Dominik Schmidt

Dieses Thema im Forum "Archiv - Spielerthreads ehemaliger Werderaner" wurde erstellt von Pala, 19. Juni 2009.

Diese Seite empfehlen

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Jack

    Jack

    Ort:
    Heute hier, morgen dort
    Kartenverkäufe:
    +15
    Na ja, sein Vertrag läuft schließlich in gut drei Wochen aus. Da finde ich es schon verständlich, dass das Thema aktueller ist.
     
  2. Anis

    Anis

    Ort:
    138 km vor Bremen
    Kartenverkäufe:
    +47
    Also wenn die Aussagen wirklich aktuell von Allofs sind und so stimmen, ist fraglich, warum der Berater dann laut rumtönte, dass die Verlängerung so gut wie fix sei.
     
  3. haha, was glaubt der eigentlich wer er ist? der kann doch froh sein überhaupt nen profivertrag zu bekommen, und soll erstmal beweisen das er mehr wert ist! so ein gieriger kleiner scheißer. dann soll er nach bochum oder nen anderen hinterhofverein gehen. sack reis in china ist interessanter :thumb:
     
  4. Tyson81

    Tyson81

    Ort:
    Marl
    sowas nennt man nicht verarschen sondern einzelvertragliches verhandeln...Solange es nicht für das kollektiv gemacht wird muss man dies tun.

    Ob das in Relation zu seinen Leistungen/Standing steht weiß ich nicht...
     
  5. Mich verwundert der Bild-Artikel irgendwie. Hieß es nicht vor ein paar Tagen von Dominiks Berater, dass es nur noch Kleinigkeiten zu klären geben? :confused:
    Oder verwechsele ich da irgendwas?
     
  6. Thorsten

    Thorsten

    Ort:
    Göttingen
    Kartenverkäufe:
    +1
    Wenn das stimmen sollte, dann soll er sich zum Teufel scheren. Ich hoffe Allofs zieht dann die richtigen Schlüsse aus den Verhandlungen. Außer ein paar durchschnittliche Spiele hat er noch nicht viel geleistet. Der soll erst mal eine BL Saison durchspielen und dann kann man weiter reden.

    Ich würde sagen ab nach Bochum 2. Liga spielen...
     
  7. Tyson81

    Tyson81

    Ort:
    Marl
    :tnx:Nein da liegst du richtig bzw. haber ihc ähnlich gelesen und in Erinnerung.

    @ll: Jeder der schonmal seinen eigenen Arbeitsvertrag ausgehandelt hat sollte wissen das eine solche Verhandlung (Säbelrasseln, Pokern etc.) durchaus zum Grundreportaire (schreibt man das so?) gehört.:beer:
     
  8. Thorsten

    Thorsten

    Ort:
    Göttingen
    Kartenverkäufe:
    +1
    Ich glaube man sollte bei Gehaltsverhandlungen aber auch etwas selbstkritisch sein und nicht Dinge verlangen, zu denen der Nachweis noch nicht erbracht ist. Ich jedenfalls kann nicht erkennen, dass Schmidt Leistung für mehr 42000 Euro Brutto im Monat bringt. Da fallen mir noch einige 2. Liga Spieler ein die mehr drauf haben und ggf. weniger verdienen. Er hat ganze 12 BL Spiele und davon nicht mal alle über 90 min.

    Mir ist die Art der Verhandlung einfach unsympathisch und das bei einem so jungen ungeschriebenen Blatt.
     
  9. Ich find's ja fast noch krasser,dass man mal von einer Vertragsverlängerung und dann wieder von einer Nicht-Vertragsverlängerung hört. Und das nahezu im Stundenwechsel. Wenn ich mir das Zitat des Beraters gegenüber der Syker Kreiszeitung ansehe (und ich habe keinen Zweifel, dass dies so auch gesagt wurde, denn so dreist lügt selbst die Bild nicht), dann habe ich mittlerweile doch starke Zweifel, dass es im Falle des Hin-und-Hers um Schmidt an der abgrundtief bösen Beratung eines doch so medienunerfahrenen Spielers liegt ... hatte mich trotz oder vielleicht auch gerade wegen des Hickhacks um seine Person eigentlich über die vermeintlich in trockene Tücher gehüllte Verlängerung gefreut. Umso unerfreulicher dann das. Na ja, es wäre andererseits auch kein allzu großer Verlust, wenn der "Aufsteiger der Saison" zum VFL oder den Rangers wechselt.

    @Tyson: Grundrepertoire
     
  10. Servus machs guat........

    und Tschüüüüüüüssssss!!!
     
  11. Ich sehe die ganze Sache mit Schmidt, im Gegensatz zu vielen meiner Mitschreiber, als durchweg positiv und als eine art "natürliche Auslese". So erfährt uns Klausi ganz nebenbei von unseren Nachwuchskickern sie sehr ihnen Werder Bremen am Herzen liegt.
    :D
     
  12. hammer1975

    hammer1975 Guest

    2. Liga ... Dominik ist dabei :applaus:
     
  13. Ruby

    Ruby

    Ort:
    28205 Bremen
    Kartenverkäufe:
    +14
    Also langsam geht mir das auch auf den Ast. 500.000€*Gehalt (wenn das so stimmen sollte), finde ich durchaus angemessen, wenn nicht sogar schon "viel". V.a. für die Rolle, die er eben spielen wird.
    Ich blick allerdings auch nicht, wieso der Berater sagt, dass es quasi fix ist und dann auf einmal heißt's, ja, ne doch nicht.
    Meine Fresse (und ich war ja schon immer eher ein Befürworter von DS), aber jetzt reicht's mal und ich hätte gerne endlich mal eine endgültige Entscheidung. Ob das jetzt für oder gegen Werder ist, ist mir jetzt auch wumpe, hauptsache, dieses Hin und Her hört mal auf.
     
  14. :tnx::thumb:
     
  15. Mehr ist im Moment eine völlig überzogene Forderung, er sollte sich erst einmal wirklich durchsetzen bevor er mehr verlangt... vllt. könnte man mehr Gehalt an die Anzahl der Einsätze koppeln, das wäre für beide Seiten doch ein tragbarer Kompromiss. Wenn er sich dann nicht durchsetzen kann bleibt´s halt dabei...
     
  16. Pan#99

    Pan#99 Guest

    Vor allem frage ich mich, mit welchem Recht er diesen Betrag und mehr fordert... :D

    In Bochum und London wird er diese Menge an Geld sicher nicht bekommen.
     
  17. Pan#99

    Pan#99 Guest

    Vor allem ist es beunruhigend, da ein Umbruch nur dann Sinn macht, wenn man um ein bestehendes Gerüst herum ein neues Team aufbauen kann.

    Hierzu wäre es wichtig, die wichtigsten Spieler langfristig an den Verein zu binden. Für Werder wäre es unheimlich wichtig, zu wissen, dass man mit Wiese, Mertesacker, Naldo (wenn gesund), Marin, Wesley, Ekici und Pizarro planen kann.

    Diese Spieler sind es, um die ein neues Team aufgebaut werden sollte, und ihre Verträge sollten analog zur langfristigen Bindung von Top-Talenten wie Thy, Trinks, Trybull, Aycicek, Röcker und Füllkrug und Mielitz absoluten Vorrang genießen.

    Wenn diese Baustellen abgearbeitet sind, kann man sich Spielern wie Fritz, Hunt, Wagner, Arnautovic (der, wenn er sich in den Griff bekommt auch ein Schlüsselspieler sein könnte), Avdic, Silvestre, Boenisch, Pasanen, Borowski und Bargfrede kümmern, während man sich bei jedem Neuzugang sicher sein sollte, dass er stärker ist, als die zuletzt genannten.

    Ein Dominik Schmidt stellt für Werder keinen besonderen Wert dar - und genau das ist es, was mich seit Wochen aufregt, wenn ich an die Personalpolitik des SV Werder denke. Es fehlt ein wenig die Struktur.
     
  18. Das ganze ist mir auch zu viel Kasperltheater. Kann es sein, dass der auch nen schlechten Berater hat, der meint er müsse hier auf Medienecho machen? Oder hat er selber ein wenig Profilneurose? Er ist nun Mal kein Messi....was nicht heißt, dass ich nix von ihm halte.
     
  19. yilmaz

    yilmaz

    Ort:
    NULL
    Nun, ich finde auch, dass 500.000 für Dominik Schmidt vielleicht etwas zu viel des Guten sind, allerdings denke ich, dass Verhandlungen immer so, oder so ähnlich ablaufen. Da wird geprotzt und geschachert um jeden Cent; man bekommt es nur nicht so mit.
    Ich finde es viel bedenklicher, dass die ganze Geschichte von der Geschäftsführung zu den Medien durchgesickert, respektive durchgereicht wird und damit eskaliert.
    Den Spieler jetzt öffentlich an den Pranger zu stellen und damit die Fans gegen ihn aufzubringen ist auch nicht die feine englische Art.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.