleitungen.
     
  14. petter

    petter

    Kartenverkäufe:
    +89
    Zur Berichterstattung: Dass bei Katastrophen/Unglücken auf mögliche Deutsche Opfer hingewiesen wird, hat doch einfach den Grund der Information für mögliche Angehörige. Das betrifft zwar sicher immer nur ne Handvoll Hörer/Zuschauer/Leser, doch wer gerade Familie/Freunde in Japan hat (oder zB auch bei einem Flugzeugunglück jemanden, der eben ebebfalls dorthin fliegen wollte), ist über so eine Information froh. Das heißt ja nicht, dass Deutsche wichtiger wären als andere.

    Und ob bei einer Atomkatastrophe auch für Deutschland Gefahr bestünde, interessiert die meisten Deutschen eben genauso wie die Katastrophe selbst. Verständlicherweise, wer will nicht wissen, ob für ihn Gefahr bestejt?! Ich finde solche Informationen nicht verwerflich.


    Zum Unglück: Je mehr man guckt und online liest, desto verworrener werden die Informationen zurzeit... Ich hoffel wie so viele auch, dass sich nach der schlimmen Naturkatastrophe die atomaren Auswirkungen in Grenzen halten werden.
     
  15. Yps-Gimmick

    Yps-Gimmick Wetten, dass? - Moderator

    So lautet die offizielle Erklärung und die bisherigen Ausgaben waren damit Sunk Cost. Der zu erwartende steigende Strompreis hat den Business Case verschlechtert und die swb wollte auch verstärkt in Richtung Biomasse investieren. Das ist vielleicht nicht so reißerisch und politisch opportun, wie jetzt wieder mit Parteiwahlkampf zu beginnen, aber durchaus nicht unüblich. Was ist denn Deine Quelle, wonach die swb ca. 10 Millionen Euro abschreibt, weil sie neuerdings den Konflikt mit den Grünen scheut?

    Den Schuh ziehe ich mir nicht an. Ein Stadtteil des Ortes in dem ich jetzt wohne wird gerade weggerissen für Braunkohletagebau, in meiner Heimat steht ein Kernkraftwerk nebenan und in mein Heimatdorf kommen immer mehr Windkraftanlagen. Ist halt so, denn der Strom muss irgendwo herkommen. Aber dennoch mache ich mir Gedanken, wie es langfristig für alle weitergehen kann, auch für meine Kinder und Enkelkinder. Und da habe ich keine Lust mit dem immer gleichen Gerede von Alternativlosigkeit und angeblicher Sicherheit einer Technologie zu vertrauen, bei der weder Produktion oder Betrieb, noch die Entsorgung langfristig sicher sind. Und subventioniert wird die Atomkraft im Übrigen auch noch, das wird ja gerne mal übersehen.
     
  16. Selbstverständlich kann und soll auch über die Auswirkungen für Deutschland und deutsche Staatsbürger berichtet werden.

    Die Frage ist aber _wie_ dieses passiert.

    Hier mal ein passendes Beispiel wie man es nicht machen sollte:

    http://steiermark.orf.at/stories/503936/ :stirn:
     
  17. danixx13

    danixx13

    Ort:
    Köln
    Kartenverkäufe:
    +2
  18. Gäbs ein Erdbeben in der Türkei würde man ähnliche Statements von manch einem nicht ganz so belichtetem deutschen User lesen dürfen. So ist das nun einmal in jeder Gesellschaft..

    Soll das nun natürlich nicht rechtfertigen oder entschuldigen..
     
  19. werdertante

    werdertante

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +1
    manche amis sind so doof, dass es weh tut. :wall: